kester black benecos plum hydrate and conquer vegan kosmetik ohne tierversuche nagellack tee kramer schupp tasse
Kommentare 15

Kurzwort: Ne Tasse Tee mit Kester Black

kester black benecos plum hydrate and conquer vegan kosmetik ohne tierversuche nagellack tee kramer schupp tasse

Ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die Woche. Es ist ja schon wieder Mittwoch. Im Moment fliegt die Zeit wiedermal nur so dahin. Henrik und ich überlegen umzuziehen und vielleicht eine eigene Wohnung zu kaufen. Ich bin ein totaler “Safety First”-Mensch und irgendwie gefällt mir die Idee, im Alter eine abbezahlte Unterkunft zu haben, die mir niemand mehr einfach so wegnehmen kann. Aber so große Pläne müssen wohl überlegt sein und deshalb geht gerade ein Großteil unserer Zeit dafür drauf. Das ist wohl dieses Erwachsenenzeug von dem die Erwachsenen immer reden! Na, mal sehen was die Zukunft so bringt.

Im heutigen “Kurzwort” habe ich drei Dinge für euch, die ich kürzlich für mich entdecken konnte und so sehr mag, dass ich sie mit euch teilen möchte.

kester black benecos plum hydrate and conquer vegan kosmetik ohne tierversuche nagellack

(abwechselnd: Hydrate & Conquer, Deep Plum)

Einer meiner Lieblingslacke, nämlich “Deep Plum” von Benecos, wurde ja leider aus dem Sortiment genommen. Ich trug ihn in den letzten Monaten fast ausschließlich, weshalb das Fläschchen mittlerweile mehr Luft als Lack inne hat und ich allmählich befürchte bald ohne zu sein. Kürzlich erhielt ich allerdings ein PR-Paket vom neuen Online Shop SAVUE Beauty. Auf Beautyjagd konnte ich bereits ein sehr sympathisches Interview mit Annika und Swantje, den Frauen hinter SAVUE, lesen. Im Paket enthalten war ein würdiger “Deep Plum”-Nachfolger, der zwar kein Dupe ist, aber mir so gut gefällt, dass ich ihn nun stets abwechselnd zu “Deep Plum” trage. “Hydrate & Conquer” von Kester Black ist ein deckender Pflaume-Ton, der ein bisschen ins Weinrot geht. “Deep Plum” ist hingegen ein dunkles Aubergine. Er deckt mit einer Schicht, trocknet annehmbar schnell und ist im Auftrag super einfach, da er einen sehr breiten Pinsel hat. Das ist sicherlich Geschmackssache. Welche Pinsel sind euch bei Nagellacken denn am Liebsten? Ich mag an den breiten, dass ich nur einmal rübergehen muss und schon ist der komplette Nagel fertig. Mir ist aufgefallen, dass diese breiten Pinsel am Besten bei cremigen Lacken funktionieren. So wie bei “Hydrate & Conquer”. Ich wüsste zu gerne, wie die Menschen hinter Kester Black auf diesen Nagellack-Namen gekommen sind.

InhaltsstoffeEthyl Acetate, Butyl Acetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/Neopentyl Glycol/TrimellItic Anhydride Copolymer, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Styrene Acrylates Copolymer, Stearalkonium Bentonite, N-Butyl Alcohol, Acrylates Cpoplymer, Benzophenone 1, Polyvinyl Butyral, Trimethyl Pentanediyl Dibenzoate, Silica, Polyethylene Terephthalate, Aluminium Hydroxide, Bis (Glycidoxyphenyl) Propane / bisaminomethylnorbonane Copolymer, Diethylaminomethylcoumarin.
May Contain +/-: CI 15850 Red 7 Lake, CI 15850 Red 6 Lake, CI 77499 Black Iron Oxide, CI 77891 Titanium Dioxide, CI 15880 Red 34 Lake, CI 45380 Red 22, CI 77163 Bismuth Oxychloride, CI 77491 Iron Oxide, CI 77510 Ferric Ferrocyanide, CI 19140 Yellow 5 Lake, CI 77000 Aluminium Powder, CI 60725 Violet 2, CI 47005 Yellow 10 (FDA Approved D&C Yellow 10), CI 47000 Yellow 11, CI 42090 Blue 1, CI 77007 Ultramarine Blue, CI 60730 Violet 2 EXT, CI 45410 Red 28, Mica, Fragrance.

Die 5-free-Lacke sind alle vegan und durch “Leaping Bunny” als tierversuchsfrei zertifiziert. Kester Black ist eine australische Marke, die auf wiederverwertbare Materialien und kleine Chargen setzt, um so wenig Ressourcen wie möglich zu verbrauchen. Die Lacke kosten jeweils 19 Euro (bei SAVUE Beauty) für 15 ml. Ein Dollar pro Bestellung spendet Kester Black an einen ihrer vier Charity-Partner (Asylum Seeker Resource Centre, Water Aid, Bush Heritage Australia und Animals Asia). Ich weiss aber nicht wie es mit der Spende aussieht, wenn nicht direkt über Kester Black bestellt wird.

Ich bin auf jeden Fall ganz angetan von der Marke und schaue mir vielleicht irgendwann noch ein paar der anderen Lacke an. Snapdragon, Forest und Quartz sind zum Beispiel genau nach meinem Geschmack.

hari tea tee minze hibiskus vegan bio kramer schupp kassel tasse all you need is coffee and mascara

Wie es bei “Kurzwort” regelmäßig der Fall ist, zeige ich nicht nur vegane Kosmetik. Diesmal habe ich noch zwei andere Fundstücke parat!
Vor wenigen Wochen eröffnete ein neuer kleiner Laden in der Kasseler Innenstadt. Und weil der Ladeninhaber so cool ist, der Laden so schick und das Logo ein WASCHBÄR (Uh uh uh!), fühle ich mich dazu verpflichtet den kleinen Einzelhandel im Rahmen meiner Möglichkeiten zu unterstützen. :D Vielleicht habt ihr ihn in meinem Kasseler Vegan Guide entdeckt oder habt sogar schon darin gestöbert und eingekauft? Der “Kramer Schupp” ist ein ungewöhnlicher Ort für ungewöhnliche Dinge. Neben lustigen Gadgets, Geek-Zeug und besonderem Küchenzubehör, finden sich auch schöne Tassen, wie die auf meinem Foto. “All I need is coffee and mascara!” – Als ich beim Bezahlvorgang noch eine ganze Weile mit Sven, dem Ladeninhaber, plauderte, fiel mein Blick immer wieder auf die Tasse, die so präsent vor meiner Nase platziert war, dass ich mich letztlich schon beinahe von ihr genötigt sah, sie mitzunehmen! Ich glaube sie wusste einfach, wie sehr wir zusammen gehören. Und wenn ihr mich jetzt sehen könntet: Da hocke ich am PC, nur ein bisschen Mascara auf den Wimpern, und trinke die zweite Tasse Kaffee.

Und jetzt kommt die krasse Überleitung: Ich hatte heute auch schon Tee. Und den habe ich mindestens genauso lieb wie Kaffee. Uppers and Downers? Why not both?! Eigentlich bin ich große Anhängerin von losem Tee und nutze Teebeutel nur, wenn ich akut zu faul bin. Aber letztens stieß ich im tegut auf Hari Tea. Ich gebe jetzt mal offen zu, dass mich Tees, die auf der Verpackung mit Yoga, Spiritualität und Ayurveda spielen, eigentlich eher abschrecken als ansprechen. Natürlich nicht, weil ich etwas gegen dazugehörige Lebensentwürfe, die Kultur oder den Lifestyle generell habe, sondern, weil die Verpackungen für mich oft wie ein wandelndes Klischee wirken und ich dann ganz schnell wieder in meiner Tee-Ecke aus losen, heimischen Kräutern verschwinde, die meist ganz neutral in irgendeiner Papiertüte eingepackt sind. Bei Hari Tea war das anders. Da spricht mich das Konzept der Bio-Tees im Baumwollsäckchen einfach an. Diese Baumwollsäckchen sind wahnsinnig niedlich und ich bin schon am überlegen, was ich mit ihnen anstellen kann, weil ich sie ungerne hinterher einfach entsorgen wollen würde. Vielleicht habt ihr ja Ideen?!

Ich habe mich für die Sorte “Hibiskus & Minze” entschieden, die eine super leckere Mischung aus Hibiskus, Fenchel, Hagebutte, Krauseminze, Pfefferminze, Zimt, grünem Rotbusch, Apfel, gerösteten Zichorienwurzeln, Brombeerblättern, schwarzem Pfeffer, Ginseng, Kokos, Gelbwurz und Rosenblüten ist. Im Moment mein Lieblingstee und falls ihr ihn mal im Laden seht, denkt an mich, und probiert ihn einfach mal aus. :D

Und ihr? Was habt ihr in letzter Zeit ausprobiert und entdeckt?

Alle gezeigten Produkte habe ich mir selbst gekauft. Eine Ausnahme ist der Kester Black-Nagellack, den ich bedingungslos als PR-Sample von SAVUE Beauty geschenkt bekam. Wie immer gebe ich meine ehrliche Meinung zu den Produkten wieder.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

15 Kommentare

  1. Susa

    Du könntest das Säckchen doch einfach weiterhin für (losen) Tee benutzen. Danke für den Tipp, danach schau ich auch mal (primär, um ein Baumwollsäckchen für meine Tees zu ergattern :D). Liebe Grüße :)

  2. Sophie

    Ich liebe HARI TEA und verschenke auch regelmäßig die „Buddha Box“, ein gemischtes Paket mit mehreren Sorten drin. Mein Favorit ist „Gutes Bauchgefühl“ mit Honigbusch und Zimt – sehr zu empfehlen!
    Liebe Grüße

  3. Meinen Liebling Urban Grey hat Benecos auch aus dem Program genommen :(. Der Kester Black gefällt mir aber auch ausgesprochen gut.

    Apropos Safety First und ohne zu schwarzmalerisch sein zu wollen…so einfach ist das im Alter mit dem Eigentum nicht, wenn man pflegebedürftig wird. Das muss dann eigentlich für den Lebensunterhalt veräußert werden… Dieses Erwachsenseinzeugs ist einfach anstrengend…

  4. Ich leb ja hinter dem Mond und hatte noch gar nicht mitbekommen, dass Benecos die Farbe aus dem Programm nimmt – wie schade. Die Alternative sieht aber auf jeden Fall auch toll aus, auch wenn’s nicht ganz die Farbe trifft.

  5. Mein liebster Nagellack ist schon seit einer Weile raus aus dem Benecos Sortiment. Echt schade. Es war ein nicht zu knalliger Rotton. Wundervoll.
    Deine Tasse ist ganz großartig :D Da wäre ich auch absolut schwach geworden! Gut, dass Du zugeschlagen hast.

    Grünste Grüße

Schreibe eine Antwort