Kommentare 16

Review: p2 Express Nail Polish Remover

p2 nail polish remover innenVorab: Ich mache nicht wirklich viel mit meinen Nägeln. Lackiert sind sie zwar quasi immer, aber nur, damit meine Hände gepflegt aussehen. Und auch dann nur einfarbig. Aber gerade weil ich so wenig für meine Nägel mache, fand ich die Idee dieses Nagellackentferners von Anfang an super. Ich muss jedoch zugeben, das ich nicht wirklich gedacht hätte, das er so gut funktioniert.

Da er vegan und acetonfrei ist, habe ich ihn auch direkt mal mitgenommen. Er ist im Vergleich zu anderen Nagellackentfernern mit seinen 3,95 Euro jedoch recht teuer.

Zuhause habe ich die Dose dann aufgemacht und bin erst einmal erschrocken, da er wirklich sehr stark riecht. Ich habe meinen Finger trotzdem reingehängt und ein paar mal gedreht. Innen befindet sich ein Schwamm, welcher mit dem Entferner getränkt ist.

Und voilà, es funktioniert wirklich. Ich hatte weder Ränder, noch Reste auf den Nägeln. Sogar bei zwei Schichten Farbe plus Überlack! Ein weiterer Vorteil: Mit normalem Nagellackentferner und Wattepads hab ich oft meine Haut um die Nägel herum stark gereizt, vor allem wenn ich mehrere Schichten zu entfernen hatte. Dies ist mit diesem Entferner nicht der Fall. Die Haut fühlt sich normal an und dann macht sich auch der Pflegeduft bemerktbar: Obwohl der Geruch in der Dose wirklich schlimm ist, ist er angewendet kaum bemerkbar.

Ich verwende die Dose jetzt seit gut 5-6 Wochen und er entfernt immernoch alles zuverlässig, ich brauche mittlerweile aber einige Umdrehungen mehr als am Anfang, um alles zu entfernen.

Es gibt einen Nachteil, der mir zu dem Entferner einfällt: Hat man sich mit einem Lack vermalt, kann man Diesen nicht korrigieren, da man nur den Lack an einem gesamten Finger entfernen kann.

Ich kann den Express Nail Polish Remover von p2 auf jeden Fall empfehlen. Er spart eine Menge Wattepads und Geld und schont Nägel und Nagelhaut.

davor und danach

 

Vorher und nachher. Auf den linken Nagel trug ich zusätzlich Crackling-Nagellack auf, welcher sich ebenfalls problemlos entfernen ließ.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

16 Kommentare

    • Avatar

      Gerade für Sandstyle und raue Glitzerlacke ist dieser Entferner nicht geeignet :-/
      Normale glatte Lacke oder mit nur feinen Glitzerpartikeln lassen sich damit sehr schnell und einfach entfernen. Bei rauen Oberflächen muss man etwas mehr drehen, bis alles weg ist und der Schwamm nutzt sich schneller ab.
      Nachteil bei Glitzer: die Partikel verbleiben in der Dose, sodass man bei jedem Ablackieren danach Glitzer an den Fingern hat.
      Geht zwar beim Hände waschen weg, aber dennoch nervig. Benutze ihn daher nur noch für normale Lacke, da ich sowieso kaum Sandstyle & co. besitze!

      • Avatar
        Winky

        Hallo,
        bei Sandstyle-Lacken hab ich den Entferner noch nicht probiert, da ich leider gar Keinen da habe. Allerdings wurde mir die Frage, ob der Entferner da auch funktioniert, ja schon von dir beantwortet. ;)
        LG, Winky. :)

      • Avatar

        Ich lasse meine Finger dann einfach länger drin, erstmal ohne zu drehen. Nach 2 Minuten oder so drehe ich das Döschen und schwupps, sind auch die Sand/Glitzerlacke ab. Nachteil: die Nackelhaut trocknet extrem aus und der ganze Glitzer bleibt im Schwämmchen hängen, weshalb man bei jedem weiteren Nutzen Glitzer an den Fingern hat. Aber der lässt sich ja dann ohne weiteres abspülen (ich gehe mal davon aus, dass jeder sich danach die Hände wäscht).

    • Avatar
      Winky

      Hallo,
      die Idee mit dem Nachfüllen ist richtig gut, darauf bin ich ehrlich gesagt noch gar nicht gekommen. Werde ich aber auf jeden Fall demnächst ausprobieren. :)
      Danke, Winky.

  1. Avatar
    Vina

    Hm, ich persönlich stehe diesen Lackentfernen doch sehr kritisch gegenüber. Sowohl was Preis und Abfallmenge betrifft da ich pro Hand maximal ein Wattepad zum Entfernen brauche und Entferner gernerell sehr lange hält… Naja, jedem das Seine ^.^

    Übrigens habe ich (ich glaube bei Magi) mal eine Anleitung zum selbst Basteln gesehen: Ein Spülschwamm (im Pack nicht teuer), ein leeres, sauberes Marmeladenglas und eine Flasche Nagellackentferner. Den Schwamm gerollt ins Marmeladenglas und den Entferner reinkippen. Vor jedem Gebrauch einmal auf den Kopf drehen und nach dem Gebrauch den Deckel fest drauf.

  2. Avatar
    Winky

    Danke an Vina und Strullersuppe für den Tip mit dem Selbermachen. :) Sollte ich den von p2 mal abgenutzt haben, werde ich das auf jeden Fall ausprobieren.
    Liebe Grüße, Winky.

  3. Avatar
    Tina

    ich halte von diesen chemiebomben gar nix, nein danke.
    das prinzip mit dem schwamm in der dose finde ich aber nicht schlecht. das kann man sich ja auch mit dem entferner von sante nachbauen.
    ich benutze allerdings kaum nagellack, da ich den inhaltsstoffen sehr kritisch gegenüber stehe. von daher weiß ich nicht, ob das dann vielleicht eintrocknet im lauf der monate. aber werde ich einfach mal probieren. danke für die anregung.

  4. Pingback: Eine Liste: Vegane Nagellackentferner | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort