Livia Menstrual Pain TENS Gerät Schmerztherapie Menstruation Periode Menstruationsschmerzen (7)
Kommentare 32

Blutsbande: Wie Livia mit Strom gegen Menstruationsschmerzen kämpft

Manchmal gibt dir das Leben Zitronen. Ich traue mich noch nicht ein zaghaftes “Da bin ich wieder!” in die Runde zu streuen, aber ich hoffe, dass ich es ganz bald kann. Ab heute möchte ich versuchen erstmal wöchentlich zu bloggen, um mich langsam wieder “einzugrooven”. Es tut mir leid, dass die letzten Monate so viel still blieb und ihr glaubt gar nicht wie schwer es ist, nach einer so langen Zeit einen Neuanfang zu finden. Ich habe euch und meinen Blog vermisst. Sehr.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Auf Instagram teilte ich Mitte März ein Foto, auf dem ich ein kleines Gerät an meinem Bauch trug. Die Livia gegen Menstruationsbeschwerden ist für mich seit dem nun schon sechs Zyklen lang meine feste Begleiterin und ich bekam so viele neugierige und hoffnungsvolle Fragen diesbezüglich von euch, dass ich Livia nun endlich gerne mit euch besprechen möchte.

Was ist Livia?

Livia ist ein Reizstromgerät, also ein Gerät zur >>Transkutanen Elektrischen Nerven-Stimulation<< (TENS), das speziell gegen Menstruationsschmerzen entwickelt wurde. TENS-Geräte gibt es bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und werden erfolgreich zur Schmerztherapie eingesetzt. Livia ist ein handliches, hübsches Device, das im Gegensatz zu den anderen Geräten durch die Größe weitaus diskreter und im Alltag komfortabler einsetzbar ist. Das Design lässt man sich ein bisschen kosten, denn Geräte die gleiches leisten, aber bulliger und unansehnlicher sind, sind für weniger Geld zu bekommen. Erfahrungen habe ich persönlich aber nur mit der Livia gesammelt.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Wie wird Livia verwendet?

Die beiden blumenförmigen Pads, die durch Gel haften, werden da wo der Schmerz am Schlimmsten ist, an den Körper geklebt. Das sind im Normalfall der untere Bauch, der Venushügel oder der untere Rückenbereich. Die Pads halten problemlos fest, bis sie wieder entfernt werden sollen. Sie sind mit einem dünnen Kabel verbunden, dass an die Livia angeschlossen ist. An der Livia selbst, gibt es drei Knöpfe. Einen um das Gerät an oder auszuschalten und jeweils einen um die Intensität der Impulse zu verstärken oder abzuschwächen. Auf der Rückseite ist ein kleiner Klipp, der zum Beispiel an den Gürtel oder den Hosenbund geklemmt werden kann. Unter der Kleidung ist Livia so gut wie nicht zu sehen.

Der Akku meiner Livia hält jetzt bereits sechs Zyklen, ohne ihn einmal zwischendurch aufladen zu müssen. Wenn das notwendig wird, geht es über ein normales Micro-USB-Kabel, das natürlich mitgeliefert wird.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Wie funktioniert Livia?

Vereinfacht ausgedrückt, wird der Schmerz über Nervenbahnen an unser Gehirn gesendet. Die leichten elektronischen Impulse der Livia, stimulieren die Nerven und halten sie beschäftigt, sodass der Schmerz nicht durchkommen und dementsprechend nicht von uns gefühlt werden kann. Die Livia hat mehrere Stärkestufen und kann individuell eingestellt werden.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Und in der Praxis?

Ich weiss noch wie aufgeregt ich während meines ersten Zyklus mit der Livia war. Ich lag mit mittelstarken Schmerzen auf dem Sofa und war schon kurz davor wieder Schmerztabletten zu nehmen. Aber dann traute ich mich doch. Ich klebte die Pads auf die Stelle, wo der Schmerz herkam und stellte die Livia erstmal auf die erste Stufe. Es kribbelte nur ganz leicht und es fühlte sich eher wie ein Kitzeln an. Dann wurde ich direkt mutiger und stellte die zweite Stufe ein. Das Kribbeln wurde stärker, aber immer noch kaum spürbar und erst recht nicht unangenehm. Ganz steif lag ich da und hatte ein bisschen Angst mich zu bewegen. Nach ungefähr fünf Minuten war mein Schmerz komplett weg. Henrik saß neben mir und er war ganz irritiert, weil ich anfing zu weinen. Ich konnte nicht fassen, dass das gerade wirklich wahr war. Meine Menstruationsbeschwerden sind meist jeden Monat so fürchterlich, dass ich mich nicht mehr bewegen kann und ohne starke Schmerzmittel, Tees, Wärmekissen und Yoga-Übungen, niemals den Alltag bewältigen konnte.

Ich lag also da. Und war ganz plötzlich absolut schmerzfrei. Ich war überwältigt und meine Hoffnung war groß, dass mir die Livia nun jeden Monat zusätzliche Zeit, in der ich nicht nur rumliegen muss, schenken würde. Das Gefühl war, ganz ehrlich, unglaublich für mich.

Die nächsten fünf Zyklen mit der Livia waren ganz unterschiedlich. Ich traute mich mit ihr durch die Gegend zu laufen, wofür sie ja schließlich auch konzipiert wurde. Und ich probierte nach und nach alle Stärke-Stufen aus. Während einer Periode waren meine Schmerzen mal so heftig, dass die Livia sie nur lindern und nicht ganz verschwinden lassen konnte. Und einmal hatte ich am Abend zuvor auf einem Geburtstag Alkohol getrunken. Da waren meine Menstruationsschmerzen so schrecklich, dass die Livia auch diesmal nur eine Linderung bringen konnte. Die restlichen Zyklen blieb ich beinahe schmerzfrei.

Laut Gebrauchsanleitung soll man die Livia nur zehn Stunden am Stück tragen und danach eine mehrstündige Pause einlegen, um die Haut nicht zu reizen. Sobald die Livia ausgeschaltet ist, kehren die Schmerzen nach wenigen Minuten in voller Stärke zurück.

Wie wichtig es ist, dass die Pads gut sitzen, hängt zudem von der eigenen Statur ab. Da die Pads in Blumenform gestaltet sind, haben sie ein paar Kanten, die je nach Platzierung in den Bauch pieksen können. Mir passiert das manchmal, wenn ich sitze. Ich muss sie dann so platzieren, dass meine Speckröllchen nicht gegen die Pads drücken können. Das ist tatsächlich auch mein einziger Kritikpunkt an der Livia. Die Pads würden mir in Kreisform besser gefallen. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit diese irgendwann auszutauschen.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Für wen ist Livia gedacht?

In der Regel für jede Person, die unter Menstruationsschmerzen leidet. Ob sie Schmerzen nur lindert oder gar ganz weg macht, ist ganz unterschiedlich und hängt stark davon ab, wie heftig die Menstruationsschmerzen der Person sind. Wer auch während der Menstruation aktiv sein möchte oder muss, findet in der Livia höchstwahrscheinlich eine sinnvolle monatliche Begleitung.

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Livia-Menstrual-Pain-TENS-Gerät-Schmerztherapie-Menstruation-Periode-Menstruationsschmerzen

Wo gibt es Livia?

Ich stolperte damals über die Crowdfunding-Kampagne von Livia auf IndieGoGo und sendete noch am selben Tag meinen Geldbetrag zur Unterstützung, weil ich unbedingt wollte, dass Livia auf den Markt kommt. Gekostet hatte sie damals 85 Dollar. Mittlerweile wird sie auch in Deutschland vertrieben. Das Kit kostet auf der offiziellen Seite im Moment 125 Euro: Livia – The Off Switch For Your Menstrual Pain

Zum Weiterlesen:

Ich würde Livia jederzeit wieder kaufen und bin so glücklich, dass ich sie entdeckt habe. Wie sind eure Erfahrungen mit TENS-Geräten oder gar der Livia? Und würde so ein Gerät auch für euch in Frage kommen?

Falls noch Fragen bestehen, versuche ich sie euch gerne in den Kommentaren zu beantworten. :)

Bis nächste Woche!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

32 Kommentare

  1. Wow! Das freut mich, dass deine Erfahrungen so durchweg positiv sind. Klar, es ist ein bisschen schade, dass sie nicht wirklich JEDEN Schmerz killen kann, aber das wäre wahrscheinlich auch zu schön gewesen. Ich war ja ein bisschen betrübt, dass der Versand meiner Livia so lange gedauert hat, dass sie erst hier eingetroffen ist, als ich gerade schwanger geworden bin. So konnte ich leider nicht testen, ob sie bei mir funktioniert. Eigentlich konnte ich nicht mal testen, ob sie überhaupt funktioniert. Ich hoffe es schadet ihr nicht, wenn sie noch einige Monate ungenutzt herumliegt.

    • Erbse

      Hey Miriam :)
      Ja, leider gab es da wohl für einige Crowdfunder ne große Lieferverzögerung. Da hatte ich anscheinend echt Glück!
      Bestimmt schadet der Livia das lange Rumliegen nicht. Sie entlädt sich nach und nach vollständig und so lange du sie dann vor der Benutzung einmal komplett aufladen lässt, ist das bestimmt kein Problem.
      Ich bin gespannt was du dann später berichten wirst.
      Alles Gute für deine Schwangerschaft! <3

  2. Sehr interessant! Ich kenne TENS-Geräte, wusste aber nicht, dass man sie so gezielt einsetzen kann. Schön, dass du wieder schreibst! Ich lese deine Beiträge schon seit 2 Jahren und konnte immer wieder gute Tipps und Infos für mich rausziehen. Stress dich nicht zu sehr mit dem Wiedereinstieg… Lieber entspannt nur alle paar Wochen etwas bloggen, als unter selbst gemachten Druck in kurzen Abständen und dann vielleicht irgendwann gar nicht mehr.
    Ein Gruß von der Küste, Linda

    • Erbse

      Hey Linda,
      das tut gut zu hören. :) Hab vielen Dank!
      Bevor ich auf die Crowdfunding-Kampagne stieß, hatte ich, ehrlich gesagt, kaum eine Ahnung was TENS-Geräte eigentlich sind und musste mich erstmal länger einlesen. Zuerst hatte ich befürchtet, dass die Livia einfach nur ein teures Tool mit schlechtem Versprechen ist. Aber als ich dann etwas recherchierte und herausfand, wie lange Reizstrom bereits gegen Schmerzen eingesetzt wird, musste ich nicht mehr lange überlegen.
      Danke und alles Liebe,
      Erbse

  3. Katja

    Ich hab meine Livia am Montag ausgepackt, leider ein paar Tage zu spät für meine letzte Periode, aber ich bin schon meeega gespannt auf die nächste. Bei mir dürfte es nicht ganz so schlimm sein, wie bei dir, aber an 2 Tagen bin ich ohne Schmerzmittel sonst auch nicht für viel zu gebrauchen. Noch ein Tip für alle, die jetzt auch bestellen wollen: In den Einkaufswagen legen und dann im Bestellprozess soweit weiterklicken, bis die E-Mailadresse abgeschickt wurde, dann den Shop verlassen. Am nächsten Tag bekommt man dann noch einen Gutscheincode zugeschickt ;)

  4. Simone

    Oh mannomann, das klingt nach einem Geschenk des Himmels! Ich leide auch unter solch starken Schmerzen, dass ich manche Tage nur liegen kann. In den letzten drei Monaten kam es bei mir unter Einnahme von Tabletten (gegen ein Myom in meiner Gebärmutter, das diese Schmerzen und starke Blutungen verursacht) zu einem Ausbleiben der Blutung. Und ich kann es nicht anders sagen: Vermisst habe ich sie keinesfalls, ich bin im wahrsten Sinne des Wortes aufgeblüht.
    „Leider“ ist die Therapie jetzt vorbei und mir drohen wieder Schmerzen. Ich werde aber auch für die Livia sparen und sie mir schnellstmöglich zulegen. Selbst wenn sie die Schmerzen nur lindert, ist das besser als nichts. Tausend Dank für deine Review, sie kam wie gerufen.
    Schön, dass du wieder da bist!

  5. Anki

    Bei mir hilft es leider überhaupt nicht :(
    Hatte große Hoffnungen aber muss weiterhin jeden Monat auf Schmerztabletten zurückgreifen.
    Auf höchster Stufe find ich das Kribbeln sogar sehr unangenehm und es lenkt für kurze Zeit von den Krämpfen ab, aber leider ist das nicht die Lösung.
    Schätz dich glücklich, dass es bei dir klappt.

    • Erbse

      Liebe Anki,

      oh, das ist wirklich schade. Das tut mir leid für dich.
      Lindert sie denn tatsächlich so gar nicht deine Schmerzen?

      Danke, dass du dich zu Wort gemeldet hast. Mehrere Erfahrungen zur Livia helfen bestimmt Anderen, die überlegen sich ein TENS-Gerät zu kaufen.

      Alles Gute!

      • Anki

        Moin Erbse,

        leider kaum. Es lenkt nur ein kleines bisschen ab aber ersetzt nicht die Ibuprofen.
        Ich finde es wichtig, dass nicht der Eindruck entsteht dass Livia bei jeder wirkt. Habe sie mir nach den ganzen (ausschließlich) positiven reviews online bestellt.

        Allerdings habe ich wirklich starke Menstruationsschmerzen und werd der Livia vielleicht nochmal eine Chance bei leichteren Tagen geben.

        :)

        • Moinsen ihr zwei :)

          ging mir leider auch so, bei mir hat es nur ein bisschen geholfen, aber ohne ibus konnte ich nicht aufrecht und ohne vor Schmerzen zu heulen durch den Tag. Bei mir ist es aber auch immer sehr schlimm und ich hab vermutlich Endometriose, zumindest bin ich oft schon in Ohnmacht gefallen wegen der Schmerzen und mir sind Zysten geplatzt. Ich habe 8 Jahre lang die Pille ohne Pause genommen, da war ich natürlich nicht nur Perioden-, sondern auch Schmerzfrei, aber vor einem halben Jahr hatte ich dann keine Lust mehr auf die Hormone und habe sie abgesetzt. Mit ibus (3x600mg täglich) geht es, und zum Glück nur an eineinhalb Tagen pro Monat.

          Also – falls jemand ein nur ein mal gebrauchtes Livia kaufen möchte – schreibt mir ;)

          Liebe Grüße,

          Katha

  6. wow, das hört sich super an! ich kann es gar nicht glauben! hast du eine ahnung ob sie auch bei endometriose schmerzen hilft, also nicht nur „normale“ regelschmerzen, die schlimm sind, sondern solche wo man glaubt, man fällt fast in ohnmacht und man nix mehr tun kann als leiden?
    Danke dir.
    ich habe auch redator erfolgreich bei regelbedingten rückenschmerzen angewandt. die klebt man an gewissen stellen 4x vorne und 4x hinten auf und aktivieren/regulieren durch körpereigene energien, aber ich hatte das gefühl dass dadurch auch die endo-herde gewachsen sind.
    bin gespannt, was andere leute dazu noch berichten. danke auf jeden fall udn ich freue mich wieder von dir zu lesen.

    noch etwas: ich hatte seit jahren auch immer schlimmer werdende schmerzen (konnte nicht mehr arbeiten und die blutungen sind immer stärker geworden) und seit kurzem weiss ich wenigstens, dass es eine diagnose dazu gibt. also ich kann euch nur sagen, wenn ihr viel schlimmere schmerzen habt, aber früher dann geht zu einem endo spezialisten und lässt das abchecken. alles liebe aus wien

  7. Es tut mir voll Leid, dass du so Schmerzen hast. :( Ich habe immer nur vor und nach der Periode heftige Schmerzen, aber ich glaube, es geht irgendwie noch halbwegs, wenn ich von Horrorgeschichten anderer höre.
    ABER toll, dass du etwas gefunden hast, das für dich so gut passt und dir hilft!
    Ich würd‘ mir die auch gern holen, sobald es die bei uns gibt und nicht allzu teuer ist.

  8. Ach Erbse, es ist total schön, mal wieder von dir zu lesen.
    Von der Livia habe ich noch nie gehört, aber ich gehöre auch zu den Glücklichen, die während ihrer Periode keine starken Schmerzen haben. Ich habe meistens einen Tag, an dem ich mich irgendwie unwohl fühle und es mir in der Bauchgegend ein bisschen schlecht geht, das ist auch alles. Wenn ich mir meine Mutter anschaue, die ziemlich leidet und sogar Schmerztabletten nehmen muss, tut mir das echt leid. Überlege echt, ihr so ein Ding zu holen, obwohl sie auch sowieso bald in die Wechseljahre kommen dürfte. Mmh, ich werde ihr zumindest davon erzählen. Es freut mich, dass dir dieses kleine Gerät so viel helfen konnte. :)
    Liebste Grüße
    Karo

  9. Anna

    Das klingt super interessant. Von Elektrotherapie hatte ich zwar schon gehört, aber – wie die anderen hier auch – nicht für gezielte Therapie von Regelschmerzen. Schon gar nicht für den Hausgebrauch. Meine Schmerzen sind zwar nicht so stark wie scheinbar bei anderen, doch bei mir schlagen schmerzmittel nur sehr verzögert an (in etwa drei bis vier stunden nach der einnahme). Die letzten beiden Male musste ich sie profilaktisch nehmen, da ich entweder arbeiten und auf dem Weg zum Flughafen war und keine stundenlangen Schmerzen riskieren wollte. Was ja eigentlich nicht der Sinn der Sache sein sollte.

    Übrigens ist es schön wieder etwas von dir zu lesen. Ich lese Blanc et Noir seit mittlerweile fünf Jahren und habe die regelmäßigen Beiträge vermisst. Auch wenn ich noch nie etwas kommentiert habe :)

  10. Mercury

    Ich freue mich, den Bericht endlich zu lesen, darauf habe ich auch gewartet :) Seit letzten Dezember warte ich auch heftige Menstruationsschmerzen, damals habe ich nämlich die Pille aufgehört zu nehmen. Stattdessen passieren ganz andere Dinge… aber ich bin immer noch voller Hoffnung, irgendwann mal wieder eine normale Periode zu haben. Und dann möchte ich vorbereitet sein. Ich werde Livia weiter im Hinterkopf haben.

  11. Baschka

    Bin zufällig über diesen Beitrag gestolpert und wollte mal als Tip „bioidentische Hormone“ in den Raum werfen. Ich hatte zwar selbst andere Probleme als Regelschmerzen (gegen die sie auch helfen sollen), aber es hat mir quasi das Leben gerettet. Vielleicht hilft es ja der ein oder anderen weiter.

  12. Hi Erbse.
    Die Livia liest sich toll.
    Ich nutze Tens Geräte seit Jahren, nicht nur bei Regelschmerzen. Ich leide auch ab und an an Schmerzen im unteren Rücken.
    Allerdings verwende ich die Minipads von Beurer. Die sind Schmetterlingsförmig und kosten ca. 12 Euro. Betrieben mit einer Knopfbatterie. Was der Kritikpunkt ist. Denn die halten bei mir max. einen Zyklus.
    Aber man kann sich mehrere gut leisten. Ich brauche nämlich während der Mens eines für den unteren Bauch und unteren Rücken (Rücken hauptsächlich)
    Ich denke aber nun ernsthaft über die Anschaffung der Livia für meinen Rücken nach.

    Danke für deinen Artikel

  13. Das klingt nach einer wirklich tollen Erfindung. Ich lasse mir mal durch den Kopf gehen, ob ich mir auch eine Livia zulege, wobei ich zum Glück nicht so sehr von Menstruationsschmerzen gequält werde, aber ganz darauf verzichten könnte ich auch gerne. Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst.

  14. Sarah

    Hallo Erbse,
    Ich habe momentan keine Periode mehr, da ich erneut schwanger bin. 😊
    Wenn ich aber so zurück denke, weiß ich noch, wie dämlich das war mit Wärmflasche unterm Pulli ins Klassenzimmer zu latschen 🙈 (wobei viele Kinder ganz lieb waren und Rücksicht genommen haben).
    Ich benutze mein TENS-Gerät unter der Geburt. Es lindert den Wehenschmerz ganz gut. Bis zu einem gewissen Punkt. Logisch. Aber gerade die Eröffnungsphase dauert ja manchmal und man hat ja keinen Bock tagelang alle paar Minuten rumzustöhnen und sich zu krümmen. Dann unterwegs sein ist echt doof. Mit TENS geht’s aber ganz gut, man kommt wirklich besser über die Zeit und spart Kraft und Nerven die man später noch dringend braucht.
    In anderen Ländern nutzen es fast alle Gebärenden und es gibt die Geräte auf Rezept. Hier ist das -noch- anders.
    Ich hoffe viele Schmerzgeplagte fassen sich ein Herz und probieren mal ein TENS Gerät aus, egal ob Regel-, Rücken-,Wehen- oder sonstigem Schmerz.
    Beste Grüße
    Sarah

  15. Also ich frag mich, wie gut die herkömmlichen TENS-Geräte da mithalten können. die sind ja deutlich erschwinglicher und leichter verfügbar. hab eben beim kurzen Sichten leider keine Rezensionen für diesen Einsatzbereich entdecken können (sind allerdings auch fast zweitausend^^).
    in der Livia-FAQ steht, dass es nciht genau das gleiche wäre, weil die Livia ich glaube von der Frequenz her oder so? speziell auf diesen Einsatzbereich spezialisiert wäre. klingt für mich etwas… shady.^^
    wo Livia klar vorne liegt, ist natürlich auf jeden Fall das Produktdesign – sowohl was Optik ( :heart: ) als auch Usability angeht. ich komm mir vor wie ein Cyborg! :D während ich am Computer sitz, muss ich nicht mal hingucken, ich lang nur einmal runter und justiere bzw. deaktiviere mein Schmerzlevel per Knopfdruck!

  16. Mrs.Robinson

    Danke für diesen schönen Artikel! Freut mich zu hören, dass das Gerät dir hilft :) Eine Frage habe ich noch: muss man die Pads immer wieder nachkaufen oder kann man die unendlich lang benutzen?

    Lg

  17. Simone

    Ihr Lieben, ich habe mir die Livia nun bestellt. Allerdings wird sie anscheinend aus Israel geliefert (?!) Wie merkwürdig. Und jetzt kommen spaßigerweise noch Zollkosten dazu. War das bei euch anderen Bestellerinnen auch so kompliziert?
    Viele Grüße
    Simone

  18. Lucia

    Hi,
    während ich letzte Nacht über eine Stunde wach lag, bis die Schmerztablette gewirkt hat, ist mir Livia wieder eingefallen und ich bin auf deinen Blogeintrag gestoßen. Klingt nach einer guten Sache. Eine Frage hätte ich nur: Muss man die Gelpads nach jeder Periode wechseln? Das sagt der Livia-Kundensupport auf Facebook, aber die wollen die Dinger ja auch verkaufen… Ich habe immer nur einen Tag lang wirklich Schmerzen, das wird dann ziemlich teuer… Wie sind deine Erfahrungen?
    Liebe Grüße
    Lucia

    • Erbse

      Hey Lucia!
      Ich hatte mich zu Anfang das gleiche gefragt. Und meist nehme ich die Livia auch nur einen oder zwei Tage im Monat. Ich wechsele die Pads alle paar Monate, wasche sie aber zwischendurch ab und desinfiziere sie. Irgendwann kleben sie nicht mehr, aber das dauert.
      Auf eigene Gefahr. :D

      Ich hoffe dir geht es bald besser.

      Liebe Grüße,

      Erbse

  19. Andrea

    Guten Morgen!
    Ein schöner Bericht zu Livia. Ich möchte mir auch gerne eins zulegen, aber in Deutschland bekommt man die Pads nicht nachgekauft, jedenfalls habe ich keine Quelle gefunden. Und auf der offiziellen Hersteller-Homepage kostet es 12€ Versand und dann kommt ja noch Zoll drauf.
    Wie löst Du das? Wo bestellst Du nach?
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe eine Antwort