Kommentare 12

Tierversuche – Unilever (Axe, Dove, Rexona, duschdas uvm.)

Stellungnahme zum Thema “Tierversuche” von Unilever

(betreffend: Axe, Dove, Baba, Impulse, Lux, Rexona, Sunsilk, Timotei, Signal, PONDS, TIGI, duschdas, Zest, Camay, Lakmé, REN, Kate SomervilleSeventh Generation, Quala, Schmidt’s Naturals, Sundial, SheaMoisture, Nubian Heritage, Madam C.J. Walker, nyakio, Carver Korea, Hourglass, Living Proof, Dollar Shave Club)

[zurück zur Übersichtsliste]

 

Update: Unilever kaufte das südamerikanische Unternehmen Quala. Dazu gehören die Marken: Savital, Savilé, eGo, Bio-Expert, Fortident, Nutribela

Nachdem ich nun etwa zweieinhalb Jahre versuchte eine befriedigende Stellungnahme von Unilever zu erhalten, habe ich aufgegeben und beziehe mich hier nun auf öffentlich zugängliche Internetquellen. Eine Stellungnahme ließ mir Unilever zwar mehrmals zukommen, aber ich bekam nie die Erlaubnis diese zu veröffentlichen. Man antwortete mir einfach nicht mehr. Schade, aber das hätte sowieso nichts an der Kernaussage an sich geändert.

„Seit Jahrzehnten ist es Unternehmenspolitik, auf Tierversuche zu verzichten, wo es die Gesetzgebung erlaubt, bzw. durch alternative Methoden zu reduzieren. Dabei arbeiten wir auf internationaler Ebene mit staatlichen Organisationen zusammen.“

Quelle: http://www.unilever.de/innovationen/forschungsundentwicklungszentren/

„At Unilever, using non-animal approaches is the norm and animal testing is the exception. Before any animal testing is carried out, Unilever’s internal control procedures require senior management to certify that there is no other way of proceeding. Unilever does not undertake animal testing, or commission others to do testing on its behalf, unless it is necessary to meet its health, safety and environmental obligations or it is demanded by government regulators or other official bodies.“

Quelle: http://www.unilever.com/sustainable-living/consumer/testing/

Bildquelle: Public Domain/gemeinfrei
Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

12 Kommentare

  1. Befriedigend hört sich das für mich nicht an…:(

    Das passt zwar nicht ganz zum Thema, aber ich habe gelesen, dass bebe noch mit Tierversuchen arbeiten soll. Weißt du da zufällig was dazu? Weil du scheinst dich bei dem Thema sehr gut auszukennen und ich muss sagen, dass deine Artikel immer gut rechachiert sind und ich von daher deinen Artikeln eher Aufmerksamkeit schenke, wie einem Youtuber, der nebenher in einem Video sagt, dass Bebe böse ist, weil sie Tierversuche machen, aber keine Quellen dazu hat…

  2. Das war irgendwie klar. Keine Ahnung wieso, aber ich halte mich einfach fern von solchen Megakonzernen. Es nervt mich keine Klarheit zu haben, es nervt mich, dass ich kein Überblick der Marken und Tochtergesellschaften habe. Ich mache also immer ein Bogen darum und versuche bei den Sachen zu bleiben, bei den wenigstens sicher bin.

  3. Nathalie

    Ich sehe das genau wie So Mu Go. Gerade bei diesen riesigen Unternehmen bin ich sowieso erstmal skeptisch. Und wer sich schon so windet wie ein Wurm anstatt eine klare Antwort zu geben, der hat eh etwas zu verbergen.

    Ich denke mir jedes Mal, wenn ich im dm bin, es heißt zwar „Jedem das seine“ und „leben und leben lassen“, aber wenn ich mal wieder so „hippe Teenies“ und (Möchtegern)-Akademiker sehe, die da mit einem Einkaufskorb gefüllt mit Rexona Deo, Persil Waschmittel und teuren Duschdas stehen, möchte ich am liebsten immer sagen: Sie haben da einen Haufen Scheiß für viel Geld gekauft, der weder ihnen, noch der Umwelt noch den anderen Lebewesen, nämlich den Tieren gut tut.

    Die wirklich schlauen Menschen gehen mit „offenen Augen“ durchs Leben, informieren sich und lassen den ganzen Mist (denn das sind diese Produkte einfach; egal ob man den ethischen Standpunkt betrachtet oder die chemischen & schädlichen Inhaltsstoffe) einfach stehen.

  4. Ich hatte denen eigentlich mehr ehrlichkeit zugetraut. Wie Frau Schäfchen schon sagte, diese Wischiwaschi Antworten und dann nicht mal mehr zurückschreiben finde ich mehr als schwach…
    Ich mache auch immer einen großen Bogen um solche Firmen, da hätte ich nur ein schlechtes Gewissen, wenn ich von denen was kaufen würde. Ich bleib auch bei den Marken wo ich mir sicher bin :)

    Liebe Grüßle

  5. Pingback: Bella´s Beautycase - Blogger gegen Tierversuche Teil 2Bella's Beautycase

  6. Pingback: Aufgebraucht #1 | Vegane Wunderwelt

  7. Heri

    Hey, verfolge deinen Blog schon lange als stille Leserin:) Mich würde ganz aktuell mal deine Meinung zur aktuellen DM-Aktion in Kooperation mit Unilever interessieren. Ich persönlich finde es nämlich irgendwie nicht richtig, dass sich DM dafür hergibt, positive PR für Unilever zu schaffen, wenn sie doch wie in ihrem Statement so viel Wert auf tierversuchsfreie Produktion legen. Deswegen wäre ich gespannt auf deine Meinung,da du von der ganzen Problematik viel viel mehr Ahnung hat als ich selber :)
    Viele Grüße,
    Heri

    • Hallo liebe Heri,

      freue mich, dass du kommentierst! :)
      Du meinst wahrscheinlich diese Aktion, wo sie leere Deoflaschen zurücknehmen? Für mich passt das eigentlich ganz gut zusammen, weil DM ja auch haufenweise Unilever-Produkte im Sortiment hat. Gut finde ich es deswegen aber natürlich nicht.

      Liebe Grüße,
      Erbse

  8. Pingback: Kosmetikglotze #5 – Über Achselhaare, Unilever & Veganismus | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort