Tierversuche animal testing cosmetics vegan law china eu israel brazil usa kanada russia russland brasilien indien india südkorea korea taiwan japan
Kommentare 8

Tierversuche weltweit

Wenn wir über Tierversuche in der Kosmetikbranche schreiben, liegt unser Hauptaugenmerk meistens auf der EU oder aber in den letzten Monaten auch sehr stark auf China. Heute möchte ich mit euch über den Tellerrand hinaus schauen, indem wir uns mit einigen anderen Ländern auf dieser Welt beschäftigen und uns deren Tierversuchspolitik anschauen. Ich habe für diesen Zweck eine kleine übersichtliche Liste erstellt.
Leider sind Tierversuche in den meisten Ländern noch gar nicht oder sehr schwammig gesetzlich geregelt. Außerdem haben die unterschiedlichen Länder auch unterschiedliche Definitionen von „Kosmetik“. So werden beispielsweise Sonnenschutzmittel in Europa und Teilen von Süd-Ost-Asien als Kosmetika bezeichnet. In anderen Teilen von Asien und Nordamerika hingegen werden Sonnenschutzmittel als Arzneimittel oder medizinische Kosmetik bezeichnet, was oft umfangreiche Tierversuche bedeutet.
In vielen Ländern fallen kosmetische Rohstoffe unter das Chemikaliengesetz. Nur weil also die Gesetze für Kosmetika in manchen Ländern keine Tierversuche erfordern, können oder müssen die kosmetischen Inhaltsstoffe dennoch im Tierversuch getestet werden.

Tierversuche animal testing cosmetics vegan law china eu israel brazil usa kanada russia russland brasilien indien india südkorea korea taiwan japan

Europäische Union

Seit dem 11. März 2013 ist in der EU der Verkauf und die Einfuhr von Kosmetikprodukten die an Tieren getestet wurden, sowie auch zur Herstellung von Kosmetikprodukten verwendete Rohstoffe die an Tieren getestet wurden verboten. Das Testen von Inhaltsstoffen und Bestandteilen ist mit Ausnahmen allerdings immer noch erlaubt. (siehe Chemikaliengesetz) Weitere Informationen: FAQ EU tierversuchsfrei?!

China

Jedes kosmetische Produkt welches für den Verkauf in China bestimmt ist, muss laut Gesetz im Tierversuch in einem Regierungslabor getestet werden, bevor das Produkt an die Verbraucher verkauft werden darf. Die Regierung führt auch nachträglich Tierversuche an kosmetischen Produkten durch, die zuvor bereits zum Verkauf freigegeben wurden. Aus diesem Grund haben sich einige Kosmetikfirmen wie Logocos oder Paul Mitchell dazu entschieden den chinesischen Markt zu verlassen. Weitere Informationen: China: Tierversuche für Kosmetik und China und die ersten Schritte gegen Tierversuche

Israel

Das Testen von fertigen Kosmetikprodukten (inklusive Reinigungsmittel für den Haushalt und Toilettenartikel) im Tierversuch ist seit 2007 in Israel verboten. Seit Januar 2013 gilt außerdem ein Verkaufsverbot innerhalb Israels, wenn Produkte aus dem Ausland im Tierversuch getestet wurden. Leider gilt dies noch nicht für Rohstoffe, sondern ausschließlich für das fertige Produkt.

Indien

Indien ist bisher das erste Land in Südasien, welches seit Juni 2013 keine Tierversuche für Produkte und Rohstoffe in der Kosmetik duldet. Hoffentlich folgt dieses Verbot auch bald für Haushaltsprodukte und Reinigungsmittel. Ein Verkaufsverbot von importierten Kosmetikprodukten die im Tierversuch getestet wurden, gibt es in Indien ebenfalls noch nicht. Edit vom 01.02.2014: Nun ist endlich auch das Verbot für Haushaltsprodukte und Reinigungsmittel durch! Edit: vom 22. Oktober 2014: Ab dem 13. November 2014 dürfen nun auch keine im Tierversuch getestete Kosmetika nach Indien importiert werden.

U.S.A. und Kanada

In den U.S.A. und auch in Kanada ist das Testen von Kosmetikprodukten zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, wird aber immer noch für neue Inhaltsstoffe und für medizinische Produkte wie Sonnencreme durchgeführt.

Brasilien

Noch vor Kurzem waren Tierversuche für kosmetische Rohstoffe und auch für manche Fertigprodukte in Brasilien via Gesetz vorgeschrieben. Aber vor einigen Tagen erst, also im Januar 2014, wurde ein neues Gesetz verabschiedet, welches Tierversuche für Kosmetik verbietet. Damit ist Brasilien das erste südamerikanische Land mit Tierversuchsverbot für Kosmetikprodukte.

Russland

Einige kosmetische Produktgruppen können in Tierversuchen geprüft werden, einschließlich der Prüfung von bereits zum Verkauf angebotenen Produkten durch die Regierung. Ähnlich wie in China.

Südkorea und Taiwan

In Südkorea und auch in Taiwan sind Tierversuche für die meisten Kosmetikprodukte nicht erforderlich. Allerdings werden Tierversuche für medizinische Produkte (wie Sonnencreme) und für neue chemische Inhaltsstoffe durchfgeführt.

Japan

Wie auch in Südkorea und Taiwan sind in Japan für die meisten Kosmetikprodukte Tierversuche nicht erforderlich. Allerdings finden Tierversuche immer noch für medizinische Kosmetikprodukte und für neue chemische Inhaltsstoffe statt.

Australien und Neuseeland

Tierversuche sind in Australien und Neuseeland laut Kosmetikrichtlinien nicht erforderlich. Leider finden für neue chemische Inhaltsstoffe, die in Kosmetik und in medizinischen Produkten Verwendung finden, immer noch statt.

Ein riesiges Dankeschön an Humane Society International (HSI), European Coalition to End Animal Experiments (ECEAE) sowie British Union for the Abolition of Vivisection (BUAV) für die großartige Hilfe bei meiner Recherche.

Collage erstellt von mir, Bildrechte für das Foto mit der Maus: By Rama (Own work) [CC-BY-SA-2.0-fr (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/fr/deed.en)], via Wikimedia Commons
Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

8 Kommentare

  1. Ein toller Beitrag! Du hast Recht, das Augenmerk war bisher auch bei mir sehr auf EU und China gelegt.

    Weniger verwirrend wird es dennoch nicht irgendwie. Könnte man also sagen, dass man sich z.B. am Angebot in ISRAEL besonders nixe orientieren könnte? Wobei die EU-Regel ja mittlerweile auch gut formuliert ist diesbezüglich.

    Was ich mich nun frage: das EU-Verbot umfasst jedoch nicht die in China nachträglich durchgeführten Test oder wie ist es zu interpretieren?

    Ich würde mich sehr über eine Rekapitulation a la „1 Jahr nach dem Gesetzesbeschluss“ interessieren. Ich werde den Eindruck nicht los, dass durchaus der Eindruck entstand, man würde von einem Tag auf dem anderen nur noch leere Regale in der Drogerie vorfinden. Tatsächlich aber habe ich von keinem einzigen Produkt gehört, dass im Zuge dessen verschwunden sei. Allerdings befasse ich mich damit nicht wirklich. Was fehlt also dem Gesetzt, das dazu führen würde, dass alle „rot markierten“ Marken in Deiner Liste im Prinzip grün werden könnten?

    Ich war im Sommer ja auch bei COTY in New Jersey und habe auch diesbezüglich nachgehackt und man hat mich ein wenig ausgelacht, so bissi „Wer macht denn sowas noch?“

  2. Miss K.

    Danke für die Aufstellung, es ist gut, das Thema einmal kompakt vor den Augen zu haben.

    Einerseits freue ich mich natürlich über die aktuellen Entwicklungen (v.a. EU), andererseits denke ich mir immer, es sind so bröckchenweise Sachen die endlich(!) einmal in Angriff genommen werden.

    Da gibt es noch soviel mehr was ich mir wünschen würde, als Verbraucher und als Tierversuchsgegnerin!

    Aber nun gut, es geht ja langsam in eine positive Richtung, vielleicht erlebe ich es ja noch, dass Tierversuche allgemein verboten werden ohne Ausnahmeregelung :)

    Grüßle,
    Miss K.

  3. Vivien

    Danke für die Auflistung, jedoch bin ich etwas verunsichert… Ich würde gerne koreanische Kosmetik testen, da es ja wenige deutsche Drogeriemarken gibt, die keine Tierversuche durchführen… Kann mir denn jemand eine/mehrere Marke/n nennen, die ich bedenkenlos kaufen kann? Oder eine Alternative? Wäre super nett…

  4. Sarah

    Hallo Erbse, ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit bio Kosmetik und Tierversuchen. Wenn jegliche Art von Tierversuchen in der EU verboten ist, kann man dann nicht alle Produkte bedenkenlos kaufen (wenn es nur um die Tierversuche geht)? Ich habe bisher immer Pantene ProV benutzt, will aber nichts nutzen was an Tieren getestet wird.
    Lieben Gruß

Schreibe eine Antwort