Kommentare 9

Sante Lidschatten Trio 06 Smokey Eyes

Das Lidschatten Trio in der Farbe 06 „Smokey Eyes“ sprach mich schon viele Monate an, bevor ich es irgendwann kaufte. Ich war immer drumherum geschlichen, hatte mich eigentlich schon ein bisschen verguckt. Aber es dauerte ewig, bis ich es endlich testen musste. Auch weil es mein erstes Sante-Produkt gewesen ist. Enttäuscht wurde ich nicht. Es birgt seit her einige meiner liebsten Alltagslidschatten, die natürlich in diesen Tönen irgendwie ersetzbar sind, aber dennoch ihren eigenen Charme haben.

Mein erster Eindruck, als ich es zuhause in den Händen hielt, war solide. Drumherum eine Pappverpackung, viele Informationen darauf und der Inhalt letztlich ein Klotz aus milchig-transparentem Plastik. Recht schwer, dadurch sehr stabil wirkend. Dafür auch in keinster Weise billig oder gar ramschig. Das hat schon einen positiven Eindruck hinterlassen, gerade auch weil viele Naturkosmetikmarken im höheren Preissegment viel minderwertigere Verpackungen haben. Ich verstehe gar nicht, weshalb das so häufig vernachlässigt wird. Der Spiegel im Inneren war dann noch ein weiterer Pluspunkt. Benutze ich zwar nie, aber kann ja nicht schaden. Henrik sagt immer: „Erstmal haben.“ Und ich finde er hat recht. Der Applikator fällt aber nicht darunter. Der ist in meinen Augen nämlich überflüssig, genauso wie sämtlich-andere Applikatoren dieser Welt, die in kleine Lidschattenpackungen gezwängt werden und meistens direkt in den Müll wandern. Jemand eine Idee wie man soetwas sinnvoll zweckentfremden kann?

Ein Manko was viele Naturkosmetiklidschatten haben, ist die staubige und bröselige Textur. Die empfinde ich hier als nicht so heftig, wohl auch da alle drei Farben ausreichend pigmentiert sind, ohne die Farbe schichten und mit dem Pinsel immer wieder ausgiebig nachholen zu müssen. Das ist natürlich äußerst vom Vorteil. Ich erinnere hier zum Beispiel an viele der gepressten Alverde oder Alterra Lidschatten. Sie halten und halten nicht, ergeben auf dem Lid einen grauen verflüchtenden Brei, sobald man auch nur versucht eine der Farben zu verblenden. Das ist hier anders. Zwar intensiviert eine gute Base die Farben enorm und auch der Halt auf dem Lid ist für viele Stunden gesichert, aber für dezente Make Ups ist meiner Meinung nach hier eine Base gar nicht notwendig.

Generell halte ich dieses Trio für ein gelungenes Basic, was ich nicht mehr missen möchte. Es lassen sich natürliche und dezente Make Ups kreieren, aber auch etwas ganz intensives für den Abend oder wenn man es durchweg gerne dunkel mag. Den Titel „Smokey Eyes“ hat das Trio wahrlich verdient. Ein Alltags-Allrounder. Und auch toll auf Reisen, wenn man nicht so viel mitschleppen möchte.

Kleiner Praxis-Tipp: Der mittlere Ton lässt sich recht gut über dunklere Lidschatten auftragen und verleiht diesen so einen ganz netten Schimmer. Ich habe da nun schon ein paar mal rumexperimentiert und mag unzählige der Kombinationsmöglichkeiten echt gerne.

Mögliches Augen-Make Up mit dem Trio


Fakten:

  • vegan und tierversuchsfrei
  • Naturkosmetik (Zertifikat: BDIH)
  • Inhaltsstoffe scheinen ohne Palmöl
  • Inhalt 4,5 Gramm
  • Preis 9,95 Euro (je nach Händler)
  • Hersteller: SANTE Naturkosmetik GmbH
  • erhältlich in Bioläden, Reformhäusern und im Onlineversandhandel
  • Inhaltsstoffe: INCI: Talc, Magnesium Stearate, Lauryl Lactate, Lauroyl Lysine, Parfum (Essential Oils), SimmondsiaChinensis (Jojoba) Seed Oil*, OleaEuropaea (Olive) Fruit Oil*, Bisabolol, Tocopheryl Acetate, ChamomillaRecutita (Matricaria) Extract*, Mica, [+/-CI 77499, CI 75470, CI 77007, CI 77288, CI 77289, CI 77510, CI 77742, CI 77891, CI 77491, CI 77492] – Bestandteile: Talkum, Magnesiumstearat, Milchsäureester, Aminosäureester, Mischung ätherischer Öle, Jojobaöl, Olivenöl*, Bisabolol, Vitamin E- Acetat, Kamillenextrakt*, Glimmer, mineralische + organische Farbstoffe *aus biologischem Anbau

 


Ich habe echt nichts zu meckern. Insgesamt ist das Trio im Vergleich mit Ähnlichen aus anderen Segmenten nicht wirklich spektakulär, bietet im Gegensatz zu vielen weiteren Naturkosmetikmarken aber eine bestechende Qualität. Ein nettes Basic, was mir gefällt und demnach auch am Meisten zum Einsatz kommt.

Habt ihr bereits Produkte von Sante und was könnt ihr (nicht) empfehlen? Was habt ihr für Erfahrungen mit den Lidschatten-Trios gemacht?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

9 Kommentare

  1. Lilian

    Hmm, ich hab die sante volumen mascara mal ausprobiert:bei mir dauert’s lange, bis ich wirklich Farbe auf den Wimpern habe und das Ergebnis ist recht natürlich. die Lavera Mascara gefällt mir da besser.
    ich hatte auch mal den Nagellackentferner, roch echt angenehm, ist aber eher weniger was für Leute, die sich andauernd die Nägel neu lackieren. wirkt eben schonend und deswegen nicht sooo rasch.
    Sind denn alle Farben-Trios vegan? ich hab da auch schon mal mit ein paar geliebäugelt ;-)

    ach nebenbei: ich hab einen weißen kajal aufgetrieben: Dr. Hauschka Duo-Kajal weiß/anthracite für 13€ im Reformhaus. Allerdings muss man erst ein Feuerzeug drunter halten, weil der relativ hart ist. Ansonsten eine super Lösung =)
    Liebe Grüße

    • Erbse

      Hallo Lilian,
      danke für deinen Bericht. :)
      Vegan Wonderland hat drei der Trios im Sortiment. Die sind auf jeden Fall vegan. Klick

      Die Sante Mascara habe ich auch und mag sie, ehrlich gesagt, überhaupt nicht. Sie klumpt furchtbar und die Krümel sind über die Stunden hinweg dann in meinem gesamten Gesicht. Davon werde ich aber sicherlich nochmal in einem Artikel berichten.

      Und der Hauschka-Kajal ist auch vegan? Das wäre ja super. :) Danke für’s Bescheid sagen.

      Liebe Grüße

  2. Lilian

    Doppelposts sind echt blöde, aber ich hab die Mascara jetzt noch mal abgewaschen und mir ist aufgefallen, dass bei der Lavera-Mascara meine Waschmilch (alviana) ausreicht und bei der Sante-Mascara nicht, wer also etwas super Mildes für die Gesichtsreinigung nutzt, muss für die Sante-Mascara noch eine extra-Produkt ranziehen.

  3. Angi

    Du bist immer wieder meine Retterin in der „Not“, wenn ich kurz davor stehe bei politisch weniger korrekten Marken (*hüstel*) schwach zu werden. Dann sehe ich ein neues Make-Up an dir od. stöbere in deinen älteren Ideen herum u. stelle wieder einmal fest, wie toll Makeup abseits von MAC, YSL, Chanel u. Co aussehen kann. Deshalb sagt dir hiermit eine glückliche Leserin u. ein geschonter Geldbeutel: Danke. :-D

  4. Hallo,
    das klingt doch wirklich gut. ;-)
    Das ist ein sehr schönes Augen Make-up nebenbei :)
    Sind alle Farben vegan? (ich hab mich in das lilafarbene Trio verliebt, befürchte aber, dass da Karmin drinne ist :-/)
    Die Santeprodukte, die ich besitze, sind sehr wenige. Da ist einmal der Nagellackentferner und dann noch die Pflanzenhaarfarbe, die ich schon mehrmals verwendet habe.
    Also mit dem Nagellackentferner bekomme ich den Nagellack mittelmäßig bis ganz gut ab (also könnte besser sein, aber ist ganz gut), aber wofür ich ihn besonders mag, ist der Geruch. Er stinkt nämlich nciht nach Nagellackebtferner, sondern richt eigentlich ganz gut ;) Noch besser ist, dass er nicht auf der Haut brennt:) Aber er ist leider auch echt teuer: 100ml kosten 5€.
    Und die Pflanzenhaarfarbe gibt es ja in verschiedenen Farben. Ich habe bisher Naturrot und Mahagonirot ausprobiert. Das sah aber beides gleich aus.:( Ich werde jetzt mal mit einfachem henna färben und ich glaube, das wird genau die Farbe sein. Also sind die Mischungen jetzt nicht überzegend, sodass ich dafür nicht mehr bezahlen würde, als für normales Henna ohne andere Pflanzen mitdrinne.
    Liebe Grüße

  5. Pingback: Augen-Make Up Grey Birthday (mit Lavera e/s Magic Gray) | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

Schreibe eine Antwort