gesichtswasser diy thumbnail
Kommentare 17

DIY Gesichtswasser: Eins schonend, eins PENG (+ Rasierwasser)

Die kalte Jahreszeit ist laut Kalender ja schon eine kleine Weile vorbei. Und ganz bald wird sicherlich auch überall die Sonne strahlen, sodass wir uns langsam darauf einstellen müssen unsere Pflege daran anzupassen. Im Winter ist meine Haut, besonders um die Nase herum und an den Wangen, sehr trocken. Auch meine Kopfhaut schuppt wenn es kalt ist gerne mal vor Trockenheit. Deshalb ist es wichtig unsere Haut vor solchen Einflüssen zu schützen.
Heute geht es allerdings in die Vorbereitung für den Sommer. Bei hohen Temperaturen kommen wir ums Schwitzen nicht drum herum. Unsere Gesichtshaut ändert sich, manche von uns leiden unter stark fettender Haut und Unreinheiten. Bei mir selbst beobachte ich jeden Sommer die ölige T-Zone im Gesicht, gefolgt von dem ein oder anderen Pickelchen, samt Rötungen…
Deshalb bin ich überzeugte Gesichtswasser-Nutzerin, besonders in dieser Zeit.

DIY Gesichtswasser vegan Kosmetik Toner Rezept 2

Veganes Gesichtswasser für fettige und unreine Haut

Die Zutaten dafür sind recht simpel, aber doch sehr wirksam. Vorab sei gesagt, dass dieses Gesichtswasser auf keinen Fall täglich angewendet werden sollte, denn es trocknet die Haut aus. Stimmt das Rezept gegebenfalls auf eure Gesichtshaut ab. (Zutaten: Bild links)
Ihr könnt die Mengenangaben natürlich nach Belieben variieren und an das Gefäß anpassen, in das ihr das Wässerchen füllt. Gut geeignet sind Sprühfläschchen. Ich benutze im Moment eine Flasche von Lush wo zuvor das Lush Tea Tree Water drin war. Mir ist die Flasche allerdings schon fast zu groß, da ich das Gesichtswasser gerne öfter frisch mixen möchte.

Wodka ist enthalten, da es einerseits natürlich konserviert (je nach Höhe des Ethanol-Gehalts) und zudem adstringierend, also zusammenziehend, auf die Poren wirkt. Hauptsächlich dient der Wodka hier aber als Emulsion. Öl und Wasser sind normalerweise nicht mischbar. Der Alkohol verbindet das Teebaumöl und das Wasser miteinander.
Bio-Teebaumöl (Melaleuca aetheroleum) wirkt entzündungshemmend und bekämpft außerdem Rötungen im Gesicht. Ihr könnt es übrigens auch gut für die Kopfhaut nutzen, allerdings am Besten mit Wasser verdünnt.
Optional kann man jetzt noch ein gut duftendes Öl, eine Essenz, vielleicht auch einen passenden Kräuter-Auszug beimischen.

DIY Gesichtswasser vegan Kosmetik Toner Rezept RasierwasserDie schonende Variante: Veganes Gesichtswasser für jeden Tag

Jetzt wird es ganz simpel, aber trotzdem überaus wirksam. (Zutaten: Bild rechts) Ich bin ja bekennender Apfelweinessig-Fan und habe daher immer eine Pulle zuhause. Da ich mir das Zeug ins Gesicht und auch in die Haare gebe, ist mir Bio-Qualität äußerst wichtig. Ungerne möchte ich Pestizidrückstände auf meiner Haut wissen. Apfelweinessig wird seit Jahrtausenden von Menschen aus aller Welt als Heilmittel benutzt. Ein Beispiel sind die Babylonier, die den Essig tatsächlich schon 5000 Jahre vor Christus zu schätzen wussten.
Für das Gesichtswasser sind folgende Eigenschaften wichtig: Der Apfelweinessig gleicht den PH-Wert der Haut in Richtung der basischen Werte aus, er glättet die Haut und wirkt antibakteriell. Auch auf Sonnenbrand macht sich seine lindernde Wirkung bestens. :)
Zusammen mit dem Wasser wird daraus mein Lieblingsgesichtswasser. Schonened, wirksam, selbstgemacht, günstig, vegan, tierversuchsfrei, kein Verpackungsmüll. <3

Für die Männer: Apfelweinessig macht sich hervorragend als Rasierwasser!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

17 Kommentare

  1. Hallo :)

    Schöner Artikel, vielen Dank dafür.

    Was Teebaumöl angeht, so habe ich eine extra Website dafür erstellt :) teebaumoel.net, vielleicht will ja der ein oder andere ein bisschen Hintergrundinformationen über Teebaumöl.

    LG
    Mina

  2. Ich bin leider immer so unmotiviert, was das Selbstmischen von Kosmetik und Pflege angeht. Obwohl die „schonende Alternative“ wirklich verdammt einfach zu machen wäre. Lust darauf hätte ich ja schon. Mal sehen, ob ich meine Faulheit besiegen kann und mir mal Apfelweinessig zulege. ;)

    • Erbse

      Hey Karo :)

      Kann ich verstehen. Ich probiere zwar schon viel aus, aber das meiste halte ich auf Dauer nicht durch, weil ich ebenfalls zu faul bin. ;D
      Beim Apfelessig klappts bei mir aber glücklicherweise ganz gut, da ich damit ja auch meine Haare spüle und die Flasche eh im Bad rumsteht. Immer griffbereit.

      Liebe Grüße

  3. Das ist ja toll! Muss ich auf jeden Fall ausprobieren während ich in Deutschland bin und billigen Vodka kaufen kann (als ob ich es mir in Norwegen, dem Land mit den hohen Alkoholsteuern, leisten könnte mir Vodka ins Gesicht zu schmieren! :D)

    Was für ein ätherisches Öl hast du denn genommen? Ich würde das dann auch hier kaufen gehen. Habe sowas nicht in der Gegend rumstehen >.< aber ich will auch nicht nach Teebaumöl miefen!

  4. Kleine Chemikerin

    „Der Apfelweinessig gleicht den PH-Wert der Haut in Richtung der basischen Werte aus, er glättet die Haut und wirkt antibakteriell. “

    Kleine Chemikerkritik: Apfelessig ist sauer, also gleicht er wenn dann basische Rückstände von Seifenreinigung wieder zum sauren pH (pH nicht ph oder PH^^) der Haut hin aus. Gut ist das so oder so ^_^

    Ich mag den Apfelessig, manchmal, auch wenn er an meiner Haut nicht so viel macht. Da habe ich den wegen meiner Essigwürmer-Kulturen eh immer^^
    In die Haare trau ich mich seit einem unangenehmen Erlebnis, wo mich die Wespen sehr interessant fanden (waah!) nicht mehr.

    • Ego

      Scheint so, als wäre Apfelwein- und Apfelessig das Gleiche, sieht mir zumindest nach ’ner kurzen Googlerecherche so aus. Diese Angabe ist allerdings ohne Gewähr. ;)

      Ich persönlich komme mit Apfelessig (aber vielleicht ist es ja auch der Falsche, s.o.) im Gesicht nicht so gut klar. Irgendwie scheint mir das meine Poren noch zu erweitern. Jedenfalls kommen mir meine Mitesser auffälliger vor.
      Aber das andere Rezept probiere ich vielleicht beizeiten mal aus – obwohl ich die Gerüche sowohl von Vodka als auch von Teebaumöl nicht besonders appetitlich finde.

  5. Dass ich noch nicht auf diese Idee gekommen bin! Vielen Dank hierfür =)

    Werde ich die Tage mal austesten. Mische ja schon Kuren und Leave-Ins für die Haare zusammen sowie Gesichtsmasken, da kann ich auch gleich Gesichtswasser anrühren.

    Was könnte man denn statt Apfelweinessig noch nehmen? Ich mag den Geruch eigentlich nicht so sehr…

    LG

  6. KIm

    Ich habe den Eindruck meine Haut mag Apfelessig, beruhigt…allerdings mag ich den Geruch auch nicht so gern und vor allem rutscht dann mein Freund von mir weg.
    Ich hab gelesen grüner Tee soll gegen den Geruch helfen, hat damit jemand Erfahrung gemacht?
    Zumal grüner Tee ja sowieso ein kleines Allheilmittel ist ;)

  7. TiniYogini

    Die schonende Variante des Gesichtswassers ist perfekt für meine sensible Haut!
    Ich vertrage den Apfelessig sehr gut.
    Vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp!!!

  8. Pingback: Meine vegane Gesichtspflege | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  9. Ich finde es gut, dass du dich der Industrie nicht hingibst. Würde es mir von dir und deiner Handlungs- & Anwendungsweise geben, würden mehr natürliche Produkte verwendet werden.

    Leider ist den Menschen der aufzutreibende Zeitaufwand keinerlei Zuspruch zugewandt. Hingegen unterwirft man sich der Industrie und deren Massenfertigungen für die Gewinnmaximierung.

    Naja, ich finde es sehr gut was du machst und schließe mich deiner Meinung an!

    Liebste Grüße Sabine

  10. Ced

    Ich habe sehr empfindliche Haut und kann eigentlich nur speziellen Rasierschaum benutzen.. Das wird auf Dauer sehr teuer. Ich war auf der Suche nach einer Lösung und bin dazu auf diese Seite gestoßen.

    Ich bin zwar sehr faul, aber ich habe deine hier aufgeführte Methode ausprobiert – es funktioniert super!

    Vielen Dank dafür!

    LG Ced

Schreibe eine Antwort