picture polish makeupland vegan nagellack 5 free kosmetik grün green kryptonite mallard
Kommentare 14

Kurzwort: Picture Polish, Patreon und Vivaness

Auf ein kurzes Wort, Leserschaft!
Gerade stecke ich mitten in den Messevorbereitungen für die Vivaness (und Biofach) diesen Februar in Nürnberg. Nächste Woche ist es schon so weit. Ganz hibbelig und vorfreudig auf nette Menschen, Gespräche und natürlich auf allerlei vegane Naturkosmetik-Neuheiten. Ich hoffe ich kann euch hinterher viele interessante Highlights zeigen. Henrik, der ja bekannt für allerlei Späße ist, wird mich begleiten und auf Twitter unter @VeganBeautyBlog für euch tweeten. Wenn ihr möchtet, seid dabei. :)
Noch viel aufgeregter bin ich aber derzeit wegen Patreon, einer Art Crowdfunding-Plattform. Ihr habt vielleicht schon den Patreon-Banner in der Sidebar entdeckt oder auf den Social Media-Plattformen davon gelesen. Es ist eine ganz neue Möglichkeit der Unterstützung, ähnlich eines Zeitschriften-Abos vielleicht. Und es sind sogar schon einige von euch mit an Bord, was mich wirklich rührt. <3 Wie das so ist bei neuen Projekten,… man weiss nie wohin sie einen führen und ob sie überhaupt glücken, denn noch ist Patreon relativ unbekannt in Deutschland.

picture polish makeupland vegan nagellack 5 free kosmetik grün green kryptonite mallard

Wie bekomme ich nun einen eleganten Themenwechsel hin? Im Moment suche ich verstärkt nach kleineren Indie-Labels, besonders was Nagellacke angeht, und wurde auch ziemlich schnell fündig. Meine erste Wahl fiel auf Picture Polish. Die australische Marke wurde von zwei jungen Frauen gegründet, die eigentlich nur nach einem ausgefallenen und persönlichen Geschenk suchten. Die Nagellacke bedienen diese Nische, in dem sie nicht nur ungewöhnliche Namen tragen, sondern auch die ein oder andere aufregende Zusammenstellung zeigen. Alle Lacke sind vegan und tierversuchsfrei. Außerdem wirbt Picture Polish mit “5 Free”, was euch bestimmt schon mal bei der ein oder anderen Kosmetikmarke begegnet ist. Nicht enthalten sind nämlich Formaldehyd, Toluol, Phthalate, Acrylate und Campher.
Ich stehe ja sehr auf grünen Nagellack, weshalb ich mich für “Mallard” und “Kryptonite” entschieden habe. Beide Lacke haben jeweils dreizehn Euro gekostet, fündig wurde ich im makeupland.

picture polish makeupland vegan nagellack 5 free kosmetik grün green kryptonite mallard swatch collage

Es war super schwer die Farben überhaupt noch irgendwie einzufangen. Gerade Mallard sieht bei Tageslicht viel besser aus, als auf den Fotos. Aber einen kurzen Eindruck bekommt ihr dadurch bestimmt dennoch.

Was liegt bei euch derzeit an? :)

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

14 Kommentare

  1. Rea

    Von PP habe ich auch ein paar Lacke und war, ehrlich gesagt :D, etwas enttäuscht. Aber schön sind die Farben, Kryptonite habe ich mir auch gekauft. :D Außerdem atomic (den’s glaube ich nicht mehr gibt – sehr schade) und wer war der andere….achja, Aurora, der ja so schweineteuer war. Ausgefallen sind die Farben aber auf jeden Fall. :)
    Ich wünsch euch viel Spaß auf der Vivaness!

    • Erbse

      Hey Rea. :D
      Danke für deine Einschätzung. Kryptonite mag ich richtig gerne und hab ich jetzt auch schon öfter getragen. Nur bei Mallard bin ich mir noch unschlüssig… ein bisschen ein Fall von „In der Flasche besser als auf den Nägeln“. Aber ich hab ihn jetzt auch erst das zweite Mal lackiert. Vielleicht versuche ich es mal mit einer Schicht weniger.
      Ich gehe gleich mal bei dir Swatches gucken. ;D Hab mir die Links eben schon rausgesucht. Falls noch Jemand mitgucken mag:
      http://lacktastisch.de/2014/08/14/picture-polish-aurora/
      und
      http://lacktastisch.de/2014/09/09/picture-polish-kryptonite/

      Liebe Grüße :)

      • Rea

        Oh, wie lieb, die Links zu posten – jetzt fühle ich mich geschmeichelt. :D <3 Genau wie dir ging es mir mit Mallard, deswegen habe ich mich gegen ihn entschieden. Ich fand ihn in der Flasche immer so hübsch, aber auf den Swatches war er dann nur noch "nett". :D Die Qualität fand ich bei allen meinen PPs aber gut. Von Atomic hab ich leider noch gar keine Swatches gezeigt, weil er einfach so vielschichtig ist – da weiß ich nicht, ob ich jemals zufrieden mit meinen Bildern sein werde. :D
        Ich sehe auch grade, dass Monroe dir gefällt – der ist auch auf meiner Wunschliste. Und Moscow – woahrrr, ist der schön. Und die Flaschengestaltung erst. *.*
        Dass PP soviel mit Bloggern zusammenarbeitet finde ich auch sehr cool. :)

        • Erbse

          Was ich ja krass finde: Ich habe beide Lacke ja am 3ten lackiert. Mallard hat nur etwas Tipwear und Kryptonite sieht aus wie frisch lackiert… immer noch! Er sieht nur etwas stumpfer aus und nicht mehr so glänzend. Wir haben heute den 11ten. Sowas hatte ich lange nicht mehr. :)

  2. Arcia

    Das sind ja mal echt tolle Farben. *.*

    Ich glaube, das war jetzt das erste Mal in meinem Leben, dass ich alle Farben eines Herstellers/Vermarkters einer Saison durchgeschaut habe und kein einziger dabei war, wo ich mir denke „Bäh pfui, wie kann man einem allein so eine Farbe nur zumuten?“

    • Erbse

      Ja, oder? :D
      Ich hab gerade noch ein paar mehr auf meiner imaginären Wunschliste. Ariel’s Tale finde ich noch sehr schön. Da passt der Name auch perfekt. ;D Imperial sieht ungewöhnlich aus… mag ich… weiss aber nicht ob ich den tragen würde. Hope steht auf der Liste bei mir ganz oben. Wie auch Monroe und Peacock.
      Liebe Grüße!

      • Arcia

        Ich habe mir letztes Jahr aus der Feathered Fall LE von Catrice zwei Lacke in ähnlichem Farbton wie deine gekauft (und den dazugehörigen Topcoat).
        Ich finde, grün und schwarz/dunkelgrau sind eine ungemein schöne Kombination.

        Meine Favoriten sind ruby blou und monroe.

        Interessant finde ich, das Essence sich mal vor Ewigkeiten mit einer LE zu Twillight an einem Lack versucht hat, der einen Effekt wie Blut auf den Nägeln hinterlassen wollte. Tatsächlich war er schlussendlich nur semitransparent (was über einem Holo-Effekt gar nicht mal so übel aussah).

        Vampire wirkt schon mal, als wäre hier der Versuch eher gelungen ^^

  3. Oooooooooooooh Kryptonite – der steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Da ich grade aber eine lacklose Phase habe (das kommt und geht so halbjährlich und wechselt ganz abrupt), kaufe ich momentan nix neues und werde zum Umzug hin sogar erstmal Lacke ausmisten. O.O
    Vielleicht darf er aber doch irgendwann mal bei mir wohnen.

    Vivaness fast in Spuckweite von mir. Man könnte meinen ich lebe wirklich hinterm Mond – hat mich so gar nicht erreicht bisher die Realisation, dass ich da ja hin könnte. Oh mann. Ob ich mich das allein traue…

    • Erbse

      Trau dich! :D

      Und über Kryptonite muss ich gerade mal echt ne Lobeshymne singen. <3 Am 3ten lackiert und er sieht jetzt am 11ten (bis auf bisschen weniger Glanz) noch genauso aus wie frisch lackiert. Das beeindruckt mich doch jetzt schon sehr.

      LG

  4. Vivaness dieses Jahr leider ohne mich. Dafür fahre ich zur BioSüd oder BioWest, mal schauen.

    Herrliche Farben, Kryptonite schmachte ich auch schon länger an, jedoch muss ich dafür erst weitere Lacke in meiner Sammlung leeren. Habe bisschen zu viele angesammelt *hüstel*

    Liebe Grüße und viel Spaß auf der Messe!

  5. Pingback: Hello Nails! Meine liebsten veganen Nagellacke. | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  6. Pingback: Vegane Nagellacke von kleinen unabhängigen Marken (3 free, 5 free) | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort