kosmetikglotze vegan kosmetik naturkosmetik video tierversuche

Kosmetikglotze #1 Purikura in Japan, häufiges Duschen und die Pille

Heute möchte ich euch eine neue Artikelreihe vorstellen, die vorerst noch ein bisschen experimentell bleibt… mal schauen wie das bei euch ankommt und wie sinnvoll das letztendlich ist. :) In der Kosmetikglotze laufen Videos, die mich bewegten, mir etwas beigebracht haben oder mich einfach unterhielten. Ich wünsche euch viel Spass beim glotzen!

You Shower Too Much! via Dnews

You Shower Too Much!
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

 

Trace von Dnews fragt uns, wie oft wir uns duschen und erklärt, weshalb es für unsere Haut gar nicht von Vorteil ist, wenn wir das zu häufig tun.

Japanese Purikura Technology via Micaela ミカエラ

プリクラはどこまで嘘なのか Japanese Purikura Technology
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

 

Diese Fotosticker-Automaten aus Japan bringen mich wirklich zum Schmunzeln. Amüsant wie YouTuberin Micaela die Automaten ausprobiert, aber für mein Empfinden auch sehr befremdlich, dass Gesichter derart glatt gebügelt und sogar die Augen vergrößert werden. Ich mag unsere Foto-Automaten, die mir die grauenvolle Realität zeigen, dann doch lieber. Auch wenn die Bilder die da raus kommen nicht so kawaii sind.

Die Pille und ich via arte

/

Die arte-Dokumentation behandelt die These, ob die Pille in der heutigen Zeit eher eine Lifestyle-Droge als ein revolutionäres Verhütungsmittel für viele Mädchen und Frauen darstellt.

Würdet ihr die Kosmetikglotze in ein paar Wochen wieder einschalten? Lasst mir gerne etwas Feedback da.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

18 Kommentare

  1. Avatar
    Mercury

    Sehr interessant, das Video zur Lifestylepille. Ich bin jetzt 28 und habe immer noch Akne. Mit 15 saß ich – ungeschminkt, kurzhaarschnitt, männliche Kleidung, aber weiblich – beim Arzt mit sehr schlimmer Akne und wollte irgendwas dagegen haben. Cremes, Waschmittel, ganz egal, nur weg damit. Der war total überfordert damit und hatte nur eine Lösung: Die Pille. Schlägt er einem jungen Mädchen vor, das offensichtlich unglücklich mit ihrem Geschlecht ist. Und daher auch niemals weibliche Medikamente nehmen würde. Tief beleidigt zog ich ohne Ergebnis von dannen. Natürlich fragte ich mich, was das soll, denn Jungs können die ja auch nicht nehmen. Jedoch finde ich, dass dieses Argument nicht immer zieht. Die Mutter im Film sagt das ja auch, aber in einem ganz anderen Kontext. Ihre Tochter ist betont weiblich und steht unter dem hohen gesellschaftlichen Druck der Schönheit an Frauen. Sie nimmt diesen Druck an und versucht, ihm zu genügen. Da ist es ganz logisch, dass sie das Medikament will. Dieser Druck ist die Ursache. Und da zu sagen „Jungs können das ja nicht nehmen“… Jungs haben da keinen Druck. Ich hatte auch keinen Druck, ich hatte Schmerzen. Also die Akneschmerzen meine ich damit.

    Was mir noch ein bisschen gefehlt hat, war die Auswirkung hormoneller SToffe im Trinkwasser. Als Argument gegen die leichtfertige Pilleneinnahme.
    Wobei man darüber auch nochmal nen 50 minuten film machen kann, das ist ja doch sehr umständlich zu erklären, was eine Minimenge bedeutet und wieso das bei Hormonen schlimmer ist als bei nichthormonellen Stoffen.

    An die Sache mit dem oft duschen muss ich immer denken, wenn ich höre „meine haut ist suuuuuper trocken und gaaaanz zickig!“ … vermute ich immer im zu vielen waschen.

    Schöne Zusammenstellung :) Danke für den Eintrag!

    • Erbse

      Vielen Dank, Mercury. :) Freut mich, dass dir die Zusammenstellung gefallen hat.

      Ich musste mich unweigerlich natürlich auch direkt an meine eigenen Erfahrungen erinnern, als ich die Doku über die Pille sah. Damals habe ich sie zuerst genommen, weil ich so starke Menstruationsschmerzen hatte, aber ich weiss noch wie mir meine Frauenärztin direkt beim ersten Gespräch was von der positiven Wirkung auf Haut und Haar erzählte. Klar klingt das erstmal für ein pubertierendes unsicheres Mädchen überaus verlockend. Umso erschreckender…
      Und du hast recht. Der Aspekt mit den Hormonen ist mir auch ein wenig zu kurz gekommen. Doch dazu gibts zum Glück ja schon einige Dokus. Muss ich mal raussuchen. :)

      Liebe Grüße,
      Erbse

  2. Avatar
    Gloria Viktoria

    Ich finde, das ist eine schöne Idee!
    Videos die andere gerne gesehen haben, interessieren mich irgendwie immer. :D

    • Erbse

      Danke dir. :D Ich war mir so unsicher, weil es ja fast ausschließlich Fremd-Content ist. Aber freut mich, dass es gut ankommt.
      LG

  3. Avatar
    Kate.

    Tolle Idee liebste Erbse!
    Ich liebe es YouTube-Videos zu solchen Themen zu schauen und du findest immer so tolle Dinge im Netz – schon deine Linkliebe finde ich immer total spannend! Freue mich schon, mir morgen alles anzuschauen :)
    Liebste Grüße
    Kathi

  4. Avatar

    Richtig toller Post! Die Arte Doku hab ich vor einiger Zeit selbst gesehen und war total erschrocken, genau so ist das bei mir nämlich auch passiert – als Teenie bekommt man allerlei versprochen, was die Lifestyle Pille so alles kann und dann bleibt man einfach dabei…
    Wenn ich mir das nächste Mal das Rezept abholen gehe verlange ich auf jeden Fall eine Pille der älteren Generation. Die Lifestyle Wirkungen brauche ich erstens nicht und zweitens ist ja überhaupt nicht erwiesen, dass es die überhaupt gibt, also: nein danke!

    Ich mag deinen Blog wirklich immer mehr ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    • Erbse

      Das freut mich. :) Danke, Clarimonde.
      Wir als erwachsende Frauen haben ja zum Glück jederzeit die Möglichkeit uns fernab von der Werbung der Pharmaindustrie zu informieren. Und zu reflektieren, ob eine Pilleneinnahme überhaupt das Richtige für einen ist. Internet sei Dank. Nur als junges Mädchen mit den ganzen verlockenden Versprechungen und womöglich noch einem Frauenarzt, der einfach nur das verbreitet wofür ihn die Pharmaindustrie bezahlt, ist das leider nicht ganz so einfach.
      Viele liebe Grüße :)

  5. Avatar

    Tolle Zusammenstellung :)
    Meine tolle Hautärztin predigt auch immer, dass man nicht zu oft und zu heiß duschen sollte.

    Ich würd mich freuen, wenn du beim nächsten Mal vielleicht noch ein paar deutsche YoutuberInnen vorstellst. Ich kenne da nämlich kaum welche, die zu veganem Kram und oder Naturkosmetik plaudern.

    Liebe Grüße

    • Erbse

      Hallo H.V. :)
      Danke dir! Ich werde das bestimmt in den kommenden Ausgaben berücksichtigen. Da gibt es zwar nicht ganz so viele wie im englischsprachigen Raum, aber ein paar fallen mir schon ein.
      Herzliche Grüße,
      Erbse

  6. Avatar
    Arcia

    Tja, das Thema Pille wurde bei uns zum Glück schon früh von meiner Mutter angesprochen.

    So kam ich nie auf den Gedanken, damit irgendetwas in Sachen Lifestyle zu verbinden.

    Was ich erschreckend finde, ist, dass beim Thema „Die Pille verhütet ganz nebenbei, was ja total praktisch ist“ bei den Mädchen das Kondom keine große Rolle mehr spielt. Bei mir war das damals anders, denn im Gegensatz zur Pille schützt das Kondom vor Krankheiten. Heute scheint das eher unter zu gehen…

    Als Mutter einer Tochter habe ich mich schon damit auseinander gesetzt, was ich meiner Tochter empfehlen würde. Und ich denke, es wäre mir das Liebste, dass sie bei Verträglichkeit die Kupferkette verwendet.

    Meine Frauenärztin empfahl mir wegen der „Unzuverlässigkeit“ bei der regelmäßigen Einnahme damals das Hormonstäbchen. Damals ist mein Vater fast aus allen Wolken gefallen bei der Empfehlung dieser Hormonbombe…

    Ich bin froh, dass meine Eltern damals schon sehr vorsichtig gewesen sind, was hormonelle Verhütung betrifft, auch wenn es keine so guten Alternativen gab.

    Die körperliche Belastung stand für mich immer als großes Argument im Raum, ich versteh nicht wirklich, wieso das bei Mädchen heute so wenig Bedenken weckt.

    • Erbse

      Liebe Arcia,

      ich selbst hatte auch mal überlegt die Kupferkette einsetzen zu lassen und halte das auch von den üblichen Verhütungsmethoden, neben dem Kondom (Du hast ja so recht!), für die für mein Gefühl beste Möglichkeit. Deswegen kann ich da deine Gedanken für deine Tochter gut nachvollziehen. :)
      Ich verhüte jetzt seit einiger Zeit schon mit der symptothermalen Methode und Kondom. Aber kommt so natürlich nur schwer für junge Mädchen in Frage… das braucht viel Zeit und Verantwortung.

      Viele liebe Grüße,
      Erbse

      • Avatar
        Arcia

        Als ichs wegen der psychologischen Nebenwirkungen der Pille mal mit NFP versucht habe, war ich nach einem Jahr wieder schwanger.

        Mein Zyklus schwankt ohne Hormonzugabe leider zwischen 18 bis 40 Tagen und ist deswegen extrem schwierig einzuschätzen.

        Damals hatte ich zu meinem Leben noch eine andere Einstellung, und schwanger zu sein war einkalkulierbar (auch wenn es das nicht sollte).

        In den nächsten Jahren würde eine Schwangerschaft mich an den Rand meiner Existenz bringen, deswegen ist sichere Verhütung für mich ganz wesentlich.
        Wegen meiner Allergie gegen die Kupferpräparate und meine Unverträglichkeit mit Kondomen (durch die dadurch hervorgerufene Reizung werd ich trocken und dadurch reißen die Kondome leichter, ist also nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit sondern auch der Sicherheit) kommen die meisten Verhütungsmethoden für mich nicht in Frage.
        Ich hänge also gezwungenermaßen an der Pille, leider.

        Wenn ein weiteres Kind irgendwann einmal keine unüberwindbare Problematik mehr ist (Gott das klingt so falsch…), geh ich das „Risiko“ vielleicht auch wieder ein.

        An sich bin ich also schon dankbar für die Pille ^^

        Ich habe generell mehr Probleme mit den körperlichen Umständen als andere Frauen.
        Dabei fällt mir ein, dass ich das schon eine Weile mal sagen wollte: durch dich habe ich mir eine Menstruationstasse gekauft, und die hat mir ein enormes Stück Lebensqualität geschenkt.
        Normalerweise litt ich während der Blutung immer unter Entzündungen, Infektionen, Schwellungen, Blasenschwäche und Blasenentzündungen und so weiter… Seit der Tasse ist das nicht mehr so.

        Also danke dafür, in meinem Leben hast du so wirklich was bewirkt :)

        • Erbse

          Puh, da ist es natürlich absolut nachvollziehbar, dass du auf die Pille setzt bzw. setzen musste. NFP geht ja wirklich am Besten oder sagen wir mal am zuverlässigsten mit einem einigermaßen regelmäßigen Zyklus und wenn man innerhalb der fruchtbaren Zeit nicht auf Sex verzichten will, muss ja dennoch ein Verhütungsmittel (wie etwa ein Kondom her). Ärgerlich, dass du da so eingeschränkt bist.

          Aber ich freue mich, dass für dich die Menstruationstasse auch eine kleine Revolution war. :) Vor Kurzem habe ich aus Schusseligkeit zum Tampon zurück greifen müssen und es tat so so so weh. Unglaublich, dass ich das so viele Jahre mitgemacht und ausgehalten habe. Hatte zwar nicht die gleichen Beschwerden wie du, aber immer wieder mit starker Trockenheit und Blasenentzündungen zu kämpfen. Alles weg seit der Tasse.

          Alles Liebe <3

        • Avatar
          Arcia

          Ich hab einer Freundin auch eine geschenkt, die ist auch total begeistert :)

          Ich hab eine Ruby Cup, weil mir da die Idee des schwesterlichen Miteinander so gefallen hat.

  7. Avatar
    Tanja

    Also mir gefällt diese neue Reihe!
    Zum Thema duschen: Ich dusche täglich mit einem sanften Duschgel oder einer Seife, aber nur meinen Intimbereich und unter den Armen. Den restlichen Körper mit Wasser.

  8. Pingback: Kosmetikglotze #2 Eine Geisha, Pinky und der Brain und Santaverde | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Kommentare sind geschlossen.