Kommentare 16

Quick Tipp: Schnelles DIY Handpeeling

Langsam wird es wirklich, endlich Frühling.

Aber der Winter war lang und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir hat er seine Spuren hinterlassen. Vor allem an meiner Haut. Vielleicht werde ich auch langsam einfach nur alt, aber nie hatte ich so oft trockene Haut, vor allem im Gesicht und an den Händen, wie diesem Winter. Was viel Heizungsluft eben so anrichtet. Da ich mir auf der Arbeit ziemlich oft die Hände waschen muss, leiden sie zusätzlich und fühlten sich vor einigen Wochen erstmals wirklich wie das sprichwörtliche Reibeisen an – rau, kaputt, trocken, wund. Nicht schön.

Ich habe gecremt, gecremt, gecremt, aber das alleine half leider nichts mehr.

Ich bin dann im Internet auf ein vermutlich uraltes und vielen von euch sicher schon längst bekanntes Rezept für ein schnelles DIY Handpeeling gestoßen.

Es ist sehr simpel und sicher nichts weltbewegend Neues, aber mir hat es sehr geholfen und ich wende es seitdem 1x die Woche an und kann auf jeden Fall sagen, dass es meinen Händen gut tut.

Handpeeling

Nimm einen Teelöffel Rohrzucker in die eine Hand und schütte dann eine kleine Menge Olivenöl (etwa 1-2 Teelöffel) dazu. Das Ganze vermischst du dann, während du es mit kreisenden Bewegungen über deine gesamten Hände reibst, dadurch die ganzen alten, trockenen Hautschuppen entfernst und dem Olivenöl Gelegenheit gibst, in deine Haut einzuziehen. Ich massiere die Hände so etwa 1 Minute lang, danach wasche ich die Mischung ab, mit ganz wenig milder Seifen, sodass die Hände danach nicht mehr extrem fettig sind, aber noch ein leichter Olivenöl-Film vorhanden ist, den ich einfach einreibe und einziehen lasse.

Die Hände sind nach diesem Peeling unfassbar weich. Ich kann euch das Rezept nur ans Herz legen, es geht schnell, die Zutaten hat jede_r vermutlich eh immer zu Hause (mit normalem,weißem Zucker wird´s wohl auch gehen) und das Ergebnis überzeugt mich voll und ganz.

Auf geht´s – gönnt euren Händen einen Frühjahrsputz und macht sie bereit für den Frühling!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

16 Kommentare

  1. Ich hatte auch noch nie Probleme mit trockenen Händen, aber in diesem Winter waren vor allem meine Handrücken ziemlich rauh und trocken. Habe das aber so weit ganz gut mit Handcreme in den Griff bekommen. Den „Frühjahrsputz für die Hände“ werde ich trotzdem heute Abend mal ausprobieren. Man gönnt sich ja sonst nichts. ;)
    Danke für den Tipp!

  2. Das mache ich auch immer! Geht auch hervorragend mit grobem Salz, aber ich nehme auch meist Zucker, da ich den immer da habe.
    Geht auch für Gesicht und restlichen Körper. Bei Bedarf kann man noch einige Tropfen eines ätherischen Öls dazu mischen, dann hat die Nase auch etwas davon =)

  3. Kerstin

    Das Rezept hab ich schon öfter ausprobiert und kann nur zustimmen: Es ist klasse ;D
    Hab da mal eine kleine Frage am Rande. Darf ich fragen, wo du den Rohrzucker her hast? Ich find immer nur welchen in Plastiktüten :/ Oder ist im Karton auch nochmal eine Plastikverpackung?

  4. Sweet

    Das passt jetzt nicht hier zu, aber ich hatte in deinem Blog gelesen, dass du mal eine ausführliche Review über die Aleppo-Seife schreiben wolltes, aber irgendwie habe ich nichts gefunden. Hast du die schon gemacht? Vielleicht bin ich auch einfach zu doof und finde nichts. :/

  5. Pingback: Top of the Week #12 – Meine Highlights der Woche inklusive Klick Tipps – I need sunshine Test

Schreibe eine Antwort