halloween vegan kosmetik zombie wunde kunstblut blut erbse pseudoerbse bengtrock celilander zombiekatze
Kommentare 9

#WBR18 – Nach Halloween ist vor Halloween

Bevor wieder der reguläre Blog-Alltag beginnt, komme ich um eine kleine Halloween-Sonderausgabe unseres Waschbärenreports nicht herum. Ich verbrachte Halloween mit guten Freunden, viel lecker Essen und natürlich einer gehörigen Portion Kunstblut!
Wir tanzten uns die Nacht um die Ohren und feierten so ausgelassen auf einer 90er-Party, wie es nur Leute können, die in diesem Jahrzehnt groß geworden sind. Es war wirklich gruselig, wie wir alle jedes einzelne Lied auswendig mitsingen konnten. Halloween ist eben nichts für zarte Gemüter!

halloween vegan kosmetik zombie wunde kunstblut blut erbse pseudoerbse bengtrock celilander zombiekatze

Wen haben wir denn da? Henrik (@Celilander) im Hotline Miami-Outfit, Bengt (@bengtrock), Romy (@zombiekatze, veganwitch.de – welche für die Fotos verantwortlich ist) und mich (@pseudoerbse).

halloween vegan kosmetik zombie bengt bengtrock erbse pseudoerbsehalloween vegan kosmetik zombie wunde kunstblut blut erbse pseudoerbsehalloween vegan kosmetik zombie romy zombiekatze erbse pseudoerbsehalloween vegan kosmetik zombie bengt bengtrock erbse pseudoerbse 1

Halloween-Linkliebe

Halloween Blogparade

Die gute Ninia LaGrande lud mich kurz vor Halloween doch glatt zu einer passenden Blogparade ein. Normalerweise mache ich bei TAGs ja eher nicht mit, aber in diesem Fall muss ich einfach eine Ausnahme machen.

Für die einen ist es ein blöder Ami-Brauch, für die anderen ein ernsthafter Feiertag: Wie ist deine Meinung zu Halloween?

Samhain beziehungsweise Halloween ist für mich der schönste und wichtigste Feiertag im Jahr. Irrelevant finde ich diese ganze Trick or Treat-Süßigkeitenangelegenheit. Aber vermutlich auch nur, weil ich selbst nicht damit aufgewachsen bin. Hier in Kassel gibt es an Nikolaus den sogenannten Glowesabend, wo so ziemlich das Gleiche vonstatten geht. Kinder gehen von Tür zu Tür, sind dabei verkleidet und sagen einen Spruch auf, um Süßes zu bekommen. “Hände hoch, und keine Mätzchen. Arsch an de Wand und her midde Plätzchen.” Oder so.
Das traditionelle Samhain hingegen (und auch das Verkleiden und feiern!) liebe ich.

Feierst du Halloween und wenn ja, wie?

Ich feiere sogar zweimal. Direkt am 31. Oktober (oder das naheliegende Wochenende) verkleide ich mich und treffe mich mit Freunden zum Essen und Feiern. Natürlich dürfen auch Horrorfilme nicht fehlen! Dieses Jahr haben wir “Der Kühlschrank” (mein Trash-Liebling) und “Orphan” gesehen.
Das traditionelle Samhain feiere ich mehr für mich allein, zum Beispiel am nächsten Neumond. Ich koche was Schönes, nehme mir Zeit für mich, gedenke meiner verstorbenen Lieben und lasse das vergangene Jahr Revue passieren, denn Samhain ist nicht nur Ahnenfest, sondern auch Neujahr der Hexen und Heiden. Ich halte mich nicht für sonderlich religiös (agnostic/pantheistic neopagan incoming – um die Schubladen rauszuholen) und bin auch Niemand der sich in einen Kreis aus Kerzen setzt und Rituale abhält. Aber ich genieße diese Regelmäßigkeit jedes Jahr und auch dieses bisschen Spiritualität in meinem Leben. Der Herbst tut sein Übriges und malt mir einfach die schönste Zeit im Jahr.

halloween avatar 2014Was ist dein Lieblingskostüm?

Weil es so viel Freude macht mit Kunstblut rumzumatschen, ist es natürlich irgendwas wie Zombie, Untote oder Verletzte. :D

Was war dein Kindheitsmonster?

Eins? Für mich bestand die ganze Welt aus Monstern!

Viele Leute schwören, nicht abergläubisch zu sein. Aber Hand auf’s Herz: Jeder glaubt doch irgendwie, Glück und Pech beeinflussen zu können. Welchem Aberglauben hängst du an?

Ich trug jahrelang Glücksketten, hatte so meine Rituale, die mir Glück bringen sollten (auch wenn es im Nachhinein wahrscheinlich eher Zwänge waren ;D) und stehe auch sonst ziemlich auf Symbole und Co. – Aber so richtig abergläubisch war ich nur als Kind. Das habe ich mittlerweile längst abgelegt.

Glaubst du an Geister?

Irgendwie schon. Irgendwie aber auch nicht.

Der Tod lauert überall… In welcher Situation ist dir mal der Gedanke gekommen: “Ich hätte gerade sterben können?”

Todesangst hatte ich in meiner Vergangenheit schon oft. Aber wirklich ernsthaft gefährdet, war ich vermutlich nicht. “Safety first” ist der Spruch den meine Freunde gerne immer wieder von mir hören! “Gehst du mit ins Schwimmbad?” – “Safety first.”

In unserer heutigen Zeit wird der Tod gerne ausgeblendet. Wie gehst du persönlich damit um?

In meinem Umfeld werde ich regelmäßig mit dem Tod konfrontiert. Ob nun durch Menschen, oder ganz häufig durch Tiere. Das tut weh. Und auch wenn man sich an den Schrecken und den Verlust irgendwie gewöhnt, macht das die Trauer nicht leichter. Nur anders. Geliebte Menschen habe ich bisher zum Glück erst wenige verloren, aber allein letztes Jahr sind bei uns zwölf Tiere verstorben. Das nagt.
Da fällt mir ein wundervolles Kinderbuch ein: Ente, Tod und Tulpe von Wolf Erlbruch

Ich lege dir 1000 Euro in bar auf den Tisch und einen Zettel, auf dem steht “Hiermit verkaufe ich dem Besitzer dieses Vertrags meine Seele”. Würdest du das Geld nehmen und ihn unterschreiben?

Was zum…?! :D Erinnert mich an die Szene bei den Dinos, wo Earl seine Seele für einen Becher aus dem Shopping-Kanal verkauft. Nein nein… ich würde meine Seele niemals verkaufen. Egal für welchen Preis.

Gerne möchte ich die Fragen an folgende Menschen weitergeben:
Zombiekatze, Rypzylon, Mojo Di und das Vlog Monster

Wie war euer Wochenende?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

9 Kommentare

  1. Faen

    Herik kennt Hotline Miami? :D Abgefahren! Freunde von mir cosplayen regelmäßig daraus :D

    Scheint ihr hattet viel Spaß, super!
    Ist ein schöner Fragebogen :3

    Ich selbst habe das Wochenende übrigens dazu genutzt mir mal „The Ring“ mit meinem Freund anzusehen. Kaum zu glauben dass ich den immer noch nicht kannte! Verkleidet habe ich mich nicht, das habe ich mit einem Fotoshooting in Resident Evil- Thematik schon am Mittwoch vorgeholt :)

  2. Irgendwie merkwürdig, aber ich würde meine Seele wohl auch nicht „verkaufen“. Dabei weiß ich nicht mal wirklich, ob ich an sowas glaube… schwierig. :-)

    Und ihr habt wirklich sehr beeindruckende Wunden! xD

  3. Hihi… ich habe mich gerade über die Zugriffsquelle von hier in unserer Statistik gewundert und musste dann doch mal nachsehen was hier los ist.
    Vielen Dank fürs verlinken!
    Coole Verkleidungen hattet ihr. Ich freu mich jetzt schon wieder auf nächstes Jahr. Meinetwegen könnte das ganze Jahr Halloween sein.

    Btw… Waschbären <3 *auf Waschbär-Ringelsocken runter guck*

    LG Pingu

  4. Pingback: LE-Loot von Couleur Caramel & P2! (+ vegane LE-Liste) | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort