naturdrogerie ätherische öle vegan primavera farfalla menstruation diy naturkosmetik mandelöl bloggertreffen beautyjagd
Kommentare 16

DIY: Vegane Aroma-Roll ons mit ätherischen Ölen (Kuchenduft & Menstruationsbeschwerden)

Die Welt der Düfte ist mir ja immer noch ein großes Rätsel. Meinen Geruchssinn würde ich nicht als sonderlich ausgeprägt bezeichnen, weshalb es mir manchmal einfach schwerer fällt Aromen zu unterscheiden. Aber besonders seit ich vor wenigen Jahren immer weiter in die Welt der ätherischen Öle eintauchte, merke ich, wie ich meine Nase automatisch schule. Ganz so degeneriert wie ich dachte, ich sie also nicht mal. Trotzdem. Das meiste was ich über ätherische Öle und Düfte weiss, habe ich aus Büchern. Es ist pure Theorie. Meine Praxis beschränkt sich auf etwa ein dutzend ätherischer Öle, weil ich sie gerne für meine Rezepte nutze und ich ihre Wirkung kenne und schätze. Dabei gibt es doch so viel mehr zu erschnuppern!

Das letzte Wochenende kam daher genau zum richtigen Zeitpunkt. Henrik und ich waren, zusammen mit Julia, Jenni und Ida, in der Naturdrogerie in Mainz eingeladen. Das Oberthema des Treffens war die Aromapflege. Anstatt ausschließlich darüber zu quatschen, konnten wir aus dem großen Repertoire der Naturdrogerie schöpfen und unseren eigenen Aroma-Roll on kreieren. Für Henrik stand schnell fest, dass er gerne etwas Süßes machen wollte. Ich war überrascht wie toll sein Duft geworden ist. Zum Glück teilen wir ja alles. :P Ich hingegen habe voraus gedacht und wusste, dass ich bald wieder mit Menstruationskrämpfen auf dem Sofa liegen würde. Und so liege ich, während ich das hier schreibe, wirklich mit Krämpfen auf dem Sofa, Laptop auf dem Schoß, Aroma-Roll on auf dem Unterleib, an den Handgelenken und vor Allem auch in meiner Nase. Ich gebe ja zu, dass meiner keineswegs so gut riecht wie Henriks süßer Kuchenduft. Aber im Moment bin ich ganz froh, dass ich mich für eine Zusammensetzung entschieden habe, die mich bei meinem Menstruationsbeschwerden unterstützen soll. Meine Schmerzen sind nicht weg, jedoch fühlt sich mein Körper befreiter an. Die Krämpfe erscheinen mir nicht mehr zu stark. Ich gebe meinem Roll on einfach mal die Chance sich über die nächsten Monate zu beweisen.

Und natürlich will ich beide Aroma-Roll on Rezepte an dieser Stelle mit euch teilen. Sie sind sehr schnell nachgemacht!

naturdrogerie ätherische öle vegan primavera farfalla menstruation diy naturkosmetik mandelöl

Aroma-Roll on bei Menstruationsbeschwerden

  • etwa 10 ml Mandelöl (gutes Basisöl, pflegend)
  • 5 Tropfen Ylang Ylang, ätherisches Öl (die destillierten Blüten des Ylang Ylang-Baumes, harmonisierend, krampflösend)
  • 4 Tropfen Cajeput, ätherisches öl (die destillierten Blätter der Myrtenheide, schmerzlindernd)
  • 1 Tropfen Rosmarin Cineol, ätherisches Öl (das destillierte Kraut des Rosmarin-Strauchs, krampflösend, durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, wärmend)
  • ein leerer Glasflakon mit Roller

Ich habe ihn spontan nach meiner Blogreihe Womanhood genannt. :D Der Roll on kann auf den Unterleib aufgetragen, aber auch überall anders verwendet werden. Das Gesicht und die Schleimhäute würde ich aber aussparen.

Aroma-Roll on “Zitronen-Quark-Kuchen”

  • etwa 10 ml Mandelöl (gutes Basisöl, pflegend)
  • 3 Tropfen Tonka, ätherisches Öl (Alkoholextraktion aus der Frucht des Tonka-Baumes, entspannend, wärmend)
  • 2 Tropfen Grapefruit, ätherisches Öl (Kaltpressung aus den Schalen des Grapefruit-Baumes, erheiternd, reinigend)
  • 1 Tropfen persische Rose, ätherisches Öl (die destillierten Blüten der Damaszener-Rose, harmonisierend)
  • 1 Tropfen Vanille, ätherisches Öl (Alkoholextraktion der fermentierten Vanille-Frucht, ausgleichend, erheiternd)
  • ein leerer Glasflakon mit Roller

Henrik’s Zitronen-Quark-Kuchen riecht süß und einfach nur wahnsinnig lecker. Wohl soll die enthaltene Vanille Mücken fernhalten. Aber selbst wenn er Mücken anlocken würde, würde ich den warmen Duft immer wieder um mich herum haben wollen. Ich fühle mich an die weihnachtliche Winterzeit und Gebäck erinnert. Und da die kalten Jahrszeiten meine liebsten sind, hole ich mir mit Henrik’s Roll on selbst im unerträglichsten Sommer meine Wohlfühlportion ab. :D

naturdrogerie ätherische öle vegan primavera farfalla menstruation diy naturkosmetik mandelöl bloggertreffen beautyjagd

Ätherische Öle sind durch verschiedene Verfahren (z.B. Wasserdampfdestillation, Extraktion in Lösungsmitteln, Kaltschalenpressung) gewonnene wasserunlösliche Extrakte aus Pflanzen. Bei der Wasserdampfdestillation fällt neben dem ätherischen Öl ein weiteres Produkt ab: Das Hydrolat. Hydrolate gewinnen innerhalb der Kosmetik an Bedeutung. Ein Großteil wird jedoch immer noch nicht vermarktet und einfach entsorgt oder als Dünger verwendet. Vegane und tierversuchsfreie Pflanzenhydrolate gibt es beispielsweise von Dabba und Primavera.

Ätherische Öle sind zwar fettlöslich, enthalten selbst allerdings keinerlei Fett. In ihnen stecken viele verschiedene pflanzliche Stoffe, die nicht nur charakteristisch nach der Ausgangspflanze duften, sondern ebenfalls ganz unterschiedlich zusammengesetzt sind, sodass es ätherische Öle für sämtliche Anwendungsbereiche gibt. Sie wirken zum Beispiel entzündungshemmend, antiviral, antifungal oder antibakteriell. Sie können aber auch kühlen, wärmen, pflegen oder regenerieren.

Innerhalb der Aromatherapie werden außerdem die duftenden Eigenschaften der ätherischen Öle eingesetzt. Wir alle verbinden Erinnerungen und Gefühle mit bestimmten Düften, sodass sie helfen können Stress abzubauen, uns zu beruhigen oder uns zu beleben. Aber Düfte können auch auf unser vegetatives Nervensystem, unser Imunsystem und auf unsere Hormone Einfluss nehmen.

Die meisten ätherischen Öle reizen die Haut, weshalb sie nicht unverdünnt zum Einsatz kommen sollten. Wählen wir die richtigen ätherischen Öle und wenden sie korrekt an, müssen wir nichts befürchten. Hochwertige ätherische Öle, die außerdem tierversuchsfrei, natürlich und fast immer vegan sind, gibt es beispielsweise bei Primavera oder Farfalla.

Zum Weiterlesen

Und eure liebsten ätherischen Öle sind…? :)

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

16 Kommentare

  1. Kvetina

    Oh toll! Ich habe auch schon viele Duft Roll Ons selbst zusammenlegen gestellt und Al’s Basisoel meistens Jojobaoel verwendet.
    Probier mal auch Majoran bei deiner Menstrationsmischung – das hilft bei mit total!

    • Die Roll-On-Flakons habe ich vor dem Blogger-Event bei Primavera vor Ort erstanden, weil ich ohnehin zur Schulung dort war. Was ich auch schon gemacht habe: einen der „fertigen“ Roll-Ons von Primavera weiter mit ätherischen Ölen verfeinert. Die Roll-Ons haben eine eher schwache Konzentration (meiner Meinung nach) und man hat schon eine gute Grundlage.

      Wenn ein größeres Interesse besteht, könnten wir auch nachprüfen, ob wir solche Leer-Flakons dauerhaft ins Sortiment nehmen.

      Beste Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie | Uwe

      • Erbse

        Hey Uwe,

        danke für deine Antwort.
        Die Roll-Ons von Farfalla und Primavera wiederzuverwenden und zu verfeinern, ist eine gute Idee. :)
        Aber ich hätte auch nichts dagegen, wenn die Roll-Ons einfach so über euch bestellbar wären.

        Liebe Grüße,

        Erbse

      • Erbse

        Hey Arcia,

        in den meisten Apotheken muss man allerdings wirklich damit rechnen, dass man die bestellen muss und nicht sofort mit bekommt. Ich hab in der Vergangenheit schon öfter mal nach verschiedenen Leergefäßen gefragt, aber vorrätig war eigentlich nie was. :D
        In der Regel braucht man die ja aber natürlich auch nicht spontan. Von daher eigentlich kein Problem.

        Liebe Grüße

        • Arcia

          Hallo. :)

          Jap, ich kenne das auch, ich hab mir Fläschchen mit Pipetten besorgt um am Arbeitsplatz nicht immer die riesen Flaschen mit Alkohol und Öl zum Platinen putzen und Teile ölen und so stehen zu haben (die stehen jetzt in kleine Pipettenfläschchen gefüllt in einem Kosmetikständer ausm DM, was alle männlichen Bewunderer bisher dazu veranlasst hat, sich so ein Ding auch mal zuzulegen xD). Ich war Vormittags in der Apo, und sie musste die bestellen. Am Nachmittag waren sie allerdings schon da, und da mein Medikament eh ebenfalls geliefert werden musste, war das für mich nicht mal ein Umweg.

          Man kann seine Öle ja einfach in der Apo mitbestellen, die haben da ja oft auch welche zur Auswahl, wenigstens die Grundöle. Dann kann man ein kleines Päckchen abholen.
          Jedenfalls all die armen Menschen unter uns, die nicht in der Nähe von die Naturdrogerie wohnen ;)

  2. Sissi

    Bei Mens-Beschwerden habe ich die besten Erfolge mit Muskatellersalbeiöl (langes Wort) erlebt. Die kommen in die Unterhose oder auf den Unterbauch (muss man vertragen) und zwar immer nur ein, zwei Tropfen. Mehr hilft nicht mehr und man riecht nicht ganz so seltsam. Ich habe den Tip von einer alten Freundin, die hatte das von ihrer Mutter, einer Hebamme, gelernt. Und obwohl ich nicht erklären kann, warum, hilft das immer noch genausogut wie eine leichte Schmerztablette. Klar: gegen eine ordentliche Buscopan-Dröhnung stinkts wahrscheinlich nicht an. Aber ich hatte mit den Tropfen nie wieder das Gefühl, ich würde mit den Schmerzen nur mit Medikamenten klarkommen. Ging bisher dann immer ohne.

  3. Claudi

    Hallo Erbse,

    hab deinen Beitrag gerade entdeckt, toll dass du dich auch in den Bereich der Aromatherapie vorwagst :) Die Therapie mit ätherischen Ölen übrigens eine der ältesten Formen der Welt, z.B. wurde sie im Zeitalter der Pest schon angewendet. Ich bin ein ganz großer Fan von ätherischen Ölen, nur wie du auch sagst, muss man wirklich auf die Qualität achten. Ich persönlich hab ganz tolle Erfahrungen mit den Ölen von Young Living gemacht, da kommen anderen Öle wirklich nicht ran. Die kann man auch im Gesicht anwenden und fühlen sich in der Konsistenz schon ganz anders an. Vielleicht hast du ja Lust die mal auszuprobieren :)

Schreibe eine Antwort