Kommentare 14

[Kurzreview + Kauftipp] Alverde Mini Bodybutter im Limited Edition Weihnachtsset

Es ist wieder Heizungsluft-Saison und damit geht trockenere, pflegebedürftigere Haut einher – bei mir jedenfalls.
Als ich nach einem Termin in der Innenstadt noch kurz in den DM stiefelte – eigentlich nur, um die Wartezeit auf die nächste Ubahn zu überbrücken, da ich nicht draußen in der Kälte rumstehen wollte, entdeckte ich auf dem Aktionstisch mit Geschenksets für Weihnachten etwas neues von Alverde. Dieses Jahr haben sie u.a. ein kleines Set mit 3 Dosen Bodybutter rausgebracht. Ich war sofort neugierig, denn ich hatte früher schon mal Bodybutter von Alverde benutzt, den Klassiker mit Macadamia, und mochte diese immer gerne. Das weihnachtliche Bodybutter Set von Alverde enthält drei verschiedene Sorten, in jeder Dose sind 50ml enthalten. Das Set kostet 2,95€, ist vegan und NaTrue zertifiziert.

IMG_9932klein

Die pflegenden Inhaltsstoffe der drei Cremes unterscheiden sich kaum, sie enthalten u.a. Sheabutter und Olivenöl, Palmölfrei sind sie leider nicht. Sie pflegen alle gut, nach meinem ersten Eindruck genau so gut wie die klassische Bodybutter von Alverde – heißt: Besser als eine Bodylotion oder -milk, aber natürlich nicht so gut wie ein Körperöl, welches ich gerne mal nach dem Duschen benutze – das braucht dann aber auch sehr lange zum einziehen. Die Bodybutter von Alverde zieht meiner Meinung nach sehr schnell ein, ich mag die etwas festere Konsistenz total gerne und finde die Creme auch ziemlich ergiebig. Die kleinen Döschen werden bei mir nun in verschiedene Taschen und Rucksäcke wandern, damit ich im nahenden Winter nun unterwegs immer etwas für meine Hände dabei habe – Bodybutter benutze ich nämlich zwar auch manchmal für meinen Körper, meistens aber doch nur für die Hände, gerade unterwegs natürlich.

IMG_9937

Die Döschen kommen in den Duftrichtungen „Süßer Traum“ (Cranberry + Schoko, wobei ich von Schoko jetzt nicht so ganz viel rieche), „Verwöhn-Traum“ (Vanille-Zimt) und „Genießer-Traum“ (Bratapfel) daher. Ok, die Namen finde ich jetzt persönlich etwas too much, erinnert mich stark an diese schrecklichen Namen, die Teesorten oft verpasst bekommen, aber darüber kann ich hinweg sehen :D Sie riechen auf jeden Fall alle sehr, sehr gut, natürlich und nicht zu aufdringlich, aber doch wahrnehmbar.
IMG_9943
Gerade für die Adventszeit finde ich dieses kleine Set sehr schön – denn man kann sich natürlich zum einen selbst damit etwas gutes tun, aber die kleinen Döschen eignen sich z.B. auch wunderbar zum Befüllen eines Adventskalenders oder Nikolausstiefels :) Weitere, vor allem auch nicht kosmetische Tipps für selbstgemachte, vegane Adventskalender habe ich letztes Jahr schon mal zusammengetragen.

Von mir auf jeden Fall ein klarer Kauftipp für euch. Hübsches, weihnachtliches Design, schöner Duft, super als kleines Geschenk geeignet und mit einer überzeugenden Pflegewirkung.

IMG_9938

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

14 Kommentare

  1. Oh, die hören sich ja schön an! Also naja, nein, eigentlich nicht, die Namen sind schon eher schlimm, aber die Düfte hören sich gut an und die Alverde-Bodybutter mag ich an sich gerne.
    Danke für den Tipp!

  2. Das Set durfte beim vorletzten DM Besuch auch mit. Zur Zeit habe ich das Döschen mit dem Bratapfel-Duft in Gebrauch und bin schlichtweg begeistert. Nach dem superkünstlichen Duft der Honigmelonen LE, war ich doch etwas skeptisch, hab mich glücklicherweise dann aber doch für das Set entschieden.

  3. Fifi

    Allerdings steht dm schon seit längerem in der Kritik Palmöl aus Indonesien von zwielichten Zulieferern (die Wälder abholzen und Einheimische vertreiben) zu bekommen. Deswegen sollte man diese Empfehlung troz bdes guten Dufts etc. ebenso kritisch hinterfragen.

    • Hallo Fifi,

      bewiesen ist das allerdings nicht. DM nutzt zwar für einige ihrer Produkte Palmöl, distanziert sich aber von den Behauptungen das Palmöl käme von zwielichtigen Zulieferern etc. – Das Thema wurde mal vom WDR aufgegriffen und DM gab ein Statement dazu ab. Kann man hier nachlesen: http://www.dm.de/de_homepage/unternehmen/werte-kultur/erantwortlich_leben/182402/rb-wdr-markencheck-ard.html
      Alverde ließ auch verlauten, dass sie dabei sind immer weniger Palmöl für ihre Produkte zu verwenden. Tatsächlich hat sich da auch schon einiges getan. Wenn Interesse besteht, frage ich mal eine Liste an. :)

      Ansonsten ist es natürlich sinnvoll auf palmölfreie Produkte zu achten. :) Ob die Alverde Bodybutter welche enthält, weiss ich allerdings nicht.
      Romy/Zombiekatze kann bestimmt mehr dazu sagen, die hat die Produkte mit der INCI-Liste ja bei sich stehen.

      Liebe Grüße,
      Erbse

      • Im Text oben steht ja schon, dass die Produkte nicht palmölfrei sind…Bei allen findet man „…Palmitate…“ in der INCI Liste.
        Ich finde es natürlich auch total sinnvoll, Palmöl wo möglich zu vermeiden, in vielen Bereichen wird es einem aber heute leider fast unmöglich gemacht (Stichwort Kosmetik, Lebensmittel usw.) – da sind fast alle anderen Firmen leider auch nicht besser. Daher versuche ich einfach, möglichst wenig zu konsumieren, wo möglich auch mal Sachen selbst zu machen (z.B. Seife) usw. Mir ist das, genau wie beim Thema Plastikvermeidung echt wichtig, aber zu 100% will ich mich auch nicht einschränken, ich versuche eben sparsamer zu sein und zu Alternativen zu greifen, wenn es denn welche gibt.

        • Ach ja, siehste… den Nebensatz habe ich eben total überlesen. :D Gut, dann hat sich das ja geklärt.

  4. ally

    ich finde, vanille-zimt riecht sehr lecker, die anderen beiden riechen mir viel zu süß- zum glück hat sich eine bekannte das set gekauft, und ihr gefällt vanille-zimt nicht so, also hat sie mir die dose gegeben. win-win :)

  5. Fifi

    Dass Alverde auf der roten Liste steht hat wohl mit den Grünenthalwerken zu tun, in welchen einige Produkte hergestellt werden. dm streitet zwar ab, Tierversuche zu nutzen, allerdings finde ich es schwer, als Verbraucher da durchzusehen……

Schreibe eine Antwort