haarbande low budget haarpflege haare waschen lange haare vegan naturkosmetik kastanien roggenmehl lavaerde balea alverde günstig billig
Kommentare 7

Haarbande: Haarpflege für den kleinen Geldbeutel

haarbande-low-budget-haarpflege-haare-waschen-lange-haare-vegan-naturkosmetik-kastanien-roggenmehl-lavaerde-balea-alverde-günstig-billig

Haarbanden-Zeit! Auf das heutige Thema habe ich mich schon eine ganze Weile gefreut und ich bin wahnsinnig neugierig, was die anderen Haarbanditinnen geschrieben haben. “Low Budget Haarpflege” ist die Aufgabenstellung des Monats. Da ich euch aber nicht dauernd die selben langweiligen drei oder vier Dinge bezüglich meiner Haarpflege zeigen möchte – ihr wisst schon: Lavaerde, Essig/Kräuterrinse, Öl – will ich das alles ein bisschen anders aufziehen. Weshalb ich mich für diese Art der Haarpflege entschieden habe, konntet ihr die letzten Jahre regelmäßig hier verfolgen. Einen Aspekt dieser Methoden habe ich bisher aber nur in Nebensätzen erwähnt. Die alternative Haarpflege, so aufwendig wie sie manchmal sein kann, ist nicht nur aus ökologischer Sicht vorne, sondern ist meist auch noch sehr viel günstiger als die konventionellen Brüder und Schwestern.

Anhand meines Rechenbeispiels möchte ich euch das verdeutlichen. Ich habe mich bei der Auswahl von konventionellen Produkten für Balea entschieden, eine Marke die sehr verbreitet, überall verfügbar und eine sehr günstige Drogeriemarke ist. Außerdem sind die ausgewählten Balea-Produkte vegan. Die Naturkosmetik aus dem günstigen Drogeriebereich wird von Alverde vertreten. Auch diese Produkte sind vegan. Noch drastischer würde sich dieser Preisunterschied natürlich bei Produkten zeigen, die keine Eigenmarken von Drogerien sind.

Haarbande-Haarpflege-für-den-kleinen-Geldbeutel-Blanc-et-Noir-–-Vegan-Beauty-Blog

Falls die Tabelle nicht abrufbar sein sollte, ist sie HIER nochmal als Bilddatei hinterlegt.

Die Rechnung ist natürlich total variabel und hängt von der eigenen Haarlänge und Haarsituation ab. Ich habe mich da an meinen eigenen Gewohnheiten orientiert. Alkoholfreies Bier in einer Sprühflasche ist ebenfalls kostengünstiger als Haarspray, hält aber nicht ganz so extrem wie starkes konventionelles Haarspray. Und statt teurer Haargummis, die sowieso ständig irgendwo verloren gehen, lassen sich gebrauchte und vielleicht schon kaputte Strumpfhosen kleinschneiden und als wirklich gut haltende Haargummis verwenden.
Meistens nutze ich Lavaerde zur Haarwäsche. Da schwanken die Anschaffungspreise je nach Bezugsquelle zwischen 10 und 20 Euro pro Kilogramm, was Lavaerde nicht unbedingt mit den ganz günstigen Drogeriemarken wie Balea konkurieren lässt. Umsonst ist die Haarwäsche mit Kastanien, da wir sie jetzt im Herbst ganz einfach draußen sammeln können.

Schaut euch gerne noch die anderen Artikel der Haarbande an. Und hinterlasst in den Kommentaren eure Low Budget-Tipps, wenn ihr möchtet. :)
Nächsten Monat geht es dann um lange Haare beim Sport. Ich werde dazu nichts beitragen, aber freue mich schon auf Frisurentipps der Haarbanditinnen.

Ich wünsche euch einen schönen Wochenbeginn!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

7 Kommentare

  1. als low budget haargummis kann ich invisibobbles empfehlen; die gehen NIE kaputt und bei ebay kosten 10stk 1euro. ich hab auch schon oft welche auf der straße gefunden; kann man ja easy abwaschen. mittlerweile habe ich dadurch ca. 15stk, wobei ich immer nur max. 2 brauche, sodass ich mir wohl nie wieder haargummis kaufen muss ^^

    • Echt? :D Ich nutze die ja auch (und auch ein paar Ähnliche) und liebe die für die Haare, aber bei mir gehen die leider regelmäßig kaputt.
      Ich hab letztens gesehen, dass man sie hier in Kassel sogar an Kaugummi-Automaten ziehen kann. Das finde ich ganz cool.

      LG

  2. Sara

    Hallo! Erstmal DANKE fuer die supertolle Website mit den vielen nuetzlichen Tipps!

    Ich verwende seit 3 Monaten Roggenmehl zur Haarwaesche und war ganz begeistert – seidige, glaenzende Haare! Aber leider entdecke ich nun, dass die Spitzen brechen, was mir frueher praktisch nie passiert ist. Um das Gesicht herum habe ich auch ganz viel Bruch gleich am Haaransatz… War vor 2 Wochen beim Friseur zum Spitzen schneiden, doch jetzt brechen sie wieder… Hilfe, was mache ich falsch?

    Ich habe versucht, die Laengen und Spitzen mit etwas Kokosoel zu pflegen, aber dann werden sie nur fettig. Versuche auch, nur den Haaransatz mit Roggenmehl zu waschen und die Laengen auszulassen. Ich habe glattes, mittelstarkes Haar mit schnell fettendem Ansatz. Ich wasche jeden 3. Tag und benutze zwischendurch Babypuder als Trockenshampoo, weil der Ansatz so schnell nachfettet.

    Bin dankbar fuer jeden Tipp!!!
    Vielen liebe Dank
    Sara

Schreibe eine Antwort