Kommentare 20

Ein Blick zurück nach vorn

Über die Feiertage habe ich mich ganz still und heimlich verkrümelt und mir einfach mal ein bisschen frei genommen. Diese kleine Verschnaufpause war wichtig für mich, aber nun hocke ich mit einer Tasse Kaffee vor meinem Bildschirm und weiss nicht mehr wie ich beginnen soll. Wie ging das nochmal mit dem Bloggen?

raccoon schild danke waschbär

Gemeinsam was bewegen

Das Bloggen ist besonders 2013 immer wichtiger für mich geworden. Ein fester Bestandteil in meinem Leben. Auch das drumherum. Die Recherche, der Email-Kontakt mit den verschiedensten Firmen und Organisationen, aber eben natürlich auch der Austausch mit euch und meinen Kolleginnen und Kollegen. Eigentlich… Hach, das habe ich vermisst. Jetzt liegt der Kater wieder auf Tastatur und Maus und möchte mich vom Bloggen abhalten. <3 Also. Eigentlich bin ich nicht der Typ Mensch der alles bis zum Ende durchzieht. Ich gebe ehrlich gesagt sogar ziemlich schnell auf. Umso erstaunter bin ich über mich selbst, dass es dann eben doch ein paar wenige echte Herzensangelegenheiten gibt, die ich irgendwie bewältige, dran bleibe, Spass dabei habe und auch nach Jahren nicht aufgegeben habe. Dazu gehört dieser Blog. Das liegt zum großen Teil an eurem Feedback. An den Kommentaren die ihr schreibt. Dabei geht es gar nicht um Lob, über das ich mich aber natürlich sehr freue. Ich wachse hier mit euch. Jeder Input von eurer Seite, egal ob Kritik, Tipps oder Anderes, lässt mich reifen und motiviert mich dran zu bleiben. Es macht mich glücklich, dass kosmetik-vegan.de mittlerweile eine feste Anlaufstelle für so viele unterschiedliche Menschen geworden ist. Es rührt mich immer wieder aufs Neue, wenn ich durch Zufall auf Facebook, in Foren oder auf anderen Blogs über mein Projekt lesen kann. Tatsächlich fühlt es sich immer noch ein bisschen unwirklich an, aber 2013 wurde ich mit meinem Blog in einer Menge Zeitschriften und Zeitungen erwähnt. Darunter Medien wie Brigitte, Bild am Sonntag, Kochen ohne Knochen, Bella, Cosmia, Eve und Andere.
Unbeschreiblich was für Türen sich öffnen, was wir gemeinsam bewegen können und bereits bewegt haben! Ich bin so glücklich darüber, dass ich mit eurer Unterstützung das hier geschaffen habe. Deswegen freue ich mich schon sehr auf das neue Jahr mit euch!

2013 in Zahlen

2013 wurden 137 Beiträge veröffentlicht, womit sich das Archiv des Blogs auf 464 Beiträge erhöht hat. Insgesamt wurden bis einschließlich 2013 sage und schreibe 10.360 Kommentare von euch geschrieben. Davon allein über 3000 in 2013. Vier Leserinnen waren letztes Jahr besonders fleißig. :) <3

Rückblick 2013 Top Kommentatoren

Der Kommentarzähler wurde wie jedes neue Jahr nun wieder auf 0 zurück gesetzt.
Am Liebsten gelesen habt ihr auf jeden Fall die Artikel über vegane und unkonventionelle Haarpflege. Dazu gehören die Kategorien „Alternative Haarpflege“ und „Poo-Free – Nie mehr Shampoo„. Das war im Jahr 2012 übrigens genau so.
Unsere App „Kosmetik ohne Tierversuche“ wurde 2013 über 10.000 mal installiert. Das ist unglaublich!

(Beauty-)Vorsätze für 2014

Die gute Julie von Beautyjagd taggte mich kürzlich unter obigen Motto. Sie hat vorab natürlich auch von ihren inspirierenden Vorsätzen erzählt. Vielleicht möchtet ihr danach in ihrem Jahresrückblick schmökern?!

  • Besonders 2013 habe ich gemerkt, wie ich konventionelle Produkte immer weiter von mir weg geschoben habe. Überwiegend aus dem Bereich der Pflege. Das möchte ich 2014 ausbauen. Und dann gibt es für mich in diesem Zusammenhang noch eine Menge über Inhaltsstoffe zu lernen. Denn darüber weiss ich noch viel zu wenig, finde ich.
  • Im letzten Jahr häuften sich bei uns die Do it yourself-Artikel. Fast jeden zweiten Donnerstag, den ich DIY-Donnerstag taufte, gab es zuletzt etwas zum Nachrühren. Das hat mir so viel Freude bereitet, dass es davon 2014 noch mehr geben soll. Ich will mich zudem unbedingt mit der Seifen-Siederei beschäftigen.
  • Ich bin immer noch ‚poo-free. Und will es auch bleiben. Dazu wird 2014 endlich wieder was von mir zu lesen sein. Insbesondere will ich mich am Anfang diesen Jahres mit der Sebum Only-Methode beschäftigen. Die Haare werden gar nicht mehr gewaschen, sondern nur noch mechanisch gereinigt. Das Sebum wird von der Kopfhaut in die Längen gebürstet und so im Haar verteilt. Ich bin mir im Moment sehr sicher, dass ich nicht dabei bleiben werde. Aber ich will es zumindest mal ein paar wenige Wochen ausprobieren.
  • Ein bisher noch geheimes Projekt liegt mir gerade besonders am Herzen. Es hat etwas mit Waschbären zutun und ich kann es hoffentlich bald mit euch teilen. :)
  • Ein Vorsatz den ich jedes Jahr habe, aber nie durchziehe: Mehr trinken! Ich nehme es mal hier mit rein, um mich selbst ein bisschen unter Druck zu setzen. Ihr seid alle Zeugen. Ich würde später total gerne ein Vorher-Nachher-Bild zeigen. Denn ich bin mir sicher, dass sich die höhere Wasserzufuhr auf mein Hautbild auswirken wird. Im Moment bin ich froh, wenn ich gerade mal einen Liter am Tag schaffe. Und ich muss euch nicht sagen, dass das einfach viel zu wenig ist.

Ich freue mich auf das was kommt!

Ein kurzer Blick zurück. Wie war euer Jahr? Und dann ab nach vorn. Habt ihr Vorsätze?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

20 Kommentare

  1. Bin sehr darauf gespannt, was kommt!^^ mehr trinken muss ich eigl auch, vor allem weniger Süßes wie Cola und Co.
    Sebum Only interessiert mich auch sehr, darüber habe ich einiges im Langhaarnetzwerk gelesen.
    Ebenso freu ich mich auf weitere DIY Artikel, es ist doch immer wieder spannend, was man aus den einfachsten Dingen kreieren kann o.o

    Also von meiner Seite, mach weiter so!

  2. Über ein Update deiner „poo-free Haarpflege“ würde ich mich sehr freuen! (Und andere bestimmt auch ^^)
    Und ob eine erhöhte Wasserzufuhr die Haut sichtbar verändert, wäre wirklich interessant ;)

  3. H.V.

    Liebe Erbse,

    ich muss dir danken, für deine informativen Beiträge zu veganer Kosmetik, der China-Tierversuchs Debatte und den DIY-Rezepten. Ich lebe zwar nicht vegan, versuche aber doch immer, neue Kosmetika möglichst tierleidfrei zu ersetzen.
    Ich hab mir für das neue Jahr nur vorgenommen, weniger und bewusster zu konsumieren. Allen voran muss ich meine Seifen testen und aufbrauchen.

    Liebe Grüße,
    H.V.

  4. Yay! So schön, dass du wieder da bist. :)

    Mit dem Trinken hatte ich mir auch über Jahre hinweg vorgenommen, weil ich mein ganzes Leben über immer zu wenig trank. Aber wie durch ein Wunder schaffe ich seit dem letzten Sommer immer mindestens zwei Liter am Tag. Ich weiß nicht genau, wie ich das gemacht habe, aber weniger reichen mir auch gar nicht mehr. Mein Hautbild hat sich aber leider gar nicht verbesssert.

    Auf die Waschbärensache bin ich gerade sehr gespannt. Klingt so geheimnisvoll. Uiuiui! :D

  5. Kartoffelsalat

    Schön, ein weiteres Jahr mit einem meiner Lieblingsblogs, und dann gleich so verheißungsvoll mit einem geheimen Wascbärenprojekt.

    Mehr zu trinken wäre bei mir auch nicht schlecht, das vergesse ich leider sehr gerne.

    Ansonsten möchte ich dieses Jahr endlich wieder feste Seifen benutzen und Shampoo sowie Duschgel reduzieren. Zwei Aleppos liegen schon in meinem Warenkorb. (Dass das schon seit zwei Wochen vor Weihnachten so ist, muss ja keiner wissen. Pfff.)

  6. Eiswürfel

    Ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr!
    Und ich freue mich schon auf viele neue Beiträge 2014! Dieser Blog ist wirklich zu einer alltäglichen Größe geworden, die ich nicht mehr missen möchte. Einfach durch die Vielfalt, die du hier an Themen anbietest& die gleichzeitige Einfachheit was die essentiellen Dinge angeht:).
    Die DIY Sparte finde ich interessant, ich mag ja auch immer mehr selber mischen, ich finde dadurch kann man auch viel besser auf die individuellen Bedürfnisse von einem selber eingehen. Z.Bsp. beim Selbst anrühren einer Maske oder einer Haarkur.
    Das mit dem selber Seifen sieden finde ich auch interessant, ich traue mich bisher selber noch nicht, auch wenn mich die Idee einer eigenen personalisierten Haarseife seit längerem reizt.
    Das mit dem Trinken ist aus meiner Sicht ein sehr sinnvoller Vorsatz, ich selber trinke meist recht viel. Nur wenn ich viel arbeite, komme ich oft nicht dazu und bilde mir immer ein, dass meine Haut sich dann auch nach ein paar Tagen rächt und trockener wird. Außerdem finde ich, dass es auch einen deutlichen Unterschied gibt, was man trinkt. Zumindest glaube ich auch mir einzubilden, dass es mir mit Quellwasser aus Glasflaschen, unbehandelten Kräutertee und ab und an einen biodirektsaft, der nicht haltbargemacht wurde besser geht und ich besser aussehe, als wenn dochmal mehr Biolimo dabei ist.

    Viele liebe Grüße und einen wunderschönen Jahresstart!

  7. Kafka

    Mit dem Wassertrinken hapert es bei mir auch immer sehr! Vor einem Jahr ging das total gut, dann habe ich mit Sport aufgehört und dann gings bergab, die Trinkflasche von damals benutze ich jetzt als Wärmflasche, und irgendwie ist die Flasche bei mir ein sehr, sehr großer Teil zum Erfolg :-D Ich habe mir aber jetzt wieder eine vernünftige gekauft, die „klassische“ Outdoor-Flasche mit Weithals und 1L Inhalt von Nalgene. Die wird ständig mit Leitungswasser nachgefüllt und es ist total angenehm, daraus zu trinken (finde ich), weil die Öffnung ca. so groß wie ein normales Glas ist. Außerdem kann man nachlesen, wie viel mal eben so in einem Ansatz weggeht und das find ich irgendwie motivierend :-D Seit ich die wieder habe, gehen mindestens 2L locker weg – gerne mehr.
    Auf deine anderen Vorsätze bin ich gespannt, besonders den DIY-Donnerstag. Ich bin fleißig am aufbrauchen von allem Möglichen (besonders Ladungen von Body Lotions und -Butter (was man halt so geschenkt kriegt..)) und will dann auch endlich so viel wie möglich selbst machen – da freue ich mich schon auf weitere Rezepte und Anregungen von dir bzw. euch :)
    Mein Projekt Alepposeife ist ein voller Erfolg, fällt mir da grad zum Thema Shampoo ein – hatte Null(!) Umstellungszeit oder -probleme und meine Haare sehen jetzt schon viel, viel gesünder aus (wobei ich sie nie als stumpf o.ä. empfand) und glänzen fleißig. Meine Shampooreste zu Hause habe ich schon an meinen Papa und meinen Freund abgetreten^^ Bin echt froh, dass ich über das Thema bei dir gestolpert bin :)
    Und auf die Waschbärchen bin ich sehr gespannt.. Was da wohl kommt?

  8. Sonja

    Hallo Erbse,

    vorab wünsche ich Dir ein grandioses neues Jahr und ganz viel Gesundheit! Weiters möchte ich mich für all Deine Bemühungen und Dein Herzblut, das man in diesem Blog überall findet, von ganzem Herzen bei Dir bedanken! Du machst einen wirklich TOLLEN Job und ich bin Dir aus tiefsten Herzen dankbar!
    Du bietest uns hier eine Plattform, ein Nachschlagewerk, ein Herzstück, eine Informationsquelle, einen Ratgeber, einen Denkanstoß, und unzählige weitere wichtige Rubriken, die uns zeigen, das es in unseren Händen als Kosument liegt es zu verändern!
    Das es möglich ist, etwas zu verändern!
    Das wir auf dem richtigen Weg sind!

    Vielen, vielen, vielen Dank und bitte mach so weiter!
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Sonja

  9. Schön, dass du wieder da bist :) Ich freue mich auf das Jahr 2014, denn in meinem Leben hat sich so viel zum Positiven verändert.

    Bin gespannt, welche tollen Beiträge ihr im Laufe des Jahres veröffentlichen werdet :)

  10. elly

    ich trinke auch immer viel zu wenig. :D
    dein blog ist wirklich einer meiner liebsten, ich lese ihn seit über 2 jahren und empfehle jedem, der was über tierversuche in kosmetikprodukten wissen will, deine liste. auch ich selbst schau immer bei dir nach, ob eine firma wirklich tv-frei ist. du machst eine tolle arbeit und ich hoffe, du bloggst noch viele jahre weiter! :)
    lg

  11. Caro

    Hey Erbse,

    an dieser Stelle muss ich ja mal zugeben, dass dein Blog im vergangenen Jahr zu meinem allerliebsten wurde und maßgeblich daran beteiligt war, dass ich mich inzwischen zu ca. 90 % von konventioneller Kosmetik verabschiedet habe. Danke für diese schöne Seite!

    Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mich mal mit deinen Vorschlägen zur alternativen Haarpflege auseinander zu setzen und mal Lavaerde auszuprobieren. Meine Kopfhaut mag diese ganzen Chemiebomben scheinbar sowieso nicht mehr besonders…

    Zum ausreichenden Trinken habe ich einen kleinen Trick, der zumindest bei mir sehr gut hilft (ich habe auch immer zu wenig getrunken, bis meine Ärztin mir mal eine Standpauke verpasst hat). Ich habe mir angewöhnt, gleich morgens als erstes ein großes Glas Wasser zu trinken. Danach bekomme ich viel schneller wieder Durst und komme so insgesamt auf gute 2 Liter Wasser am Tag. Ich merke auch, dass ich damit viel fitter bin und bilde mir ein, dass meine Haut ebenfalls frischer wirkt. :)

  12. Another

    Also ich für meinen Teil würde sagen, dass ich genug trinke- 2l an einem geschäftigen Tag; wenn ich zu Hause bin, werden es aber schon so um die 6l ^^*
    Ändern tut sich aber hauttechnisch NIX bzw. nur wenn ich Goji- oder Aroniabeeren esse.

    Wieder auf NK umstellen habe ich mir dieses Jahr festvorgenommen (meine Haare scheinen dieses unvegane Chemiezeugs, das ich bekommen habe, gar nicht zu vertragen), daher freue ich mich dann natürlich ganz besonders auf DIY-Seifen.
    Wobei ‚poo-free natürlich auch interessant klingt.

    Ansonsten hatte ich mir keine Vorsätze für’s neue Jahr überlegt und wünsche dir viel Erfolg bei deinen ^^

  13. Schön, dass du wieder schreibst und ein frohes neues Jahr! Das mit dem Trinken ist ein guter Vorsatz, ich kriege es mittlerweile einigermaßen hin. Ich trage meistens eine 0.5 Liter Glasflasche mit mir rum, die ich immer wieder mit dem guten Berliner Leitungswasser auffülle. ;) Da ich durch mein Studium sowieso viel am Schreibtisch sitze, steht da auch immer eine Tasse Tee neben mir. Der Effekt auf die Haut ist bei mir auch enorm, wenn ich mal auf einen Schlag ein bis zwei Liter runterkippe, sind meine Augenringe eine Stunde später fast verschwunden!

    Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist mehr frische Luft und mehr Bewegung! Das hat nämlich auch sichtbare Auswirkungen auf meine Haut, und für die Laune ist est auch gut. :)

  14. Schöner Beitrag! Auf das Sebum-Only-Projekt bin ich schon sehr gespannt und natürlich auch auf das geheime Projekt :)

    Mein Freund und ich arbeiten gerade an einer Internetseite, auch mit einem Kosmetikbereich, die darauf wartet, bald online gestellt zu werden. Das wird mein größtes Projekt für dieses Jahr sein und wahrscheinlich bis jetzt überhaupt, da heißt es jetzt erstmal durchhalten und dranbleiben (ich bleibe nämlich selten konsequent bei einer Sache – bis auf den Veganismus). Und sonst viel Neues ausprobieren. Versuchen, das aktuelle Jahr zum besten bisher zu machen, oder so.

  15. Miss K.

    Ich wünsche euch alles auch noch ein schönes neues Jahr und hoffe, ihr hattet einen guten Start :)

    Mehr trinken – ein gutes Thema! Ich trinke in der Arbeit knapp 2 Flaschen Wasser, aber dafür daheim gar nichts mehr.

    Ich mache mir sehr viele Gedanken, wie es nun genau weiter gehen wird, aber ich denke im Frühjahr wird sich sehr viel persönliches entscheiden!

    Und ich versuche mehr zu kommentieren, ich genieße die Diskussionen sehr, es gibt immer wieder Neues zum Nachdenken und Recherchieren :D Danke dafür!

    Grüßle,
    Miss K.

  16. Vielen Dank für diesen offenen Post, ist man selbst Bloggerin, ist es immer interessant, wie es bei anderen läuft, was sie motiviert und es ist auch schön zu wissen, dass auch andere einmal eine Pause brauchen :) Dass es die App „Kosmetik ohne Tierversuche“ gibt, wusste ich bis jetzt nicht, die werde ich mir aber gleich einmal ansehen! Ciao, Aline

  17. Eine erhöhte Wasserzufuhr wirkt sich garantiert auf das Hautbild (und nicht nur das!) aus. Das sehe ich an mir selbst. Trinke ich zu wenig, zeigt mir meine Haut das sehr schnell und sehr deutlich.
    Woran liegts denn bei Dir? Am Getränk oder vergisst Du es? Ggf. wäre eine Trinkuhr eine Hilfe?

    Ich freue mich auf ein neues Jahr mit Deinen Beiträgen :)

  18. Frohe neues Jahr! Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorsätzen. Vielleicht klaue ich mir die Idee mit den Beautyvorsätzen auch mal, wobei ich mir schon denken kann, dass es dann vor allem Vorsätze für meine Haare, die inzwischen auch poo-free sind, werden…
    Ich freue mich schon auf deine Posts dieses Jahr, vor allem die über Sebum Only! :)

Schreibe eine Antwort