Kommentare 9

Celilander benutzt regelmäßig…

Huch, plötzlich hat jeder unserer Schreiberlinge sich schon in der Kategorie „…benutzt regelmäßig…“ verewigt? Da muss ich aber dringend nachlegen. Bestimmte Produkte benutzte ich ja immer und immer wieder und sicher kann ich dem einem oder anderen Typ noch einen Tipp mit auf den Weg geben. Als Kerl benutze ich lange nicht so viel wie unsere weiblichen Vertreter, aber andersrum hätte mich das auch stark gewundert!

Traumstunden Deo Creme

Die „Traumstunden Deo Creme“ von Wolkenseifen ist bei mir im wirklich alltäglichen Gebrauch. Morgens unter die Arme eine Fingerspitze geschmiert und den ganzen Tag müffelfrei erleben. Es werden aber nicht einfach nur die Gerüche mit Parfum übertüncht, sondern der Geruch neutralisiert. Die üblichen 50 ml genügen ewig und da sie nur 6,50€ kostet braucht man da auch nicht lange nachdenken.

Ohne Tierversuche, kein Palmöl und alle Inhaltstoffe sind vegan, daher ist die Produktreihe ohne Gewissensbisse zu benutzen und dabei noch sehr effektiv. Achja und nette Pin-Up Girls sind auch noch auf den Dosen *hüstel*. Weitere Infos zum Produkt gibt es hier…

 

 

Khadi Balsam Haaröl Neem veganKhadi Haaröl

Angefangen aufzutragen habe ich es im Winter 2012 gegen die Witterungen, da ich ja plötzlich EIDERDAUS eine Glatze hatte. Das Balsam Haaröl von Khadi hilft bei gereizter und trockener Haut, verhindert das austrocknen der Kopfhaut und half mir dabei meine Probleme mit Schuppen in den Griff zu bekommen. Zusätzlich stärkt es wohl die Haarwurzeln und fördert lange Haare…von diesem Effekt konnte ich logischerweise nichts merken.

Einen Spritzer in die Hand und dann alles schön gleichmäßig auf der Kopfhaut verteilen. Der würzige Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich mag ihn inzwischen aber sehr und er bleibt auch recht lange bemerkbar. Khadi Haaröl ist vom BDIH zertifiziert, vegan und natürlich wieder ohne Tierversuche. Weitere Infos zum Haaröl findet ihr hier

 

 

Speick Men Rasierschaum

Solange man keinen Rauschebart wünscht, sollte man sich einen Rasierer und ein gutes Rasierschaum zulegen. Der „Men Rasierschaum“ von Speick leistet mir treue Dienste meinen mittelmässig starken Bartwuchs im Zaum zu halten. Der Schaum verteilt sich ganz gut im Gesicht, beruhigt die Haut und ich schneide mich auch nicht mehr. Er riecht angenehm, aber nicht überschwänglich stark.

Vorsicht aber wenn ihr Schaum rausdrücken wollt, gerne mal kommt zuviel bei raus.  Die Inhaltstoffe sind knorke (Kein Palmöl), vegan und natürlich tierversuchsfrei. 200 ml sind in der Dose, ich bekomme die aber auch einfach nicht leer. Öko Test war übrigens auch begeistert und gab 2006 ein „Sehr gut“ als Wertung ab.

 

Men After Shave Fluid Alverde

Nach der Rasur einfach alles stehen und liegen lassen? Sollte man nicht, die Haut ist gereizt von der scharfen Klinge. Ich schmiere mir nach dem Kampf mit dem Rasierer gerne das vegane „After Shave Fluid“ von Alverde unter die Schnute.

75 ml schwabbeln in der Packung wohlduftend herum, eine Anwendung braucht aber nur eine bekleckste Fingerspitze. Einreiben an die strapazierten Stellen und man merkt schnell wie das brennen und jucken aufhört. Der Geruch aus einer Mischung von Kamille, Schachtelhalm und Ginseng bleibt erstaunlich lange haften, Rasierpickel tauchen gar nicht erst auf da das Fluid viel Feuchtigkeit abgibt.

 

So nun möchte ich aber noch eure alltäglichen Produkte wissen liebe Männerschaft. Was gibt es worauf ihr nimmer verzichten mögt. Oder findet ihr eines meiner Produkte blöd und habt was viel besseres gefunden? Lasst es mich wissen in den Comments.

 

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon
In Kategorie: Produkte, Unsere Lieblinge

Über den Autor

Veröffentlicht von

Ich bin der Henrik, 28 Jahre alt, wohne in der schönen Stadt Kassel und bin hier für die "männlichen Männer" unter euch zuständig. Ich schreibe über Produkte die der Mann haben sollte, Dinge die einen Mann bewegen und versuche euch Pflegekram näher zu bringen. Dabei lerne ich ständig dazu und wachse mit euch zum Pflegeexperten heran. Auch ich habe bei 0 angefangen und schreibe aus der Perspektive in der sich wohl die meisten Männer wiederfinden. Bei mir gibt es nicht nur langweilige Produktvorstellungen, sondern echten, ehrlichen Content. Ansonsten drehe ich gerne ab und an ein Youtube Video, spiele fürchterlich viel am PC und twittere den Rest des Tages.

9 Kommentare

  1. Jens

    Hallo Celilander, ich bin echt superfroh, dass ich durch euch die Deocremes kennengelernt habe – vielen Dank! Jetzt möchte ich auch einen Tipp zurückgeben – RASIERÖL – sowohl für Männer als auch Frauen. Seit kurzem verwende ich veganes Rasieröl in Naturkosmetikqualität (Somersets bzw. Amanprana) und bin total begeistert davon – sehr gutes Rasierergebnis, kein Rasurbrand, keine Rötungen, sehr entspanntes Hautgefühl – einfach toll – für mich eine Offenbarung wie die Deocremes. Würde mich freuen zu hören, was du/ihr davon haltet. Schöne Grüße Jens

  2. Dank dir konnte ich meinen Freund etwas für NK begeistern. Er hört zwar auch meine Meinung an, aber überzeugen tun ihn wohl erst handfeste Argumente von anderen Männern :-D

    Daher – danke für diesen Bericht, ich werde es ihm gleich zeigen!

    Vorher habe ich es nur geschafft, ihn für NK Lippenpflege und Bodylotion zu begeistern. Bei Deo, Rasierschaum usw. weigert er sich aber noch und bleibt „seinem“ (dämlichen) Nivea treu…

  3. oh cool, ich hab mir auch vor kurzem meine erste deocreme geleistet und find sie auch ganz nett. das mit dem haaröl überleg ich mir grad, weil meine kopfhaut einfach nur zickig ist und mich wahnsinnig macht. und starke haarwurzeln kann ich als frau besonders gut gebrauchen, glatzen machen sich bei frauen nämlich nicht so gut außer es ist gewollt.

  4. Stefan

    Wow, die deo creme muss ich unbedingt ausprobieren, danke dafür! Nun zu einem anderen Thema: Nutzt du parfums, wenn ja, welches? Bin gerade auf der Suche, bis jetzt habe ich 365 von Sante und Speick Men ODT entdeckt. Gibt es hier vielleicht noch einen Geheimtipp?

    • Hi Stefan, tatsächlich nutze ich eher selten ein PArfum. Habe mal von Lakshmi eine Probe bekommen und diese nutze ich wenn ich mal Lust drauf habe. Die Düfte findest du hier, wobei man da nicht nur in der Kategorie „pour homme“ schauen sollte. Die Duftproben die ich vor der Nase hatte waren intensiv und wirkten um längen besser als übliche Männermarken. Aber ich bin da auch kein Experte drin. Hier noch der Link zum Shop. :)
      http://www.lakshmi.de/lakshmi_pour_homme.html
      LG Henrik

Schreibe eine Antwort