Alva Coleur Fluid Foundation

Da ich mich dazu entschieden habe in den nächsten Monaten nach und nach einige meiner Drogerie-(Natur)Kosmetikprodukte, nach dem Aufbrauchen, durch andere Marken außerhalb der Handelsmarkenwelt zu ersetzen, wollte ich mich nun schon mal etwas umsehen. Orientieren. Für alles werde und will ich keinen Ersatz finden. Dinge wie Shampoo und auch Duschgel werden wir weiterhin aus der Drogerie holen. Hat weitgehenst natürlich auch finanzielle Gründe. Aber besonders für die deko. Produkte die ich alltäglich verwende, wie Foundation, Wimperntusche und Eyeliner möchte ich unbedingt eine Alternative finden.

Ich lade euch hiermit ein, mich auf meiner Suche zu begleiten. Sofern ihr dies möchtet.

Den Anfang mache ich heute mit der Alva Coleur Fluid Foundation. Ich habe die zwei kleinen Probepäckchen für eine einmalige Anwendung in zwei verschiedenen Nuancen kostenlos von Alva zugeschickt bekommen. Hier liegt allerdings keinerlei Absprache oder Ähnliches vor. Ich habe dieses Pröbchen „privat“ angefordert. Vielen Dank an Alva für die Möglichkeit meinen Foundation-Horizont ein Stück zu erweitern. ;)

Die Pröbchen beinhalten die Nuancen „medium“ und „light“. Mir war sofort klar, dass mir medium sowieso zu dunkel sein wird und plante dieses Pröbchen nur zum Swatchen ein. Sehr gespannt war ich auf die light-Nuance. Immer auf der Suche nach hellen Püderchen und Cremes die mich schön hell bleiben lassen. Auf den Fotos ist aber schnell erkennbar, dass die hellere Nuance dennoch reichlich dunkel ist und den Namen „light“ wahrlich nicht verdient hat, wie ich finde. Sie ist zudem ein bisschen gelbstichiger als die dunklere Nuance in „medium“. Welche Nuance würdet ihr als heller bezeichnen? Im Nachhinein finde ich das ziemlich schwer zu beurteilen, da sie sich auf der Haut verteilt fast identisch sehen. Bis auf den angesprochenen Gelbstich. – Ich möchte die Fotos für sich sprechen lassen. Im Vergleich habe ich einen Kleks Anti-Aging Make Up in der hellsten Nuance von Alverde daneben getan.

Alva schreibt über die Coleur Fluid Foundation: „Mattiert die Haut, gleicht Unebenheiten und Rötungen aus, verleiht einen samtig ebenmäßigen Teint. Mit patentiertem Wellmune Wirkstoff, natürlichem Vitamin E, rotem Weinrebenextrakt und Nachtkerzenöl.

Abgesehen von der zu dunklen Nuance ähnelt die Konsistenz des Make Ups leicht dem des Alverde AA-Make Ups. Es ist ein kleines bisschen wachsig, Fluid würde ich es nicht nennen, und es lässt sich relativ schwer auf der Haut verteilen. Dies könnte aber auch nur so kompliziert bei mir gewesen sein, weil ich mit einer zu dunklen Foundation immer schmutzig aussehe. Was nicht passt, passt halt nicht. – In der Tat habe ich mich wie eine dieser Mädels aus meiner Schulzeit gefühlt. Dicke Make Up-Ränder… aber das Thema hatte ich ja erst kürzlich knapp angesprochen.

Hier ein schnieker Vorher-Nachher Vergleich. Links ohne Foundation, Concealer, Puder und Co. Mein Problem wird deutlich: Ich neige zu Rötungen. Und Nachher. Mit der Alva Foundation in light.

Die Rötungen wurden kaum abgeschwächt. Die bläulichen Augenringe hat die Foundation aber ganz gut geschafft. Wie sauber man Foundation aufträgt merkt man erst, wenn man eine dunklere Nuance verarbeiten muss. Ich habe ein lustiges weißes „Bärtchen“ über den Lippen und meinen Ohren ist wohl auch gerade etwas schlecht geworden, so blass sind sie. :) Aber nun will ich nicht weiter auf der Nuance rumhacken, auch wenn es für mich irgendwie lustig war. – Ich bin so nun wirklich den gesamten Tag rumgelaufen (innerhalb der Wohnung) und habe durch schwere Hausarbeit versucht die Foundation etwas zu testen. Klar, dass ich mit einer Probepackung keine Langzeitstudien schreiben kann. Aber so ist mir doch positiv aufgefallen, dass die Haut länger als gewöhnlich mattiert blieb, trotz fehlendem und fixierendem Puder. Leider setzte sich ein wenig in meinen Augenfältchen unterm Auge ab, was ich gar nicht mag.

Ich muss wohl noch etwas weiter suchen bis ich etwas passendes gefunden habe. Bis dahin bleibt mir nichts anderes übrig anonyme Make Up-Testerin zu spielen und mir den ein oder anderen Fauxpaus zu leisten, wenn währenddessen mal wieder der DHL-Mann klingelt, unverhoffter Besuch vor der Türe steht oder plötzlich ein Feuer ausbricht.

Noch ein paar Fakten:

  • beide Nuancen sind vegan
  • Preis 15,90€
  • Inhalt 30 ml
  • Ecocert zertifiziert – Naturkosmetik
  • Tierversuchsfrei

Habt ihr das Make Up schon einmal getestet und wie findet ihr es? Könnt ihr helle Foundation im Naturkosmetik-Bereich empfehlen?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

26 Kommentare

  1. Avatar

    schau dir mal das hellste make up von benecos an :) das ist mindestens so hell wie das alverde anti aging MU. ich hab das ja auch, leider lässt es sich nicht sooo gut verteilen,aber mit etwas übung kriegt man das auch hin. kann ich dir auch gerne beim nächsten mal zum testen mitbringen, falls du es vorher nicht irgendwo finden solltest. hier gibts das auch in bioläden und so teuer ist es nicht, ich glaube 5 oder 6 euro :)

  2. Avatar
    WhiteRose

    Liebe Erbse,

    das Make-Up von Logona in light beige ist sehr, sehr hell, fast schon in Richtung weiß.
    Der zugehörige Concealer ist auch sehr hell.
    Bei beiden ist die Deckkraft sehr gut, der Concealer ist auch sehr einfach und problemlos aufzutragen, bei dem Make-Up muss man sich ein wenig Mühe geben.
    Aber beide sind ihr Geld absolut wert und sehr toll.

    Liebe Grüße,
    WhiteRose

    • Erbse

      Hallo WhiteRose,

      danke für dein Vorschlag. :) Die Foundation werde ich mir mal genauer ansehen.

      LG

  3. Avatar
    Raphaela

    Hey Erbse,
    willst du unbedingt flüssig Foundation haben? Ansonsten würde ich dir zur Mineralfoundation von Lily Lolo raten, sie ist vegan und Porcelain ist wirklich hell. Ansonsten ist sind die Mineralfoundations von Meow toll, allerdings weiß ich nicht ob diese vegan sind.

    LG

    • Erbse

      Hallo Raphaela,
      danke für deine Tipps. :) Ja, ich suche unbedingt nach einer Flüssigfoundation, weil ich das Gefühl habe an manchen Tagen etwas Feuchtigkeitsspendendes zu brauchen. Ansonsten nutze ich nun schon fast ein Jahr die Mineralfoundation in Cala von Chrimaluxe. Lily Lolo kenne ich gar nicht. Da gehe ich gleich mal schauen.

      Liebe Grüße

  4. Avatar

    Oha. Alva wäre mir way too dark.
    Teilweise würde ich mir das AA-Make Up schon noch bisschen heller wünschen, aber ich glaube ich sollte mit dem zufrieden sein, was ich hab :)
    Was mich stört, das ist mir jetzt vor kurzem aufgefallen, Das AA-Make Up ist mir recht gelbstichig. Ich würd mir irgendwie nen kühleren Ton wünschen.

    • Erbse

      Das gleich bei mir. :) Ich finde die AA-Foundation auch noch nicht so optimal.
      Ich nutze sie eigentlich nur an Tagen wo ich denke, meine Haut braucht ein bisschen mehr Feuchtigkeit. Ansonsten nutze ich nämlich meine Chrimaluxe Mineralpuderfoundation. Die ist Neutral und bisher das hellste was ich jemals gesehen habe.
      LG

      • Avatar

        Ich bekomme leider schnell trockene Haut, deswegen ist diese Gelbasis schon echt gut. Die Haut fühlt sich nach dem Abschminken einfach toll an. Schade, dass man mit einem Kühltonhellhäutchen irgendwie durchs Raster rutscht, wenn man bedenkt, dass es doch so viele blonde und rothaarige Hellhäutige gibt. Aber die gehen dann wahrscheinlich alle ins Solarium :/

        • Erbse

          Oder die geben viel viel Geld aus. :/ Illamasqua zb hat extrem geile helle Foundations. Ich weiss nicht ob die alle vegan sind, aber wenn ich irgendwann einmal in meinem Leben viel Geld zum Rausfeuern habe, werde ich mir so eine kaufen. Das habe ich schon fest beschlossen.
          Problem bei solchen Beschlüssen ist, dass man das Geld so gut wie immer für wichtigeres ausgiebt. :D Was ja auch eigentlich gut so ist.

  5. Avatar

    Ach was mir noch einfällt wegen dem EcoCert. Ich teste grad ne Pflegeserie, die auch dieses Siegel hat. Was Tierversuche angeht, garantiert EcoCert nur, dass das ENDPRODUKT nicht an Tieren getestet wurde. Was die Rohstoffe angeht, verläuft sich im Dunkeln.
    Das hab ich rausgefunden, nachdem ich ein bisschen recherchiert hatte.

    • Erbse

      Ja, das wusste ich bereits. Deshalb ist das Siegel auch nicht hier auf der Liste: http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?p=1743
      Toll, dass du da recherchiert hast. :)
      Alva testet allerdings auch seine Rohstoffe nicht an Tieren bzw. gibt dies nicht in Auftrag und auch die Hersteller versichern Alva dies nicht zutun. Eine Stellungnahme zum Veröffentlichen habe ich jedoch noch nicht bekommen. Ich brauche da erst eine Genehmigung um auf sicherer Seite zu sein.

  6. Avatar

    Warum suchst du eigentlich eine Alternative zur Alverde Foundation?Hast du eigentlich noch andere als die Anti-Aging getestet?Hat sie ein mattes Finish? Fragen über Fragen xD

    • Erbse

      Ich hatte damals noch das alte Transparent-MU von Alverde, war damit aber sehr unzufrieden. Aber das gibts in der Form ja eh nicht mehr. – Ansonsten habe ich keines dort getestet, auch weil das AA-MU das hellste von allen sein soll und ich mir die Anderen deswegen gar nicht mehr ansehen muss.

      Eine Alternative zum AA-MU von Alverde suche ich, weil ich meine deko.-„Basics“ nicht mehr weiterhin bei Alverde kaufen möchte. Das AA-MU ist zwar ganz gut, zudem habe ich aber das Gefühl, dass es da sicher noch besseres und passenderes für mich gibt. Auch weil es sogar noch einen Ticken heller sein dürfte. :) – Das Finish empfinde ich bei meiner Haut übrigens nicht als matt. Eher als… gesunder „Glow“.
      Liebe Grüße

  7. Avatar

    Ich kanns (noch) nicht empfehlen, aber ich bin kürzlich auf Lily Lolo gestoßen, die Linie ist größtenteils vegan (dazu guck mal in die FAQs, ein paar der Blushes und Lidschatten enthalten Karmin und die Glosses wie immer Bienenwachs), größtenteils palmölfrei (bis auf die Eyeliner, wurde mir per Email zugesagt), die Sachen sind zertifiziert und haben schon Preise gewonnen; zudem kommen sie aus England und sind deswegen auch für hellere Häute geeignet, sie haben sogar zwei sehr helle Foundations im Programm und sind zudem talkfrei. Auf der englischen Seite kann man Tester bestellen, in Deutschland sind die Sachen teilweise auch erhältlich, zB bei Ecco Verde.
    Wie gesagt, habs selbst noch nicht getestet, finde aber, dass das für Naturkosmetik preislich im Rahmen liegt und eigentlich ganz gut klingt.

    http://www.lilylolo.co.uk/

    • Erbse

      Dein Kommentar ist direkt in den Spam-Ordner gerutscht, durch die co.uk-Webseite. Total seltsam wie Akismet das manchmal filtert. Aber ich schaue ja glücklicherweise mind. einmal pro Woche in den Spam Ordner.

      Klingt auf jeden Fall sehr spannend. :) Ich liebe Mineralfoundation sowieso total. Seit einem Jahr ungefähr nehme ich regelmäßig die Chrimaluxe Mineral Foundation im hellsten Ton. Der ist auch wirklich sehr sehr hell. – Wäre super, wenn du berichten würdest wie dir die Produkte gefallen. Kann mir vorstellen das auch mal auszutesten.

      Liebe Grüße

  8. Pingback: Alva Coleur Lippenstift “Dark Red” « Blanc et Noir

  9. Avatar

    Mir ist die helle Nuance auch zu dunkel, ich habe Hauschka in 00 gekauft, das deckt aber wenig ab und ich denke die ist nicht vegan?!

    Auf der Suche nach NK Foundation habe ich einfach aufgegeben, weil ich davon auch unglaublich schelchte haut bekomme, da meine Akne auf Cetearyl Alkohol und Konsorten reagiert.

    ALVA bleibt meine HG bei dem Puder, den ich durchaus als Make-up Ersatz verwende.

    • Erbse

      Hey Andreea,

      die Hauschka ist leider nicht vegan.
      Im Moment bin ich (mal wieder) sehr zufrieden mit meiner Mineral Foundation von Chrimaluxe. Aber trotzdem halte ich nebenbei stest Ausschau nach Flüssig-Foundation. Vielleicht sollte ich das einfach mal lassen… mache ich mich nur selbst verrückt mit. :D

      Das Alva-Puder habe ich auch. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es bei mir irgndwie nachdunkelt. Bin mir noch unsicher was ich davon halten soll. Ist das bei dir auch so? Überlege schon ob es nur in Kombination mit meiner Gesichtscreme passiert… aber manchmal bilde ich mir solche Dinge auch einfach ein.

      LG

  10. Avatar

    Hallo Mädelz! Ich freue mich ja sooooo arg, über Eure ganzen Info´s – zum Thema: Tierversuchsfreies Make-up, für einen klassischen Porzellan – Teint! Den habe ich, (dunkel braun haarig) nämlich auch & falle mit diesem Schneewittchen – Aussehen AUCH immer aus allen „Rastern“, die es in Farbpaletten gibt … Bis vorhin dachte ich, ich sei die Einzige, die das als „Problem“ empfindet .. Deshalb: DANKE für Eure Versuche (-; & Mitteilungen. Ich teste jetzt auch mal Fluids & teile Euch das dann mit <3

  11. Avatar

    Habe das gleiche Problem. Bin sehr hellhäutig und rosig und auf der Suche nach einer passenden Flüssig-Foundation. „Standard“-Make-up-Töne sind alle zu dunkel für mich. Puder gibt es ja schon transparent und heller, aber ich habe noch kein tierversuchsfreies gefunden, was auch länger mattiert :-( Werde den Blog auf jeden Fall weiter aufmerksam verfolgen! Wir finden schon noch was, Mädels!

  12. Avatar
    Chrissi

    Hey Erbse,

    die NK Eigenmarke von Müller, Terra Naturi, hat sehr viele verschiedene Foundations, die mir alle viel zu hell sind. Meine Hautfarbe ist auch relativ hell, bei Chrimaluxe trage ich die Orchidee. Außerdem sind die günstig. Vielleicht ist da was für dich dabei? Mich wundert schon länger, dass ich noch nichts über diese Foundations von Terra Naturi von Hellhäutchen gelesen hab im Internet…

    LG

  13. Pingback: Nicht nur die Ernährung sollte vegan sein … | Drankmilk

  14. Avatar
    Freya

    Danke für deinen Review zur Foundation. Aber sag mal, ist Porcellain (oder so ähnlich) nicht die hellste Nuance? Wenn es nur drei Nuancen zur Auswahl gibt und du immer des hellst benötigst, ist doch klar, dass das mittlere und dunkelste nicht zu dir passt.

    Vielleicht gab es da im Kontakt mit dem Service ein Missverstädnis.

    Ich bin sehr begeistert von den Alva Produkten. Sie versuchen einfach alles richtig zu machen, was es richtig zu machen geht.
    Aber Foundations herzustellen ist wohl nie leicht… am besten ist wohl, man fängt wirklich an sich Cremes und dergleichen selbst zu rühren und mit mineralischen Pigmenten zu experimentieren.
    Nicht nur dass man extrem viel Geld spart, nur dann bekommt man wohl wirklich das Endergebnis für die eigene Haut.

    • Erbse

      Liebe Freya,

      soweit ich mich erinnere, war „Light“ damals die hellste Nuance von Alva. Der Artikel hat aber ja schon einige Jahre auf dem Buckel, daher sind die Infos bestimmt nicht mehr aktuell.
      Ich mag Alva an sich auch super gerne. Besonders die Lippenstifte sind da meine Favoriten. :)
      Danke für deine Worte.

      Liebe Grüße,
      Erbse

Kommentare sind geschlossen.