Dreadlocks Woman Dreads
Kommentare 61

Video: Dreadlocks

Dreadlocks?!

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Im Video bitte ich um einen Ratschlag bezüglich Dreadlocks, von denen ich gedanklich einfach nicht los komme. Ich kündige außerdem einen neuen Gastblogger an, der genau zu diesem Thema ein paar Artikel für uns hat. Darauf bin ich wirklich schon wahnsinnig gespannt! Und ich spreche ein paar Danksagungen in Richtung Leserschaft. Ja, damit seid ihr gemeint. :D

Ich muss bei dem Gedanken etwas schmunzeln, wie ich wohl mit Dreadlocks auf Außenstehende wirken könnte. Das typische Veganer/Öko-Klischee wäre damit vollkommen erfüllt. Müsste ich das Atari-Shirt womöglich noch gegen eine bunte Bluse aus Hanffasern austauschen. :)

Wie gefallen euch einfache „Drauf los“-Videobeiträge dieser Art?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

61 Kommentare

  1. Pingback: 500 Tage – Nie mehr Shampoo?! « Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  2. Signe

    Liebe Erbse, hier musste ich einfach kommentieren, weil ich das gerade durch hab. Ich hab seit ich klein bin immer lange Haare bis zum Po und wollte Dreads seit ich 12 bin. Jetzt mit 25 hab ich es vor einer Woche einfach gemacht und ich war mir nicht sicher und es gibt bei allem Vor- und Nachteile, aber ich fand zum Schluss, dass mich das Heiligtum meiner mega langen Haare dann schon gefesselt hat. Dieses hin- und herüberlegen über so lange Zeit macht ja keinen Spaß und ich finde genau das sollten Haare. Es kann nichts passieren außer, dass man halt hinterher kürzere Haare hat, man kann ja mit Geduld schon viel rauskämmen. Und überleg mal was man sich mit kürzeren Haaren alles traut auszuprobieren :). Mit Dreads kann man super viele Frisuren machen! Du solltest nur bedenken, dass sie viel kürzer werden. Ich würd aber davon absehen mir Rat von außen zu holen. Außer meinen Mann hab ich keinen gefragt und das war gut so. Denn Dreads sind etwas für eine Minderheit und die Mehrheit der Leute wird einem daher abraten. Es hätte mir den Mut geraubt. Dass ich jetzt im Nachinein mal blöde Kommentare bekomm ist mir egal, denn jetzt seh ich ja selbst, dass meine dünnen, ordentlichen Dreads mit offenen Enden und offenem Pony toll aussehen. Und was man da für schöne Perlen rein machen kann. Silberne wären toll bei deine. schwarzen Haaren. Überleg dir sehr gut wo du es machst! Viel Erfolg beim Entscheiden. Und nicht zu viel denken und belabern lassen :).

  3. riotbabe

    Liebes Erbslein,
    dieser Kommentar kommt sehr spät, doch ich fand es so großartig, dass du dich auch mal mit dem Thema auseinandergsetzt hast! :D Denn ich bin selbst seit nunmehr einigen Monaten am Überlegen.. soll ich? Soll ich nicht? Ich bin unglaublich unsicher. Ich hab meine Haare sehr lang gezüchtet und bin auch so eine nicht sehr selbstbewusste Person, die gerne an dem Aussehen festhält, das sich bewährt hat, wenn das Sinn macht. :D Allerdings fahre ich zur Zeit sowieso auf dem Öko/Hippie-Trip und finde Dreadlocks einfach super hübsch. Ich habe mir die letzten Tage auch selber drei Stück gemacht, die super aussehen (allerdings nur so im unteren Haar) und jetzt hin und wieder mal als Blickfang rausstechen.. aber irgendwie ist mir das nicht genug!… Mit viel Spülung soll man sie ja wieder gut rauskämmen können, denn das wäre das nächste Problem. Sicherlich will ich sie nicht für immer, doch abschneiden würde ich meine Haare auf keinen Fall!
    Man merkt, ich führe eine Diskussion mit mir selbst. Falls du dir immer noch gerne Dreadlocks machen möchtest: go ahead! Ich würde mich total freuen und inspiriert fühlen. Solang‘ man noch jung ist, was? :D Naja, so viel mal von mir :) Ganz liebe Grüße!

  4. Mit Dreadlocks beschäftige ich mich nun schon seit einiger Zeit. Ob ich wirklich zu Dreads „wechseln“ möchte, weiß ich noch nicht, aber es juckt mich irgendwie, das mal auszuprobieren :D
    Dein Video hat mir jedenfalls ein wenig weitergeholfen!
    <3 Lisa

Schreibe eine Antwort