apotheke flaschen kosmetik vegan inhaltsstoffe gefährlich tierisch palmöl plastik mikroplastik liste
Kommentare 29

Kosmetische Inhaltsstoffe für die Hosentasche

apotheke flaschen kosmetik vegan inhaltsstoffe gefährlich tierisch palmöl plastik mikroplastik listeBy France3470 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Manchmal ist es wirklich mühselig die Inhaltsstofflisten der Produkte aufzuschlüsseln. Im Laden hat man meistens nicht die Lust dazu und oft auch nicht die nötige Zeit. Davon abgesehen, dass man nicht alle Inhaltsstoffe auswendig kennen kann. Aus diesem Grund habe ich uns ein paar Listen erstellt, die ausgedruckt ganz einfach in die Hosentasche oder Geldbeutel passen. Ihr findet nachfolgend also vier Listen mit tierischen Inhaltsstoffen, Inhaltsstoffen aus Plastik, Palmöl und seine vielen Namen, sowie eine Liste mit potentiell gefährlichen Inhaltsstoffen.

Um es noch ein bisschen angenehmer zu machen, habe ich eine kompakte PDF der Liste erstellt.

PDF runterladen

[col_half]

Nicht vegane Inhaltsstoffe

Die hier aufgezählten Inhaltsstoffe sind nicht vegan, also tierischen Ursprungs oder durch tierische Hilfsstoffe entstanden. Die kursiv markierten Inhaltsstoffe können auch synthetischen oder pflanzlichen Ursprungs sein. Bei Produkten die diese Stoffe enthalten, kommt man um eine Produktanfrage beim Hersteller nicht drumherum.

  • Albumin, (hydrolyzed) Albumen
  • Aminosäuren
  • Amniotic Fluid, Fruchtwasser
  • Ammonium Caseinate
  • Ammonium Tallate
  • Aorta Extract
  • Apis, Bienengift
  • Atelocollagen
  • Arachidonsäure
  • Asparaginsäure, L-/DL-Asparaginsäure, Aminobernsteinsäure
  • Benzoesäure
  • Bienenwachs, Cera Alba, E 901 (zum Artikel: INCI Kurz & Knapp – Bienenwachs)
  • Biotin
  • Bubulum Oil, Neats Foot Oil, Oleum Pedum Tauri, Pedis Bovis Oleum, Rinderklauenöl
  • Butoxy Chitosan
  • Butyrum, Butter, Butterfett, Butyrum Caprae, Ziegenbutter
  • C12-15 Pareth-9 Hydrogenated Tallowate
  • Casein, Calcium Caseinate
  • Caprinsäure, Caprylic Acid, Octansäure
  • Caprae Lac, Goat Milk, Ziegenmilch
  • Castoreum, Bibergeil, Castor
  • Cetylalkohol, Cetyllactate (Milchsäuresalze), Cetylmyristate, Cetylpalmitate
  • Charcoal, CI 77267
  • Chitin
  • Cholesterol, Cholesterin, 5-Cholesten-3ß-Ol
  • Colostrum, Erstmilch
  • Deproteinized Serum
  • Diethylene Tricaseinamide
  • Dipa-Lanolate, Diisopropyllanolat
  • Disodium Laneth-5 Sulfosuccinate
  • Dromiceius Oil
  • Elastin
  • Embryo Extract
  • Ethyl Morrhuate
  • Eucerit
  • Fibronectin
  • Gadi Iecur Oil, Cod Liver Oil, Dorschlebertran, Lebertran, Oleum Jecoris Aselli, Oleum Morrhuae
  • Gelée Royale, Weiselfutter, Royal Jelly (zum Artikel: INCI Kurz & Knapp – Gelée Royale)
  • Gelatin
  • Glycerin
  • Glycogen
  • Glyceryl Lanolate
  • Glycosaminoglycans
  • Guanin, CI 75170
  • Hematin
  • Heparin, Heparinnatrium, heparinum
  • Hirudinea Extract
  • Honig, Mel (zum Artikel: INCI Kurz & Knapp – Honig)
  • Hoplostethus Oil
  • Hyaluron
  • Hydrogenated Laneth-5, Hydrogenated Laneth-20, Hydrogenated Laneth-25
  • Hydrogenated Menhaden Acid, Hydrogenated Menhaden Oil
  • Hydrolyzed Actin
  • Hydrolyzed Fibronectin
  • Hydrolyzed Hemoglobin
  • Hydrolyzed Reticulin
  • Hydrolyzed Silk, Hydrolisierte Seidenproteine, Seide
  • Hydroxypropyl Chitosan
  • Karmin, Carmine, E 120, CI 75470, Cochenille, crimson lake, cochineal, natural red 4 (zum Artikel: INCI Kurz & Knapp – Karmin)
  • Karotin
  • Keratin
  • Kollagen
  • Lac, Laktose, O-ß-D-Galactopyranosyl-A-D-Glucopyranose, Milch (Es gibt einige Inhaltsstoffe die auf Milchbasis entstanden sind. Diese tragen im Namen das Wort „lac“ und sind deswegen gut zu erkennen. Beispiel: Lactis Proteinum Extract, Lactoferrin und Lactoyl Methylsilanol Elastinate)
  • Laneth-4 Phosphate, Laneth-5, Laneth-9 Acetate, Laneth-10, Laneth-15, Laneth-16, Laneth-20, Laneth-25, Laneth-40, Laneth-50, Laneth-75
  • Lanolin, Wollfett und weitere Inhaltsstoffe mit „Lanol-“ im Namen, wie PEG-20 Lanolate
  • Lecithin
  • Lysin, Gelatin/Lysine/Polyacrylamide Hydroxypropyltrimonium Chloride
  • Mammarian Hydrolysate
  • Milchsäure
  • Nerzöl, Ethyl Minkate, Mink Oil und weitere Inhaltsstoffe mit „Mink“ im Namen
  • Oleostearine
  • Omental Lipids
  • Ostrea Shell Extract
  • Ovum, Dreid Egg Yolk
  • Pancreatin
  • Perlenpuder, Pearl Powder, Perle, Perlmutt (zum Artikel: Perlenpuder, du unveganer Troll)
  • Pellis Lipida, Aninals Skin Lipids
  • Pepsin
  • Pisces, Fish Extract, Piscum Cartilage Extract, Piscum Iecur Oil
  • Polyquaternium-29
  • Propolis (zum Artikel: INCI Kurz & Knapp – Propolis)
  • Pristane, 2,6,10,14-Tetramethyl-Pentadecan
  • Quaternium-18 Bentonite, Quaternium-18 Hectorite, Quaternium-18 Methosulfate, Quaternium-18/Benzalkonium Bentonite, Quaternium-53, Quaternium-60
  • Riboflavin
  • Rindertalg, Adeps Bovis, Tallow (Es gibt einige Inhaltsstoffe die auf der Basis von Rindertalg entstanden sind. Diese tragen im Namen die Worte „tallow“ oder „tallat“ und sind deswegen gut zu erkennen. Beispiel: Dihydrogenated Tallow Benzylmonium Hectorite, PEG-20 Tallate oder Ditallowamidoethyl Hydroxypropylamine)
  • Schellack, Shellac, E 904
  • Stearinsäure
  • Salmo Ovum Extract, Lachseier-Extrakt; Salmo Oil, Lachskörperöl
  • Sepia Extract, Cuttlefish Extract, Sepia Officinalis, Tintenfisch
  • Schweineschmalz, Adeps Suillus
  • Sericin
  • Spleen Hydrolysate
  • Tall Oil Acid, Tallol
  • Trilaneth-4 Phosphate
  • Urea

[/col_half] [col_half_last]

Plastik / Mikroplastik

Mikroplastik kommt recht häufig in konventionellen Kosmetikprodukten vor. Vorrangig zum Beispiel in Peelings und Zahncremes, aber auch immer mehr in weiteren Produktgruppen wie Puder, Foundation oder Mascara. Plastik braucht mehrere Jahrhunderte um sich zu zersetzen und verunreinigt nachhaltig unsere Meere. Über die Atmosphäre und durch die Nahrungskette gelangt das Plastik in unseren Körper.

  • Polyethylen (PE)
  • Polypropylen (PP)
  • Polyethylenterephthalat (PET)
  • Polyester; Polyester-1; Polyester-11 (PES)
  • Polyurethan; Polyurethan-2; Polyurethan-14; Polyurethan-35 (PUR)
  • Polyamid; Nylon-12; Nylon-6; Nylon-66 (PA)
  • Ethylen-Vinylacetat-Copolymere (EVA)
  • Polyimid; Polyimid-1 (PI)
  • Copolymere von Acrylnitril mit Ethylacrylat/Copolymere von anderen Acrylaten (ANM)

Palmöl und Palmöl-Derivate

Diese Inhaltsstoffe deuten auf Palmöl hin, zeigen also die gängisten Bezeichnungen für direktes Palmöl oder Palmöl-Derivate. >>Mehr über Palmöl erfahren

  • Cetearyl Alcohol
  • Cetyl Alcohol
  • Cetyl Palmitate
  • Coconut Butter Equivalent (CBE)
  • Coconut Butter Substitute (CBS)
  • Elaeis Guineensis
  • Emulsifiers E471
  • Fatty Alcohol Sulphates
  • Glyceryl Laurate
  • Glyceryl Stearate
  • Hydrated Palm Glycerides
  • Isopropyl
  • Octyl Palmitate (auf alle palmitate-Endungen achten)
  • Palm Oil Kernal
  • Palm Olein
  • Palm Sterine
  • Palmate
  • Palmitate
  • Sodium Dodecyl Sulphate (auch SDS oder NaDS)
  • Sodium Isostearoyl Lactylaye
  • Sodium Laureth Sulphate
  • Sodium Lauryl Sulfoacetate SLSA (meist Kokosöl, kann jedoch auch mit Palmöl hergestellt werden – deshalb unsicher)
  • Sodium Lauryl Sulphate (kann auch nur aus Rizinusöl hergestellt sein)
  • Steareth -2
  • Steareth -20
  • Stearic Acid
  • Vegetable Oil / Vegetable Fat

Gefährliche Inhaltsstoffe

Diese Inhaltsstoffe sind (potentiell) gefährlich oder bedenklich, weil sie zum Beispiel das Krebsrisiko erhöhen oder hormonell wirksam sind. Natürlich macht es auch hier wie immer die Dosis.

  • Aluminum Chloride
  • Aluminum Chlorohydrat
  • Aluminum Chlorohydrex
  • Aluminum Chlorohydrex PG
  • Aluminum Fluoride
  • Aluminum Sesquichlorohydrate
  • Aluminum Zirconium Trichlorohydrex GLY
  • 2-Bromo-2-Nitropropane-1,3-Diol
  • 5-Bromo-5-Nitro1,3-Dioxane
  • Acrylate
  • Benzophenone (1 und 2)
  • Bronidox
  • Bronopol
  • Butylparaben
  • Campher, Camphora, Kampfer
  • Cyclotetrasiloxane
  • Diazolidinyl-Harnstoff
  • Diazolidinyl-Urea
  • Dibutylphthalat / Dibutyl Phthalate (DBP)
  • Diethylhexylphthalat (DEHP)
  • DMDM Hydantoin
  • Ethylhexyl
  • Ethylparaben
  • Formaldehyd
  • Formalin
  • Imidazolidinyl-Harnstoff
  • Imidazolidinyl-Urea
  • Methoxycinnamate
  • Methylbenzen
  • Methylbenzol
  • Methylparaben
  • Phenylmethan
  • Phthalat
  • Propylparaben
  • Resorcinol
  • Toluen
  • Toluol
  • Triclosan

[/col_half_last]

 Zuletzt aktualisiert am: 26.03.2014
Hyaluron als kursiv markiert, da auch mikrobiell herstellbar.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Und obwohl ich sehr viel Zeit in die Recherche gesteckt habe, besteht natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Falls euch noch Ergänzungen oder Verbesserungen einfallen, freue ich mich über eure Kommentare.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

29 Kommentare

  1. Danke dir für die viele Mühe! :)Ich habs auch auf Facebook geteilt. Manchmal steh ich auch im Laden und weiß nicht ob ich das Produkt jetzt mitnehmen kann oder nicht.
    Ich druck mir die gleich aus und pack mir die auch in die Geldbörse.

  2. Wow, danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, werde ich auf jeden Fall verbreiten :) !
    Beim Durchlesen der tierischen Inhaltstoffe kann es einem aber echt schlecht werden, das ist ja einfach nur pervers :(

  3. Anny

    ERBSE!

    oh gott, ich liebe dich! Vor zwei Tagen frage ich nach einer solchen Liste, bin mal einen Tag nicht online und ZACK! hat die liebe Erbse sich wahrscheinlich stunden vor den pc(laptop? was auch immer) gesetzt und veröffentlicht diese Liste!
    DANKE!DANKE!DANKE!
    Ich liebe deinen Blog und teile ihn wirklich fleißig, bin echt begeistert!

    Anny:-)

  4. Kafka

    Juhu, danke für diese super Liste. Neulich habe ich noch überlegt, was zur Hölle Triclosan ist. Auf meiner alten Schrank-Zahnpasta steht nämlich, dass das dort nicht drin ist – es zu googeln habe ich natürlich vergessen…

    Vielleicht traue ich mich dann bald doch mal, in Norwegen Kosmetik zu kaufen. Viele der Produkte/Marken sind indigen und ich konnte sie in keiner App oder so finden. Nur die TV-Thematik ist im Internet diskutiert, zum Rest findet man nichts.

    Ach so – Völlig OT, ich vergesse ständig, das bei passenden Posts zu fragen. Womit wäschst du deine Pinsel? Für feine habe ich ein paar Mal Alepposeife benutzt, aber ist das optimal? An meinem Kabuki habe ich das noch nicht gewagt, denn man merkt das Aleppo auf dem Pinsel (erst sehr ölig, danach ein bisschen ..stumpf? solange feucht).

  5. Kim

    Und ich habe die Liste gleich mal benutzt xD
    Meine Frage: Muss es sich bei Charcoal immer um Tierkohle handeln? Bei der CI-Bezeichnung offensichtlich schon, aber Charcoal kann auch einfach nur Kohle heißen, oder?

    Meine Alles-schöne-Dinge Gesichtsseife enthält nämlich Charcoal, und auch wenn ich nicht glaube, dass sie Tierkohle verwenden, bin ich doch etwas verunsichert, gerade auch was zukünftige Produkte angeht.

    LG, Kim

      • Kim

        Danke für die schnelle Antwort :) Doof, dass es für Tierkohle keinen eigenen Begriff gibt,
        Aber jetzt bin ich wieder voll und ganz glücklich mit der Seife…die ist nämlich klasse :)

  6. Miss K.

    Vielen lieben dank für die Liste, ich habe gerade ein Problem mit der Milchsäure – eventuell kann mir hier jemand helfen: Wie unterscheidet man veganer von nicht veganer Milchsäure? An sich kann man nur bei den Herstellern nachfragen, oder?

    Grüßle,
    Miss K.

  7. LockenSchopf

    Hallo liebe Erbse
    weißt du wie das mit synthetischem Bienenwachs ist? Ist schwer was im Netz darüber zu finden. Ist das eine Mischung aus echtem Bienenwachs und künstlich hergestelltem? Ich werde einfach nicht schlau daraus…

    Liebe Grüße LockenSchopf

  8. Pingback: Die Sonntagsleserin KW 13 | widerstandistzweckmaessig

  9. Pingback: Unsere Netzhighlights – Woche 15/14 | Apfelmädchen & sadfsh

  10. Pingback: Tierische Inhaltsstoffe in Kosmetik: wie ihr sie entdeckt und ihre Alternativen | prettylittlelari

  11. Sabrina

    Liebe Erbse,

    ich lese heute das erste Mal in diesem Blog und freue mich gerade wie Bolle. All die Arbeit, die alleine in dieser Liste steckt.. Eine große Bereicherung und Hilfe. Thx (:

  12. Pingback: Vegane Kosmetik – eine Einführung von Kathrin | Vegan in Bremen #3 | Wortkonfetti

  13. Lara

    Erstmal großes Dankeschön!!

    ich bin derzeit dabei mir ebenfalls eine Liste zu erstellen, nach dem mir codechek angezeigt hat das selbst in Dr. Hauschka schlechte Stoffe drin sind :(

    Zwar nicht in jedem Produkt von ihnen (und auch deutlich weniger als in herkömmlichen Produkten) aber eben in manchen und da diese Marke ja auch viele Siegel etc. hat war ich da ziemlich geschockt (und bin es immernoch) und denke mir.. ja was soll man denn noch kaufen wenn nicht mal auf zertifizierte Naturkosmetik verlass ist ? ;(

    Da ich von Inaltsstoffen selber jedoch wirklich keine Ahnung habe freue ich mich sehr über deine Liste.

    ich habe noch (von anderen Listen) ein paar Ergänzungen: Ammonium-Dervate, Parabene, Couramin, Flourid und Oxybenzon.

    LG Lara

Schreibe eine Antwort