Kommentare 31

Alverde Anti-Aging Make-Up

Ich habe mich all‘ die Jahre in denen ich mich nun schminke, niemals an flüssige Foundation getraut. Vermutlich lag das an den vielen Schulkameradinnen in den 90igern, die sich bereits zu viel trauten und mit dicken Foundation-Rändern über den Pausenhof flanierten. Selbstverständlich war das Make Up stets zu dunkel. Deshalb bervorzugte ich schon immer Puder kombiniert mit einem guten Concealer. Damit kann man einfach nicht zu viel falsch machen, war meine Devise. Dennoch blieb ich neugierig und habe mal hier und da in den Testern verschiedener Liquid Foundation rumgepanscht. Mein Problem: Ich bin blass. Eigentlich kein direktes Problem, denn ich liebe nahezu weiße Haut. In der Drogerie und dann auch noch unter bestimmten Prinzipien (vegan, am besten Naturkosmetik) wurde ich lange Zeit nicht fündig. Bis jetzt. Ja, wer hätte das gedacht. Ich nutze das Anti-Aging Make Up von Alverde in der hellsten Nuance 010 Beige seitdem fast täglich.

Es ist in der Tat nicht weiß und vermutlich gibt es noch viel hellere Foundation irgendwo, aber das MU passt sich wunderbar der eigenen Hautfarbe an. Ich fühle mich nicht angepinselt, was bei einer Liquid Foundation meine große Sorge war. Die Konsistenz ist gelig, lässt sich dadurch vielleicht etwas schwerer verteilen (direkte Vergleichsmöglichkeiten habe ich nicht). Der Auftrag gelingt mir am Besten mit den Fingern. Aber da ich so zufrieden bin, werde ich sicherlich irgendwann einmal dieses ominöse Make Up Bällchen (Beauty-Blender) austesten.- Je nach Unterlage (z.B. Face Base oder eine Creme) kann das MU krümeln und kleine „Würstchen“ bilden. Da muss man einfach etwas rumtesten, sofern man gewillt ist.

Kaufanreiz war im Übrigen nicht der Aufdruck „Anti-Aging“, sondern bloß die Tatsache, dass es wohl die hellste Foundation von Alverde ist. Mit 3,95€ für 30ml auch noch erschwinglich. Da mich viele Leser gerne nach den Gerüchen von Produkten fragen, möchte ich hier nochmal konkret mitteilen, dass ich eine wirklich schlechte Riecherin bin und bloß Gerüche wahrnehme die entweder besonders gut und aufdringlich duften oder eben besonders schlecht und streng. Das Make Up riecht für mich relativ neutral, man möchte fast sagen „typisch Alverde“. Kein schlimmer Duft, kein besonders anziehender. Beschreiben kann ich es aber nicht.

Da das Make Up relativ reichhaltig ist, ist es besonders für die winterlichen Tage geeignet oder für Menschen mit trockener Haut. Ich habe eine Mischhaut und brauche daher in der T-Zone etwas Puder. Das macht aber nichts, damit hält es sogar besser. Die Deckkraft finde ich sehr gut. Auf den Fotos verdeutliche ich das nochmal. Das erste Foto zeigt mein nacktes Gesicht, nachdem ich eine Nacht mit einem guten Buch verbrachte ohne zu schlafen. Das soll keine Entschuldigung sein, ich tue euch das Grauen ja trotzdem an. :P Rötungen an den Wangen habe ich allerdings immer so stark, die nehme ich gerne etwas zurück, was das MU sehr gut schafft. Auf Bild Zwei ist das Make Up alleine aufgetragen. Ohne Base, ohne irgendwas. Und das dritte Bild ist das Ergebnis, nachdem ich mit etwas Concealer noch etwas mehr Deckkraft erreicht habe und alles mit einem Kompaktpuder fixierte.

Fakten:

  • vegan
  • Inhaltsstoffe: Aqua, Olea Europaea Oil*, Alcohol*, Titanium Dioxide, Carthamus Tinctorius Oil*,
    Simmondsia Chinensis Oil*, Glycine Soja Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Cetyl Alcohol, Lycium
    Barbarum Fruit Extract*, Vitis Vinifera Extract*, Punica Granatum Extract*, Sodium Hyalonurate,
    Ceramide 3, Ubiquinone, Silica, Glucose Glutamate, Tricaprylin, Butyrospermum Parkii Butter*,
    Xanthan Gum, Dehydoxanthan Gum, Myristyl Myristate, Hydrogenated Palm Glycerides,
    Microcristalline Cellulose, Algin, Hydrogenated Lecithin, Lysolecithin, Lecithin, Glycerin, Brassica
    Campestris Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Parfum**,
    Citronellol**, Geraniol**, Citral**, Limonene**, Linalool**, Coumarin**, [+/- CI 77492, CI 77491,
    CI 77499]
    *ingredients from certified organic agriculture, **from natural essential oils
  • Kontrollierte Naturkosmetik, BDIH zertifiziert
  • mit Gojibeere und lichtreflektierenden Pigmenten
  • mit Pumpspender (sehr hygienisch)
  • in vier Nuancen erhältlich 010 Beige, 020 Honig-Gold, 030 Sand, 040 Noisette (letztere wird vermutlich ausgelistet)
  • 3,95€ für 30ml
  • Vertrieb: DM Drogeriemarkt

Habt ihr eure Lieblingsfoundation bereits gefunden? Wie findet ihr das Anti-Aging MU?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

31 Kommentare

    • Erbse

      Derzeit benutze ich zwei. Für bläulich-lila Augenringe die rosastichige Camouflage von Hagina und für Rötungen, Pickelchen etc. den Puderconcealer in der hellsten Nuance von Chrimaluxe Minerals. Für letzteres nutze ich aber auch hin und wieder die Alverde Camouflage.
      Gruß
      Erbse

  1. Avatar

    Ich bin blass und habe trockene Haut. Bisher habe ich dieser Foundation nicht wirklich Beachtung geschenkt. Das Ergebnis wirkt sehr natürlich an Dir, vielleicht nehme ich sie mir ja irgendwann mal mit :)

  2. Avatar
    sleepybat

    meinst du, das ist auch was für ölige Haut?
    Ich benutze eigentlich auch nur das alverde camouflage und verschiedene Puder…eben, weil ich so blass bin und zudem noch zwischen Mischhaut und fettiger Haut schwanke.

    • Erbse

      Hey. :)
      Für richtig ölige Haut würde ich es wahrscheinlich eher weniger empfehlen, da es kaum mattiert. Aber als Mischhaut ist es absolut passend. Für trockene Haut ebenso. Zumindest ist das meine Einschätzung. Wenn du mit der Camouflage (die ja sehr reichhaltig ist) aber auch keine Probleme hast, wirst du mit dem MU sicherlich ebenfalls zurecht kommen.

      Liebe Grüße
      Erbse

  3. Avatar

    Ich benutze das Make Up auch sehr gern, habe allerdings noch kein tolles Puder gefunden, da ich auf viele reagiere. Das Kompaktpuder von Alverde ist leider viel zu fest gepresst und mit dem Pinsel bekommt man kaum was herunter. Hast du da vielleicht einen Tipp?

  4. Avatar

    Ich bin gerade dabei, mein Leben auf vegan umzustellen, und dein Blog ist einfach super! Normalerweise browse ich auf englischsprachigen Websites, doch bei Produkten, die es zu erwerben gilt, ist das nicht immer optimal – anderes direktes Angebot, nicht alles online erwerbbar, etc.

    DANKE für deine informativen Einträge! Weiter so :)

    • Erbse

      Hallo Melody,
      ich bedanke mich ebenso. :) Feedback motiviert mich weiterzumachen.
      Hab‘ eben mal auf deiner Webseite gestöbert. Sehr schön gestaltet. Und definitiv kein Einheitsbreit.

      Grüße
      Erbse

  5. Avatar
    Jessica

    Scheint ja eine wirklich relativ gut deckende Foundation zu sein. Die werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen.

    Nur so als Hinweis: Der BeautyBlender ist aus Veloursleder. Den Ebelin Puder-Pinsel kann man wohl ganz gut als Foundation-Pinsel zweckentfremden (habe ich aber noch nicht ausprobiert). Ansonsten gibt es ja auch im Rossmann so ein 6er-Pack Mu-Schwämmchen. Die finde ich gar nicht schlecht.

    • Erbse

      Hallo Jessica,
      oh, das wusste ich gar nicht. Danke für die Tipps! :) Dann verzichte ich auf den Beautyblender. Hatte mich mit dem Material noch nicht auseinandergesetzt, da ein eventueller Kauf noch so fern lag.

      Viele Grüße
      Erbse

  6. Avatar
    Kat

    vielen dank für den tipp!

    ich bin auch jahre lang ein großen bogen um kosmetik gegangen, weil die girlies in meiner stadt von allem viel zu viel aufgetragen haben.
    zudem gabs nie was, wo hell genug war.
    bis heute :)

  7. Pingback: Alva Coleur Fluid Foundation « Blanc et Noir

  8. Avatar
    Aurora

    Also ich habe mir das Make-up auch gekauft, ich wollte es mal ausprobieren, für den Winter ist es bei mir perfekt, im Sommer werde ich es wohl mit einem dunkleren Fehlkauf mischen. Ich denke, dass es komplett ausgelistet wird, da bei mir alle Nuancen auf 1,95€ reduziert sind, nicht nur die Dunkelste. Allerdings finde ich den Geruch zwar nicht unbedingt Alverde-mäßig, aber doch sehr stark und ziemlich gewöhnungsbedürftig.

    Grüße

  9. Avatar
    Maouikitty

    huhu,

    na endlich mal eine foundation, die weder trocken, noch zu dunkel ist.
    Ich habe leider das Problem, dass meine Haut extrem trocken ist und sich das meiste Make-up einfach nur auf meine Haut legt und ich es wirklich sehr sehr einfach mit dem Finger in Krümeln abreiben kann. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch einfach nur eklig. Ich habe früher recht häufig Make-Up getragen, allerdings nie Naturkosmetik und kann mich nicht daran erinnern, dass ich diesen komischen Krümeleffekt damals hatte. Es hätte sich dann einfach weiter verteilt und wäre nicht runtergekommen.

    Farblich habe ich ein einziges Make-up gefunden, dass passend scheint, allerdings bin ich mit der Konsistenz auch nicht zufrieden:

    Sante Soft Cream Foundation No. 1

    Gereinigtes Wasser, Pflanzenfett, Sojaöl*, Glycerin, Jojobaöl*, Squalan, Talkum, Kaliumcetylphosphat,Palmitinsäure, Stearinsäure, Mischung äth. Öle, Palmkernfett, Kokosfett–Pyrrolidonfettsäureester, Cupuacubutter, Granatapfelextrakt*, Zuckeralkohol, Polysaccharid, Xanthan, gehärtetes Lecithin, Natriumcitrat, Vitamin C-Palmitat, Lecithin, Zitronensäure, Vitamin E, Palmkernfettsäureester, äth. Ölinhaltsstoffe, mineralische Farbstoffe

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich keine Produktanfrage gemacht habe und einfach mal davon ausging dass das Lecithin pflanzlicher Herkunft ist. Hast du da evtl andere Infos?

    Grüßle,
    Kitty

    • Erbse

      Hallo. :)

      Laut einer Produktanfrage von 2009 ist die Foundation vegan. Etwas aktuelles habe ich bisher aber nicht gefunden.
      Hatte Santé bereits selbst geschrieben, bekam aber noch keine Antwort.

      Liebe Grüße

  10. Avatar

    Oh klasse, ich wusste gar nicht dass es doch so helles Make-Up hier in Deutschland gibt, wo dem MU Angebot nach sehr viele Latinas rumlaufen müssen :D
    Bin von der Hautfarbe so vom Typ „wandelnde Kalkleiste“ und habe auch Probleme mit kleinen Rötungen. Werde dieses Maku-Up auf jeden Fall ausprobieren. Ich hätte bisher nie genauer draufgeguckt, weil ja „Anti-Aging“ draufsteht.

  11. Avatar
    make-up-junkie

    Hallo,

    DANKE für den Tipp, das werde ich auf jeden Fall testen!! Bisher verwende ich das Translucent Make-up von Hauschka, das ist auch sehr hell! Allerdings deckt es nicht wirklich, wie der Name schon sagt, und ob es vegan ist weis ich gar nicht!

  12. Avatar
    stoffel

    ich benutze das mu auch schon sehr lange und bin voll damit zufrieden.habe auch nichts in der farbe gefunden in der nk-produktpalette. habe auch eher eine mischhaut und mache deshalb noch puder drüber: da bunutze ich den
    puder camouflage von alverde, der ist eigentlich nur für augenschatten da, aber ich nehm ihn als puder fürs ganze gesicht weil er so schön hell ist.

    übrigens eine tolle seite!!!! ;-)

  13. Avatar
    Alice

    hallo erbse!
    hast du dir schon das make up von dr. hauschka angesehen? in der nuance 00 ist es sehr hell und würde bestimmt gut zu dir passen. ich finde es pflegend und es riecht nach rose. die deckkraft würde ich als mittel-leicht einstufen, lässt sich aber „layern“ und somit aufbauen. kleines manko ist der preis von ca. 18 euro, wenn ich mich recht entsinne ABER: ehe ich mir die foundation gekauft habe, habe ich die firma angeschrieben und nach proben gefragt. sie waren sehr offen und freundlich (wirklich guter kundenservice) und an meinem geburtstag hatte ich ein päckchen mit proben im briefkasten ;)
    probiers einfach mal es ist eine der hellsten foundations die ich kenne im nk-bereich.
    auch gut sollen die foundations von korres sein und von living nature sind aber beide recht teure marken. sehr zufrieden bin ich mit dem hellsten ton von benecos- vom finish her mit kk-make up zu vergleichen finde ich…bin schon gespannt auf deine künftigen reviews!
    lg, alice

  14. Avatar
    Lea

    Hallo Erbse,

    mich würde es ja mal sehr stark interessieren, ob du die Lavaerde immernoch benutzt?

    Zu mir: Ich habe mir schon immer Gedanken um Tier- und Umweltschutz gemacht, war leider aber so gut wie immer alleine mit diesem Thema und musste alles selbst herausfinden.
    Glücklicherweise habe ich bisher noch nie so viel Kosmetik benutzt, (wenn nur Puder, Kajal, selten Lidschatten und Mascara) nun aber interessiere ich mich doch sehr für die Welt der Kosmetik :D und stöbere seit Wochen in Foren und Website’s herum und bemerke was es doch so alles gibt.

    Ich bin so froh nun deine Website entdeckt zu haben! Du kannst einem wirklich weiterhelfen!
    Leider habe ich zig Allergien gegen so gut wie alles -_-‚ … deswegen bin ich schon oft auf NK gestoßen. Nur helfen die bei mir auch nicht oft.

    Jetzt suche ich nach einem alternativen Shampoo und deine Beiträge helfen echt super! Ich habe bloß Befürchtungen, dass meine Haare fettig nach der Benutzung mit Lavaerde sein könnten. Bei mir ist das immer sehr schnell sichtbar, weswegen ich alle 2 – 3 Tage mir auch die Haare wasche, länger geht das sonst nicht.
    Kannst du mich vielleicht beruhigen? Auch wenn ich den kompletten Blog hier gelesen habe, habe, habe ich Angst, dass meine fettigen Haare nach einer Lavaerdenwäsche immer noch fettig sind.

    Gaaanz lieben Gruß

  15. Avatar
    Feli

    Hey.. ich weiß nicht, ob du hier die Kommentare noch liest, aber ich versuch’s einfach mal so auf gut Glück. ;3
    Ich habe ähnlich helle Haut wie du und benutze normalerweise eine Foundation von Mac in NC15. Da diese auch teils noch zu dunkel sind und ich eigentlich mehr und mehr auf Naturkosmetik umsteigen wollte, dachte ich eigentlich in der Alverde Anti Aging Foundation eine gute Alternative gefunden zu haben, ABER.. bitte sag mir nicht, dass ich zu spät bin? x_o Weißt du vielleicht was darüber, ob Alverde das Make Up aus dem Sortiment genommen hat?.. Abgesehen davon, dass es dramatisch wäre, würde meine nächste frage an dich sein, welche Foundation du jetzt benutzt? Falls du überhaupt eine gerade in Gebrauch hast natürlich ;3.
    Danke schon mal im voraus.

  16. Pingback: Der Schneewittchen-Teint « Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  17. Pingback: Der Schneewittchen-Teint | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort