Kommentare 8

The Story of Cosmetics

Ich habe kürzlich ein You Tube-Video von Annie Leonard gefunden, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Das rund 8-minütige Video reisst das große Thema Kosmetik und krankmachende Chemikalien zwar nur kurz an, aber ich denke es gibt einem einen knappen Überblick und einen Denkanstoß um vielleicht selbst weiter zu recherchieren. Mich würde sehr interessieren was ihr vom Video haltet.

The Story of Cosmetics
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Zitat aus der Infobox unter dem Video:

http://storyofcosmetics.org

The Story of Cosmetics, released on July 21st, 2010, examines the pervasive use of toxic chemicals in our everyday personal care products, from lipstick to baby shampoo. Produced with Free Range Studios and hosted by Annie Leonard, the seven-minute film by The Story of Stuff Project reveals the implications for consumer and worker health and the environment, and outlines ways we can move the industry away from hazardous chemicals and towards safer alternatives. The film concludes with a call for viewers to support legislation aimed at ensuring the safety of cosmetics and personal care products.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

8 Kommentare

  1. Avatar
    Michaela

    Ich finde das Video auch super aber ich habe mich auch so richtig doll gegruselt. Wenn ich daran denke, dass ich 3 Kinder groß gezogen habe und Naturkosmetik erst seit 2 Jahren benutze. *schüttel* Ich bin 2006 an Leukämie erkrankt und bei mir wurde nachgewiesen das ich durch Umweltbelastungen krank geworden bin. Jetzt nicht durch Kosmetik alleine, sondern die Masse an Giften/Strahlungen ect. hats gemacht… Man sollte sich wirklich immer genau die Inhaltsstoffe ansehen und informieren. LG Michaela

  2. Avatar

    ich finds auch irgendwo gruselig.
    auf was muss man den noch achten? tierversuche, parabene, paraffine,…
    irgendwann kann man ja gar nichts mehr benutzen, dabei will man das beste für dich UND gut aussehen. Für mich gehört kosmetik zum hobby dazu. ich will mich nicht durch mein hobby vergiften!

  3. Avatar
    sperrfeuer

    das video mag zwar erklären, aber im endeffekt ist es für mich propaganda.

    wer blind konsumiert (und das war schon immer so) wird sich immer schlechte dinge zuführen. wer selbst keine nachforschungen anstellt und überprüft, was er konsumiert, der soll sich nicht beschweren, das oh so viele böse dinge in kosmetika oder seinem essen oder in seinen nachrichten sind.
    qualität zum einen kostet und ist zum anderen nicht unerreichbar. insbesondere bei kosmetika, wo selbst müller & dm nk anbieten. ansonsten ist gute kosmetik auch nur einmal googlen, codechecken und kaufen weit entfernt.

    was ich vor allem aber am video nicht mag, ist diese sache mit blei in lippenstiften und krebserregende stoffe. weil: in allen natürlichen pigmenten finden sich kleinere anteile von giftigen schwermetallen, das ist nicht neues. und man isst lippenstift nicht.

    man sollte sich da echt „lieber“ vor seinem essen und umweltbelastungen „gruseln“.

    es ist auch einstellungssache: wer für seine konsumgüter nicht bereit ist einen nachvollziehbaren wirtschaftlichen preis zu bezahlen, der soll sich bitte nicht beschweren, wenn in seinem 1€ kajal billige parabene drin sind. auch anders rum: wer high-end konsumieren will, soll sich bitte auf jede menge schwachsinn in seiner kosmetik einstellen; denn diese firmen ticken alle gleich.

  4. Avatar

    Hallo,
    ich finde das wirklich interessant ;-) Das Video ist echt gut gemacht.

    Ehrlich shclimm, was die einem da alles in die Kosmetik mischen. Leider sind die INCI-Listen wirklich schwer zu verstehen. Z.B. Wenn da bei Farbstoffen Cl und irgendeine Nummer steht, kann man damit nur noch wenig anfangen. Generell versteht man leider nur einen geringen Teil.
    Auch wenn sich das Video wohl nicht unbedingt/vollständig auf Deutschland anwenden lässt. Wie Annie Leonard gesagt hat: ‚European governments have required the removal of many toxic chemicals‘. Was jetzt aber nicht bedeuten soll, dass es hier keine Schadstoffe in Kosmetik gäbe.
    Naturkosmetik ist aber denke ich da schon deutlich sicherer was Schadstoffe angeht.
    Liebe Grüße

Schreibe eine Antwort