Alva Baked Rouge shiny brown vegan
Kommentare 2

Alva Baked Rouge “Shiny Brown”

Alva Baked Rouge shiny brown vegan

Das Alva Rouge in der Nuance 03 „Shiny Brown“ bekam ich letztes Jahr zum Geburtstag von Steffi geschenkt.
Das Rouge ist gebacken und weist die üblichen Eigenschaften von gebackenen Pudern auf. Besonders die Alva-Produkte sind durch das backen stets sehr sehr fest und so ist es notwendig das Rouge vor dem ersten Gebrauch etwas zu bearbeiten. Unter der ersten harten Schicht verbirgt sich nämlich das geschmeidigere Produkt. Ich habe hier bei den Alva-Produkten unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manchmal ist vor jeder Benutzung ein Aufrauen notwendig, bei anderen jedoch genügte es einmalig. Dieses Rouge gehört zum Glück zur letzteren Sorte. Mittlerweile ist die Farbabgabe echt hoch, sodass es für ein Rouge schnell zu viel sein kann, wenn man noch etwas ungeübt im Umgang mit Rouges und deren Auftrag ist.
Ich selbst trage gebackene Rouges übrigens am Liebsten mit den Fingern auf. Die Handhabe empfinde ich bei solchen Produkten als einfacher. 

Leider ist mir die Farbe viel zu warm. Ich finde nicht, dass es mir steht. Das Braun hat einen deutlichen Orangestich. Alternativ habe ich ihn mal für ein Augen-Make Up verwendet, da nimmt er ja nicht eine so riesige Fläche im Gesicht ein. Doch auch das taugt mir nicht sehr. Für Menschen die auf warme Töne stehen, könnte das ein Volltreffer sein. Auch als Bronzing-Puder oder zum Konturieren des Gesichts ist das Rouge meiner Meinung nach geeignet. Was das angeht bin ich allerdings bei Weitem keine Expertin. ;)
Die Textur würde ich als seidig beschreiben und das Finish ist definitiv schimmernd, aber nicht aufdringlich. Ich finde das hat Alva sehr schön hinbekommen. Man wirkt durch den leichten Schimmer sehr frisch, es wirkt nicht gekünstelt. Ich denke auf dem Fingerswatch kann man das Finish am besten erkennen. Die Gesichtsfotos sind leider unter zu schlechten Lichtverhältnissen entstanden. Alva selbst nennt das übrigens einen „dezenten Glitzer-Pearl-Effekt“.

Alva Baked Rouge shiny brown vegan swatch

ohne Rouge – mit Rouge – indirektes Sonnenlicht mit Rouge

Alva Baked Rouge shiny brown vegan swatch

Zur Haltbarkeit kann ich leider nicht viel berichten. Ich habe das Rouge zwar ein paar Mal Zuhause getragen, aber das sind ja gänzlich andere Bedingungen als draußen im Alltagsdschungel. Hier zuhause war aber für mich sehr schnell klar, dass die wenigsten meiner gepressten Rouges bezüglich der Haltbarkeit mithalten können. Ich muss auch zugeben, so nervend gebackene Produkte aufgrund ihrer Oberfläche manchmal sein können, letztendlich überzeugen sie mich am meisten.
Mensch… wenn ich daran denke, wie ich das Rouge das erste Mal swatchen wollte. Ich rieb zuerst mit einem Pinsel wie wild darauf herum. Es tat sich nichts. Als ob ich mit einem Stock auf Pappe herumkratzte. Auch mit dem Finger war nichts an Farbe zu sehen. Erst als ich mit einem rauhen Schwämmchen darauf herumkratzte, wurde es laaaaangsam aber stetig. Alternativ habe ich auch schon mal mit dem Stil eines Pinsel in gebackenen Produkten rumgemeiselt um das „Siegel“ zu brechen. Wenns morgens schnell gehen soll, ist das in jedem Fall anstrengend. Wahrscheinlich kennen das einige von euch ebenfalls.

Alva sagt über das Rouge:

Seidig-feine Konsistenz in edlen Rottönen garantiert ausdrucksstarke, lebendige Wangen. Das gebackene Rouge schmiegt sich sanft an und verleiht einen zauberhaften Teint. Mit dezentem Glitzer-Pearl-Effekt. Pflegt mit Yeast Polysaccharide, Squalan aus der Olive, rotem Weinrebenextrakt und Kamillenextrakt.
Unser Tipp: Da es sich beim coleur Powder, Bronzer und Rouge um gebackenes Powder handelt, haben die Produkte eine feste Oberfläche(wie beim Kuchen). Diese muß vor dem Auftragen „durchbrochen“ werden. Dazu verwendet man das sich im Schwammfach befindende Schwämmchen oder den beliegenden Pinsel. Mit Schwämmchen oder Pinsel über die Oberfläche mehrfach reiben, dann erhält man ein seidiges Puder.

Alva Baked Rouge shiny brown vegan

Fakten:

  • vegan
  • Naturkosmetik, Ecocert
  • Preis: 14,90 Euro
  • Menge: 4 Gramm
  • Weitere Nuancen: 01 Shiny Rose, 02 Shiny Pink
  • Inhaltsstoffe: Mica, Maiskeimöl*, Squalan, Farbstoff, Sonnenblumenöl*, Lipide, Viskositätsregler, Kamillenextrakt, Roter Weinrebenextrakt, Yeast Polysaccharide, Rote Beete, Parfüm, Benzyl Alkohol, Dehydracetsäure, Linalool | Kann enthalten +/- : CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77947, CI 77510, CI 77007, CI 77288, CI 77289, CI 77742 | *Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau 99 % der gesamten Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs, 10,5% der gesamten Inhaltsstoffe sind aus kontrolliert biologischem Anabu. Natur- und Biokosmetik nach dem Ecocert Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert

Alva Baked Rouge shiny brown vegan

Mein Fazit:

Shiny Brown werde ich vielleicht an MhhhKathi verschenken, falls sie es möchte. Hörst du, Kathi?! :) Ihr stehen warme Farben nämlich ausgezeichnet. Nachkaufen werde ich Shiny Brown folglich nicht. Allerdings möchte ich mir demnächst die anderen zwei Nuancen anschauen. Für den Preis von knapp 15 Euro werde ich mir allerdings keines kaufen. Ich bin mir sicher, dass es die Rouges dieses Jahr sicherlich nochmal bei limango oder in ähnlichen Aktionen stark reduziert geben wird und dann werde ich da sein und zuschlagen.

Wie findet ihr gebackene Produkte? Und habt ihr auch schon mal mit den Alva Rouges geliebäugelt?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

2 Kommentare

  1. Ich werde ihn liebend gerne bei mir aufnehmen, und dann mal Vergleichsfotos auf meinem Teint machen :umarmen:

    Ich bin schon gespannt, wie er live aussieht, denn so braun/orange Blushes sind ja total mein Ding. Jetzt muss er mir nur noch aufgetragen gefallen.

Schreibe eine Antwort