DIY vegan Halloween Blood Bath Blood Moon Blut Badekugel Bath Bomb red rot
Kommentare 6

Vegan DIY: “Blutmond” Badebombe

Wer von euch hat noch nicht von Hex Bombs gehört? Ich habe mir über viele Wochen hinweg immer wieder Instagram-Videos und YouTube-Reviews zu den Hex Bombs angesehen und war besonders angetan von der “Red Bathory bloodbath bathbomb”.  Für Halloween genau das Richtige. Aber leider immer wieder ausverkauft, hohe Versandkosten und überhaupt war ich der Überzeugung, dass die sehr leicht selbst zu machen sind.
Das habe ich versucht und möchte das Ergebnis gerne mit euch teilen.

Die Inhaltsstoffe der Bathory Hex Bomb sind wie folgt:

  • Sodium Bicarbonate (Natron)
  • Citric Acid (Citronensäure)
  • Cornstarch (Maisstärke)
  • Fragrant Oil (Duftöl)
  • Witch Hazel (Hamamelis)
  • Coloured Pigment, may include:
    • CI 77499, schwarzes Eisenoxid (mineralisch)
    • CI 16035, Allurarot Ac (synthetisch; bedenklicher Azofarbstoff)
    • CI 60730, Ext. D&C Violet No. 2 (synthetisch; bedenklich: reizt die Schleimhäute)
    • CI 44090, Brilliantsäuregrün BS / Acid Brilliant Green BS (synthetisch)

Darunter steht direkt der Warnhinweis, dass die Hex Bomb nur für die äußerliche Anwendung bestimmt ist und nicht an die Schleimhäute und in die Augen gelangen sollte. Bei verletzter oder irritierter Haut, sollte besser auf ein Bad mit der Hex Bomb verzichtet werden. Das sind allgemeine Hinweise, die für jede Badebombe gelten und so auf für meine. Citronensäure und Natron in der Nase sind kein Vergnügen!

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot-Blutmond-Badebombe

Da ich kein konkretes Dupe zur Hex Bomb basteln wollte und sich sowieso keinerlei Mengenangaben bei den Inhaltsstoffen finden, habe ich mein eigenes Badebomben-Rezept ein bisschen modifiziert. Mir war wichtig, dass ich nur unbedenkliche und vegane Farbstoffe einsetze, was sich als gar nicht so leicht herausgestellt hat. Rot, Violett und Grün sind in der Original-Hex Bomb nämlich wasserlöslich, was die mineralischen Eisenoxide in der Form leider nicht sind. Auf das reizende, violette CI 60730 wollte ich ebenfalls unbedingt verzichten.

Die Zutaten meiner Blutmond-Badebomen:

  • 25 g Maisstärke
  • 100 g Natron
  • 50 g Citronensäure
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 20 Tropfen ätherisches Öl, zum Beispiel Sandelholz
  • 4 TL rotes Eisenoxid (CI 77491)
  • 1 TL schwarzes Eisenoxid (CI 77499)

Das Rezept ergibt zweieinhalb Badebomben. Die halbe mache ich bei neuen Rezepten gerne, da ich eine kleine Testbombe haben möchte. Zuerst werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt. Ich habe sie außerdem in den Mixer getan, damit gröbere Stückchen feiner werden und wirklich alles gründlich vermengt ist. Vorsicht, wenn ihr das auch so machen möchtet. Zieht unbedingt einen Mundschutz an, damit ihr das ganze Zeug nicht einatmet. Danach gebe ich das Öl und den Duft dazu. Die Konsistenz sollte einem Mürbeteig ähneln. Fest formen lassen sich die Kugeln entweder in dafür vorgesehen runden Badekugel-Förmchen oder auch in Muffin-Formen aus Silikon. Mit den Händen geht es aber mindestens genauso gut, wenn auch nicht so sauber und schön. Nach einer Woche sind die Kugeln durchgetrocknet und fertig.

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot-Tutorial-Anleitung

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot-Tutorial-Anleitung

Meine Badebombe als solche funktioniert sehr gut, aber mit der Farbauswahl bin ich noch nicht gänzlich glücklich. Das Problem an den nicht wasserlöslichen Mineralien ist, dass sie zum Teil oben auf der Wasseroberfläche schwimmen und auf der Haut hängen bleiben können. Henrik war so lieb und spielte mein Gore-Model. Er musste nach dem blutigen und irgendwie schon ganz coolen Badeerlebnis aber nochmal duschen, da sich besonders seine behaarten Beine leicht rot färbten.

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot-Blutmond-Badebombe-Blutbad-Celilander

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot-Blutmond-Badebombe-Blutbad

Ich denke, dass sich meine vegane, natürliche Variante hauptsächlich für Fotoshootings und für Halloween verwenden lässt. Für das regelmäßige Badeerlebnis ist es leider nichts. Ich werde am Rezept aber definitiv noch feilen und werde mich als nächstes nach veganen, flüssigen Seifenfarben umsehen. Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich? :)

DIY-vegan-Halloween-Blood-Bath-Blood-Moon-Blut-Badekugel-Bath-Bomb-red-rot

Wie beim letzten Halloween-Artikel, habe ich diesmal ebenfalls einen Filmtipp für euch, der auch noch wunderbar zur Blutmond-Badebombe passt. Weil ich das offensichtliche (in Blut baden -> Vampire) auf jeden Fall außen vor lassen wollte, habe ich mich für den Underdog (höhö) entschieden. Werwölfe sind irgendwie ganz schön unterpräsentiert und ich gebe zu, dass es nicht gerade viele sehenswerte Horrorfilme mit Werwölfen gibt. Einen kenne ich aber mindestens und der gehört zugleich noch zu meinen allerliebsten Filmen überhaupt. “Ginger Snaps” (2001, FSK 18) erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, Ginger und Brigitte, die in ihrem Ort Außenseiterinnen sind und sich mit morbiden Hobbys vergnügen. Für ein Fotoprojekt der Schule stellen sie zum Beispiel verschiedene Todesszenarien (Ertrinken, vom Zaun aufgespießt etc.) nach. Doch irgendwann wird Ginger von einem Werwolf verletzt. Oh oh. Dann ist ausgerechnet auch noch Halloween. Ginger bekommt zum ersten Mal ihre Periode. Und überhaupt ist das eine wundervoll-ungewöhnliche “Teenage Angst”-Geschichte von zwei Schwestern, die sich sehr nahe sind und mit dem Erwachsenwerden kämpfen. Es gibt noch einen zweiten und dritten Teil, die ich ebenfalls gerne schaue, doch, wie bei Fortsetzungen üblich, kommen sie nicht an den ersten ran.
Anders als bei meinem ersten Halloween-Filmtipp “The VVitch” ist “Ginger Snaps” nicht unbedingt gruselig, aber Spannung kommt in jedem Fall auf.

ginger-snaps-gif-blutbad-blutmond-bloodmoon-bloodbath-bathbomb-vegan

„Out by 16 or dead in this scene, but together forever“

Nur noch etwas mehr als eine Woche bis Halloween! :D Wohoooo!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

6 Kommentare

  1. Mit der Farbe wie du sie beschrieben hast, kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden. Kann man auch einfach Lebensmittelfarbe verwenden, oder löst die sich auch nicht auf?
    Dein Grundrezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Badekugeln habe ich nämlich bis jetzt noch nie hingekriegt. Beim ersten Rezept waren sie so trocken, dass sie immer auseinander gebröckelt sind und ich nie eine Form daraus machen konnte. Beim zweiten Rezept sind sie immer aufgeweicht und haben sich von selbst aufgelöst. Ich bin sehr gespannt! Danke für das Rezept!

  2. Lulu

    Bei Gracefruit (es gibt auch einen deutschen vertrieb, kurz mal googeln) gibt es wasserlösliche Seifenfarben, in flüssiger Form. Soweit ich weiss, sind die vegan!
    Liebe Grüße!

  3. Lulu

    PS: Es gibt auch z.B. Naturpigmente wie Paprikapulver oder Rote Beete Pulver, aber die Farbgebung ist hier eben viel blasser. Da wären die Flüssigfarben von Gracefruit in der Tat kräftiger. Dass sie ausbluten, macht hier ja nichts, sondern ist sogar Sinn und Zweck der Sache, hihihi,….

Schreibe eine Antwort