Hagina Rouge Orchidee

Das Produkt wurde mir kostenfrei und ohne Bedingungen von giraffenland.de zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Ich glaube Rouge ist, neben Bronzing Powder, das Kosmetikprodukt mit dem ich mich am wenigsten beschäftige. Ich trage Rouge regelmäßig erst seit knapp zwei Jahren, habe nicht sonderlich viele Nuancen, aber möchte zusammen mit einem netten Highlight-Puder auch nicht mehr darauf verzichten. Die meistens Rouges habe ich mir vor über einem Jahr gekauft, bevor ich mich für eine vegane Lebensweise entschied. Es dauerte nicht lange, bis ich feststellte, dass in so gut wie jedem Rouge E120, gemeinhin bekannt unter Läuseblut, enthalten ist. Mein damaliges Lieblingsrouge im Naturkosmetik-Bereich bekam also prompt einen dicken fetten „Nicht-Vegan“-Stempel verpasst.

Das Rouge in der Nuance Orchidee hingegen, ist vegan und die Firma selbstverständlich tierversuchsfrei.

Fakten:

  • vegan
  • ohne Palmöl
  • Inhalt: 4 Gramm
  • Preis: ca. 12,80€ (z.B. bei giraffenland.de)
  • Vertrieb und Hersteller: HAGINA GmbH
  • Farbauswahl: Orchidee, Hibiskus und Sahara
  • Inhaltsstoffe: Talc, Mica, PPG-2 Myristyl Ether Propionate, Magnesium Stearate, Benzyl Alchohol, Methylchloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone [+/- CI 15850, CI 19140, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891]
  • Mitglied im IHTK, Mitglied im Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V., eingetragen in der Positivliste des Deutschen Tierschutzbund

Das Rouge kommt in einer eckigen Plastikverpackung, die leider eher ramschig wirkt, und zusätzlich noch in einer Pappschachtel verpackt ist. Auf dieser befinden sich Informationen bezüglich der Inhaltsstoffe, das Zeichen des IHTK und Herstellerinformationen. Die Pappschachtel wirkt im Kontrast sogar relativ edel. Sobald man die Plastikbox öffnet, fällt einem (neben dem großzügigen Spiegel) ein schmaler Pinsel ins Auge. Ich habe ihn weitgehenst vernachlässigt, da er für mich nicht die richtige Form zum Auftragen des Rouges hat und zudem in dieser Größe viel zu unhandlich ist. Allerdings passt er perfekt zur Pfännchenform, worin sich das eigentliche Produkt befindet. Alles ziemlich schmal gehalten, sodass man mit einem Rougepinsel in normaler Größe eher Schwierigkeiten hat. Ein „Rumrühren“ im Produkt ist kaum möglich.

Ohne Rouge – Mit Rouge

Das Produkt selbst ist eher für hellhäutige, blasse Menschen geeignet. Die Farbe würde ich als zartes Rosé bezeichnen, welches einen ganz subtilen Schimmer mit sich bringt. Letzteres hat mich auch vom Produkt überzeugt, da ich diesen natürlichen Glow sehr gerne mag. An sich hat das Rouge auch genau „meine Farbe“. Wenn ich mich anstrenge, es sehr kalt oder sehr warm ist, bekomme ich in genau dieser Farbe rosa Wangen. – Wie das letztendlich bei euch ist… ;) Das Rouge ist nicht sonderlich gut pigmentiert, weshalb es ein leichtes ist zu schichten und auch zu verblenden. Das gibt an dieser Stelle tatsächlich einen Pluspunkt. Man kann nur schwer zu viel nehmen und gut variieren.

Der happige Preis bei vier Gramm, lässt mich allerdings etwas zittern. Meine Rougeerfahrungen sind zu gering um sagen zu können: „Ja, das würde ich immer und immer wieder nachkaufen.

Habt ihr ein Lieblingsrouge? Welches ist es?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

8 Kommentare

  1. Avatar
    MhhhKathi

    Schön ist das Rouge schon, aber auch sehr subtil…
    Wie schimmert es eigentlich? Silbern / Frostig? Auf dem Foto sieht es zumindest relativ kühl aus.

    In mein Beuteschema fällt ja eher goldiger Schimmer ^^ aber warme Rouges sind mir meistens viel zu knallig – vielleicht schau ich mir mal die anderen Nuancen von Hagina an.

    • Erbse

      Hey kathi,

      das Rouge ist auf jeden Fall kühl und es schimmert ganz ganz leicht frostig.
      Die anderen Nuancen kenne ich aber leider auch nur aus dem Internet. Nehme aber an, dass diese eher warm sind.

      LG

  2. Avatar

    Die Firma kannte ich gar nicht. Ich werde gleich mal ein bisschen stöbern, was die sonst so anbieten. Dank dir für den Hinweis! neue sachen zu entdecken macht mir ja immer sehr Spaß.
    Das Rouge sieht ganz nett aus, aber nicht so, dass ich gleich bestellen müsste. Dir steht es sehr gut, weil so ein subtiles Rouge ja gut zu deinem AMU passt :)

    • Erbse

      Das freut mich, danke. :)
      Mir geht es ähnlich. Bin auch immer wieder auf der Suche nach neuen tollen Schätzen. Dein Blog halte ich deshalb für sehr spannend. Du teilst deine Schatzsuchen mit uns. <3

      Hagina hat leider ein überaus begrenztes Deko.-Kosmetik Sortiment. Besonders die Foundations sind sehr… begrenzt. Dazu schreibe ich demnächst aber nochmal einen Artikel.

      Liebe Grüße!

  3. Avatar

    Hallo,
    ich muss leider zugeben, dass mich das gerade überhaupt nicht überzeugt, obwohl ich Rouge liebend gerne und fast immer trage. Es ist schon teuer, wobei ich, wenn es gute Gründe gibt, auch bereit bin, mehr Geld auszugeben. (z.B. ist fairtrade einer dieser Gründe; dass etwas ein Markenprodukt ist, aber nicht)
    Dass Talc enthalten ist, und auch noch ganz am Anfang der Zutatenliste steht, macht mich kritisch. Aber vermutlich sind auch in vielen anderen Produkten kritische Stoffe drinne, bei denen ich nicht weiß, dass sie es sind. (nebenbei: Mach bitte weiter mit deinem INCI-Lexikon, das ist wirklich sehr interessant und lehrreich:) )
    Ich sehe auf den beiden Fotos zu dem keinen so großen Unterschied, aber ich kann auch nicht wissen, wie viel Rouge du aufgetragen hast.
    Scheint auch leider keine Naturkosmetik zu sein.
    Ach ich will’s doch eigentlich nicht so runtermachen, aber irgendwie wirkt es auch schon in der Verpackung so unansprechend. Aber vielleicht ist mir das auch erst aufgefallen, nachdem du es geschrieben hast. Den Farbton finde ich jedenfalls schön, wenn auch er nichts für mich ist. Aber das gibt’s ja sicherlich in verschiedenen Farben.
    Was ich aber positiv finde ist, dass es vegan und palmfettfrei ist. Wobei ich mich frage, ob der Pinsel auch vegan ist oder nur das Rouge.
    Zu loben ist auch noch das Engagement gegen Tierversuche.

    Liebe Grüße

  4. Pingback: Annemarie Börlind Rouge Rose « Blanc et Noir

  5. Pingback: Annemarie Börlind Rouge Rose | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Kommentare sind geschlossen.