Kommentare 45

Zombiekatze benutzt regelmäßig…

Seit längerer Zeit ist mein Interesse an dekorativer Kosmetik deutlich geringer geworden, als es noch vor 2-3 Jahren war. Ich probiere nicht mehr so viel Neues aus, sondern bleibe einfach bei meinen wenigen Produkten, die sich für mich bewährt haben, hängen. Ähnlich ist es bei Pflegeprodukten – auch wenn ich da etwas experimentierfreudiger bin, aber eher in Richtung DIY Rezepte. Daher haben sich so langsam aber sicher einige Produkte herauskristallisiert, die ich als meine absoluten Lieblinge bezeichnen kann – und die möchte ich euch heute gerne zeigen :)

Die B12 Zahnpasta von Sante. Ich verwende sie jetzt bald schon ein Jahr und bin immer noch sehr zufrieden damit. Den Geschmack finde ich total ok, sie tut was sie soll und versorgt mich mit dem für vegan lebende Menschen so wichtigem Vitamin B12 – ich bin einfach zu faul und vergesslich für B12 Tabletten, daher ist diese Zahnpasta für mich ideal. Leider ist sie in Plastik verpackt, aber das ist ja bei Zahnpasta so ein generelles Problem. Ich würde sie immer wieder kaufen.

Crazy Rumors Lippenpflegestifte. Zu denen habe ich ja HIER schon mal etwas geschrieben. Ich besitze mittlerweile 5 Sorten, wovon Banana Split, mein neuester Stift, mein Liebling ist. Ich kann diese Lippenpflegestifte nur empfehlen – vegan, fair, tierversuchsfrei und wirklich sehr schön pflegend. Ich brauche für meine Lippen nichts anders mehr (Lippenstift-Fan war ich noch nie besonders, von Glossen fange ich gar nicht erst an – oft gekauft, nie wirklich benutzt^^)

Lavera Orangen Handcreme. Ich benutze sie jetzt schon seit etwa 1,5 Jahren regelmäßig – sie ist ergiebig, zieht recht schnell ein, pflegt für meine Zwecke ausreichend und riecht außerdem ganz wunderbar <3

Lavera Gesichtscreme mit LSF 15. Die hatte ich mir für meinen letzten Sommerurlaub gekauft und sie hat gute Dienste geleistet. Normale Sonnencremes sind für das Gesicht oft zu fettig, außerdem besteht ja bei Naturkosmetik Sonnencremes generell das Problem, dass sie sehr oft schwer zu verteilen sind und einen sehr weißen Film hinterlassen. Diese Creme macht zwar auch leicht blass (wobei mich das gar nicht stört), aber es hält sich in Grenzen und sie lässt sich prima verteilen und zieht schnell ein. Ich würde sie immer wieder kaufen, weil ich gerade im Gesicht nicht so scharf auf Sonnenbrand bin ;)

The environmental toothbrush – eine vegane und komplett biologisch abbaubare Zahnbürste. Ich habe sie vor einiger Zeit mal bei Vegan Total bestellt und bin sehr zufrieden mit ihr. Leider ist sie nicht ganz günstig, aber ich würde sie mir immer wieder kaufen, wenn sich die Gelegenheit ergeben und das nötige Kleingeld gerade vorhanden sein sollte ;)

Wolkenseifen Deos – diese Deos wurden euch ja hier schon ausgiebig vorgestellt – ich kann mich dem vielen Lob nur anschließen. Ich benutze die Deos jetzt seit über einem Jahr und hatte noch nie so ein gutes, effektives und ergiebiges Deo. Meinen Freund und einige andere Leute habe ich auch schon erfolgreich von dem Deo überzeugen können. Perfekt fände ich es, wenn die Deos irgendwann mal eine plastikfreie Verpackung bekommen würden – ansonsten habe ich nix zu meckern.

Khadi Amla Haaröl – auch hier, kann man das nicht in einer Glasflasche verkaufen? Das Öl riecht wunderbar nach ayurvedischen Kräutern und tut dem Haar und der Kopfhaut einfach nur extrem gut. Ich wende es alle paar Wochen, gerne kurz nach dem Haarefärben als Ölkur und massiere es in meine gesamten Haare und die Kopfhaut ein, wo es dann einige Stunden verbleiben darf. Meine erste Flasche ist nach über einem Jahr trotz regelmäßigem Gebrauch noch nicht leer.

Alverde Augenbrauengel – ich bin faul, was Augenbrauen angeht – stundenlang nachmalen und stylen, da hab ich weder Zeit noch Lust zu, aber ein bisschen was muss getan werden, damit die Häarchen nicht abstehen und die kleinen Lücken, die ich von Natur aus teilweise in meinen Augenbrauen habe, etwas weniger auffallen. Seit mehreren Monaten benutze ich jetzt das Augenbrauengel von Alverde „für blonde“ dafür und bin sehr zufrieden. Es ist nicht zu dunkel für meine Hautfarbe und meine Augenbrauen und lässt sich in wenigen Sekunden auftragen und das Ergebnis gefällt mir – mehr will ich Augenbrauentechnisch doch gar nicht ;)

Kneipp Schaumbad Seelentröster – Ein Schoko-Schaumbad. Klingt himmlisch? Ist es auch, finde ich jedenfalls. Bei Schaumbädern bin ich wie ein kleines Kind. Klar, Badesalze und Öle sind auch cool, aber über riesige Schaumberge geht für mich einfach nichts, gerade, wenn sie dann auch noch nach Kakao riechen. Da leider auch nicht plastikfrei verpackt, verwende ich es nicht allzu oft, aber ganz komme ich davon einfach nicht los ;)

Alverde Nothing But Volume Mascara – vegane Mascaras sind ja so eine Sache für sich. Mascaras generell sind ja etwas, wo jede/r sein Lieblingsprodukt meistens nur durch mühsames austesten selber finden kann – und was bei einer Person funktioniert, kann bei der anderen schreckliche Wimpern machen. Bei veganen Mascaras wird die Auswahl dann direkt noch kleiner und ich sage direkt, dass diese Mascara nicht perfekt ist, auch wenn sie zu meinen Favoriten gehört. Sie ist die beste vegane Mascara, die ich je hatte, aber da ist auch noch viel Luft nach oben. Für meine Wimpern funktioniert sie jedenfalls prima :)

Dr. Hauschka Körperbalsam Lavendel Sandelholz – der Geruuuch! Oh, ich liebe Sandelholz so sehr. Und Lavendel beinahe genau so. Das Produkt kommt in einer Glasflasche mit Pumpspender daher, der anfallende Plastikmüll ist also gering. Dr. Hauschka gehört zweifelsohne nicht zu den günstigsten Kosmetikmarken, aber da mein Verbrauch an Bodylotion zu einen nicht sehr hoch ist und ich Dr. Hauschka als eine sehr verantwortungsbewusste, hochwertige Marke empfinde, ist mir die Sache den Preis durchaus wert. Und nicht zu vergessen der unnachahmliche Geruch! Die anderen Körperbalsams von Dr. Hauschka sind auch toll und riechen auch fein!

Yaoh Hanf Salbe – Früher habe ich bei kleineren Kratzern und Co gerne Bepanthen benutzt – ist aber leider nicht vegan und schon gar nicht tierversuchsfrei (Medikamente sind das ja leider nie, daher verzichte ich zumindest da, wo ich sie nicht wirklich brauche!) – die Yaoh Hanfsalbe ist mir ein guter Ersatz geworden. Ob für Katzenkratzer oder frisch gestochene Tattoos – ich kann die Salbe nur empfehlen, sie ist außerdem wirklich sehr ergiebig.

P2 100% black gel eyeliner – ich trage eher selten Geleyeliner, aber manchmal dann doch sehr, sehr gerne und dann soll es mit dem Auftrag bitte auch ordentlich und ohne rumgeschmiere klappen. Der Geleyeliner hat ein integriertes Pinselchen mit dem ich sehr gut zurecht komme und hält bei mir auch den ganzen Tag, wenn ich mir nicht ausversehen zu viel am Auge herumreibe :D

Karma Seife von Lush – Patchouli <3 Noch so einer meiner Lieblingsdüfte. Daher liebe ich diese Seife auch so und verwende sie schon lange sehr gerne zum Duschen. Danach riecht kurze Zeit auch noch das ganze Bad nach diesem schönen Kraut. Würde ich mir immer wieder kaufen.

Heilerde – besser als jede fertige Gesichtsmaske. Die Anwendung macht außerdem viel Spaß und man sieht lustig aus :D Und es tut der Haut einfach sehr, sehr gut. Auch innerlich angewendet z.B. bei einem empfindlichen Magen zu empfehlen.

Dr. Hauschka Gesichtstonikum – kann man sich super nach der Reinigung ins Gesicht sprühen. Hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl – ich habe Mischhaut und den Eindruck, dass das Tonikum dies ein bisschen ausgleicht.

Außerdem, nicht im Bild und zum Teil auf diesem Blog schon ausgiebig vorgestellt:

Henna – meine große Liebe seit vielen Jahren (ok, zwischendurch ging ich noch ein paar Mal mit chemischen Kanditaten aus^^) Ich hatte mir meine Haare mit Chemie wirklich kaputt gefärbt. Das war einfach nur noch Stroh da oben. Irgendwann habe ich die Chemie dann konsequent aus meinem Badezimmer verbannt und mir über viele, viele Monate hinweg meine roten Haare (zuerst waren sie braun, da ich Henna und Indigo mischte) herangefärbt. Meine Haare sind jetzt gesünder als je zuvor, sie glänzen toll, fühlen sich schön an und ich kann wenn ich mag zwischendurch beim Haare waschen sogar auf Spülung verzichten – das wäre früher undenkbar und meine Haare ein einziger Knoten gewesen :D
Henna macht unvergleichlich schönen Glanz, pflegt die Haare und ist wenn man es vom richtigen Hersteller kauft auch ökologisch und sozial vertretbar. Müsste ich mich zwischen Henna und all meiner dekorativen Kosmetik entscheiden – die Wahl fiele stets auf den Kuhfladen auf meinem Kopf ;)

Kismee Peelinghandschuh – Ich muss nie wieder ein Peeling kaufen – dieser Handschuh ist besser als alle Peelings auf der Welt zusammen. Erbse hat ihn euch ja schon ausgiebig vorgestellt und mehr muss ich dazu auch gar nicht mehr sagen ;)

Aleppo Seife – ich verwende Aleppo Seife
jetzt schon etwa 1 1/2 Jahre und liebe ihre Vielseitigkeit. Ob man sich damit das Gesicht ganz normal reinigt, die Seife nur minimal anfeuchtet und punktuell auf Unreinheiten aufträgt und einwirken lässt oder sogar ob man aus ihr Waschmittel (für die Waschmaschine) herstellt – ich mache das alles sehr gerne mit ihr und dementsprechend hoch ist auch mein Verbrauch. Dabei besteht sie nur aus 3 Zutaten und ist Palmölfrei. Außerdem mag ich diesen erdigen, natürlichen Duft sehr, der vielen jedoch zu „öko“ sein könnte :D

Meluna Menstruationsbecher – Zuerst war ich sehr, sehr skeptisch, ob ich damit zurecht kommen würde, aber nach einem Zyklus war das alles schon absolut unproblematisch. Das Tässchen ist zwar aus Plastik, allerdings über viele Jahre verwendbar, daher spart man dadurch riesige Mengen an Abfall den man sonst durch Tampons & Co verursachen würde. Zudem spart man auch Geld, denn die Tasse kauft man schließlich nur ein Mal und nicht jeden Monat eine neue Packung ;) Genauere Infos findet ihr auf der Meluna Homepage.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

45 Kommentare

  1. Fangen wir mal an, deinen Artikel auseinander zu nehmen *g*

    Wo bekommt man denn die Sante Zahnpasta her? Ich bin total genervt von dieser scheiß Zahnpasta mit Tierversuchen und brauche endlich eine Alternative.

    Wo kriegt man dieses Khadi Amla Haaröl her? Ich habe sehr trockene Haare bekommen und meine Kopfhaut juckt und spannt. Hab sonst immer Head&Shoulders dagegen benutzt, ist ja nun aber aus meinem Sortiment geflogen. Wickelst du ein Handtuch drumherum oder lässt du es so einwirken?

    Dieses Schaumbad hört sich göttlich an :D Will ich auch! Kneipp ist mir bekannt, hatte aber noch nie ein Produkt. Gibt es das in der Apotheke oder wo? Ach man, ich bin echt planlos, wo es tolle Sachen gibt *g*

    Wie ist das mit Henna? Hab mir da auch schon Gedanken gemacht. Färbe mir ja nun mehr selten die Haare, kommt aber vor. Und meine alte Haarfarbe ist, wer hätte das gedacht, an Tieren getestet.. :ahhh:

    Supi, dass es hier endlich einen neuen Beitrag gibt *g* Ich bin fast täglich hier, um neues zu lesen :-)

    • Hallo Tatzenrundschau :-)
      Es gibt von vielen Firmen Zahnpasta, die nicht an Tieren getestet wurde. Die von Sante ist in einigen Bioläden erhältlich, genauso wie die von vielen anderen Naturkosmetikfirmen. Im dm bekommt man welche von Dontodent und Alverde und ich kann mir vorstellen, dass es bei Rossmann oder Müller auch von den Eigenmarken auch Zahnpasta gibt.
      Henna gibt es in manchen Drogerieketten (z.B. von Sante im dm), in Bioläden und, glaub ich, auch in der Apotheke. Mit Henna färben ist schon anders als mit Chemiehaarfarbe, aber ich komm damit super zurecht ;-) Erbse hat zu dem Thema hier auch mal einen Artikel geschrieben: http://www.kosmetik-vegan.de/?p=1768
      Ich hoffe, ich konnte helfen, auch wenn ich eigentlich nicht gefragt war ;-)
      Liebe Grüße, Frau Schäfchen :)

      • Wenn ich poste, sind (meist) alle gefragt :D Danke dir.

        Also die Dontodent von dm habe ich mir auch ins Auge gefasst. Leider haben wir keinen dm in der Nähe. Hier gibt es erstaunlich wenig Läden und ich muss zusehen, wie ich einen am besten erreiche. Find ich schade. Würde lieber auf Balea zurückgreifen, als auf Isana.
        Bioläden kenne ich 2. In einem gibt es wohl aber eher weniger solche Haarfarben. Es ist mehr ein Naturalislädchen, wo es vorallem viele Dinge aus Holz gibt. Also doch eher weniger ein Bioladen, nur ein Laden mit einer kleinen Bioecke. Der andere wäre gut zu erreichen. Habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt, mal vobei zu schauen.

        Also bei Henna denke ich immer an diese Farben für die Haut. Ich dachte, Henna stand mal mit schlechter Kritik in den Medien. Deshalb bin ich etwas skeptisch. Kann mich aber nimmer so recht erinnern, worum es ging. Ich glaube, Henna war schädlich für die Haut. Hm..

        Liebe Grüße :-)

        • Eiswürfel

          Hallo!

          Die Zahnpasta und Zahnbürste könntest du auch bei veganic.de/vegan-total.de bestellen bzw. die Zahnpasta gibt es auch in allerlei Onlineshops.
          Ist zwar meiner Meinung ach dann immer die Frage, ob man sowas bestellen möchte zwecks Verpackungsmüll geht aber.
          Ich habe meine vom Stand von vegan total vom Veggieday ;)

          Zum Henna: auch wenn damit geworben wird, dass es ungiftig ist und Henna ohne chemische Stoffe behandelt wird stimmt das wohl meist nicht. Die Arbeitsbedingungen unter denen Henna geworden sind, sind wohl auch meist nicht wirklich toll. Problematisch ist wohl, dass häufig in Henna der Farbstoff-Vorläufer p-Phenylendiamin (PPD) oder 2-Nitro-PPD verwendet wird. Ein potentes Allergen. Eine ähnliche Verbindung ist z.Bsp. bei den Sanotintfarben enthalten.
          Meines Wissens nach ist das wohl in dem Henna von khadi oder Logona nicht enthalten.

        • Hallo Eiswürfel, danke für die Erklärung. Zur Zeit färbe ich meine Haare zwar nicht, ist aber gut, das mal zu wissen.

          War heute spontan bei Rossmann „shoppen“ und hab mir meine allererste tierversuchsfreie Zahnpasta gekauft :D Lavera isses geworden. Die lächelte mich da so an und mir fiel ein, dass ich ja eine wollte. Hat also prima geklappt.

    • Genau, also die Zahnpasta bekomme ich im Bioladen. Wenn den Bioladen die nicht hat, frag einfach mal, ob sie die bestellen können, oft geht das. Habe ich bei meinem (in dem ich auch arbeite^^) auch so gemacht.

      Das Amla Haaröl habe ich auch aus dem Bioladen. Beide Produkte bekommt man aber ansonsten auch problemlos online!

      Kneipp gibt es in Drogeriemärkten. DM, Rossmann, Müller…die haben das alle. Wobei ich das Schokobad noch nie bei DM gesehen habe, nur andere Sorten. Das habe ich letzes Mal bei Müller gekauft.

      Was möchtest du denn konkret zu Henna wissen, Tatze? Also soweit ich weiß, ist diese Hennapaste, mit der man sich Tattoos malen kann oft sehr schädlich, aber dann liegt das an den ganzen zugesetzten Stoffen und nicht am Henna selber. Ich kaufe inzwischen Henna immer von Khadi oder Sante – bei beiden sind auch noch andere Sachen drin, aber nur Pflanzenbestandteile, also nichts schädliches. Und Sowohl Khadi als auch Logona (zu denen Sante gehört) bauen ihr Henna verantwortungsvoll und ohne Kinderarbeit an – bei Billighenna ist das leider nicht garantiert. Wichtig ist auch, dass das Henna keine Sodium Picramente enthält, die intensivieren zwar das Farbergebnis, können aber auch krebserregend sein!

      So, hab ich alle Fragen erwischt? Sind hier so viele Kommentare untereinander, da hab ich Angst, was zu übersehen :D

      • Danke dir. Ich glaube, es ist soweit alles geklärt. Ich wurde ja schon gut von meinen Mitleserinnen aufgeklärt :-)

        Zu Henna: Ich habe da auch so wenig Vorstellung von. Wenn ich Henna höre, denke ich halt automatisch an diese Tattoomalerei. Henna und Haarfarbe war für mich dann irgendwie das selbe. Deshalb fragte ich. Aber anscheinend gibt es da gewaltige Unterschiede.

        Hey, du arbeitest im Bioladen? Cool. Da würde ich immer ganz schön viel Geld lassen :-/ Ist ja aber praktisch, wenn man dann als Angestellte gut an sein Krams rankommt *g*

        Bei Rossmann gab es das Schokobad von Kneipp auch nicht. Stand letztens davor und hab geschaut. Schade. Aber die PEG-Stoffe beunruhigen mich da nun auch bissl. Sollen ja auch krebserregend sein. Ich geb ja vieler Kosmetik auch die Schuld dafür, dass so viele, vorallem junge Menschen, an Krebs erkranken. Das und die ganzen Umwelteinflüsse. Naja, anderes Thema *g*

    • cordula

      Hallo! ich könnte dir auch ein Zahnöl empfehlen, das komplett ohne chemische Zusätze, dh 100%vegan, tierversuchsfrei, wohlschmeckend, zahnfleischpflegend ist, und wirklich gut pflegt! Interesse? lg aus wien, cord

      • Es ist keine Creme, sondern eine Salbe, die kann man nur sehr dünn auftragen, aber ich finde sie wirklich klasse! Ansonsten, falls du sowas wie Penaten suchst, ich glaube von Lavera (z.B. Bioladen) gibt es so eine Creme, die die Bioversion von Niveacreme sein soll (auch in so einer Metalldose) und ich glaube Niveacreme und Penaten sind durchaus vergleichbar oder? Nur ob die auch vegan ist, weiß ich nicht.

  2. Eiswürfel

    yeah wieder ein Lieblingeartikel! :guterbeitrag:

    Ich mag diese Artikelreihe, ich finde es einfach interessant was ihr so nutzt und irgendwie ist auch immer wieder ein neuer toller Tipp dabei.
    Z.Bsp. werde ich dann wohl auch mal das Hauschka Tonikum probieren, ich bin auch immer auf der Suche nach plastikfreien Dingen und leider sind Hydrolate und Co oft in Plastikflaschen.
    Die Zahnpasta und Amla verwende ich auch gerne alternativ zum Öl kann man auch Amlapulver von khadi nehmen das gibt es in einer Aludose statt Plastik.
    Beim Schokobad greife ich lieber auf Badetabs von Heymountain oder Seife zurück. Ist dann mit weniger Plastik und bei den Kneippbädern stören mich die PEG Devriate einfach zu sehr. Gleiches gilt auch leider für Lushseifen. Ich liebe die Düfte, aber irgendwas mit EDTA und PEG kommt mir nicht mehr an die Haut…Außerdem gibt es von Heymountain auch eine ganze Schokoreihe samt Badetab ♥

    Heilerde kaufe ich auch gerne immer wieder, obwohl ich Tonerde inzwischen mehr nutze.

    Die Hanfsalbe macht mich neugierig, klingt nach einem guten Tipp :dankedir:

    • Ich wusste gar nicht, dass bei Lush auch PEG drin steckt. Das sind so Inhaltsstoffe, auf die ich aus gesundheitlichen Gründen auch verzichten wollte.. Ich sollte halt doch besser die Inci lesen. Dachte immer, solche veganen/vegetarischen Produkten haben sowas von vorn herein nicht drin.. gleich mal meine Produkte checken :D Danke für die Info

        • Also die beiden Lush duschgele, die ich im Moment habe, scheinen PEG-frei zu sein. Bin mir da aber nicht ganz sicher. Zumindest stand kein PEG in den INCIs.. Habe das snow fairy und das olive branch duschgel (was ich nie wieder kaufe, weil es einfach ein totaler Reinfall war).

          Da denkt man, solche Firmen sind frei von schädlichen Inhaltsstoffen und dann sowas *grummel*

        • Eiswürfel

          so habe nochmal nachgesehen: die Shampoobars, viele Ölbäder und das das Twilightduschgel enthalten z.Bsp. PEG-100-Stearate …=/

          geht mir leider genau so…ich mag die Düfte von Lush sehr und denke, dass ein so großer Konzern bei den Punkten Öffentlichkeitsarbeit und mit den großen Aktionen auch etwas erreicht.
          Nur sehe ich leider nicht, dass das Konzept mit dem Lush wirbt konsequent oder teilweise überhaupt umgesetzt wird. Das Marketing finde ich auch recht grenzwertig mit diesen ständigen LEs usw. usw. und auch die Arbeitsbedingungen bei den deutschen Shops wurden immer mal angeprangert.
          Daher kaufe ich nur noch bestimmte Produkte aus England ab und zu. Import ist ja auch nicht gerade umweltfreundlich…

        • Es wird schon einer einen Post löschen :-)

          Ja, ich bin sowieso nicht der LE-Jäger. Ich kenne Lush allgemein noch gar nicht so lange. Deshalb habe ich noch nicht so viele Produkte davon. Ich muss auch zugeben, nicht jeder Duft gefällt mir. Hab ja oben schon ein Beispiel genannt. Bekam letztens auch eine feste Parfumprobe mit. Der Erschöpfer war inspiriert vom Schmintischduft seiner Tante. Roch auch so *g*

          Aber das alles ändert nichts daran, dass sie ein wenig von ihrer Moral abweichen. Aber gut, für mich ist ja eh am wichtigsten, dass keine Tierversuche durchgeführt werden. Alles andere kommt an zweiter Stelle. Habe auch gesehen, dass mein Esthertol-Duschbad ebenfalls voll mit PEG ist. Auf sowas werde ich von nun an mehr achten.

      • Von PEG hab ich bisher ehrlich gesagt gar nicht so viel Ahnung gehabt :/ Ich werd mich da mal schlaulesen. Bei Lush war mir schon bekannt, dass einige Produkte gar nicht so tolle Inhaltsstoffe haben, die Shampoo Bars vertrage ich z.B. auch gar nicht, die sind viel zu aggressiv für mich und verursachen bei mir Kopfhautjucken. Mit den Seifen bin ich bisher gut zurecht gekommen, die flüssigen Duschgele von Lush kenne ich nicht. Ich werde aber jetzt auch mal stärker darauf achten, was in meinen Lush Sachen so drin ist :)

        Bei Heymountain muss ich wohl irgendwann auch mal bestellen <3

        • Heymountain *notier*

          Also mit den Lush Duschgelen habe ich keine Probleme. Dass die Shampoobars bei dir so aggresiv wirken, macht mir keine große Hoffnung. Gerade gestern kam mein Shampoobar, weil meine Haare so furchtbar trocken sind. Na mal sehen.

          Mich stört an Lushprodukten manchmal, dass sie echt einen unschönen Duft haben. Zumindest was die Seifen betrifft, die ich bisher bestellt oder als Probe mitbekommen habe. Gut, ich will ja nicht, dass alles mit Parfum vollgepumpt wird, aber andere Produkte riechen doch auch nicht so.

  3. Gaby

    Erstmal ein *yay* für Hauschka-Gesichtspflege. Ich benutze seit etwa einem Jahr quasi ausschließlich Dr.Hauschka für mein Gesicht und mag es sehr gerne. U.a. auch das Gesichtstonikum Spezial. Und die Zahnpasta mag ich auch sehr gern. :grins:

    Lush enthält durchaus einige Stoffe, die so in Naturkosmetik verboten sind. Methylparaben z.B. Die Lushverkäuferin meinte, das wäre ein ungefährliches Paraben und man bräuchte es zur Herstellung und Konservierung. Aufgrund seiner allergenen und krebserregenden Wirkung kauf ich das allerdings trotzdem nicht. Man darf nicht vergessen, dass natürliche Kosmetik nicht gleich Naturkosmetik, und Naturkosmetik nicht gleich vegan bedeutet. Im Endefekt muss man halt doch jede Inhaltsstoffliste mal selbst durchlesen. :keineahnung:

    Ich verstehe aber deine Plastikphobie nicht ganz. Die Glasflaschen, die bei den hier gezeigten Produkten noch nicht mal nachfüllbar sind, brauchen sowohl in der Herstellung, als im Recycling wesentlich mehr Energie als die Plastiktuben. Glasflaschen sind schwerer, brauchen teilweise mehr Platz etc.–> höhere Transportkosten der Produkte. Öko ist anders. Und sie sind manchmal unpraktisch im Alltag oder auf Reisen. Heutzutage ist eine Plastikverpackung durch Grünen Punkt und Wertstoffrecycling doch zumindest in Deutschland nun nicht so dramatisch. Das man unnötige Verpackung vermeiden und das Ganze richtig entsorgen sollte, ist denke ich klar, gilt aber auch für beide Verpackungsvarianten.

    LG

    • Ich werde mich mit den Inhaltsstoffen meiner Lushprodukte jetzt wohl mal gründlicher befassen.

      Glas braucht vielleicht in der Herstellung sowie in der Entsorgung mehr Energie – aber es ist immer noch ein natürlicher Stoff, nicht wie Plastik, welches sich einfach nie biologisch abbauen lässt und auch in tausenden von Jahren noch die Erde und die Ozeane verseucht. Zudem wird dafür das ganze Erdöl verbraucht, es ist extrem giftig und nur ein minimaler Teil des entsorgten Plastik wird auch wirklich recycled, leider. Kennst du die Doku Plastic Planet? Die sagt eigentlich alles. Für mich gibt es kaum einen schlimmeren Stoff als Plastik – Glas ist ein Witz dagegen, im ersten Moment verursacht es vielleicht höhere Energiekosten, ist schwerer zu transportieren usw. aber auf Jahrhunderte gedacht ist Plastik das, was die Erde wirklich zerstört :(

  4. Christine

    Hallo!
    Danke für deinen Post :) Ich will demnächst auch auf Biozahncreme umsteigen und da kam mir deine Empfehlung gerade recht…Allerdings enthält die B12 Zahncreme Sodium Fluoride, die den Zahnschmelt verfärben können. Hast du da irgendetwas bemerkt? Danke dir vielmals für deine Info :)
    LG aus München!!!

        • tinchen

          Ich hatte erst irgendwo im Netz gelesen, dass klinische Tests keine verfärbende Wirkung nachweisen konnten.
          Aber wo ich das gelesen habe, weiß ich auch nicht mehr…. Sorry :(

        • Mieze

          Die B12 Zahncreme soll laut VebU (mit-Hersteller) dieses Jahr auch in einer Flouridfreien Variante auf den Markt kommen ;-)

  5. tinchen

    Wow, den Tipp mit der Hanfcreme für meine frischen Tattoos und Kratzer meiner flauschigen Mitbewohner find ich super.
    Gerade weil mein Bepanthen sowieso gerade leer geworden ist….
    Ansonsten merke ich gerade, dass wir wohl zu 90% die gleichen Produkte nutzen und auch in punkto Verpackungsmüll seh ich das ähnlich :-)
    Deine DIY-Beiträge von Bodybars und Badebomben hab ich jetzt auch endlich mal geschafft nachzubauen :-)
    Find ich richtig klasse :-)

  6. Da kann ich absolut mit dir mitgehen, ich glaube, ich benutze sogar noch weniger Pflegeprodukte. Als Teenie kann meistens ja gar nicht „bunt genug angemalt sein“ :D, aber mit der Zeit merkt man, das weniger mehr ist – nicht nur optisch, sondern auch für die Haut. Auch das mit den Plastikverpackungen sehe ich so. (Auch wenn Schokobad SEHR „lecker“ klingt).

  7. viele der produkte benutze ich auch und liebe sie, so das wolkenseifen deo, das gesichtstonikum vom doc und die lavera creme.
    ich finde es toll, wie naturkosmetikprodukte die gleiche wirkung zeigen wie kk, doch viel besser für die natur sind und nicht an tieren getestet werden.

    lg und schönen abend noch
    svelana

  8. Jarda

    Ist ja interessant, wie viele der Produkte sich hier bei vielen überschneiden :) Ich nutze auch ungefähr die Hälfte der Produkte, die do aufgeführt hast.

    Kennt irgendwer noch eine andere Bezugsquelle für die Yaoh Hanfcreme als Vegan Wonderland? Ich hab bisher keinen anderen Onlineversand gefunden, der die ebenso verkauft. Häufig nur die Lippenpflege.

    Liebe Grüße

  9. Pingback: Man könnte meinen… « Essen. Leben. Leben lassen.

  10. Teddy

    Würdest du sagen, dass das Amla-Öl bei regelmäßiger Anwendung den Haar-Neuwuchs verstärkt, also die Haare kräftiger nachwachsen oder schneller nachwachsen, oder es gegen Haarausfall hilft?

  11. Ich benutze auch Wolkenseife Deos seit langer Zeit, ich glaub die sind die beste Wahl für empfindliche Haut, von den meisten Deos habe ich leider eine allergische Hautentzündung, jahrelang durfte ich nur von der Apotheke was nehmen, diese schont aber wirklich meine sensitive Haut. Du hast ja einen tollen Geschmack, wie ich es sehe, anspruchsvolle Kollektion;)

  12. Von den Kneipp Badezusätzen bin auch sehr begeistert. Mein Favorit ist das Kneipp Kuschelbad, weil es sooo toll nach Chai Latte riecht :) Und stimmt, diese Badezusätze machen echt einen Mega-Schaum!

  13. Wolkenseifen will ich in nächster Zeit auch mal ausprobieren.
    Wenn es finanziell passt, geht bei mir beim Baden nichts mehr über die Badeconfiserie von Alles Seife (http://www.allesseife.at/). Die Firma liegt in Wien und hat einen Stand am Naschmarkt und zur Weihnachtszeit auf dem Handwerksmarkt am Karlsplatz. Da bin ich auch das erste Mal drüber gestolpert und war total begeistert! Ich habe extrem trockene Haut, vor allem im Winter und musste mich hinterher Dank der enthaltenen Kakaobutter nicht eincremen. Bei anderen Badezusätzen wäre das undenkbar.
    Mein Freund hat starke Neurodermitis und ihm tun die Tabs bei einem Schub auch richtig gut.
    Leider ist nicht gekennzeichnet, welche Produkte vegan sind, da muss man schon genau nachlesen oder anfragen.

    Bei der Holzzahnbürste dachte ich mir nur: „Yay! So eine will ich auch!“ *g*
    Mich nervt das ewige Plastik überall.

    Liebe Grüße :)

    • Soweit ich weiß hat leider nur Vegan Wonderland die in ganz Deutschland. Daher habe ich sie bisher online bestellt – vielleicht gibt es die auch bei denen vor Ort in Dortmund, aber woanders meines Wissens nicht :/

  14. fryda

    Hallöle :)

    Uff hab grad das ganze Web durchforstet und nichts genaues dazu gefunden ob die Kneipp-Produkte (insbesondere die BAdezusätze) vegan sind… :( Manche Veganer scheinen es zu benutzen, andere nicht.
    Wisst ihr dazu was genaues?
    Würd mich über eine Antwort wahnsinnig freuen.

    Liebe Grüße

    • Erbse

      Hallo Fryda,

      ich höre da auch immer unterschiedliches und habe es deswegen bisher gemieden.
      Allerdings läuft da derzeit eine Anfrage unsererseits. Ich bin gespannt was und ob sie mir antworten werden.

      Liebe Grüße

  15. ChiefBonsai

    Hullo! Lese mich immer mal wieder durch Teile dieses Blogs, daher weiß ich nicht, ob das schon mal anderswo vorgeschlagen wurde in Bezug auf Tierversuche, weil ich gerade Sante, Logona, Lavera und Co lese (der Beitrag ist ja auch schon vo Januar, vllt hab ich was verpasst) : diese o. g. Firmen und noch einige andere sind von Animals‘ Liberty/wer macht was-Datenbank mittlerweile rot gelabelt weil sie nach China exportieren und TVs wohl daher indirekt in Kauf nehmen … :(
    Cheers, ich lese jetzt weiter hier ;)

Schreibe eine Antwort