Kommentare 67

DIY: Pads zum Abschminken 2.0

wattepads abschminken pads kosmetik vegan diy selbstgemacht nähen upcycling baumwolle mikrofaserVor beinahe zwei Jahren zeigte ich euch meine selbstgehäkelten Kosmetik-Pads. Die sind tatsächlich immer noch in Nutzung, aber mittlerweile haben sich noch zwei neue Generationen hinzu gesellt. Bestimmt ist es ein bisschen Geschmackssache, aber die Gehäkelten sind für mich im Langzeittest stets zweite Wahl. Manchmal zu grob, je nach Wolle. Und sie saugen viel zu viel vom Abschminkprodukt ein. Deshalb nutze ich sie meistens nur noch zum Abnehmen von Masken oder Peelings. Das können sie.

Meine zweite Generation Abschmink-Pads stammt von meiner Freundin Rote Ratte. Sie sind rund genäht und zweiseitig. Die Rückseite mit festerem Stoff und die andere Seite mit Mikrofaser. Manche haben ein kleines Band am Rücken, womit man sie gut halten kann, wenn man damit über das Gesicht fährt. Ich mag die sehr gerne, aber bin zu sehr Anfängerin im Nähen, als dass ich mir zutraue auf die Schnelle Kreise zusammen zu nähen und Schlaufen zu befestigen. Was ich an denen besonders mag: Man kann sie aus Stoffresten nähen und davon hab ich zum Beispiel immer ein bisschen was da. Außerdem sind sie mit Sicherheit die Schönsten der drei Varianten, da sie aus ganz unterschiedlich-bunten Stoffen zusammengenäht werden können.

wattepads abschminken pads kosmetik vegan diy selbstgemacht nähen upcycling baumwolle mikrofaser 1

Meine Lieblinge sind aber die Mikrofaser-Pads, die ich kürzlich herstellte. Dafür diente mir ein ganz normales Mikrofasertuch, woraus ich mehrere Rechtecke schnitt und diese wie ein Miniatur-Waschhandschuh zusammen nähte, sodass sie perfekt auf zwei Finger passen. Die sind für Näh-Anfänger wirklich optimal und im Praxistest finde ich sie mehr als überzeugend.
Aber was war das für eine Qual. Ich nähe wirklich nicht oft und so allmählich glaube ich, dass meine Schwierigkeiten mit meiner Maschine schlichtweg in der Auswahl meines Garns begründet sind. Das Garn habe ich mal ganz günstig in einem riesigen Näh-Set erstanden und blöderweise reißt es mir ziemlich oft, obwohl die Maschine richtig eingestellt ist. Auch wenn das Nähen der Pads wirklich nicht so lange dauerte, war die Wohnung in dieser Zeit mit wilden Flüchen beschallt. Übung macht ja angeblich den Meister und vielleicht muss ich einfach ein wenig mehr Geduld und Zeit aufwenden, um besser im Nähen zu werden. Wenn etwas gelingt, freut man sich schließlich um so mehr über das Ergebnis.

Und wer ganz faul ist, kann sich zur Not ja auch wiederverwendbare Pads kaufen oder Jemanden mit Muse und Nähmaschine bitten. :D Es gibt jedenfalls (eigentlich) keine Ausrede mehr, die es legitimiert Wattepads zu kaufen und damit unnötigen Müll zu produzieren und wichtige Ressourcen zu verschwenden. Ein Kilogramm (Bio-)Baumwolle verbraucht in der Herstellung rund 11.000 Liter Wasser im weltweiten Durchschnitt und wir schmeißen die Pads nach einmaliger Nutzung einfach ins Klo oder in den Mülleimer. Das können wir alle besser machen. :)

Womit schminkt ihr euch denn am Liebsten ab? Und Hand hoch – sind noch mehr Näh-Noobs anwesend? :)

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

67 Kommentare

  1. Kressekopf

    da versuche ich die ganze Zeit, Müll zu vermeiden, aber das mit den Wattepads ist mir noch nie eingefallen… super Idee! ich werd mich nachher gleich mal an meine Nähmaschine setzen und mir auch welche basteln! :)

  2. Pingback: Weniger Müll – DIY Wattepads, Abschminktücher und Reinigungshandschuh – TotalÜberbewertet

  3. Hanka

    Das ist ja eine richtig gute Idee, das Frottee-Handtuch liegt schon bereit, um zu Abschminkpads umgemodelt zu werden. Kann ich denn diese Pads z.B. auch für Nagellackentferner nutzen? Oder bekomm ich die dann nicht mehr sauber? Und in einem anderen deiner Posts habe ich gelesen, dass du dich mit Distelöl abschminkst. Klappt das auch z.B. bei wasserfester Wimperntusche gut? Und gibt es da eine etwas günstigere, aber effektive Alternative? :)

  4. Tierliebhaberin

    Also ich nehm einfach ein mikrofasertuch👌🏻 Da miss man such nur warmes wasser benutzen, das geht komplett ohne make up entferner. Und bei wasserfestem makeup einfach bisschen kokosöl auf das tuch

Schreibe eine Antwort