Kommentare 14

Lush Emotional Brilliance – Mein erster Eindruck vor Ort

Da die Lush-Filiale in Essen nur wenige Minuten von mir entfernt ist, habe ich es mir heute natürlich nicht nehmen lassen, mir direkt am ersten Tag die neue Emotional Brilliance Reihe anzuschauen. Erbse hatte hier ja bereits angekündigt, dass es bei Lush eine vegane MakeUp-Linie geben wird.

Ich finde das Konzept dazu sehr spannend… man hat hier nicht einfach zig namenlose Farben ins Regal gestellt, sondern jedem Produkt eine Emotion zugeordnet. So hat man die Möglichkeit, sich je nach Lebensgefühl zu schminken, statt einfach zu den gewohnten Farben zu greifen. Um herauszufinden, wie man sich gerade so fühlt, hat Lush ein Emotionsrad entworfen – ihr könnt es entweder hier online ausprobieren, oder direkt im Lush Shop. Die Farben, die euch zuerst intuitiv ins Auge springen, sollen die persönliche Tagesform darstellen, nach der man dann die Farben auswählt. Am Ende klingt das ganze dann fast wie ein Tageshoroskop :) Ganz ernst nehmen konnte ich es nicht, aber es macht definitiv Spaß, und mir gefällt die Idee dahinter sehr gut.

In der Farbenpalette finden sich Creme-Lidschatten, flüssige Eyeliner und flüssige Lippenstifte. Besonders interessant finde ich hier die Verteilung: ich hätte erwartet, dass es bei den Lidschatten die meiste Auswahl gibt (wie man es halt so gewohnt ist). Tatsächlich gibt es aber nur 6 verschiedene Lidschatten, dafür aber 11 Eyeliner und 13 Lippenstifte. Diese Aufteilung finde ich fast ein bisschen schade, weil die Textur der Lidschatten mich am meisten überzeugt hat. Sie sind cremig, geschmeidig, lassen sich wunderbar auftragen und ausblenden. Man kann sie sowohl verreiben und soft oder rauchig aussehen lassen, als auch richtig kräftig schichten. Gerade die schimmerigen Töne ließen sich unglaublich gut verarbeiten – mein absoluter Favorit (auch von der Farbe her) war hier „Elegant“. Die Eyeliner sind von der Textur her wesentlich flüssiger, und lassen sich zwar verwischen, aber nicht ganz so schön verblenden. Dafür sind die Farben noch kräftiger, und halten bombenfest auf der Haut – ich musste ganz schön tricksen, um den Swatch vom dunkelblauen „Motivation“ wieder von der Hand zu bekommen. Von den Liquid Lips habe ich mir eigentlich nur den Ton „Glaube“ angeschaut, weil ich die Augenprodukte interessanter finde – die Lippenprodukte schienen auf den ersten Blick etwas trocken und grob pigmentiert, aber ich müsste sie mir genauer anschauen, um darüber urteilen zu können.

 

 

Abgesehen von den „Emotional Brilliance“ Farb-Produkten sind noch andere dekorative Kosmetikartikel dazu gekommen, die auch einen Blick wert sind. Da ist einmal „Charisma“, ein goldigwarmer Skin Tint, den man entweder als Bronzer/Blush verwenden, oder ihn in Foundation mischen kann. Noch toller fand ich allerdings „Feeling Younger“, ebenfalls ein Skin Tint, der sich als wunderbarer Creme-Highlighter herausgestellt hat ♥. Ihr wollt nicht wissen, wie lange ich schon nach einem veganen schönen Creme-Highlighter suche! Er ist so, wie ich es mir immer gewünscht habe: Eine helle, cremige Basis, die sich ganz fein verteilen lässt, mit dezentem warmen Glow. Kein grober Glitzer, kein krasses Gefunkel oder Gold-Speckschwarte. Einfach nur ein schöner feiner Glow, den man entweder gezielt als Highlighter oder unter der kompletten Foundation benutzen kann.

Außerdem gibt es nun ein transparentes Puder, das ich mir aber nicht genauer angeschaut habe. Und natürlich die vegane Mascara, auf die einige von euch ja schon scharf sind. Zu der kann ich allerdings nicht viel sagen, weil ich bereits kräftig getuschte Wimpern hatte, als ich im Laden ankam. Ich hab zwar eine Schicht der relativ flüssigen Mascara aufgetragen, und kann immerhin sagen, dass ich die Bürste ganz nett fand – einen Effekt konnte ich aber nicht erkennen, weil meine Wimpern eh schon überladen waren.

Insgesamt würde ich meinen ersten Eindruck beschreiben mit den Worten: „Besser als erwartet“. Ich bin genauer gesagt mit gar keinen Erwartungen in den Laden gegangen, weil man vorher ja auch noch nicht sooo viel zu den Produkten oder dem Konzept gefunden hat. Und das, was mich dort erwartet hat, war toll. Ich mag die Idee dahinter, und ich mag die Umsetzung. Meine persönlichen Highlights sind wie gesagt die Lidschatten (wegen der super Textur), und der „Feeling Younger“ Skin Tint. Letzteren hätte ich am liebsten direkt eingepackt, nur leider war dieser kleine Luxus diesen Monat nicht mehr in meinem Budget drin…

Die Preise haben es schließlich in sich: 17,95 € für die Lidschatten, Eyeliner und flüssigen Lippenstifte, 14,95 € für die Skin Tints, das Puder und die Mascara. Für den Skin Tint wäre mir das Geld definitiv wert, und einen Lidschatten werde ich mir vielleicht auch gönnen. Aber die komplette Routine auf Lush umzustellen, wäre bei den Preisen (zumindest bei mir) einfach nicht drin. Für den Preis bekommt man hier zwar vegane tierversuchsfreie Kosmetik, mit zum Teil sehr hochwertigen Inhaltsstoffen, die auch noch in einer sehr umweltfreundlichen Verpackung daher kommt (mehr dazu hier), aber eben trotzdem keine Naturkosmetik.

 

 

Habt ihr euch die Emotional Brilliance Sachen auch schon live angeschaut? Wie war euer Eindruck von dem Konzept?

Auf welche Produkte habt ihr es besonders abgesehen?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

14 Kommentare

  1. Rea

    Ach cool, du wohnst ja auch in Essen *g* Mit Lush konnte ich mich bisher ehrlich gesagt einfach nicht anfreunden – ich finde, der Laden stinkt schon kilometerweit und das finde ich EXTREM abschreckend – und die ganzen flüssigen Sachen finde ich auch etwas merkwürdig bei der neuen Kosmetik… aber danke für den ersten Eindruck. Das mit dem Emotionsrad ist ja lustig… hat wirklich was von Horoskop (und somit auch Hokuspokus), aber wieso nicht, wenn man sich schon den kleinen Luxus gönnt ;) Ich denke, ich werde mal abwarten, was andere noch zu den Sachen sagen. Die Preise sind aber trotzdem ganz schön happig.

  2. Also, ich bin mittlerweile so gut wie komplett auf Lush umgestiegen, einfach weil ich noch nie nie nie nieee in meinem Leben so zufrieden mit Shampoo, Seife usw. war.
    Dementsprechend bin ich natürlich sehr gespannt auf die Emotional Brilliance Linie. Da ich allerdings nicht der Typ bin, der sich gerne „bunt“ schminkt, ist weder der Eyeliner, noch der Cremelidschatten und auch der flüssige Lippenstift für mich interessant.
    Umso mehr freue ich mich auf die Mascara, den „Feeling younger skin tint“ und den Gesichtspuder.

    Wenn ich das nächste mal in eine Lushfiliale komme (Was hoffentlich Montag sein wird :D), werde ich mir auf jeden Fall den Highlighter kaufen, wenn deine Bewertung da so positiv ausfällt. :)

  3. Eiswürfel

    ich habe mir heute auch immer wieder die neue Serie angesehen und bei der nächsten Bestellung darf bestimmt das ein oder andere Teil mit^^
    wie spannend, dass du dir die Sachen schon live ansehen konntest :)
    Was sagst du so zu der Qualität der Eyeliner und Lippenstifte?
    Gerade beim Eyeliner suche ich noch einen guten Mittelweg zwischen NK und nicht NK Möglichkeiten, ich bin zwar mit einigen Produktn zufrieden, aber die sind dann keine Naturkosmetik =/

    Zum Thema veganer Highlighter: ich bin ganz überrascht, dass das hier so ein Thema ist. Irgendwie finde ich gibt es so sowas recht häufig oder? Also bei div. p2 Les sind welche dabei, aber auch bei anderen Firmen dachte ich.
    Empfehlenswert finde ich da aber am ehesten den Soft Glowing Highlighter- Pearly White von Lavera, Naturkosmetik, vegan und als creme Basis.

    • Erbse

      Hallo Frau Eiswürfel,

      den Highlighter von Lavera hatte ich gar nicht auf dem Schirm. ^^ Muss ich mal schauen wie der so ist. Danke für den Tipp!
      Ich brauche derzeit noch einige alte Bestände auf, die ich nicht nachkaufen möchte. Irgendwie hat mir davon nie etwas so richtig gut gefallen.

      LG

  4. Hallooo,
    danke für deine ersten Eindrücke. Ich bin schon ganz gespannt auf meine. Ich werde mir vermutlich erstmal die Kosmetik im Shop ansehen und dann zum nächstgelegenen Lush fahren um meine Eindrücke zu vervollständigen.
    Besonders interessieren tun mich die Lidschatten und natürlich die Mascara. :)

  5. Die Produkte sehen sehr interessant aus und die Idee mit den Emotionen find ich mal mega gut, wobei ich statt des Rades eher erwartet hätte, dass man so nen Psychotest, wie er in massenhaft Magazinen ist, macht und da dann rauskommt, welche Produkte zu einem passen :D
    Besonders der blaue Eyeliner würde mich schon ansprechen (zumindest, falls mir der mit meinen braunen Augen steht), aber die Preise finde ich doch etwas hart. Da guck ich mich doch lieber bei Naturkosmetik um. Da sind die Inhaltsstoffe besser und die Produkte kosten trotzdem überwiegend weniger…
    Naja wenn ich mal wieder zu Lush komme (war unwissent, dass Samstag die dekorative Kosmetiglinie kam, genau einen Tag zu früh da xD), probier ich da das Rad mal in echt aus und pinsel mir das Ein oder Andere auf die Hand^^

  6. Ich empfand die Sachen vor Ort zwar sehr interessant, allerdings hat mich für die Größe der Preis ziemlich abgeschreckt. Also 14-18 Euro für Schminkprodukte passen derzeitig nicht in mein Budget. Mit dem Rädchen konnte ich mich gar nicht beschäftigen, da wurden gerade 3 Freundinnen ausgiebig dran „aufgehalten“.

  7. vroni

    hi,
    ich bin rundum zufrieden mit den EB produkten. Der preis hats in sich, aber wie du eben sagst, steckt ja auch viel drinn;)
    was ich zwa auf den ersten blick preislich abschreckend fand, fand ich im nachhinein eig dann gar nicht mehr so schlimm. weil man kommt echt EWIG und 3 tage aus.
    somit hat sich das alles schon für mich ausgezahlt:)

Schreibe eine Antwort