animal testing rat vegan tierversuche cruelty free
Kommentare 33

Herzstück: Tierversuchsliste (Diskussion)

Ein großes Herzstück dieses Blogs ist unsere Tierversuchsliste. Ob mobil als App oder direkt hier auf der Seite – die Liste wird täglich hunderte Male besucht und ich freue mich wirklich, dass ich über all die Jahre gemeinsam mit euch diese Datenbank aufbauen konnte. Nun passiert im Prinzip ständig etwas in der Welt der großen Konzerne und der Tierversuchspolitiken, sodass es nicht immer einfach ist als einzelne Person hinterher zu kommen. Besonders das Einpflegen von neuen Marken dauert manchmal seine Zeit, weil ein Statement zum Beispiel Nachfragen bedarf oder andere Unklarheiten entstehen. Deswegen ist die Liste stets im Wandel und im Aufbau. Für 2015 habe ich allerdings noch einige Statements auf der Hinterhand, die nach und nach den Weg in die Liste finden werden.

Ich möchte heute einfach mal mit euch über die Liste quatschen und um euer Feedback bitten. Was genau fehlt euch? Was findet ihr gut? Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder Fragen?

Ein paar Neuerungen habe ich schon mit im Gepäck. Im letzten Jahr gab es viel Wirbel um die Statements von Dr. Hauschka (WALA) und Weleda, weil diese für ihre Kosmetik zwar keine Tierversuche durchführen lassen, aber im Bereich der Arzneimittel nicht drumherum kommen. Lesetipp dazu: Boykott everything
Ich hatte beide Marken mit einem Hinweis dazu deshalb auf die rote Markenliste verschoben. Das Ganze habe ich heute aber wieder rückgängig gemacht, weil viele von euch es als unfair empfanden, Marken mit solcher Philosophie in einen Topf mit Großkonzernen zu werfen. Ich habe lange darüber nachgedacht. Die Liste soll einerseits auf den ersten Blick eine gute Übersicht bieten, die einfach zu verstehen ist, auf der anderen Seite aber natürlich auch die Möglichkeit lassen selbst zu entscheiden, weshalb jeder Markenname in der Liste mit einem Statement und gegebenfalls Zusatzinfos verlinkt ist. Hauschka und Weleda werden ab heute wieder in der grünen Liste zu finden sein, aber mit dem Hinweis, dass sie für ihre Arzneimittel Tierversuche nicht ausschließen können. Ich denke, dass das ein guter Kompromiss ist und die Liste dadurch dennoch übersichtlich genug bleibt.

animal testing rat vegan tierversuche cruelty free

In den letzten Wochen und Monaten wurden wieder viele Marken von Konzernen aufgekauft oder neue kleine Unternehmen wurden geboren, sodass es auch da ein paar Änderungen gibt. Ich fasse sie euch der Übersicht wegen zusammen:

  • Angel Minerals kennt ihr ja vielleicht schon aus manchen meiner Artikel. Die Produkte sind vegan und die Marke ebenfalls neu in der grünen Liste.
  • Chanel verkauft die Marke Bourjois an Coty. (rote Liste)
  • Estée Lauder übernimmt die Marken Frederic Malle, Le Labo und Rodin Olio Lusso. (rote Liste)
  • Procter & Gamble verkaufte die südamerikanischen Marken Zest und Camay an Unilever. (rote Liste)
  • L’Oréal kauft ColoRight, Carol’s Daughter, Clarisonic und Niely Cosmeticos. (rote Liste)
  • Henkel kauft SexyHair, Alterna und Kenra. (rote Liste)

Für 2015 wünsche ich mir, dass ich noch viel mehr tierversuchsfreie (und am Besten noch vegane) sowie nachhaltige Marken finde, die sich nicht scheuen den transparenten Weg zu gehen und uns potentiellen Konsumenten bei der Kaufentscheidung helfen, indem sie ihre Philosophie mit uns teilen.
Habt ein schönes Wochenende!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

33 Kommentare

  1. rote liste verkauft an rote liste :-p

    ich hab ja auch mal vorgeschlagen, so eine dritte option einzuführen, allerdings käme man da glaub ich ganz schnell in einen sehr unklar zu definierenden bereich. du hast ja eindeutige kriterien: steht diese Marke in direktem oder indirektem zusammenhang mit tierversuchen: ja oder nein?

    wer da abstufungen macht (mache ich auch gelegentlich, ehrlich gesagt), bzw die grauzone für sich nicht so eng fasst, kann das ja für sich entscheiden. aber da dabei vermutlich jeder andere krierien anlegt, würde deine veränderte liste das bild da denke ich verzerren. (vetshet man was ich meine? :D )

    vielleicht könnte man stattdessen andere/klarere/mehr symbole hinter den markennamen einführen? dann wäre das Thema vielleicht transparenter und du hast nicht den vorwurf am hals, zu streng zu sein.

    deine liste ist ja keine verbotsliste, das entscheiden aufgrund eigener relevanzkriterien müssten die menschen schon alleine hinbekommen.

    • Erbse

      Hey Dani,

      danke dir. :) Ja, so sind auch mehr oder weniger meine Gedanken dazu. Eine dritte Spalte (zum Beispiel ne gelbe oder sowas), würde vermutlich nur noch mehr verwirren als zu helfen.
      Ich denke gerade über weitere und klarere Symbole nach… vermutlich ist das eine sehr gute Möglichkeit. Müsste nur mal schauen, was da alles noch wichtig wäre, auch damit es nicht zu viel wird.

      Liebe Grüße

  2. Angela

    Ich finde deine Liste toll und schicke sie auch immer an Bekannte und Freund_innen weiter, die Interesse an dem Thema haben. Ich selber hab mit dem ganzen Thema „Kosmetik“ recht wenig bis gar nichts am Hut, deswegen muss ich auch auf die Liste nicht so häufig zurückgreifen.

    Mir persönlich fehlt immer noch ein Statement zur Marke „Kneipp“ auf der Liste. Die ist weder hier noch bei Peta zu finden. Vielleicht lässt sich das ja ändern?

    Auf jeden Fall vielen Dank für deine viele tolle Arbeit!

    • fügsamerSinn

      Zitat: „Mir persönlich fehlt immer noch ein Statement zur Marke Kneipp”

      kneipp fand als teil der produktpalette im beitrag „Love Beauty Box“ als „ausschließlich vegan und tierversuchsfrei“ erwähnung. ob dies den tatsachen entspricht konnte ich leider nirgendwo im netz bestätigt finden.

      hat jemand vielleicht nähere infos?

  3. Neyrâ

    Hallo liebe Erbse,

    erstmal vielen, vielen Dank, dass du dir so viel Mühe mit der Liste machst! Sie ist wirklich sehr hilfreich :)

    Wie wäre es denn für Marken wie Weleda und Co. mit der Einführung einer gelben Liste? Also für alle Marken, die nicht komplett Tierversuchsfrei sind.

    LG

    • Erbse

      Liebe Neyrâ,

      danke für dein Feedback. :) Über eine gelbe Liste hatte ich schon mal nachgedacht, habe aber die Befürchtung, dass es dadurch nur noch verwirrender sein könnte. Denn wie entscheidet man am Besten was in diese gelbe Liste rein kommen sollte? Wo zieht man da die Grenzen… das finde ich sehr schwierig.

      Liebe Grüße

    • Erbse

      Hey Leni,

      danke für dein Feedback. :) Hab mich mittlerweile komplett gegen eine gelbe Liste entschieden, ich denke es würde nur noch mehr verwirren und da die Grenzen zu ziehen, wäre wirklich schwierig.
      Aber ich mache mir Gedanken zu weiteren Kriterien, die ich vielleicht in Form von Symbolen an die Markennamen dranhängen könnte.
      Übrigens hast du einen wirklich sehr schönen Blog. <3

      Liebe Grüße

  4. Tatze

    Hallo Erbse,

    ich möchte mich auch herzlichst bei dir für deine Mühe und Geduld bedanken. Ich finde es wundervoll, dass du dich so engagierst!
    Ich bin am Anfang meiner „Umwelt-Bewusst-Erleben-Reise“ auf die Seite gestoßen und du hast mir den Wechsel von meinem alten „normalen“ Einkaufsverhalten, zu einem neuen tierversuchsfreien sehr erleichtert <3
    Du hast mir einen Teil der Unsicherheit schon alleine mit dieser Liste genommen und einen weiteren Teil durch deine Artikel.

    Dafür (und für noch einiges mehr^^) bedanke ich mich und ich hoffe du machst noch lange weiter so! Man kann die Welt zwar nicht ganz alleine verändern, aber jeder für sich ein bisschen. Und dieses Bisschen machst du uns so viel leichter <3 Danke danke danke

  5. Nachtigall

    Ich habe, wie wahrscheinlich viele andere auch, über die App hergefunden. Deshalb nochmal ein großes Lob an dich und dein Engagement, du hast da in den letzten Jahren wirklich was aufgebaut.

    Die ganze Thematik bleibt aber wirklich schwierig, vor allem da, wo Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind. Solange sich an den geltenden Gesetzen nichts ändert, können wir es Arzneimittelherstellern nicht zum Vorwurf machen, wenn sie Tierversuche durchführen. Es geht schließlich nicht anders (korrigiert mich ruhig, wenn ich irgendwo falsch liege).

    Die kompletten Kosmetiklinien von Weleda und Dr. Hauschka sind tierversuchsfrei, sie setzen sich mit der Problematik auseinander und verkaufen aus diesem Grund nicht in China. Das spricht für mich eher für die grüne Liste, wo sie ja jetzt auch gelandet sind. Vielleicht könnte man an den grünen Punkt ja wirklich ein kleines Symbol anfügen, das „unter Vorbehalt“ signalisiert. Sodass man nicht immer die Blogartikel öffnen und nachschauen muss. Das wäre z. B. praktisch, wenn man die Liste offline benutzt. Die „gelbe Liste“ würde ich eher ablehnen, weil die Definitionen in diesem Bereich wirklich schwammig werden würden. Wie will man „ein bisschen Tierversuche“ von „nicht tierversuchsfrei“ abgrenzen?

    Noch ne Kleinigkeit zu der Liste: hast du dir mal angeguckt, was alles unter „Braun“ verlinkt wird? Sämtliche Blogartikel, die braun im Titel haben, bis hin zu veganem Nagellack. Kann man das ändern?

    Und zum Schluss die Verkäufe von Marken an Konzerne… Tja, von roter Liste auf rote Liste. Gut zu wissen, aber kaufen werd ich weiterhin nichts von denen, also eher unspektakulär. Angel Minerals gefällt mir da schon eher, aber leider sind die nicht ganz so meine Preisklasse ;)

    LG

    • Erbse

      Liebe Nachtigall,

      danke für deine Worte. :) Ich sehe es mit der gelben Liste ganz genauso wie du. Zwar hatte ich tatsächlich mal darüber nachgedacht diese einzuführen… aber ich habe mich unter Anderem wegen der von dir aufgeführten Gründe dagegen entschieden. Das würde in der Praxis einfach nicht funktionieren.
      Über weitere Symbole neben den Markennamen mache ich mir gerade Gedanken, da wird auf jeden Fall ein Update kommen. Und auch die App muss dringend ergänzt werden. Zwar sind die Listen immer aktuell bzw. auf dem gleichen Stand wie die Webseite, aber es wäre schön, wenn in Zukunft auch in der App Symbole für ein klareres Verständnis zu finden sein würden. Da werde ich mich im Laufe des Jahres dran setzen.
      Danke für den kleinen Schubser! :)

      Oh, das mit „Braun“ ist in der Tat etwas unglücklich. :D Das schreibe ich mir gleich mal auf. Danke!

      Viele liebe Grüße,
      Erbse

  6. taune

    Ich finde deine Seite echt gut, und benutze schon sehr lange ausschließlich die Produkte von Balea – dass die Produkte tierversuchsfrei sind, habe ich erst lange Zeit später erfahren :-).

    Nur bei der Haarpflege fällt mir der Umstieg noch schwer, da meine Haare nicht mit Naturkosmetik bzw. Balea-Produkten funktionieren :-(.

    Für Tipps per Mail bin ich offen *g*.

  7. einfach mal ein großes Danke an dich liebe Erbse, weil du und deine Website mir immer weiterhelfen, wenn ich mal nicht genau weiß ob die Marke für mich und mein Gewissen in Ordnung sein könnte oder nicht!

  8. miriam

    ich finde deine liste super als erste orinetierung. wer es in diesem bereich ganz genau und detailliert wissen will, kommt eh nicht drum herum, sich ausführlich zu informieren und etwas zeit in das thema zu invstieren. ein dickes lob an dich! kennst du eigentlich auch http://www.poshbrats.com/?

    • Erbse

      Da hast du recht, Miriam. Um sich wirklich mit der Materie auszukennen, muss man sich definitiv einlesen und weitergehend informieren. Das ist mit einer Liste nicht getan. :)
      Vielen Dank!

      Poshbrats hab ich schon mal irgendwo gesehen, aber von „kennen“ würde ich jetzt nicht sprechen. :) Ich schaue mich da mal um, danke!

      LG

  9. Hey,
    Ich finde es echt gut, dass du dich nicht nur selbst informierst, sondern versuchst die anderen auch zu informieren. Klar Tierversuche sind generell nicht so schön, und ich meine, dass sie auch nur gemacht werden, weil man so Geld bei der entwicklung sparen kann, weil man dort einfach mal „testen“ kann, ob es fü einen Organismus gefährlich ist oder nicht, man könnte aber auch einfach die ganzen chemischen Reaktionen durchgehen, die möglich wären, und das Produkt soweit entwickelt und simuliert, sodass man erst ein Produkt an einem Organismus testet, von welchen man 90% überzeugt ist, dass es keine Schäden verursacht. Das würde auch passieren, wenn man es schaffen würde auf der ganzen welt Tierversuche komplett anders zu regeln, generell werden meistens die Tiere gequält. Dann wäre man aber gezwungen die Produkte an Menschen oder Tieren zu testen, aber halt unter ganz anderen Verhältnissen, dabei dürfen keine großen Fehler passieren, wird sonst kritisch für die Marke. Es bringt aber leider wenig, wenn zB. Deutschland das verbieten würde, weil die Unternehmen das ganze einfach in die Nachbarländer auslagern würde. Es ist sicher der richtige Weg, sich dafür einzusetzen, keine Frage, jedoch leben wir in einer Gesellschaft, in der min. 90% der Menschen durch Medien gesteuert werden, und nur Marken die guten Gewinn mit ihren Produkten machen können, können sich die Werbung leisten. Nur dann muss man es halt günstig entwickeln und herstellen. Großen Respekt an dich, dass du dich so sehr dafür engagierst :)

    • Erbse

      Vielen Dank, Anja. :)
      Ja, da bedarf es definitiv weltweite gesetzliche Regelungen. Zum Glück sind wir hier in der EU Vorreiter und damit ein gutes Beispiel für andere Länder. Da wird sich in den nächsten Jahrzehnten viel bewegen, ich bin mir sicher.
      Liebe Grüße

  10. Julia

    Ich finde deinen Blog und die App klasse, danke dafür!

    Ein Vorschlag: Wie wärs denn neben rot und grün noch orange einzuführen?

    Unternehmen wie L’Occitane machen zwar keine Tierversuche, jedoch verkaufen sie nach China und garantieren nicht dafür, was die damit machen. Demnach ist das Unternehmen selbst tierversuchsfrei. In der App scheinen sie rot auf, ich fände aber Orange zb angebrachter.

    • Erbse

      Liebe Julia,

      vielen Dank. :)
      In den vorherigen Kommentaren hab ich es eben schon geschrieben, weshalb ich eine dritte Liste nicht für sinnig halte. Ich denke, dass die Umsetzung sehr schwierig werden würde, aufgrund der Grenzen die man ziehen müsste. In der Web-Version der Liste sind Symbole hinter den Marken, die zb nach China verkaufen. In der App-Version sind diese Symbole noch nicht, aber das werde ich beizeiten noch nachholen, damit es da noch ein bisschen transparenter wird. :)

      Liebe Grüße,
      Erbse

  11. Eiswürfel

    Vorneweg möchte ich an dieser Stelle sagen, dass ich dein Engagement wirklich toll finde und eben wegen dieses Herzstücks zu diesem Blog gekommen bin und dich seitdem sehr gerne lese! Du hast mir viel beim vegan werden/sein geholfen(wir haben fast gleichzeitig angefangen:)) und ich schätzte stets den Austausch, den dieser Blog bietet.

    Ich finde das mit Weleda und Dr.Hauschka so gut gelöst mit dem Hinweis. Dein Blickwinkel bezieht sich eben auf den Kosmetikbereich. Eine weitere Sparte würde ich ziemlich blöd finden, da ich gerade die Konsequenz mit der du die Liste führst sehr schätze. Es gibt zig Listen mit gelben Sparten usw.. Ich bin einfach der Meinung vegan Leben ist in gewisser Weise eine einfach sehr konsequente und klare Geschichte, die eben in den relevanten Punkten wenig kompromissbereit ist.
    Von daher finde ich deine Haltung z.Bsp. gegenüber den Cosonova-Sachen immer sehr nachvollziehbar.

    Ich denke ich find die Lösung mit Anmerkungen, wie du es z.Bsp. mit der chn Kennzeichnung oder jetzt bei Hauschka und Weleda gemacht hast, völlig ausreichend.

    Wie es hier schon geschrieben ist, im Endeffekt entscheidet doch Jed_e/r selbst wer was kauft und wie man konsequent für sich gerade sein möchte/kann/darf… .

    Viele liebe Grüße!

    • Erbse

      Liebe Eiswürfel, vielen Dank. :)
      Gerade weil du mich hier schon eine so lange Zeit begleitest, freue ich mich sehr von dir diesbezüglich zu lesen.
      Eine dritte Spalte wird es definitiv nicht geben.
      Aber ich will versuchen mir irgendwas auszudenken um die Liste im Allgemeinen noch übersichtlicher und transparenter zu machen. Mit mehr Informationen usw.

      Ich werde immer ganz sentimental, wenn ich von dir lese, weisst du das? :D Einfach weil es mich echt rührt, dass du seit Jahren hier liest, kommentierst und diskutierst. Das weiss ich sehr zu schätzen!

      Dir auch viele liebe Grüße!

  12. Sabrina

    Hut ab! Du machst dir wirklich viel Mühe und deine Liste ist im Alltag einfach super hilfreich, vielen Dank dafür!
    Was ich mir wünschen würde wären, soweit möglich, in Deutschland noch eher unbekanntere Marken, d.h. beispielsweise Sugarpill, MUA Cosmetics, Lunatick Labs Cosmetics, Wet’n’Wild u.Ä.
    Was mich weiterhin interessieren würde ist der Trubel um Catrice/Essence, Balea & Co. So weit ich Informationen finden konnte, sollen diese Marken wohl ein recht schwammiges Statement zum Thema Tierversuche abgegeben haben und ich lese fast überall, dass die Leute diese Marken jetzt meiden. Ich hab‘ sie eigentlich sehr gerne benutzt, bin jetzt aber doch etwas verunsichert. Wäre toll, wenn du darüber etwas weißt!
    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank. :-)

    • Erbse

      Hey Sabrina :)

      Vielen Dank!
      Bezüglich Catrice/Essence bin ich mit Cosnova im Dialog, aber leider dauern die Antworten da manchmal Wochen. Sobald es da was rundum stichhaltiges gibt, werde ich dazu sicher was schreiben.

      Viele liebe Grüße,
      Erbse

  13. Ich finde deine Liste super so wie sie ist! Mir war sie vor ein paar Jahren schon eine große Hilfe und hat mich damals auch bewogen mein Kaufverhalten zu überdenken, also ganz großes Lob dafür! :)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

Schreibe eine Antwort