statement tierversuche

Tierversuche – Cosnova (L.O.V, Catrice und Essence)

statement tierversuche

Stellungnahme zum Thema “Tierversuche” von Cosnova

(betreffend: L.O.V, Essence und Catrice)

[zurück zur Übersichtsliste]

trennlinie lang

Heute, Anfang März 2015, möchte ich endlich die Stellungnahme bezüglich Tierversuche von Cosnova (Essence und Catrice) aktualisieren. In den letzten Wochen kursierten einige Gerüchte und auf unterschiedliche Weisen interpretierte Aussagen seitens Cosnova herum, die ich gerne besprechen möchte. Ich hatte es nicht sonderlich einfach, da man mir seit Anfang 2014 nur sehr unregelmäßig, abweisend oder gar nicht auf meine Fragen antwortete. Kein Wunder also, dass auch ich stutzig wurde. Bezüglich veganer Produkte hat man nun übrigens die Möglichkeit sich für einzelne Produkte Informationen beim Cosnova-Kundendienst zu holen. Eine vollständige Vegan-Liste will man nicht heraus geben. Das sei nicht die Zielgruppe. Einzeln angefragt hatte ich die Multi Action Mascara von Essence, die laut Aussage von Cosnova vegan, also ohne tierische Inhaltsstoffe ist.
Das Statement zur Tierversuchspolitik, was in der oder ähnlicher Form seitens Cosnova verschickt wird, ist folgendes:

„Bezüglich Deiner Anfrage zu den Tierversuchen, möchten wir Dir zunächst gerne ein paar generelle Informationen zu diesem Thema geben:
Seit Herbst 1998 dürfen in Deutschland weder für dekorative noch für pflegende kosmetische Fertigprodukte Tierversuche durchgeführt werden. Mit dieser Gesetzgebung ist Deutschland führend in Europa.
Wir können Dir versichern, dass cosnova keine Tierversuche durchführt und auch keine in Auftrag gibt, weder hier bei uns in Deutschland noch irgendwo anders auf der Welt. Auch wir lehnen Tierversuche mit Fertigprodukten entschieden ab. Die Lieferanten, mit denen cosnova zusammen arbeitet, werden unter anderem auch unter diesem Gesichtspunkt ausgewählt, und sie versichern, dass auch deren Produkte tierversuchsfrei produziert werden.
Um die Sicherheit unserer Produkte garantieren zu können, dürfen wir allerdings (wie alle anderen Hersteller auch) natürlich nur völlig unbedenkliche Inhaltsstoffe verwenden.
Hierbei muss man zwischen zwei Arten von Tierversuchen unterscheiden. Vermeidbar sind Tierversuche zum Nachweis der kosmetischen Wirksamkeit, dafür gibt es inzwischen einigermaßen ausreichende, alternative Methoden. Unverzichtbar und bis auf weiteres auch vorgeschrieben sind Tierversuche, um das sogenannte „toxikologische Profil“ von Rohstoffen zu bestimmen.
Diese Sicherheitsdaten werden durch das Chemikaliengesetz verlangt, sie müssen für jeden neuen Stoff – ob synthetisch oder natürlich – bestimmt werden. Es muss bekannt sein, wie gefährlich ein reiner Stoff ist, um gegebenenfalls die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bei dessen Herstellung und Weiterverwendung zu treffen.
Von dieser Sicherheitsbewertung gibt es keine Ausnahme, alle Hersteller und Importeure in der EU müssen sie durchführen.
Dabei kann es leider auch vorkommen, dass für die Prüfung eines Stoffs vor z.B. zwanzig oder dreißig Jahren, einmal ein Tierversuch gemacht wurde. Daher ist der Begriff „tierversuchsfrei“ gesetzlich auch nur dann erlaubt, wenn weder für das Fertigprodukt, noch für die Inhaltsstoffe, jemals(!) Tierversuche gemacht wurden. Dies trifft eigentlich nie zu.

Beim Deutschen Tierschutzbund stehen wir nicht auf der sog. „Positivliste“. Die dort gelisteten Firmen haben sich verpflichtet, ausschließlich Inhaltsstoffe zu benutzen, für die in den letzten 25 Jahren kein Tierversuch mehr durchgeführt wurde, also sehr alte Rohstoffe. Im Bereich dekorativer Kosmetik ist dies aber nicht realistisch, denn zum einen möchten unsere Kundinnen gerne neue, innovative und bessere Produkte, zum anderen werden manche Inhaltsstoffe auch durch bessere Varianten ersetzt, die z.B. viel besser verträglich sind. Daher sind auf dieser Liste auch praktisch keine Firmen aus dem Bereich Dekorativer Kosmetik gelistet.

Wir hoffen, wir konnten Dir hiermit weiterhelfen und wünschen Dir auch weiterhin viel Spaß mit unseren Produkten. Bei weiteren Fragen und Anregungen kannst Du Dich jederzeit wieder an uns wenden.“

Fettgedrucktes wurde von mir hervorgehoben. Dazu hatte ich natürlich einige Fragen. Ich bezog mich auf den zweiten von mir hervorgehobenen Absatz und fragte, was das konkret für die Produkte und Rohstoffe/Inhaltsstoffe von Cosnova bedeutet und ob Cosnova neue bzw. innovative Stoffe einsetzt, die gesetzlich getestet werden müssen. Daraufhin erhielt ich keine Antwort und fragte einen Monat später nochmal das gleiche, wo man mir den selben Text wie oben zurück schickte. Danach erhielt ich keinerlei Antworten mehr.
Ich hatte die Idee einfach dem internationalen Cosnova-Support zu schreiben und bekam dort zum Glück sehr schnell Auskunft. Etwas habe ich wieder dick-markiert:

„We can assure you that Cosnova is strictly against testing on animals. Our company neither conducts tests on animals, nor commissions it to any third parties and never will. Our suppliers are also selected based on this criterion and we make sure that they never test their products on animals.

In accordance with the new EU Cosmetics Directive, it is generally forbidden to test cosmetics products on animals in Europe. Testing the ingredients for cosmetics on animals is also forbidden in the EU (since 2009).

All cosmetics ingredients are subject to this European legislation and are continuously assessed by independent, scientific advisory boards to ensure the highest level of health protection for the consumer.

Alternatives to animal testing are constantly increasing around the world. For example, tests can be conducted on artificial tissue, skin models or the cultivation of cells in petri dishes.

You will find further answers to questions regarding comsetics and animal testing on the IKW website under the following link: http://www.ikw.org/schoenheitspflege/themen/fragen-antworten/tierversuche-und-alternativmethoden/

Once again, we would like to stress that our cosmetics products are never tested on animals and that we have always been strictly opposed to animal testing. We hope that we were able to answer your question.

Should you have any further questions or concerns, please do not hesitate to contact us again.“

Ich hatte tatsächlich noch Fragen. Wird Cosnova zum Beispiel in China (Festland) vertrieben?

„We are aware of the fact that in China testing ingredients on animal is required by law. Even though a small amount of our products is produced in Asia we do not sell our products in China so testing ingredients on animals is not required by law in this case.

95% of our essence and Catrice products are produced in Europe so the products produced in Asia are outnumbered and only a small number in our assortment. Our few Asian suppliers have to accomplish severe restrictions and are audited before they are permitted to manufacture products for essence and Catrice. Therefore cruelty-free is one of the main aspects that we require for any cooperation. To assure Asian raw materials are conform with the European quality-standards and are of no risk for the consumer we perform quality checks and chemical analysis on a regular basis.

We can assure you that cosnova neither conducts tests on animals, nor commissions it to any third parties and never will.

Cosnova bleibt für mich deshalb auf meiner grünen Tierversuchsliste. Dennoch, und das habt ihr vielleicht gemerkt, wenn ich hier regelmäßig mitlest, nutze ich nichts von Essence oder Catrice, weil ich mich irgendwie nicht wohl damit fühle. Es gibt so viele Kosmetikmarken auf der Welt, die eine ganz deutliche Position gegen Tierversuche beziehen und die mit Selbstverständlichkeit möglichen Kunden über die Herkunft ihrer Inhaltsstoffe aufklären.
Es bleibt wie immer: Es ist eure Entscheidung, was ihr mit einem Kauf unterstützt und was nicht. Mir ist wichtig, dass ihr diese Entscheidung bewusst treffen könnt und deswegen stelle ich euch diese Informationen zur Verfügung. Ich hoffe deshalb, dass euch die aktuellen Statements seitens Cosnova in eurer individuellen Entscheidung weitergeholfen haben.

trennlinie lang

Statements im Jahr 2013:

Catrice: http://www.catrice.eu/de/inside-catrice/nein-zu-tierversuchen.html

catrice tierversuche

Catrice und die Verbindung zum Chemie-Konzern DuPont: Waschbärenreport 1

Essence:

essence tierversuche

Wieso Cosnova keine veganen Produkte vertreibt: http://www.kosmetik-vegan.de/?p=2235

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

38 Kommentare

  1. Avatar
    Anke

    Ich finde die Statements von Essence und Catrice sehr gut – klar ausgedrückt und unmissverständlich.
    Ein Grund mehr, die Produkte der Firmen zu kaufen!
    Danke für die Mühe, die du dir gibst ;)

  2. Avatar
    Lia

    Auch wenn ich die Qualität dieser Produkte nicht immer soooooo überzeugend finde, kaufe ich fast nur Kosmetik von Essence und Catrice, weil ich mir einfach sicher sein kann, dass diese Marken keine Tierversuche durchführen (: *yaeeeeey*

    Ich finde es übrigens wirklich total toll von dir, dass du dich so gegen die Tierversuche einsetzt, das mach‘ ich bei meinen Freundinnen auch immer – zusammen boykottieren wir diese Tierquäler (;

    • Avatar

      die Hintergrundmusik ist ein bisschen stf6rend, die Tonqualite4t kf6nnte beessr sein, aber das ist aber auch alles, was ich daran kritisieren mf6chte. kf6nnt aber auch an meinem PC liegen, dass es etwas hallt .Sehr informativ insgesamt und macht Appetit auf mehr davon!bin schon gespannt auf Teil 2, werd ihn mir gleich ansehen. es ist immer schf6n, Fachleuten zuzuhf6ren bzw. zuzuschauen.man merkt, dass da viel dcbung im Erkle4ren dieser Aspekte vorhanden ist. LGdie Queen (Khalida)

  3. Avatar
    Farangis

    Der Link bei Catrice funktioniert nicht mehr.
    Ein Satz in der FAQ ist ein bisschen dürftig, oder liegt das ma Umbau?

    • Erbse

      Hallo Farangis,
      ich danke dir für den Hinweis. Werde mich in den nächsten Tagen darum kümmern.

      LG

  4. Avatar
    BigPink

    Hey Erbse,

    eine Frage: Wieso taucht Cosnova auf keiner „offiziellen“ Liste tierversuchsfreier Kosmetik auf, z.B. bei Peta? :/ Hab nämlich folgendes auf einer anderen Seite gefunden, was mich nun doch etwas stutzig macht:

    „Wir können Dir jedoch versichern, dass cosnova keine Tierversuche durchführt und auch keine in Auftrag gibt, weder hier bei uns in Deutschland noch sonst wo auf der Welt. Auch wir lehnen Tierversuche mit Fertigprodukten entschieden ab.“

    Fertigprodukte? Das hieße für mich, sie testen keine fertigen Dinge, aber die Inhaltsstoffe?

    Sorry, falls das hier schonmal aufkam oder so. Bin nur gerade ziemlich verwirrt.

    Liebe Grüße!

    • Erbse

      Hallo BigPink,

      weshalb eine Firma nicht auf der Peta-Liste ist, kann ich nicht rekonstruieren. Es gibt ja sehr viele Firmen die da nicht drauf stehen und für mich ist die Peta-Liste ehrlich gesagt auch unbrauchbar, da sie Firmen beinhaltet die Tochterfirmen von Tierversuchsunternehmen sind. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

      Eine Garantie für Cosnova kann ich natürlich nicht geben, da sie nicht sonderlich an Transparenz interessiert sind. Auf ihrer Webseite erwähnen sie aber auch deutlich, dass sie auch nicht die Rohstoffe testen (lassen).

      Liebe Grüße und danke für deinen Beitrag,
      Erbse

    • Avatar
      unkown soul of PETA

      Das liegt daran weil sie eben wie geschrieben keine „FERTIG PRODUKTE“ an Tieren testen, doch die verarbeitung bis dahin wird freilich getestet!

      PETA nimmt nur Marken auf die absolut keine Tierversuche machen!

      mit freundlichen Grüßen
      the animalsoul

  5. Avatar
    Leni

    Hallo,
    leider sagen sie nicht, dass sie keine Rohstoffe testen, sondern dass sie keine Inhaltsstoffe der Fertigprodukte testen lassen. Was für mich heißt, dass sie Rohstoffe testen lassen. Ich schreib aber mal eine Mail an essence und frage mal speziell nach den Rohstoffen, ich kann ja dann berichten :)

  6. Avatar
    BigPink

    Ich habe Erbses Antwort irgendwie übersehen, naja .. ;D Leni, das wäre super. Allerdings habe ich nun auch entdeckt, dass sowohl Catrice als auch Essence auf ihrer Homepage den Zusatz mit den Inhaltsstoffen drin haben. Mh .. war vor einiger Zeit noch anders, wenn ich mich nicht irre.

  7. Avatar
    Lena

    Wieso hat PETA sie denn dann nicht auf der Tierversuchsfreien Kosmetikliste stehn?
    Ich bin total verwirrt…

    Liebe Grüße :/

  8. Avatar
    Lena

    Sorry, hab die Beiträge oben nicht genau gelesen…
    Finds trotzdem komisch das PETA sie nich stehen hat.. ^^

    Ohjee… Ich schmink mich einfach garnicht :P
    Aber ich brauch ja Shampoo und Duschgel -.-

    Oh nee.. Es ist zum verzweifeln… ;( ;)

  9. Avatar

    Hey Erbse bzw. hey ihr,
    ich wollte darauf hinweisen, dass es vom Deutschen Tierschutzbund auch eine Negativ- und eine Positivliste gibt.
    Als ich diese das erste Mal sah, war ich sehr geschockt.
    Hier auch gleich mal der Link:

    http://www.tierschutzakademie.de/fileadmin/mediendatenbank_free/Broschueren/Tierversuche_Kosmetik.pdf

    Ich bin gerade dabei, die Firmen, die du mit den grünen Punkten versehen hast, in dem Text zu suchen.
    Insgesamt finde ich es sehr schwer, herauszufinden, welche Informationen jetzt der Wahrheit entsprechen, da die Richtlinien sehr unterschiedlich sind.

    Das Thema ist meiner Meinung nach sehr spannend und unter mehreren Aspekten zu betrachten:
    Wo wäre unsere Gesellschaft jetzt, wenn es keine Tierversuche gäbe?

    Warum könn(t)en sich nicht einmal teurere und „edlere“ Firmen wie Chanel, Jil Sander, Dior und Lancome leisten, Stammzellen zu züchten und an diesen dann Tests durchzuführen? Warum ist der Profit Firmen wichtiger als die ethische Vertretbarkeit?

    Und, könnten/dürften Firmen wie Essence (, die ja auf ihrer Website angibt, keine Tierversuche durchzuführen) auch „lügen“ und uns Verbrauchern was Falsches erzählen?

    Liebe Grüße

    wünscht

    Mohnstreusel

  10. Avatar
    Maria

    heyho, hatte mal ein paar firmen direkt per mail darauf angeschrieben. hier die antwort von essence/catrice:

    „vielen Dank für Deine Mail und Dein Interesse an essence.

    cosnova führt selbst weder Tierversuche durch noch geben wir welche in Auftrag.

    Um die Sicherheit unserer Produkte garantieren zu können, dürfen wir allerdings (wie alle anderen Hersteller auch) natürlich nur völlig unbedenkliche Inhaltsstoffe verwenden. Dabei kann es leider auch vorkommen, dass für die Prüfung eines Stoffs vor z.B. zwanzig oder dreißig Jahren, einmal ein Tierversuch gemacht wurde. Daher ist der Begriff „tierversuchsfrei“ gesetzlich auch nur dann erlaubt, wenn weder für das Fertigprodukt, noch für die Inhaltsstoffe, jemals Tierversuche gemacht wurden. Dies trifft eigentlich nie zu.

    Beim Deutschen Tierschutzbund stehen wir nicht auf der sog. „Positivliste“. Die dort gelisteten Firmen haben sich verpflichtet, ausschließlich Inhaltsstoffe zu benutzen, für die in den letzten 25 Jahren kein Tierversuch mehr durchgeführt wurde, also sehr alte Rohstoffe. Im Bereich dekorativer Kosmetik ist dies aber nicht realistisch, denn zum einen möchten unsere Kundinnen gerne neue, innovative und bessere Produkte, zum anderen werden manche Inhaltsstoffe auch durch bessere Varianten ersetzt, die z.B. viel besser verträglich sind. Daher sind auf dieser Liste auch praktisch keine Firmen aus dem Bereich Dekorativer Kosmetik gelistet.

    Wenn Du noch Fragen hast, sind wir gerne für Dich da.

    Liebe Grüße,

    essence Team“

    für mich heíßt das ganz klar finger weg…leider…

    • Avatar
      Teddy

      Um die Sicherheit unserer Produkte garantieren zu können, dürfen wir allerdings (wie alle anderen Hersteller auch) natürlich nur völlig unbedenkliche Inhaltsstoffe verwenden.
      Hierbei muss man zwischen zwei Arten von Tierversuchen unterscheiden. Vermeidbar sind Tierversuche zum Nachweis der kosmetischen Wirksamkeit, dafür gibt es inzwischen einigermaßen ausreichende, alternative Methoden. Unverzichtbar und bis auf weiteres auch vorgeschrieben sind Tierversuche, um das sogenannte „toxikologische Profil“ von Rohstoffen zu bestimmen.
      Diese Sicherheitsdaten werden durch das Chemikaliengesetz verlangt, sie müssen für jeden neuen Stoff – ob synthetisch oder natürlich – bestimmt werden. Es muss bekannt sein, wie gefährlich ein reiner Stoff ist, um gegebenenfalls die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bei dessen Herstellung und Weiterverwendung zu treffen.
      Von dieser Sicherheitsbewertung gibt es keine Ausnahme, alle Hersteller und Importeure in der EU müssen sie durchführen.
      Dabei kann es leider auch vorkommen, dass für die Prüfung eines Stoffs vor z.B. zwanzig oder dreißig Jahren, einmal ein Tierversuch gemacht wurde. Daher ist der Begriff „tierversuchsfrei“ gesetzlich auch nur dann erlaubt, wenn weder für das Fertigprodukt, noch für die Inhaltsstoffe, jemals(!) Tierversuche gemacht wurden. Dies trifft eigentlich nie zu.

      Beim Deutschen Tierschutzbund stehen wir nicht auf der sog. „Positivliste“. Die dort gelisteten Firmen haben sich verpflichtet, ausschließlich Inhaltsstoffe zu benutzen, für die in den letzten 25 Jahren kein Tierversuch mehr durchgeführt wurde, also sehr alte Rohstoffe. Im Bereich dekorativer Kosmetik ist dies aber nicht realistisch, denn zum einen möchten unsere Kundinnen gerne neue, innovative und bessere Produkte, zum anderen werden manche Inhaltsstoffe auch durch bessere Varianten ersetzt, die z.B. viel besser verträglich sind. Daher sind auf dieser Liste auch praktisch keine Firmen aus dem Bereich Dekorativer Kosmetik gelistet.

      Ich war echt enttäuscht von Essence.
      Ich merke auch jetzt wieder, wie oberflächlich diese Aussagen wie ‚wir führen keine Tierversuche durch und geben keine in Auftrag‘ sind und wie leichtgläubig manche Leute sind und diese Firmen gleich als tierversuchsfrei einstufen. Das ist echt schade, denn meist verstecken sich dahinter doch irgendwo Tierversuche. Und wenn man dann ganz genau nachhakt, erfährt man erst die Wahrheit (wenn überhaupt, manche Firmen antworten auf sowas ja auch gar nicht).
      Irgendwie schaffen Firmen es, ihre Tierversuche schön zu umschreiben, sodass man denkt, es ginge wirklcih nicht anders und sie könnten nichts dafür und blah blah blah..
      Das nervt soo. :-(

  11. Avatar
    Dany

    Hallo ihr lieben,

    ich befasse mich schon seit bestimmt 20 jahren mit dem Thema und will auch auf gar keinen Fall Tierversuche. leider bist es so das es in Deutschland praktisch keinen einzigen Rohstoff!!! gibt, der noch nie getestet wurde…das ist leider immer noch Gesetz! :-( nur ist es so das zu erst alle Rohstoffe eionzeln getestet werden/wurden (irgendwann) und das Endprodukt wird dann i.d. R. ebenfalls nochmal getestet. :-( Essence und Catrice (auch z.B. P2, und die DM Eigenmarken- siehe DM Seite, geben allerdings KEINE Tierversuche für das Endprodukt in Auftrag! Das ist noch nicht optimal, aber wenigstens ein Anfang :-) Und sollte m.M.n. unterstützt werden.
    Mittlerweile sind zwar Teilweise Tierversuche für Kosmetika ganz verboten, allerdings wird das oft nicht eingehalten. Loreal (wirbt auf ihrer Seite gegen Tierversuche zu sein)und Avon z.B. (und einige „große“ Marken mehr) machen wieder Tierversuche im Ausland (da ist es erlaubt und sogar Vorgeschrieben) um z.B. auf dem ausländischen Markt, wie China, Fuß zu fassen. :-((
    Auf die „positiv Liste“ schaffen es nur die, die nur Rohstoffe verwenden die noch nie getestet wurden und auch das Endprodukt nicht getestet wurde(steht auch in der erklärung der positiv Liste.)
    hoffe da ein bisschen licht ins Dunkel gebracht zu haben…

    liebe Grüße an alle Tierfreunde, Dany

    • Erbse

      Danke für die Information, Mylanqolia :)
      Ich schreibe mir das gleich mal auf.
      LG

  12. Avatar
    Lex

    Ist bei the Body Shop Produkten auch Tieren getestet worden

  13. Avatar
    Schnurzelpurz

    Hallo zusammen,

    ich wollte euch darauf aufmerksam machen, dass cosnova, also catrice und essence DEFINITIV Tierversuche durchführen! Ich bin mit Ihnen in Kontakt getreten und in der letzten, aktuellen E-mail wird mir bestätigt, dass sie Tierversuche nicht ausschließen. Bis ich diese Antwort erhalten habe hat es ganz schön gedauert und ich musste sehr hartnäckig sein. Allein ein solches verhalten ist ja schon verdächtig. Ich hoffe, liebe Erbse, dass du cosnova schnell auf die rote Liste setzt. Damit die vielen Menschen, die sich mit deiner Liste orientieren nicht weiterhin Produkte von Catrice und Essence kaufen, weil sie glauben dies guten Gewissens zu tun. Ich würde mich zumindest sehr darüber freuen, da ich selbst ein Nutzer deiner Liste bin und diese sehr hilfreich finde!:)

    • Avatar
      Anna

      Da ich oft in Foren, auf Blogs etc. lese, dass Tierfreunde Essence und Cosnova bedenkenlos kaufen könnten und als Quelle dafür vielmals die Rot-/Grün-Liste von kosmetik-vegan genannt wird, möchte ich doch einmal was loswerden.
      Ich schließe mich dem letzten Kommentar an. Ich habe Anfang 2013 gefühlte 100x Essence und noch mal den „Boss“ Cosnova kontaktiert und habe auf die Frage, wie es denn mit dem Testen an Inhaltsstoffen aussieht, nie eine Antwort erhalten. Nicht einmal öffentlich auf facebook. Von daher kann ich erahnen, WIE verdammt hartnäckig Schnurzelpurz mit den Nachfragen sein musste.
      Der essence-Screenshot oben ist auch nicht mehr aktuell. Um aber auch Fakten zu liefern: Man kann der Seite nur noch unter den FAQ entnehmen (http://www.essence.eu/de/fragen-antworten/), dass, ich zitiere, „Tierversuche mit Fertigprodukten entschieden abgelehnt“ werden. Wenn man Fertigprodukte so explizit hervorhebt, wird bezüglich Inhaltsstoffen wohl etwas verschwiegen.
      Von allen Bloggern wird Cosnova trotz dieser Widersprüche als tierversuchsfrei angepriesen, wofür ich kein Verständnis mehr habe. Nicht falsch verstehen – ich möchte mich nicht völlig gegen Blogs äußern und gerade in diesen Blog wird mit einer ausführlichen Liste sicher viel Mühe gesteckt. Aber bei Cosnova ist die Sache, zumindest meiner Meinung nach, eindeutig, wenn man nachhakt.. naja, auf essence.eu spricht man ja sowieso nur noch von Fertigprodukten. Hier hat ja auch schon 2012 jemand kommentiert mit einer fragwürdigen Mail seitens essence. Für die Leser würde ich es klasse finden, wenn die Firma doch einmal kontaktiert werden würde. Gerade weil hier sonst so eine engagierte Recherche betrieben wird und der Blog eine Anlaufstelle für viele Kosmetikfans ist (somit auch eine Art Verantwortung hat, obwohl Stellungnahmen natürlich Auslegungssache bleiben und kosmetik-vegan nicht darum bittet, als Quelle zu fungieren, sondern einfach informieren will), finde ich es sehr schade, dass die kritischen Kommentare unter diesem Artikel, die alle ausführlich und bestimmt nicht aus den Fingern gezogen sind, scheinbar ignoriert werden :-(

      • Erbse

        Liebe Anna,

        danke für deinen Beitrag!
        Mir ist solches Feedback ganz ganz wichtig, denn als einzelne Person ist es manchmal schwierig alles aktuell zu halten und jede Spur akribisch zu verfolgen. Daher wirklich ein ehrliches Danke an alle, die mich immer wieder mit Infos vollstopfen.

        Speziell zu Cosnova:
        Mir ist das auch alles ein wenig suspekt bzw. vor Allem undurchsichtig. Cosnova lässt seine Produkte in vielen unterschiedlichen Werken in der EU herstellen. Das macht es noch komplizierter.
        Ich bin derzeit aber in Kontakt mit Cosnova und versuche mehr Informationen zu bekommen. Wie das eben so ist, muss man bei vielen Firmen öfter fragen und wenn es viel zu klären gibt, dauert so ein Vorgang manchmal Monate. Jenachdem wie schnell reagiert wird.
        Sobald ich aber brauchbare Informationen habe, die ich veröffentlichen kann, dann werde ich das natürlich machen.

        Liebe Grüße,
        Erbse

  14. Avatar
    tanjamerlin

    Hallo liebe Erbse :-)
    Gibt’s denn nun was neues hinsichtlich essence? Die sind ja in deiner App immer noch grün, obwohl sehr vieles auf Tierversuche hindeutet.

    • Erbse

      Hey Tanjamerlin :)
      Ich bin da gerade noch dran. Aber hoffe, dass ich bald genaueres veröffentlichen kann.
      LG

    • Erbse

      Leider nein. Ich habe zwar schon ein paar Statements von Cosnova zusammen, aber auf einen Teil meiner Fragen sind sie noch nicht eingegangen. :) Ich bleide da aber dran.

      Liebe Grüße

  15. Avatar

    Hallo Erbse,

    ich finde deinen Blog richtig super und hab schon so oft nützliche Infos gefunden. Möchte an der Stelle auch mal ein Danke schön sagen, und finde es super dass du die Konzerne anschreibst und hier auch die Statements postest. Somit kann man sich auch ganz klar selber ein Bild machen und entscheiden ob das für die persönliche Einstellung klargeht oder nicht.
    Ich persönlich mochte Essence noch nie wirklich und werde die Marke auch in Zukunft nicht kaufen.

    Weiter so! Liebe Grüße Tam

  16. Avatar
    Ego

    Ich gebe zu, ich bin nicht wirklich drin in der Materie und du kennst dich sicher viel besser aus, aber ein Absatz macht mich stutzig:
    „Beim Deutschen Tierschutzbund stehen wir nicht auf der sog. „Positivliste“. Die dort gelisteten Firmen haben sich verpflichtet, ausschließlich Inhaltsstoffe zu benutzen, für die in den letzten 25 Jahren kein Tierversuch mehr durchgeführt wurde, also sehr alte Rohstoffe. [b]Im Bereich dekorativer Kosmetik ist dies aber nicht realistisch, denn zum einen möchten unsere Kundinnen gerne neue, innovative und bessere Produkte, zum anderen werden manche Inhaltsstoffe auch durch bessere Varianten ersetzt, die z.B. viel besser verträglich sind.[/b]“
    Heißt ja einmal, dass alle Inhaltsstoffe vor „Erstverwendung“ getestet werden müssen (sodass es streng genommen kein einziges Produkt geben dürfte, dessen Inhaltsstoffe nicht irgendwann mal getestet (heißt das immer auch am Tier?) wurden, oder versteh ich das falsch?). Also wäre, weil unvermeidbar, den Unternehmen erstmal kein Vorwurf zu machen. Jetzt ist natürlich die Frage, wie das mit der Entwicklung neuer Stoffe so läuft. Da wird doch sicher jedes größere Unternehmen an eigenen neuen Wunderzutaten basteln, oder? Ist dann also ein Unternehmen, das einen brandneuen Inhaltsstoff entwickelt (der eben getestet werden muss), noch als tierversuchsfrei zu bezeichnen? Denn damit sorgt es ja dafür, dass Tierversuche durchgeführt werden müssen.
    Allerdings kann man vermutlich auch nur sehr schwer rausfinden, welches Unternehmen sowas macht und welches nur auf „Altbewährtes“ zurückgreift, oder?
    Wie gesagt, ich hab eigentlich keine Ahnung von dem ganzen Thema, bin aber von Natur aus neugierig und würde mich über Antwort freuen.

  17. Avatar

    Danke dir für’s nachfragen und hartnäckig bleiben. Schön, dass die Marke tierversuchsfrei ist, da sehr viele Menschen die Produkte kaufen. Mir persönlich ist es aber auch zu mühsam für jedes Produkt anfragen zu müssen, ob es denn nun vegan ist oder nicht. Wenn Veganer nicht einmal eine der Zielgruppe(n) ist, fair enough. Wie du richtig sagst, dann kaufen wir halt woanders :) Alles Liebe, Daniela

  18. Avatar
    miriam

    huhu,
    also da sie eindeutig schreiben

    „Beim Deutschen Tierschutzbund stehen wir nicht auf der sog. „Positivliste“. Die dort gelisteten Firmen haben sich verpflichtet, ausschließlich Inhaltsstoffe zu benutzen, für die in den letzten 25 Jahren kein Tierversuch mehr durchgeführt wurde, also sehr alte Rohstoffe. Im Bereich dekorativer Kosmetik ist dies aber nicht realistisch, denn zum einen möchten unsere Kundinnen gerne neue, innovative und bessere Produkte, zum anderen werden manche Inhaltsstoffe auch durch bessere Varianten ersetzt, die z.B. viel besser verträglich sind.“

    heißt das für mich: Sie nutzen auch neue Rohstoffe (wegen verbesserter dingsda, s.o.), und da für neue Rohstoffe, siehe weiter oben, Tierversuche

    „Unverzichtbar und bis auf weiteres auch vorgeschrieben sind […], um das sogenannte “toxikologische Profil” von Rohstoffen zu bestimmen.
    Diese Sicherheitsdaten werden durch das Chemikaliengesetz verlangt, sie müssen für jeden neuen Stoff – ob synthetisch oder natürlich – bestimmt werden. […]
    Von dieser Sicherheitsbewertung gibt es keine Ausnahme, alle Hersteller und Importeure in der EU müssen sie durchführen.“

    ….heißt das für mich total klar, dass sie nicht in letzter konsequenz tierversuchsfrei sind.

    was man jetzt für sich selbst daraus macht, ist natürlich wieder jeder einzelnen überlassen.

  19. Avatar

    Danke für dein Engagement und den tollen Artikel. Besonders, dass du dazu aufrufst, sich selbst eine Meinung zu bilden und sich frei zu entscheiden gefällt mir sehr gut

  20. Avatar
    Tinka

    Ich sehe das ähnlich wie du. Ich habe selbst auch schon Kontakt zu Cosnova aufgenommen und nachgefragt und habe die gleiche Antwort wie du erhalten. Und ich möchte die Sachen weiterhin NICHT kaufen. Ich habe da – wie du auch – einfach kein gutes Gefühl bei. Vielleicht sind sie wirklich frei von Tierversuchen – was toll wäre, da viele Leute die Produkte kaufen – aber ich traue dem Ganzen nicht. Da ich mittlerweile fast nur noch Naturkosmetik benutze, fällt essence bzw. catrice mit den recht schlechten Inhaltsstoffen eh raus. ;)

  21. Avatar
    Catiana

    Hallo liebes

    Aus Interesse habe ich mich bei Cosnova erkundigt weshalb sie nicht auf der Liste von Peta erscheinen. Die Stellungsnahme die ich von Cosnova erhalten habe verunsichert mich. Ich würde sie dir gerne schicken, du als Kennerin verstehst vielleicht besser wie sie gemeint ist ;) Gibt es eine Möglichkeit dich per E-Mail zu kontaktieren? Gruss Catiana

  22. Avatar
    Anna Bella

    Hallo Erbse, ich mag deinen Blog sehr und stoße bei der Recherche nach Tierversuchen auch immer wieder auf ihn. Somit möchte ich mich für dein großes Engagement diesbezüglich bedanken. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es manchmal sehr mühsam ist, von Unternehmen eine eindeutige Stellungnahme zu erhalten.
    Gerade bei Essence und Catrice war ich immer wieder verunsichert. Zwar schmücken sie sich gern mit der Aussage, dass sie und auch keine von ihnen Beauftragten Tierversuche durchführen, doch beziehen sich ihre Aussagen meist auf die Endprodukte, wie auch hier wieder: „Wir können Dir versichern, dass cosnova keine Tierversuche durchführt und auch keine in Auftrag gibt, weder hier bei uns in Deutschland noch irgendwo anders auf der Welt. Auch wir lehnen Tierversuche mit Fertigprodukten entschieden ab.“ Sie schreiben bewusst Fertigprodukte. Das ist der Punkt, bei dem ich für mich die Entscheidung getroffen habe, die Produkte nicht mehr zu nutzen. Denn diese Betonung auf die Fertigprodukte sagt mir, dass die Inhaltsstoffe weiterhin getestet werden.
    Wie du bereits sagtest, es gibt inzwischen genügend vegane Alternativmarken. Und es werden auch stetig mehr. Inzwischen gibt es eine sehr gute Auswahl, sodass man auf die Produkte von Cosnova nicht mehr angewiesen ist.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem Blog, ich schaue bestimmt weiterhin wieder vorbei.

    Viele liebe Grüße,
    Anna Bella

  23. Pingback: Vegane Produkte von Catrice | Ivy' s Vegan Poison

  24. Pingback: Vegane Produkte von Essence | Ivy' s Vegan Poison

Kommentare sind geschlossen.