Kommentare 4

Tierversuche – Martina Gebhardt Naturkosmetik

Stellungnahme zum Thema “Tierversuche” von Martina Gebhardt Naturkosmetik

[zurück zur Übersichtsliste]

trennlinieblack

„Die Produkte von Martina Gebhardt wurden so entwickelt, dass nichts als Inhaltsstoff enthalten ist, was Mensch oder Umwelt schädigen könnte. 100% natürlich sind die Rohstoffe für Cremes, Lotionen und Sprays, die zu mehr als 95% aus Demeter- oder kontrolliert biologischem Anbau stammen. Alles Synthetische ist ebenso tabu wie Inhaltsstoffe, die am Tier getestet wurden.“

Quelle: http://www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de/de/firma/ueber-uns/entwicklung/

„Das Unternehmen ist Mitglied im Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V. (IHTK).

Höchste Qualität für besten Nutzen: Alle unsere Produkte sind mit dem Siegel „Demeter“ ausgezeichnet, die höchstmögliche Qualität in der Naturkosmetik.
100% natürliche Rohstoffe
Keine naturidentischen Rohstoffe, Tenside, Glyzerin, Titandioxid, Konservierungsmittel und kein Alkohol in den Cremes und Milchen
Ohne Rohstoffe, für die Tiere gequält oder getötet werden
Mehr als 95% unserer Rohstoffe beziehen wir aus kontrolliert biologischem Anbau oder Demeter-Vertragsanbau
Mit spagyrischen Essenzen aus eigener Herstellung
Die Herstellung erfolgt nach rhythmischen, biologisch-dynamischen Gesichtspunkten“

Quelle: http://www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de/de/presse/view.php5?id=15

„Abgabe einer rechtsverbindlichen Erklärung, dass:
Keine Tierversuche für Entwicklung und Herstellung der Endprodukte durchgeführt werden. Keine Rohstoffe verarbeitet werden, die nach dem 1.1.79 erstmals im Tierversuch getestet wurden. Hierbei ist ausschlaggebend, dass die Substanzen vor dem 1.1.79 auf dem Markt waren, unabhängig davon, ob sie vor diesem Zeitpunkt im Tierversuch getestet wurden. Synthetische Substanzen, die nach diesem Zeitpunkt auf den Markt kamen, dürfen nicht im Tierversuch getestet worden sein. Allerdings können weder wir, noch die Hersteller der Positivliste es verhindern, dass eine synthetische Substanz, die vor dem 1.1.79 bereits auf dem Markt war, oder ein natürlicher, eßbarer Rohstoff später noch, nach dem Stichtag 1.1.79, von Dritten im Tierversuch getestet wurde und wird. Sofern Sie mit dem betreffenden Unternehmen in keiner Verbindung stehen, muß es den Herstellern der Positivliste gestattet sein, die betreffende Substanz auch weiterhin zu verwenden. Keine Rohstoffe Verwendung finden, die durch Tierquälerei gewonnen oder für die Tiere eigens getötet wurden (z.B. Nerzöl, Karmin, Moschusöl). Keine wirtschaftliche Abhängigkeit zu anderen Firmen besteht, die Tierversuche durchführen oder in Auftrag geben (z.B. Pharmaindustrie). Abgabe einer detaillierten Rohstoffliste mit Lieferantenangabe. Vollständige Angabe der Inhaltsstoffe aller Produkte auf der jeweiligen Verpackung oder in den Katalogen.“

Quelle: http://www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de/de/firma/qualitaetskriterien/ihtk/

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

4 Kommentare

  1. Normann Hochheimer

    Die Kosmetik von Martina Gebhardt enthält Wollwachs un Bienenwachs. Das ist nicht vegan. Und zwar die Calendula Creme für Baby und Kind.

    Inhaltsstoffe / tech. Angaben
    Aqua (Wasser), Olea Europaea ° (Olivenöl °), Lanolin (Wollwachs), Cera Flava ° (Bienenwachs °),

    Quelle: codecheck.info

Schreibe eine Antwort