stylpro makeup brush cleaner drier pinsel waschen und trocknen kosmetik schminke vegan video review
Kommentare 22

(Video) Mit dem StylPro in kürzester Zeit Pinsel waschen und trocknen

Erbse spielt mit Elektrogeräten: StylPro Makeup Brush Cleaner & Drier

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

Vor ein paar Tagen kam der Stylpro Makeup Brush Cleaner & Drier bei mir an, nachdem ich ihn ganz ad hoc in einem englischen Online Shop kaufte. Eigentlich habe ich mir solche Spontan-Käufe abgewöhnt und war auch sehr glücklich darüber. Aber dieses Gerät schien mir wie das, was ich seit vielen Jahren sehnlichst herbei wünschte. Ich weiss nicht, wie es euch geht… aber ich hasse es meine Pinsel zu waschen. Ich hasse es so sehr, dass ich es viel zu selten mache und lieber zu einem anderen Pinsel greife, anstatt sie zwischendurch mal zu reinigen. Alle paar Wochen, wenn sie alle dreckig sind und ich mich bei bestem Willen nicht mehr dagegen wehren kann, nehme ich mir ein paar Stunden Zeit und wasche sie. Ich habe da schon alle möglichen Waschmethoden ausprobiert. Die verschiedensten Seifen, Shampoos, Spülmittel und Cleanser. Verschiedene Oberflächen, verschiedene Aufhängetechniken zum trocknen. Aber ich war nie zufrieden. Manche Pinsel brauchen echt ewig, um trocken zu werden. Und meine Pinsel für Mineral Foundation Puder sind so fest und dicht gebunden, dass sich das Zeug kaum lösen lässt. Das hat mich echt frustriert.

Der StylPro hat da Abhilfe versprochen, da damit nicht nur Pinsel gereinigt, sondern auch in Sekundenschnelle getrocknet werden. Klar, dass ich da hellhörig wurde oder?
Für mich hat der StylPro überwiegend Vorteile, aber so ganz perfekt, wie er bis dato dargestellt wurde, ist er natürlich trotzdem nicht. Ein paar Punkte will ich kurz nennen. Im Video seht ihr die Anwendung und alles nochmal von mir gezeigt und erzählt.

Plus und Minus

+ Wenig Wasserverbrauch
+ Einfach in der Anwendung
+ Schnell, Pinsel sind in kürzester Zeit wieder einsatzbereit
+ Reinigt zuverlässig
+ Funktioniert mit jedem Cleanser, Shampoo etc.

Relativ teuer (umgerechnet rund 64 Euro)
Pinsel mit großem oder sehr sehr kleinem Stiel-Durchmesser passen eventuell nicht
Flach gebundene Pinsel trocknen langsamer

Ich freue mich auf eure Gedanken dazu. <3

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

22 Kommentare

  1. Avatar
    Dani

    Ich habe sein Video vor ein paar Tagen auch gesehen und find das Teil ziemlich toll. Bin da nämlich wie du: ich hasse Pinsel waschen! Ich hasse aber auch dreckige Pinsel ;)
    Problem ist nur, dass mir das gerade etwas zu teuer ist, da müsste ich erstmal sparen… irgendwann wird er aber mir gehören, das weiß ich jetzt schon :D

    • Erbse

      Hey Dani,

      juchu! Ich wusste ich bin nicht alleine. :D
      Ja, der Preis ist echt nicht ohne und normalerweise kaufe ich mir nicht so teure Sachen einfach so, daher kann ich gut verstehen, dass du da jetzt noch wartest. Der läuft sicher auch nicht weg, sondern wird eher von Generation zu Generation verbessert, schätze ich. :) Meiner hatte zum Beispiel in nem Extra-Umschlag einen zweiten „Stecker“, der Pinsel mit Gerät verbinden soll. Habe auch bemerkt wieso. Der eigentliche ist nicht fest genug für sehr große Pinsel, weil da die Gefahr bestand, dass sie abfallen, während sich das Ding dreht. :D

      Liebe Grüße,

      Erbse

  2. Avatar

    Liebe Erbse,
    ich liebe deine Videos! Die sind so perfekt unperfekt und völlig authentisch. Du lachst und schmunzelst und steckst damit an. Ich musste gerade ganz breit grinsen, als ich dein Video angeguckt habe. Danke allein dafür :)!

    Ganz ehrlich: Perfektes Teil! Ich reinige meine Pinsel auch viel zu selten, weil es mir ganz ähnlich geht wie dir – ich mag das nicht sonderlich, habe noch keine wirklich gute Methode gefunden und jetzt in der kühleren Jahreszeit, dauert die Trocknung auf jeden Fall zu lange.
    Der Preis ist natürlich ganz schön stolz – aber das Teil wirst du vermutlich längere Zeit haben – rechne das mit Wasser und Reiniguns“mittel“ auf … vermutlich kommst du auf lange Sicht sogar irgendwann ins Plus (vielleicht ;)). Dennoch schreckt er mich erstmal ab. 64€ . . . aber sind wir mal ehrlich: Ich gebe für andere Sachen bestimmt ähnlich viel aus. Irgendwie darf da das Belohnungssystem auch mal angeworfen werden!

    Spritzen die Borsten eigentlich das restliche Waser kreuz und quer durch den Raum, wenn du den Trockenmodus einstellst?
    Bei den kleineren Pinsel kannst Du vl mit Moosgummi eine Art Verdickung bauen, damit sie in die größeren Hülsen passen. Keine Ahnung, ob das so funktionieren kann :).

    Hab auf jeden Fall viel Spaß damit … ich geh jetzt mal für die nächsten Stunden meine Pinsel reinigen … im Bad … mit der Hand.

    Grünste Grüße

    • Erbse

      Hey <3

      Danke für deine lieben Worte. Bin froh, dass du das schreibst, denn man vergleicht sich ja doch unweigerlich mit anderen YouTubern und da bekomme ich manchmal Komplexe. ;D Aber nur phasenweise, ich werfe das jedes Mal schnell wieder ab.

      Super, dass dir der StylPro auch gefällt. Ist schon ne tolle Erfindung und hätte es das Ding früher gegeben, hätte mir das schon einiges an Frust erspart. Ich muss mich direkt an eine Situation erinnern, wo einer der Kater das Handtuch, auf dem die Pinsel lagen, runterriss und damit durch die Wohnung galoppierte. Im Nachhinein war das sehr lustig, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es echt ewig dauerte die vielen Pinsel mit der Hand zu waschen, war das in dem Moment wahnsinnig frustrierend. :D

      Das mit dem Moosgummi werde ich mal ausprobieren, danke!

      Das Wasser spritzt nicht rum. Dadurch, dass die Schale nur mit wenig Flüssigkeit gefüllt ist, kann man den Pinsel aus der Flüssigkeit heben und in der Schale bleiben, sodass er da drin getrocknet wird. :) Aber das geht so schnell, dass er sich auch draußen weiterdrehen lässt, ohne nassgemacht zu werden.

      Ich wünsche dir für heute eine schnelle und erfolgreiche Pinselwaschzeit. <3

      Alles Liebe,

      Erbse

  3. Avatar

    Puh, ne, also das find ich völlig unnötig :D
    Ich wasche meine Pinsel ca. einmal im Monat mit mildem Shampoo und lege sie danach auf die Heizung zum Trocknen und find das eigentlich völlig ausreichend :)

  4. Avatar
    Katarzyna

    Für mich eindeutig Kategorie ‚Dinge, die die Welt nicht braucht‘ :) Aber anscheinend gibt es ja auch hier Menschen, die genau auf so ein Gerät gewartet haben… Ich schminke mich seit circa 2 Jahrzehneten und nutze zur Zeit 4 (verschiedene) Pinsel regelmäßig plus einen Mineral Concealer Pinsel ab und an. Und ich habe mich niiiieeee nach solch einem Gerät gesehnt. Auch reinige ich meine Pinsel recht häufig, was sicher gar nicht nötig wäre und nur meiner Pingeligkeit zu schulden ist.
    Mit Verlaub, ich finde 64,- auch totalen Wahnsinn!! Aber vielleicht kann mensch mit dem Ger#ät ja auch Milch aufschäumen oder es als Vibrator benutzen? (o:

    • Erbse

      Hey Katarzyna :D

      Ich hatte tatsächlich mit viel mehr Kommentaren wie deinem gerechnet. Ist natürlich ein absolut (eigentlich unnötiges) Luxusprodukt.
      Aber ich mag, dass es so schnell und unkompliziert geht.

      Liebe Grüße,

      Erbse

  5. Avatar

    Wichtig ist, dass es Licht hat :D
    Ich fühle mich gerade genötigt meine Pinsel zu waschen, weil, genau…ich das auch viel zu selten mache. Mich stört – abgesehen vom Wasserverbrauch – das Waschen gar nicht mal so. Ich scheine mit dem Reinigen nicht so Schwierigkeiten zu haben; ich nehm‘ Dr. Bronners und mache das mit den Händen. Ich hasse es aber wie lange es dauert bis sie wieder trocken sind…von daher wirklich ein nettes Gimmick, aber da ich nur ein paar wenige Puder und Lidschatten verwende, ist die Ausgabe dafür wohl doch etwas hoch.

    Deine AMU ist übrigens total toll!

    • Erbse

      Danke dir. :)

      Ja, der beste Aspekt ist da tatsächlich, dass er die Pinsel auch gleich trocknet.
      Weshalb da jetzt genau ein Licht integriert ist, weiss ich allerdings auch nicht so genau. :D

      Liebe Grüße,

      Erbse

  6. Avatar
    Valerie

    Ich finde das Teil spontan total cool :D
    Aber kaufen werde ich es wahrscheinlich eher nicht.
    Das Problem beim Pinselwaschen ist für mich halt der Zeitaufwand. Und ob ich die Pinsel nun kurz mit der Hand in einer Wasser-Seifen-Mischung rühre und dann kurz in klarem Wasser ausspüle, oder da rein stecke und warte, bis ich meine, dass das Drehen ihn sauber genug gemacht hat… ich weiß nicht, ob das eine echte Zeitersparnis ist, oder es einfach nur ein bisschen witziger ist, es zu machen und man deshalb das subjektive Gefühl hat, dass man weniger lang braucht? Sauber machen muss man das Teil hinterher ja auch noch, die Schalen, die ich jetzt nutze, kann ich einfach in die Geschirrspülmaschine stellen.
    Ich hatte mal kurzzeitig das Pinsel-Reinigungs-Gerät Ilumia – das hat auch funktioniert, aber mit hinterher reinigen und immer mal wieder eine Etappe von Pinseln reinigen hat es zum einen nicht wirklich Zeit gesparrt – und zum anderen stand es nach nem Monat rum und ich hab doch wieder mti der Hand gewaschen.
    Aber cool wirken tut es schon und der Bestellfinger hat kurz heftig gezuckt :’D

    • Erbse

      Hey Valerie :D

      Kann ich verstehen. Beim Stylpro ist die Schale aus Glas und kann auch ganz normal in die Spülmaschine. Für mich ist das größte Argument für den Stylpro, dass er die Pinsel trocknet. Ob der Waschvorgang an sich wirklich eine Zeitersparnis ist, hängt mit Sicherheit auch vom Pinsel bzw. dem Produkt da dran ab.
      Ilumia muss ich gleich mal googlen. Sagt mir spontan nichts. :)

      Liebe Grüße,

      Erbse

  7. Avatar
    Ego

    Das Teil fällt für mich eher in die Kategorie „witziges Gadget“ – geschenkt hätte ich sicher meine Freude daran, weil ich’s einfach lustig finde. Echten Bedarf habe ich aber überhaupt nicht, dazu habe ich einfach zu wenig Pinsel und entsprechend wenig Last mit dem Waschen (das ich weder besonders genieße noch furchtbar schlimm finde).

    Was ich mich nur frage: Wird dieses Reinigungszeug denn gar nicht mehr ausgewaschen? Nur rausgeschleudert? Mir erschließt sich da ja nicht so ganz der Sinn, dann sind die Keime raus, dafür schmier ich mir dann aber Shampoo ins Gesicht? Ist ja irgendwie auch nicht so ganz das Wahre (oder wäre es nicht für mich). Aber vielleicht bin ich da auch etwas speziell, ich trage auch niemalsnimmernichtundnurübermeineleiche frisch gekaufte, ungewaschene Klamotten wegen der Chemierückstände.

    Übrigens muss ich mich dem Lob einer Vorkommentatorin anschließen, dass ich deine Art in Videos sehr angenehm finde. Sehr natürlich und sympathisch und vor allem humorvoll. Ich finde gerade im Kosmetiksektor ein kleines Augenzwinkern immer sehr sympathisch und fast schon notwendig, denn es fällt mir schwer, Leute ganz ernst zu nehmen, die das bierernst präsentieren und als wäre es das Wichtigste auf der Welt. Denn, seien wir ehrlich, es gibt soooo viel Wichtigeres als das (was natürlich nicht heißt, dass man daran keine Freude haben darf!). Und ich finde, man merkt dir an, dass du das auch weißt.
    Einzig als du ein paar mal den Namen des Gerätes ausgesprochen hast, kam ich mir ein kleines bisschen wie beim Homeshopping vor. ;) Aber das liegt auch einfach an dem Namen, weniger an dir.

  8. Avatar
    Arcia

    Ich benutze Pinsel noch nicht lange und sehr selten, von daher kann ich nicht wirklich mitreden. Wie ein typischer Anfänger stand ich da, mit einem benutzen Pinsel, und dachte mir, dass man den, wie eine Zahnbürste sicherlich aus Hygienischen Gründen nach jeder Anwendung reinigen sollte… also hab ich Warmwasser und Handseife genommen und den ein bisschen durchgewuschelt.

    Danach wandern sie ganz einfach wieder aufrecht ins Glas, in dem sie immer stehen. Und wenn sie trocken sind, am Abend meistens, kommt gegebenenfalls die Kappe wieder drauf.

    Irgendwie hab ich nie Probleme mit diesem Vorgehen, das liegt aber sicher daran, dass ich totaler Anfänger bin ;) Aber dann weiß ich ja schon mal, worauf ich mich da eingelassen habe.

      • Avatar
        Arcia

        ^^ Ich hab dank Karina und der veganen Beautybox jetzt auch ne Pinseltasche, die Chancen stehen also gut, dass sich das in Zukunft ändert, weil sie nicht nass wieder da rein können. Also, abgesehen von der Zahnbürste.

        (Und eigentlich meinte ich damit, dass ich sie direkt nach der Anwendung wasche und nicht liegen lasse bis ich sie wieder brauche, wie eine Zahnbürste eben. Falls das missverständlich war ;) )

  9. Avatar

    Hellohello,
    durchaus faszinierend dieses Gerät und vor allem fasziniert es mich, dass man zum Reinigen von Pinsel ein Gerät braucht, dessen Herstellung (vermutlich in irgendwelchen Billiglohnländern unter womöglich menschenunwürdigen Bedingungen) sicherlich jede Menge Wasser und Energie (menschliche und elektrische) verbraucht hat. Das Argument, dass man dadurch ein bisschen Wasser spart steht in keinem Verhältnis zur Herstellung und dem extrem nicht nachhaltigen Materialaufwand. Ich kann schon auch verstehen, dass es ein ein lustiges Spielzeug ist und es manchmal auch Spaß macht so etwas auszuprobieren – je mehr ich aber darüber nachdenke, desto absurder finde ich dieses Gerät und den Spaß daran. Durch meine Arbeit als MakeUp Artist muss ich täglich so oft, so viele Pinsel reinigen (sicherlich mehr als jemand der nicht beruflich schminkt) und in mir ist nicht der Ansatz von Begehren nach Arbeitserleichterung durch so ein Gerät.

    Zum Thema „Schminkpinsel reinigen“ hier ein paar Tipps:

    a) Die schnelle Variante, z.B. zur täglichen Anwendung geeignet:
    Ich benutze zwischendurch ein auf bio-alkoholbasiertes Desinfektionsmittel (mein Favorit ist das Händedesinfektion-Mittel von Sonett). Die Nicht-Bio-Variante, die ich früher benutzt hab, ist Sterillium (das blaue Krankenhaus-Desinfektionszeug). Beide Varianten reinigen allemal besser als jeglicher teure Brush Cleanser. Ich hab mir die Lösung in ein Sprühfläschchen gefüllt, dann sprühe ich nur kurz auf die Pinsel und wische mit einem Tuch darüber. Das desinfiziert mehr als das es reinigt, ist aber hilfreich, wenn es mal supermegaschnell gehen muss (zB bei einer Fashion Show oder bei der privaten Anwendung, wenn man echt nicht waschen kann). Zur besseren Reinigung fülle ich etwas von der Lösung in ein flaches Schälchen und wasche darin den Pinsel aus, dann streiche ich ihn auf einem Tuch sauber. Bei Kabuki-Pinseln muss ich das öfter wiederholen. Das reinigt die Pinsel prima und desinfiziert sie gleichzeitig, sie trocknen recht schnell und ich kann sie bequem weiterbenutzen.
    b) Die langsame Methode zur Grundreinigung, einmal die Woche bzw je nach Benutzungsgrad, wenigstens einmal im Monat:
    Ich nehme dafür ein Bio-Seifenstück (am allerbesten funktioniert die Bio-Kernseife von Klar). Daran schäume ich den Pinsel auf, wasche ihn gut aus, drücke ihn an einem Handtuch aus und lege ihn zum Trocknen hin. Pinsel niemals aufgestellt trocknen, weil sonst zuviel Feuchtigkeit in den Schaft gerät und der Pinsel schnell kaputt geht. Bitte auch nicht auf die Heizung legen, das mögen weder Echthaare noch Kunsthaare. In die Nähe der Heizung legen ist ok;-) Es gibt noch 2 Hilfsmittelchen zum Reinigen; ein Seifensäckchen oder diese kleinen, pinkfarbenen Gummiteile von DM (die sind zur Gesichtsreinigung gedacht, sind aber super zum Pinsel reinigen). Durch die raue Struktur kann man damit den Pinsel noch besser aufschäumen und reinigen.
    That’s it.

    • Erbse

      Hallo Bullshit,

      ich weiss nicht, was du davon hast meinen Blog mit deinen angreifenden Kommentaren vollzuspammen, aber zumindest einmal will ich dir antworten.
      Ich habe nie behauptet auf Plastik zu verzichten, weiss um die Problematik aber natürlich Bescheid und versuche das so gut wie mir möglich in mein Handeln einzubeziehen. Falls du in deiner Wohnung nichts aus Plastik oder irgendeinem anderen umweltbelastenden Material hast, finde ich das bemerkens- und bewundernswert. Aber unterlasse bitte das Rumgespamme auf meinem Blog. Kritik oder generell das Aufmerksam machen auf solche Themen, kannst du sicher auch anders.

      Gruß,

      Erbse

Schreibe eine Antwort