Kommentare 27

Shampoo für Männer von Alverde

Haare sind für die meisten Kerle ja eher nur in einer Form denkbar. Kurz, knapp und pflegeleicht sollen die Dinger vom Kopf abstehen und nicht blöde die Sicht erschweren. Andere wie ich zB. tragen die Haarpracht mit Stolz lang und möglichst zahlreich wie ein schottischer Hochlandkrieger. Desto länger der Schopf jedoch wird, umso mehr Pflege muss man auch rein stecken. So oder so braucht ihr was vernünftiges für die Loden.

Früher habe ich einfach jedes Produkt genommen was mir in die Hände fiel. Ein Fehler, wie sich später herausstellen sollte. Knackpunkt der ganzen Geschichte ist das Ding mit den Silikonen. Die großen Shampoohersteller klopfen soviele Silikone in ihre Mittel das man keine schönen Haare bekommt sondern eine Schicht auf ihnen verbleibt. Fühlt sich glatt an, ist aber eigentlich Beschiss. Viel besser ist da sich gleich ein gutes Haarpflegemittel zu besorgen, welches die Haare einfach so knorke pflegt.

 

Ein recht ordentliches Einsteigerprodukt wäre da das Alverde Men Shampoo MIT BIER!!! Ja ihr lest richtig, jetzt könnt ihr sogar schon mit einer Bierfahne morgens früh in der Ubahn bei den Mädels punkten ohne einmal an der Flasche genippt zu haben . :D Nein natürlich riecht das Shampoo nicht nach Schnapsleiche,  sondern nach einer angenehmen Mischung aus Salbei, Bier und Rosmarin. Das Haar nimmt den Geruch auch gut an und vermischt sich mit eurem eigenem Duft. Die leicht orange/gelbliche Farbe mit seiner glibberigen Konsistenz wirkt im ersten Moment vielleicht etwas befremdlich, kann aber gut einmassiert werden und produziert mittelmässig viel Schaum. Eine ganze 200ml Packung reicht auch für langes Haar eine ganze Weile.

Wie so ziemlich alle Männerprodukte ist auch dieses in tiefstes Schwarz getaucht worde. Ein orangener Deckel sticht sofort ins Auge und nur an der Front ist die schrift groß gehalten. Die wichtigsten Infos sind aber schnell zu finden. Kein Designwunder aber eine Packung die man schnell im Regal wiederfindet.

Geeignet ist das Shampoo für Männer grunsätzlich erstmal für jeden Haartyp. Meine fetten gerne schnell nach, splissen herum, oder werfen Schuppen von sich, was ich aber durch den Wechsel schnell in den Griff bekommen habe. Da auch keine Silikone verarbeitet wurden, schummelt sich das Pflegemittel nicht durch mit „drübertapezieren“. Ökologisch wertvoll(vegan) ist das Mittel zudem auch. Keine Tierversuche, keine synthetischen Stoffe, bevorzugt Rohstoffe aus biologischen Anbau und pflanzlicher Basis.

Nach einer recht langen Phase wo ich nur dieses Shampoo verwendet habe, muss ich doch auf eine durchweg gute Qualität zurückblicken. Alle meine Problem sind nach der Umstellung verschwunden, die Struktur der Haare hat sich sichtlich verbessert und es kostet wirklich nicht die Welt.  Von mir also eine volle Kaufempfehlung, probiert das Shampoo aber bitte konsequent über mind. einen Monat aus.

Dennoch pendele ich zwischen diesem Shampoo und einem anderen hin und her. Welches ich meine blogge ich aber ein andermal. ;)

Das Produkt habe ich mir selbst gekauft, ich stehe in keinem Kontakt zu Alverde und bekomme auch kein Geld von Alverde.


Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon
In Kategorie: Für Männer, Produkte

Über den Autor

Veröffentlicht von

Ich bin der Henrik, 28 Jahre alt, wohne in der schönen Stadt Kassel und bin hier für die "männlichen Männer" unter euch zuständig. Ich schreibe über Produkte die der Mann haben sollte, Dinge die einen Mann bewegen und versuche euch Pflegekram näher zu bringen. Dabei lerne ich ständig dazu und wachse mit euch zum Pflegeexperten heran. Auch ich habe bei 0 angefangen und schreibe aus der Perspektive in der sich wohl die meisten Männer wiederfinden. Bei mir gibt es nicht nur langweilige Produktvorstellungen, sondern echten, ehrlichen Content. Ansonsten drehe ich gerne ab und an ein Youtube Video, spiele fürchterlich viel am PC und twittere den Rest des Tages.

27 Kommentare

  1. Danke für die Review. Ich versuche meinen Liebsten schon die ganze Zeit zu überzeugen, mal ein Alverde-Shampoo auszuprobieren; bisher hatte ich eher das herkömmliche Anti-Schuppen oder das Grüner Kaffee im Auge. (Er ist ein Kaffee-Geek!)
    Meiner Meinung nach (und seiner auch, wenn er ehrlich ist), sind seine Haare voll im Arsch. Seit einer Kopfhaut-juckt-wie-Hölle-und-schuppt-auch-noch-Phase vor ein paar Jahren, ist die Haarstruktur geschwächt und die Kopfhaut fettet wie nix Gutes, die Haare sind aber nach dem Waschen trocken und fusselig und sehen total strapaziert aus. Ich denke das mit dem zu viel Waschen ist ein Teufelskreis… Egal… vielleicht funktioniert bei ihm das Shampoo ja auch. Ich werd‘ ihm einfach mal eins unterjubeln. Wenn er’s nicht mag, benutzen das einfach meine Mitbewohnerin und ich – ha!
    Viele Grüße.
    george

    • Celilander

      Klingt ja nach einem ziemlichen Masterplan eh? :)
      Mir wurden auch immer brav Produkte untergeschoben und so langsam kam ich immer mehr auf alternative Produkte, bzw. auf die Idee auch selbst mal zu schauen was man da eigentlich kauft. Grüß deinen Liebsten nett, vielleicht mag er ja auch etwas dazulernen hier in meiner Ecke.
      Grüße Henrik

  2. Mich stört es ja immer, dass es für Männer ein Extrashampoo gibt. Männer haben ja auch mal Schuppen oder fettiges Haar. Warum dann nicht einfach ein Shampoo dafür kaufen?
    Nee, da muss dann Bier her ;-)
    Ich als Frau mag die blumigen Düfte der anderen Shampoos auch nie, ich kauf nur halbwegs neutrale Düfte. Und das Biershampoo riecht sehr gut, ich benutze es auch gerne.

    Dem Shampoo und deinem sympathischen bericht tut das natürlich keinen Abbruch: Das Produkt ist gut.
    Ich hab nur so allgemein ein Problem damit, dass Kosmetik gegendert wird. Auf Tampons steht ja auch nie „for women“ *gg* Da sollte sich in der Industrie so ganz allgemein mal was tun. Auch ist als Frau mag schwarze Verpackungen :-D

    Liebe Grüße,
    FP

    P.S.: Ich freu mich sehr auf weitere Posts von dir!

    • Celilander

      Es gibt ja schon Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen, gewiss auch bei den Kopfhaaren oder der Hautstruktur. Die Abgrenzung passiert allein aus dem Grund, das der Mann sich nicht rechtfertigen muss wenn er sich pflegt. Kein “ Uh du benutzt ja Produkt XY das ist so gay“. Frauen würden auch Männerprodukte verwenden, wenn es nicht schon so viel für euch gäbe. Naja so oder so..die Werbung ist böse!

      • Ich seh Unterschiede ein bei gewissen Dingen. Bei Shampoo irgendwie nicht…
        Und vor allem mag ich nicht, wenn Unterschiede von Hautstrukturen an Farben und Düften festgemacht werden. Aber das ist ein problem der Gesellschaft und der Industrie.

  3. MhhhKathi

    Haha, heute mit Chris bei DM vor dem Shampoo-Regal:

    „Hey, du brauchst doch eh neues Shampoo, vielleicht magst du ja mal ein veganes ausprobieren. Und eins ohne Silikone. Ganz zu schweigen von den Tierversuchen…“
    „Hmmm… Joah.“
    „Guck mal! Da ist ist sogar Bier drin! Das ist für Männer und so.“
    „Hmmm… Joah.“
    „Und Henrik benutzt es auch!“
    „Echt? OK! Haben will!“

    :D

  4. KatastrophenBarbie

    Mein Herzallerliebster war nicht so begeistert, da ihm die Schaumwirkung und die Konsistenz nicht zusagten ( zu wenig und zu gelartig/schwer aus der Tube zu bekommen).
    Er benutzt ja grundsätzlich nur ein Produkt für Haare und Körper und hatte mit diesem Shampoo aber definitiv weniger Hautirritationen.
    Mich würden dazu eure Erfahrungen interessieren, vllt macht er ja wasgrundsätzlich falsch oder wir hatten eine „Montagstube“ erwischt ;)

    • Erbse

      Hey :)
      ist natürlich auch einfach möglich, dass es einfach nicht „sein“ Produkt ist. Wir sind ja alle unterschiedlich.
      Gelartig und wenig Schaum, das kann ich bestätigen. Viele Naturkosmetik-Shampoos schäumen nicht sonderlich gut.
      Vielleicht ist er mit einem anderen Produkt tatsächlich glücklicher. Henrik (Celilander) mag das Elfenshampoo (aus der Babyabteilung) von Alverde zum Beispiel auch sehr und nutzt beide abwechselnd.

      LG

  5. Schöner Beitrag. Gerade folgender Teil hat mich überzeugt:

    Meine fetten gerne schnell nach, splissen herum, oder werfen Schuppen von sich, was ich aber durch den Wechsel schnell in den Griff bekommen habe.

    Ganz genau das sind meine Haare. Also zumindest die gleichen Symptome und mit 3,90€ für 2x200ml ist man bei Amazon dabei, also hab ich mal eben den 1-Click-Kauf getätigt und freue mich (Dank 1. Mail leider erst am Mittwoch) drauf, das Shampoo dann mal auszuprobieren und hoffentlich endlich meine Haare wieder so hinzubekommen, wie ich es früher mal hatte. Lang, sauber, nicht fettig und einfach schön anzusehen und anzufassen.
    Danke

    Gruß
    Wishu

    • Celilander

      Schön das dir meine kleine Vorstellung geholfen hat :) Habe was Shampoos angeht ja 2 Lieblinge und wenn der eine nicht so recht auf die Kopfsituation passen mag geht ja immer noch das andere Shampoo. Würde mich über einen kleinen Erfahrugnsbericht freuen :)

      • Welches wäre denn das andere Shampoo?

        Erfahrungsbericht? Dann bookmarke ich mir den Beitrag mal, damit ich mich drauf berufen kann, wenn ich drüber blogge. Hoffe ich vergess es nicht ^^ Aber wenn es wirklich was bringt, kommt in meinen sonst techniklastigen Blog auch mal ein bisschen die Beautyqueen in mir zum Vorschein :D

    • Erbse

      Hallo Herr Kaiser :)
      eine gute Wahl! Bin gespannt wie du damit zurecht kommst.
      Ich muss dich aber vorwarnen. Falls du zuvor konventionelle Produkte benutzt hast, braucht es eine Weile bis die Kopfhaut sich an Naturprodukte gewöhnt hat. Könnte also sein, dass du in der Umstellungszeit ganz seltsame Haare bekommst. Das ist aber völlig normal. Die ganzen Silikone etc. müssen ja erstmal vom Haar runter.

      Besten Gruß
      Erbse

      • Hallo Frau Erbse :D

        Ich weiß. Zu meiner Schande muss ich sagen, ich weiß das mit den Silikonen und kenne auch die Probleme. Nutze es der Einfachheit aber dennoch. Ich war immer zu faul mich umzuschauen. Dieser Beitrag kam mir da ganz recht und 3,90€ für 2 Flaschen sind ja nun wirklich nichts. Da zahle ich ja für meinen Fugendichter von – ach keine Ahnung welche teure Pseudomarke ich mir derzeit in die Haare klebe – für eine Flasche schon fast mehr.

        Schlimmer als der Zustand jetzt ist eher unwahrscheinlich. Und ich kenne die Auswirkungen von einem Shampoo-Wechsel recht gut. Wenn man vorher nen Korsett um die Haare geschmiert hat und nun versucht Gesund die Problemzonen zu beheben statt zu kaschieren, dann braucht es eine gewisse Zeit, bis der Effekt sichtbar ist ;)

        Aber danke für den Hinweis :D

        Gruß
        Der Kaiser

        • Erbse

          Jetzt überrascht du mich. Positiv. :)
          Ich kenne nur sehr wenige Menschen (und besonders Männer), die sich überhaupt mal damit auseinandergesetzt haben und du schreibst hier direkt etwas von „Problemzonen beheben statt sie zu kaschieren“.
          :Raccoon:

        • Freut mich, dass ich dir kurz den Moment versüßen konnte. In den wenigsten Fällen weiß ich nicht, was ich tue. Eigentlich informiere ich mich über jeden Käse, der mir so den lieben (in letzter Zeit eher bösen) langen Tag über den Weg läuft.
          Zudem war mal ein Ziel von mir Friseur zu werden. Leider ging allerdings mein Lehrbetrieb pleite und ich wurde Webentwickler :D

          Die meisten Männer mit langen Haaren wissen lediglich, dass »Bier wohl gut für die Haare sein soll«, da hört es dann aber auch schon auf. Im Normalfall wird das Shampoo von der Frau/Freundin mitbenutzt. Dass Silikon im Shampoo ist? Nie! Höchsten in den Fugen oder bei den Machos auch gerne mal in den Brüsten der Freundin ;)

  6. Pingback: Silikonfreies Biershampoo für echte Männer | Wishu-Blog

  7. Anne

    Hallo liebes Team von kosmetik-vegan :)
    Ich verfolge euren Blog jetzt bestimmt schon 2 Jahre und bin euch sehr zum Dank verpflichtet. ;) Neben dieser tollen Liste, welche ursprünglich für den Besuch eurer Seite gesorgt hat, gebt ihr zudem sehr gute Tipps und es ist schön zu sehen, dass nicht nur konsumorientierte Teenager im Internet herumspuken und mit ihren „Hauls“ und unfassbar riesigen Nagellacksammlungen Vorbilder für weitere Teenies sind, die sich in keinster Weise Gedanken über das machen, was sie da überhaupt konsumieren.
    Im Vergleich dazu habt ihr eine wirklich Vorbildfuntkion und ich bin sehr froh, dass es euch und euren Blog gibt. ;) Macht weiter so!

    Das Hauptargument zum Kauf dieses Shampoos scheint tatsächlich die Aufschrift „Bier“ zu sein. Als ich meinem Freund das Shampoo zum testen mitgebracht habe, hat er erstmal nicht schlecht gestaunt und hat dann ein Foto davon gemacht um seinen Freunden zeigen zu können, dass es tatsächlich Shampoo mit Bier gibt. ;)

    Liebe Grüsse,
    Anne

  8. Pingback: *AUFGEBRAUCHT* im März 2015 | Naturkosmetik und glutenfreie Ernährung

Schreibe eine Antwort