Kommentare 35

Memo #1

Was für ein seltsames Gefühl. Ich bin seit so vielen Jahren mit diesem Blog verwachsen, dass es sich ganz fremd und irgendwie auch etwas ungewiss anfühlt. “Es” ist diese lange Blogpause, die ich mit kurzen Unterbrechungen seit Monaten nun schon durchziehe. Und das nicht mal gewollt. Es ist einfach passiert. Und die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Um die soll es gar nicht gehen. Für mich kamen in dieser Zeit aber sehr viele Fragen auf, die ich mir länger nicht mehr stellte. Und ehrlicherweise sogar reichlich Zweifel. Wo will ich hin? Und wie?

Die Blogwelt hat sich in den letzten Jahren so stark verändert, dass ich oft den Druck hatte mich mit ihr verändern zu müssen. Veränderungen sind nicht schlecht. Als Bloggerin ernst genommen zu werden und sogar meinen Lebensunterhalt damit verdienen zu können, sind Veränderungen die mich weitergebracht haben. Mittlerweile erscheint mir die Blog-Szene jedoch so sehr durchkommerzialisiert, dass eine große Kluft zwischen kleinen Indie-Blogs und großen Kommerz-Blogs entstanden ist. Ich hatte Zweifel und vielleicht sogar Komplexe, weil ich nicht die Art Bloggerin bin, die gerade so erfolgreich und angesagt ist. Die die um die Welt reist, deren Tag anscheinend mehr Stunden als meiner hat, mit einem eigenen Stylisten und Fotografen an der Seite und wo jeder Schritt von irgendeiner großen Marke unterstützt wurde. Die die locker Model in irgendwelchen Magazinen sein könnte, deren Lippen aufgespritzt sind, damit die angesagten Liquid Lipsticks auf den Instagram-Fotos besser zur Geltung kommen.

Ich bin halt schüchtern, moppelig, reise nicht gerne und verbringe meine Zeit am Liebsten mit den Katzen vorm PC.

Manchmal braucht man womöglich eine Pause, wenn man an sich zweifelt, weil man kein Instagram-Model ist und deshalb ins Schleudern gerät, um am Ende aber zu begreifen, wie gut es ist man selbst zu sein.

Entschuldigt meine Abwesenheit, entschuldigt mein Straucheln. Ich bin jetzt wieder okay. :) Und mir war wichtig, euch zu erinnern, dass wir alle mal zweifeln und es in Ordnung ist, sich Zeit für eine große Packung “Self Care” zu nehmen und alles zu tun, um diesen elenden Druck zu verlieren. Ich bin froh und dankbar über das alles hier und bin wieder zurück auf meinem Weg.

Ich hoffe euch geht es gut. <3 Alles Liebe!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon
In Kategorie: Sonstiges

Über den Autor

Erbse
Veröffentlicht von

"I play keyboard in a band called the Internet." / Bloggerin, freie Redakteurin & Digital Native / WEITERLESEN

35 Kommentare

  1. Natalie

    Liebe Erbse, für mich bist Du die Art von Bloggerin bei der ich gerne mitlese :) Du wirkst authentisch und wenn Du etwas ausprobiert und darüber schreibst, wirkt es „echt“ und nicht ein durch irgendein Firmenmarketing vorgegebener Text. Das finde ich viel wichtiger als all die aufpolierten Blogs und für mich ist das immer wieder ein Grund (im positiven Sinne natürlich) öfters bei Dir vorbeizuschauen :)
    Und noch dazu hilft mir dein Blog bzw. die App enorm, meine ganzen Kosmetikprodukte schrittweise auf vegan umzustellen und Produkte tierleidfrei nachzukaufen. Dieses „Hilfsmittel“ schätze ich sehr – Danke dafür!

  2. Catheryne

    Hallo Erbse,
    das ist der mit Abstand schönste Blog Eintrag den ich seit langem gelesen habe, eben weil er nicht poliert und happy happy joyjoy ist. Ich bin froh, Deinen Blog wieder entdeckt zu haben und werde weiterhin gerne reinschauen.
    Und Deine APP ist super! :-)

  3. Denise

    Liebe Erbse,

    ich finde deinen Blog hervorragend, positiv menschlich und für jeden lesenswert. Ganz besonders gefällt mir, dass es weder 08/15-Mainstreamgeschreibsel noch betoniert-ideologische Fokussiertheit zu finden gibt. Vielmehr gute Lektüre, nützliche Tipps und unterhaltsame Texte. Ich freue mich, mehr von dir zu lesen.
    Dankeschön!

    Liebe Grüße,
    Denise

  4. Genau weil Dein Blog anders ist, liebe ich ihn. Denn Du bist echt, wahrhaftig. Komme ich gut mit klar, mit Blogpausen. Bin selber gerade in einer. Mache Dir keinen Druck und lasse Dir keinen machen. Alles ist gut, wie es ist.
    Liebe Grüße
    Susi

  5. Diana

    Liebe Erbse,
    ich bin sehr froh dass sich dein Memo doch noch ins Positive gedreht hat. Ich lese einiges an Blogs, aber im Beauty-Bereich ist echt sehr wenig, mit dem ich was anfangen kann, deswegen würde mir viel fehlen, müsste ich dort auf Dich verzichten. Ich setze mich eigentlich auch nur wegen meiner recht problematischen Haut (und sowieso erst in den letzten Monaten wieder mal intensiver) genauer mit Kosmetik auseinander, und Blogs bei denen man das Gefühl hat, dass sich bei den Autor*innen 24 Stunden alles nur um den nächsten besten Toner und die ultimative Mascara dreht, haben zwar auch ihre Existenzberechtigung und ihre Zielgruppe, gehen aber einfach komplett an meinem eigenen Lebensgefühl vorbei. Ich schätze genau die – von dir zuvor als Nachteil empfundene? – Bodenständigkeit, die ich bei Dir finde, dass es bei Dir umweltbewusst und nerdig zugeht und finde, Du kommst in Deinen Videos auch so ultra-sympathisch rüber – und das liegt sicherlich nicht nur daran, dass ich selbst Nochdhessin bin :P
    Also, danke fürs Weitermachen und auch Dir alles Liebe!

  6. Catty

    Liebe Erbse,
    Dein Blog ist ein Traum und total klasse! Ich lese inzwischen fast keine anderen mehr, sondern strolche lieber hier und in einigen Foren herum. Diese glattpolierten „Werbemaßnahmen“ der fancy Insta girls brauche ich bestimmt nicht.
    Mach gerne so weiter, und nimm Dir Auszeiten, wenn Du möchtest.
    Ich hab hier schon einige super Ideen und Tipps gefunden. Danke dafür!
    Ganz liebe Grüße!

  7. kvetina

    Hi Erbse,
    wow, vielen Dank für diesen ehrlichen Eintrag – das macht uns menschlich genau solche Dinge auch zu teilen, glaube ich.
    Auf jeden Fall kann ich nachvollziehen, dass man von Zeit zu Zeit Zweifel hat und dass man auch ab und zu den inneren Kompass ausrichten muss. Wichtig ist dabei, dass du immer auf dich hörst/auf deine Stimme und nicht was im Außen toll ist.. ich kann verstehen, dass man sich in der Blogwelt vergleicht (wie auch sonst wo) aber lass dich nicht von deinem Weg abbringen, wenn er für dich richtig ist.
    ich kenne deinen Blog seit 2013 und lese ich ihn voll gerne (wobei ich früher einfach mehr Zeit hatte als jetzt) aber deiner ist einer von ca 4 Blogs die ich regelmäßig lese :-) Also KUDOS!
    Welche Wege du auch immer beschreitest, ich halte dir die Daumen und wünsche dir von Herzen alles alles Liebe <3, Sabine

  8. Lila Katze

    Schön dass du wieder da bist! Es stimmt, dein Blog ist anders als die ganzen hippen angesagten durchgestylten Blogs, denen derzeit alle Leute hinterherhecheln. Du bist wie du bist, und genau das hebt dich aus der Masse heraus und ich glaube, das macht dich und deinen Blog auch beständig. Wer weiß, wie lange diese anderen hippen Style-Blogs überhaupt angesagt sind; irgendwann wird nach denen kein Hahn mehr krähen, weil sie nur seichter Zeitvertreib sind und null Aussagekraft haben. Deiner hingegen hat eine Message und einen Sinn, und ist für viele Menschen eine großartige Hilfe und Unterstützung im Alltag. Vielen Dank dafür, und mach so weiter!

  9. Liebe Erbse.
    Nun lese ich schon so lange mit und habe mich noch nie zu Wort gemeldet. In den letzten Monaten war ich ein wenig besorgt, freue mich nun zu lesen, dass es Dir gut geht und möchte Dir einfach mal sagen:
    Was Du hier tust, ist großartig. Wie Du uns Lesern Deine Themen vorlebst, ist grandios und nebenbei (nicht, dass das von Bedeutung für den Bloginhalt wäre) bist Du die hübscheste junge Frau, die die Bloggerwelt zu bieten hat. Punkt. Ich lerne hier Dinge, über die ich zuvor schlichtweg gedankenlos hinweggesehen habe. (Glaub mir, niemand sonst hätte mich dazu gebracht, mir regelmäßig mit meinem Vollkornmehl die Haare zu waschen!) Deine Beiträge sind glaubwürdige Erfahrungsberichte, die zulassen, dass Leser ihren eigenen Grips benutzen. Ein Produkt hochzuhalten und dabei dekorativ am Bildrand herumzulächeln, macht noch keinen guten Blogger. Das ist PR, kein guter Journalismus – und guten Journalismus bekommen wir hier regelmäßig zu lesen.
    Wenn Du uns Leser fragst: Mal ehrlich? Klar, wollen wir mehr von Erbse! Wir sind hier schließlich die Konsumenten, das liegt in unserer Natur. Aber ohne Erbse kein BLANC ET NOIR und deshalb finde ich es – ganz eigennützig ;) – sehr beruhigend, dass Du offensichtlich gut auf Dich aufpasst und achtsam mit Dir umgehst.
    Der einzige Druck, den Du durch diesen Blog spüren solltest ist:
    Fühl‘ Dich gedrückt!
    Grüße aus dem Pott,
    Mari

  10. Anner

    Ach, das hast Du sehr schön geschrieben! Ich hoffe, dass Dir der Zuspruch hier die Zweifel mildern kann. Dich lese ich für Deinen content sehr gerne, andere für deren Themen, so einfach. Du hast mir schon sehr häufig Denkanstöße geliefert, während ich manche Beauties nur zur Belustigung schaue. keep going! :-D

  11. Nora

    Liebe Erbse
    Gerade WEIL du keine die Lippen aufgespritzte Tussi bist, lese ich deinen Blog und freue mich immer wieder auf neue Einträge von dir. Würdest du tagtäglich in der Welt herum reisen, hättest du z.B. nicht die Zeit, die einfach super tolle Liste aller veganen und Tierversuch-freien Kosmetika zu erstellen, die ich immer wieder gerne zu Rate ziehe. Als ich mich begonnen habe, mit Tierleidfreier Kosmetik und Veganismus auseinander zu setzen, war dein Blog einer der ersten, den ich gefunden habe und ist einer der wenigen, der in meiner Lesezeichenleiste geblieben ist. Gerade weil du NICHT von einer grossen Marke unterstützt wirst, wirkst du auf mich glaubwürdig. Du schreibst Erfahrungsberichte und nicht Werbeberichte für irgend welche Produkte, die du in Wirklichkeit schrecklich findest. Gerade, dass du z.B. nicht zur Vivaness gehst, um möglichst viele neue Proben von irgendwelchen Kosmetikmarken für dich zu ergattern, sondern, um neue Beauty-Schätze zu entdecken, finde ich toll. Denn, dies alles hilft, meiner Meinung nach, die Welt etwas besser werden kann. Dass es Menschen, wie dich gibt, die ihr Wissen bereit stellen, dass andere Menschen es lesen können und bei sich anfangen können, etwas zu verändern. Gerade DASS du nicht genau gleich aussiehst wie alle anderen, sondern z.B. so speziell schöne, helle Haut hast, macht dich so interessant und nicht 0815.
    Danke für deine tollen Beiträge. Ich hoffe sehr auf mehr davon. Regelmässig klicke ich auf deine Website und freue mich jedes Mal sehr, wenn ein neuer Beitrag darauf ist und bin ein bisschen traurig, wenn nicht. Deshalb: Liebe Erbse, natürlich vorausgesetzt, dass du immer noch Freude daran und Zeit dafür hast, schreibe einfach weiter so tolle Beiträge, wie bisher.
    Liebe Grüsse
    Nora

  12. Ach Erbse, ich kann deine Zweifel nachvollziehen, aber sie sind absolut unbegründet.
    Du hast recht, die Bloggerwelt bekommt langsam einen bitter-süßen Geschmack, der mir persönlich so gar nicht gefällt. Und das was damit der Gesellschaft vorgepredigt wird, noch viel weniger.
    Ich habe mich quer durch deinen Blog gelesen und bin sehr dankbar, dass du so authentisch bist. Das es unter dem ganzen High-Fashion-Selbsternannte Beauty Queen-Instagram-Snapchat-Hype noch echte Menschen gibt. Mit echten und ehrlichen Ansichten. Mit wahren Worten.

    Bitte, bitte liebe Erbse, verfalle dem nicht und bleib so wie du bist! Denn so wie du bist, bist du genau richtig!

    Und es ist auch vollkommen okay, dass du nicht gern verreist – hier in und um Kassel gibt es so viel Schönes :)

    Viele Grüße

    Lotte

  13. Hallo Erbse,

    ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen!
    Du bist toll so wie Du bist und dein Blog ist eine Bereicherung für alle die mehr über Naturkosmetik erfahren möchten!
    Als ich vor mehr als 2 einhalb Jahren anfing mir die Haare nur noch mit Seife zu waschen war ich fast täglich auf deinem Blog um mehr über Seifenwäsche, Saure- und kalte Rinsen zu erfahren! Wo immer ich jemanden treffe der sich die Haare mit Seife wäscht oder damit anfangen möchte sende ich Ihn sofort zu deinem Blog, weil er einfach großartig ist!!

    Bleib so wie Du bist!!!

    Liebe Grüße
    Lucia von FINigrana NATURKOSMETIK

    P.S. auch als winzig kleine Naturkosmetik Firma überfällt einen manchmal so ein Gefühl….“sieh Dir doch die ganzen großen an“…es hilft nichts als weiter machen und weiter davon überzeugt zu bleiben was man tut – nur so kann man authentisch bleiben :-)

  14. Ich kann mich den anderen Kommentatorinnen nur anschließen :)
    „Ich bin halt schüchtern, moppelig, reise nicht gerne und verbringe meine Zeit am Liebsten mit den Katzen vorm PC.“
    Und das ist doch auch super so, genau damit können sich viele – zB ich – wunderbarstens identifizieren :) Klar gehören auch wir zur „breiten Masse“ und folgen vielleicht auch dem ein oder anderen glattpolierten Blog, einfach aus Interesse, aber hängen bleiben doch immer die mit Persönlichkeit, und die, die, wie in einem Kommentar oben beschrieben, sich eben nicht nur den ganzen Tag mit Toner auseinandersetzen :)

    Und auch bezüglich der Blogpausen: ich finde es wirklich bewundernswert, wie analytisch manche mit ihrem Blog umgehen und an zwei festen Tagen die Woche posten etc – das sagt einem ja schließlich auch der Algorithmus, dass das dann die meisten Leser abfängt etc. pp. Hat alles seine Berechtigung und ist mit Sicherheit auch wahr, aber ich vermisse das völlig unprofessionelle aus-Spaß-an-der-Freude-Geschreibsel vom Beginn der Blog-Zeiten (so um 2010 rum) schon ein bisschen. Will nur sagen: mach dir keinen Druck. Es müssen ja nicht alle mit der „Blogging Business“-Welle schwimmen :)

    Liebe Grüße,
    Kati

  15. Anna

    Liebe Erbse,

    ich finde DICH und deinen Blog toll. Du bist eine Inspiration und ich mag deine Art zu schreiben.
    In deinem Blog, weiß ich dass ich ehrliche Artikel bekomme und sie nicht durch riesiges „Sponsoring“ verfärbt sind. Klar mag ich auch einige wenige große Blogs (wie z.B. dariadaria). Aber kleine Indieblogs sind mir doch lieber.
    Und ob Model oder nicht: Du bist eine tolle und hübsche Frau :) Also bleib bitte so wie du bist.

  16. Linda

    Liebe Erbse,
    Ich bin eine stille Besucherin deines Blogs und schaue regelmäßig vorbei, sogar gerade in Neuseeland auf Reisen. Danke, dafür dass du so authentisch bist! Ich freue mich auf neue Inspiration!

  17. Kamhi

    Liebe Erbse,
    ähnlich wie einige Kommentare vor mir, gehöre auch ich zu denen, die gerade gerne die Blogs lesen, die irendwie „anders“ sind.
    Anderssein macht unsere Welt erst bunt und schön!

    Ich lese deine Artikel gerade gerne, weil du eben nicht so mega durchgestylt und gephotoshopet bist wie viele andere Beautyblogs. Es wirkt echt und ich kann mich damit identifizieren.
    Gerade deine MakeUp-Looks liebe ich! Ich finde sie für mich gut umsetzbar und fühle mich damit nicht angemalt. Gerade als ich anfing mich mehr zu schminken und neue Ideen gesucht habe, bin ich hier immer schnell fündig geworden.

    Und zu lesen, dass auch Blogger wie du, einfach mal gerne vorm PC hängen und das geliebte Tier oder den geliebten Menschen anschmusen und eben nicht ein regelrechtes Jetset-Leben haben, finde ich irgendwie beruhigend und menschlich sehr angenehm!

    Eine Pause sich zu göhnen ist eine gute Art um bestimmte Dinge überdenken zu können und sich vllt ein bisschen „neu“ zu erfinden. Lass dir Zeit und gönn die Ruhe.
    Ich hoffe wir bekommen bald wieder ganz viel von dir zu lesen.
    Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen! :-)

    Liebe Grüße

  18. Tea

    Wie schön, dass Du den Blog wieder mit einem tollen Beitrag füllst! Bloggen soll doch Spaß machen, oder? Der Vergleich mit anderen ist vermutlich unumgänglich, aber ich bin sehr froh über Dein Fazit, dass es eben um Individualtät geht, darum, dass es Dir gut geht mit dem was Du tust. Der Satz „… mit den Katzen vor dem PC sitzen“ (natürlich neben Deinen ganzen tollen Naturkosmetik Beiträgen) zeigt sehr gut, warum ich Deinen Blog so mag – Deine Beiträge, wie Du sie schreibst und wie Du Sachen erlebst, recherchierst oder selber machst, das interessiert mich und finde ich gut. Deshalb lese ich Deinen Blog und nicht wegen aufgespritzten Lippen. Es ist schön wieder von Dir zu lesen und zu lesen, dass es Dir ohne den Druck besser geht!
    Viele Grüße,
    Tea

  19. Rena

    Liebe Erbse,
    bis dato hab ich nie das Bedürfnis gehabt einen Kommentar zu hinterlassen, aber in der anonymen Welt des Internets möchte ich dir mal direkt danken.
    Vor dem Studium habe ich mich nicht damit beschäftigt, wo meine Kosmetik herkommt und wer darunter leidet. Mit Lesen deines Blogs habe ich angefangen alle meine Produkte umzustellen. Heute bin ich sozusagen „clean“
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du weiterhin schreibst wie du die Welt ein Stückchen besser machst – auch ohne drölfzigtausend Filter um scheinbar perfekt zu sein.
    Du musst nicht bleiben wie du bist, aber du solltest so werden wie du möchtest!

  20. Eiswürfel

    „Ich bin halt schüchtern, moppelig, reise nicht gerne und verbringe meine Zeit am Liebsten mit den Katzen vorm PC.“

    Liebe Erbse,
    das ist der Grund warum ich diesen Blog lese und solange verfolge und vor allem mag!
    Er ist echt. Klar kann man über einen Blog nicht erfahren wie jemand ist und dennoch habe ich immer den Eindruck, dass es hier um dich geht und deine Ideale in Hinblick auf Vegan sein und Nachhaltigkeit und allem was du so aus deinem Leben teilen magst… .
    Und das es finde ich so bisher sehr sympathisch und unterstützenswert. Ich denke du musst nirgendwo hin mit dem Blog oder deinen Körper irgendwelchen zweifelhaften Idealen anpassen! Ich hoffe einfach weiterhin, dass du deine Gedanken und Ideen weiterhin teilst und bin sehr froh, dass du eben nicht so einen zwanhgaft selbstoptimierten konsumorientierten Blog schreibst…sondern eben dieser Internetschatz dabei entsteht.

    Viele liebe Grüße!

  21. Nadja

    Hallo liebe Erbse!

    Auch wenn ich nur zu den stillen Lesern zähle und eigentlich nie wirklich kommentiere, freue ich mich doch jedes Mal sehr von dir zu hören! Selbst wenn es nur einen Post pro Jahr geben sollte, dann bin ich darüber happy!
    Zwischendrin lässt es sich auch prima im Archiv der alten Beiträge stöbern ♡

    Fühle dich ganz lieb gedrückt
    Nadja

  22. kattel

    Hallo Erbse,

    Schön, dass es dich gibt. (Deinen Blog natürlich auch und, dass du uns an deinen Gedanken, Erfahrungen, Wissen teilhaben lässt.)

    Liebsten Gruß
    Kattel

Schreibe eine Antwort