butter london snog öko test najoba vegan beauty blog
Kommentare 13

Waschbärenreport #4 – Neues, Limitiertes, Tierversuche und Linkliebe

raccoon reporter kleinWas für eine Woche! Ich habe die letzten Tage viel außerhalb gegessen, was hier in Kassel als Veganerin nicht gerade einfach war. Bis jetzt. Mittlerweile haben wir zwei vegane Dönerläden und ein veganes Café. Es fühlt sich noch etwas ungewohnt an, nicht mehr ständig nach einer „Extrawurst“ fragen zu müssen. Aber das ist selbstverständlich ein Zustand an den ich mich gut gewöhnen kann.

Diese Woche hatte ich einige tolle Erlebnisse und mir öffneten sich ein paar neue Türen. Das beflügelt und macht glücklich. Überschattet wurde es leider gestern Abend durch den Tod von Ratte Pete. Er verstarb an Altersschwäche und wurde über drei Jahre alt. Seit so vielen Jahren Rattennothilfe mussten wir schon einige Ratten gehen lassen, aber man gewöhnt sich nie daran. Mich beruhigt das Gefühl, dass zumindest er ohne lange Krankheit zuvor, einfach eingeschlafen ist. Auf dem Foto ist er zusammen mit seinem Bruder Otis, der schon viel eher verstarb.

cremehuskys otis und pete ratten

Mein Projekt Sebum Only/No Wash habe ich am Freitagabend beendet. Viel zu berichten habe ich! Ihr werdet dahingehend sicher bald von mir hören und lesen. Aber jetzt gibt es erstmal eine geballte Ladung Neuigkeiten aus dieser Woche. Diesmal ist es wirklich viel!

neuheiten neuigkeiten deals

  • Die Problematik mit dem Mikroplastik in der Kosmetik, die unsere Umwelt verschmutzt ist zwar nicht neu, aber dennoch im Moment in aller Munde. Sogar die Tagesschau berichtete kürzlich darüber und gab bekannt, dass Konzerne wie L’Oréal bis 2017 auf Plastikalternativen umsteigen wollen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. bietet eine kostenlose PDF mit weiteren Informationen zum Thema und eine Liste mit einigen Produkten die definitiv Mikroplastik enthalten: Mikroplastik Produktliste
  • Die US-amerikanische Naturkosmetikmarke Ecco Bella unterstützt die Tierschutzorganisationen Friends of Animals und Primarily Primates mit einer ganz besonderen Aktion. Bei einem Kauf der veganen FlowerColor Natural Mascara für 22 Dollar bekommt man nicht nur das Produkt, sondern auch eine einjährige Mitgliedschaft in den eben genannten Organisationen.
  • Ein neues Produktdesign erhielten die Artikel der Drogerie-Naturkosmetikmarke Alterra (Rossmann). Mit dieser Neuerung wurde auch gleich die Zertifizierung gewechselt. Alterra wird nun von Natrue und nicht mehr durch BDIH als Naturkosmetik zertifiziert. Nachdem sich einige Kunden/Kundinnen über den Zertifizierungswechsel beschwerten, schrieb Alterra auf Facebook: „Ab dem 1.1.2014 ist der BDIH offiziell Teil der Cosmos Gruppe und somit in einer Gemeinschaft mit Soil Association, Ecocert und Cosmebio organisiert. Im Zuge dieser Harmonisierung wird ein Anteil an synthetischen Inhaltsstoffen toleriert.
  • Interessant für Blogger/innen: Getty Images können ab sofort auch kostenfrei auf Blogs und Webseiten eingebunden werden. Ich finde den Schritt klasse, denn es ermöglicht Online-Redakteuren und Bloggern ohne großen (finanziellen) Aufwand professionelle Fotografien nutzen zu können. Getty Images schreibt dazu in ihren FAQs: „Getty Images-Bilder können kostenlos und ohne Erwerb einer Lizenz in Websites, soziale Netzwerke oder Blogs eingebettet werden, sofern das Bild nicht für kommerzielle Zwecke (also in Werbekampagnen oder anderen Aktionen, die zum Verkauf eines Produkts, zum Sammeln von Geldmitteln, zu Werbezwecken oder für Empfehlungen eines Produkts oder einer Dienstleistung dienen) genutzt wird.
  • Die Drogerie-Naturkosmetikmarke Alverde (dm) lanciert in diesem März ein paar neue Produkte. Darunter finden sich ebenfalls ein paar Artikel die für Veganer/innen geeignet sind. Vegan sind folgende: Eye Catcher Mascara, Porenminimierer, Handpflegeöl, Highlighter Stift, Selbstbräunungs-Gesichtscreme

butter london snog öko test najoba vegan beauty blog

  • Öko-Test untersuchte kürzlich einige Nagellacke auf Schadstoffe und wurde ausgerechnet bei der britischen Kultmarke Butter London fündig. Butter Londons Nagellack „Snog“ enthält nach Mitteilung des Verbrauchermagazins Phenol. Ein Stoff, der in Kosmetik ganz klar verboten ist. Er ist darüber hinaus der einzige Lack im Test, bei dem Formaldehyd/-abspalter gefunden wurden und der eine erhöhte Menge an Triphenylphosphan aufweist. Diese phosphororganische Verbindung, die bei Nagellacken wahrscheinlich als Weichmacher fungiert, gilt als Kontaktallergen. Online Shops wie Najoba reagierten bereits und nahmen die Nagellacke aus dem Sortiment.
  • Passend zum gestrigen Weltfrauentag gibt es noch bis Montag um 17 Uhr bei Lunapads 10% Rabatt. Und zwar auf alle Produkte! Vielleicht die Gelegenheit für die ein oder andere von euch, die Menstruationstasse zu kaufen. :) Der Rabatt-Code: iwd2014

animals in beauty business

  • Diese Woche reichte der US-amerikanische Politiker Jim Moran (D-VA) einen Bundesgesetzentwurf namens The Humane Cosmetics Act (HR 4148) ein, welcher das Ende von Tierversuchen für Kosmetik in den USA bedeuten soll. Moran sagt: „This legislation would encourage the use of testing alternatives that are more effective and cheaper to conduct, helping the American cosmetic industry remain the dominant, and humane, leader in the global cosmetics market.Quelle – Hoffen wir das Beste! :)

vegan limitiert

 Diese Woche konnte ich keine neu angekündigte LE finden.

linkliebe vegan beauty

  • Diana von I need sunshine stellte eine neue Montagsfrage: „Bloglinks in Kommentaren – Ein absolutes No-Go?“ – Auf meinem Blog hat Jeder die Möglichkeit einen Artikel von sich in den Kommentaren zu teilen. Dafür verwende ich das Plugin commentluv und ich mag die Möglichkeit sehr! Denn auf diese Weise können andere Blogger/innen auf nicht penetrante Art und Weise auf sich und ihren Blog aufmerksam machen.
  • Auf heutigentags las ich einen gelungenen Artikel über die immerwährende Debatte zwischen Journalisten und Bloggern. Der Autor Dennis bringt es auf den Punkt. Ein kleines Zitat möchte ich daher gerne anfügen: „Viele Journalisten bloggen, viele Blogger schreiben mittlerweile für etablierte Medien, immer mehr Medien verlinken auf Blogs und Twitter – Quellen, die immer wichtiger werden. Man befruchtet sich schon längst gegenseitig, obwohl man immer noch in Schubladen denkt. Wenn die Dauerdebatte etwas Gutes hat, dann die Chance, dass alle Seiten voneinander lernen. Dafür müssten viele Journalisten und Berufskommunikatoren aber erst von ihrem hohen Ross steigen.“ – Blogs. Wir sind gekommen um zu bleiben! :)
  • Bei Marco von Minds Delight entdeckte ich diese Woche ein Video zur Fashion Show von The Blonds. Die Mode ist inspiriert von Gotham City. Und weil Batman-Kram mein Herz höher schlagen lässt, muss ich es mit euch teilen! Absolut uncool ist allerdings der gezeigte Pelz.
THE BLONDS FW 2014 COLLECTION

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.
  • Auf Magi Mania findet der Look Outlook für den Sommer 2014 statt. Ich werde unbedingt noch teilnehmen. Vielleicht ihr auch?
  • Caschy von Stadt Bremerhaven bloggt nun seit neun Jahren und teilt mit uns seine bisherigen Erfahrungen und Eindrücke in seinem Artikel „Ich blogge jetzt 9 Jahre und wollte euch was sagen“ – Happy Birthday, Caschys Blog!
  • GoldieGrace wechselte mit ihrem Blog Bourgeois Shangri-La von Blogspot zu WordPress um. Mir gefällt die neue Aufmachung wahnsinnig gut und ich freue mich sehr für dich, GoldieGrace. <3
  • Eins meiner absoluten Lieblingsfundstücke der Woche, ist der Kanal von Der Artgenosse. Hier finden sich informative und philosophische Videos zu den üblichen Vorurteilen oder Sprüchen denen Veganer und Vegetarier oftmals ausgesetzt sind.
Hey Veganer, ihr seid auch keine besseren Menschen!

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Was habt ihr diese Woche gerne gelesen? Was hat euch beschäftigt?

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

13 Kommentare

  1. Evi

    Ich fand diese Woche einen Blogspost (ich habe leider vergessen, wo) über Scotch Naturals Lacke sehr interessant.

    Begeistert war ich auch davon, dass mein veganes Gebäck so gut funktioniert hat und ich mich jedes Mal auf’s Neue darüber freue, wenn ich wieder etwas Veganes gezaubert habe, ohne, dass es ein riesen Act ist. Ich esse zwar nicht ausschließlich vegetarisch oder vegan, doch nimmt es den Hauptteil meiner Ernährung ein. ;-)

    Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße,
    Evi

  2. Rea

    Ich hab mir grade eine Lunette bestellt. Bin schon sehr gespannt! :D
    Das mit butter London finde ich ja ziemlich lustig – und ich bereue es gar nicht, mittlerweile keine Lacke der Marke mehr zu kaufen. Da scheint ja einiges im Argen zu liegen… was ich gerade bei Marken, die ja mit einem gewissen Umweltfreundlichkeits-Image werben, sehr traurig finde.

    Mein Beileid auch wegen Pete. :(

  3. *drück*
    Meine älteste Ratte ‚Baby‘ ist auch gestorben, allerdings etwas unschöner. Plötzlich war der Käfig voller Blut und sie lag tot da…
    „Altersbedingt“ hatte sich aber auch irgendwas in ihrem Körper eingenistet gehabt und sie baute in ihrem 4. Lebensjahr langsam ab.
    Dennoch ist sie älter geworden als ihre „Schwestern“ und das obwohl sie ein Dumbo war, sie hat neue Ratten kennengelernt, Babys aufgezogen und sich gerne mit Mehlwürmern voll gestopft <3

  4. Das tut mir leid mit Ratte Pete. Für mich sind die Tode meiner Haustiere immer am schlimmsten, weil ich das Gefühl habe, ich bin schuld. Hätte ich sie doch noch öfter sauber gemacht, genauer hingeschaut, ob erste Anzeichen einer Krankheit zu sehen sind, mich mehr mit ihnen beschäftigt etc. Natürlich bin ich es nicht, aber es fühlt sich trotzdem ein bisschen so an, weil sie so hilflos sind. :(

    Das mit Getty Images finde ich interessant. Auch wenn ich wahrscheinlich trotzdem darauf verzichten würde und dann lieber Beiträge ohne Bilder veröffentliche. Irgendwie bin ich da skeptisch, dass das wieder geändert wird und dann steht man wieder im Regen und darf sich am Ende mit irgendwelchen Nutzungsrechtklagen plagen. Vielleicht bin ich da aber auch zu paranoid. (^__^‘)

  5. Vielen lieben Dank für die Verlinkung und die lieben Worte! Ich freue mich immer noch riesig!
    Und die Batman-inspirierte Mode finde ich ganz schön cool! Das war vermutlich zum ersten Mal eine Modenschau nach meinem Geschmack aber ich habe da mehr als einen Pelz gezählt, kann das sein? Ich kenne mich aber auch null damit aus und kann echten nicht von falschem unterscheiden!

  6. Vielen lieben Dank für die Verlinkung meiner Montagsfrage :-)

    Tut mir sehr leid um deine Ratte Pete, aber es ist doch irgendwie tröstlich, dass er einfach eingeschlafen ist. Ich kenne das von meinen Rennmäusen.

    Toll, dass es immer mehr vegane Cafés und Restaurants gibt! Finde den momentanen Trend gut. Sogar bei uns in der Arbeit gibt es in der Kantine immer öfter ein veganes Gericht und nicht mehr nur mind. ein vegetarisches pro Tag.

  7. Pingback: Armani | RdLY Re-Launch | ROSSMANN Schön für mich Box | Bershka Beauty & mehr... | MAGIMANIA

  8. Kim

    Ich finde das Video vom Artgenossen sehr interessant. Ich bin glücklich, dass hier mal ganz klar gesagt wird, dass man nicht nur wegen einer einzigen Sache ein besserer/schlechterer Mensch ist, sondern, dass mehrere Faktoren damit zu tun haben. Mein Lieblingsbeispiel ist ja nach wie vor: Adolf Hitler war Vegetarier. Würde den einer auch nur als einen guten Menschen bezeichnen? Ich glaube nicht. Ich selbst esse Fleisch, möchte das aber auf ein Minimum reduzieren und vermeide grundsätzlich Produkte, für die Tierversuche gemacht wurden, wenn auch erst seit kurzem. Dass ich trotzdem noch ein wenig Fleisch esse, dürfte schon einigen gegen den Strich gehen, das weiß ich. Ich bin wirklich glücklich, liebe Erbse, dass du immer wieder sagst, „Jeder muss es für sich selbst entscheiden“, statt einen auf Vegeterroristin zu machen, so von wegen „iiih, du isst Fleisch! Du bist ein Höhlenmensch und weit unter meinem Niveau!“ Meiner Meinung nach, hat das gut/schlecht sein nichts mit Flesich essen oder Umweltschutz zu tun, man ist meiner Meinung nach ein Arsch, weil man ein Arsch ist. Ich denke immer, jedem das seine, wobei ich als Fleischesserin mir auch immer wieder bewusst machen muss, was für Konsequenzen das für mich, die Tiere und meine Umwelt hat. So viel sollte man als Nicht-Veggie beachten. Und solange mir niemand Anlass dazu gibt, möchte ich Vegetariern/Veganern auch nicht respektlos gegenübertreten. Ich hoffe nur, dass ich mich hiermit richtig ausgedrückt und niemanden gekränkt habe, denn das war nicht meine Absicht. =)

  9. The major reason behind the transferring of customer is customer services
    that many companies offer. • Gas Sensors: They detect the amount of gases present in the air.
    If you run a business, you can sign up for propane delivery services, too, establishing a line of credit making certain that you never run out of fuel for your daily operations.

Schreibe eine Antwort