behind the scenes menstruation thumb
Kommentare 3

Waschbärenreport #7 – Neues, Limitiertes, Tierversuche und Linkliebe

raccoon reporter kleinMensch, das war eine aufregende Woche! Ich hatte besonders diesmal das Gefühl, so viele tolle Blogartikel gelesen zu haben. Die Auswahl für den Waschbärenreport zu treffen viel nicht leicht. Und auch auf dem Blog war einiges los. Erst schrieb ich über meine vegane Gesichtspflege, die ihr reichlich mit Informationen zu eurer eigenen ergänzt habt. Dann kam der Artikel über Tierversuche bei Weleda, der wohl einige von euch wirklich geschockt hat. Und dann am Ende der Woche mein Herzblut-Artikel über Menstruationsbeschwerden. Die Womanhood-Reihe ist mir so wichtig geworden und ich sehe, dass auch ihr stark daran interessiert seit euch über diese Themen auszutauschen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich von euren Kommentaren diesbezüglich schwärme! Ein kleines Behind the Scenes habe ich an diesem Sonntag für euch. Katze Mimi schlich ganz neugierig am „Set“ herum und versuchte beim Fotografieren immer wieder den kleinen Uterus zu fangen und mitzunehmen. Schnappschuss! :D
behind the scenes menstruation

neuheiten neuigkeiten deals

  • Die Naturkosmetikmarke Speick, welche 2013 den deutschen Nachhaltigkeitspreis gewann, verpasste seinen Produkten ein neues einheitliches, klar strukturiertes und modernes Design. Diesen März wurde der Relaunch der Produkte komplett vollzogen.
  • Einen Super Sale gibt es gerade bei Butter London. Alle Butter London-Produkte sind bis zum 31.03.2014 um 50% reduziert. Kein Rabattcode ist dafür notwenig, allerdings nur solange der Vorrat reicht.
  • Die Internetplattform Öko- und Upcycling-Markt präsentiert am 1. April 2014 ein neues Projekt. „Greenpicks“ wird der One-Product-Shop heißen, wo regelmäßig und auf begrenzte Zeit besondere Green Lifestyle und Upcycling-Produkte zu finden sein werden. Ich bin so gespannt!

vegan limitiert

rival de loop young le 2014 cupcake collection vegan

Die Rossmann-Eigenmarke Rival de Loop Young lanciert diesen März eine neue limitierte Edition. Die „Cupcake Collection“ birgt Nagellacke, Lipgloss, Nailsticker und Blush. Laut Pressemitteilung sollten alle Produkte vegan sein. Ich klärte das aber (zum Glück) nochmal ab und fand durch Facebook heraus, dass der Blush nicht vegan ist.
Rival de Loop Young Cupcake vegan facebookQuelle

linkliebe vegan beauty

  • Großes Thema der Woche war diesmal bestimmt die Kennzeichnungspflicht von Werbung in You Tube-Videos. Angeheizt wurde die Debatte durch einen Fernsehbericht vom SWR, der aufdeckte, dass YouTube-Kanäle wie Y-Titty Schleichwerbung betreiben und Netzwerk-Riese Mediakraft sogar offensichtlich Schleichwerbung verkauft. Ich bin glücklich über die mediale Aufmerksamkeit, die schon hätte viel früher passieren können oder müssen. Denn das Thema ist eigentlich ein altes, auch auf Blogs. Anfang 2011 gab es so eine Diskussion schon mal, nur eben internet-only. Und ich habe mich damals ziemlich hitzig dazu geäußert. Ich sehe das alles mittlerweile viel entspannter, weil ich mich absolut angekommen fühle. Hier auf dem Blog. Mit euch. „Jeder bekommt das Publikum, das er verdient.
    Trotzdem besteht Kennzeichnungspflicht von Werbung und das auch aus guten Grund. Denn große Blogger und YouTuber sind Meinungsmacher, haben hohen Einfluss auf viele Menschen. Meistens besonders junge. Und wenn da nicht auf Transparenz geachtet wird,…
    Zwei erklärende und grandiose Videoberichte zum Thema haben das Videoamt und aWish1987 veröffentlicht.

Und ihr so? :) Falls ihr dem Thema Schleichwerbung nicht schon überdrüssig geworden seid, freue ich mich auch sehr auf Kommentare dazu.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

3 Kommentare

  1. Der Waschbärenreport ist ein richtig tolles Format, ich freu mich wirklich jedes Mal ihn zu lesen! :) Aber bitte verzeih mir, dass ich bei „Herzblut-Artikel über Menstruationsbeschwerden“ ein bisschen kichern musste. Ein Teil von mir wird einfach nie erwachsen werden ;D

    Die Debatte über Schleichwerbung ist wirklich mehr als überfällig. Doch leider scheinen sich genug Zuschauer garnicht dafür zu interessieren, dass es im Endeffekt Sie sind, die dabei verarscht werden. Zumindest habe ich diesen Eindruck, wenn ich manche Kommentare lese. Und ich finde es wirklich erschreckend, dass einigen Leuten Transparenz und Ehrlichkeit scheinbar völlig egal sind, solange sie für ein paar Minuten bespaßt werden. Eigentlich ist YouTube so ein tolles Medium, schade was daraus für Geld gemacht wird.

    • Kartoffelsalat

      Wobei ich viele „Schleichwerbung“ niemals als Schleichwerbung empfand. Meistens ist es so offensichtlich, dass ich es einfach nur für Werbung hielt, ohne beschlichen zu werden.

      Gerade Ytitty sieht so nach Werbung aus, dass ich niemals auf die Idee gekommen wäre, dass das Schleichwerbung ist. Einfach, weil das gar nicht versteckt ist.

      Ansonsten finde ich Kennzeichnung von PR-Samplen etc auch nicht schlecht. Wenn ich mir so manchen YT-Guru ansehe, der/die irgendein Produkt in den höchsten Tönen lobt und dann nie wieder erwähnt, obwohl es so supertoll ist, kann man sich schon denken, was Sache ist.

  2. „Denn große Blogger und YouTuber sind Meinungsmacher, haben hohen Einfluss auf viele Menschen. Meistens besonders junge.“
    Genauso sehe ich das auch. Auf der YT-Startseite schaue ich manchmal, was im Moment beliebt auf YT ist und bin immer wieder erschrocken, um was für Videos mit absolut nichtssagenden, niveaulosen oder idtiotischen Titeln es sich handelt. Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass es so viele Menschen gibt, die sich das anschauen, manchmal denke ich sogar, dass bei den Viewzahlen echt was faul ist…dann fahre ich mit dem Bus oder laufe durch die Stadt und mir wird alles klar ;) obwohl das komische Gefühl doch irgendwie bleibt, schließlich kann jeder Idiot seine Aufrufe manipulieren.
    Diese „beliebten“ Kanäle halte ich für potentiell gefährlich und manipulativ: Gerade im Jugendlichenalter ist man doch „auf der Suche nach sich selbst“ und anfällig für alles mögliche, erst recht, wenn es einem dann so „cool“ präsentiert wird. Seien es ungesunde Produkte (Coca Cola, McD.), eine Art, wie man sich verhalten soll, um bei anderen „anzukommen“ oder sogar politische Meinungsmache.
    Obwohl ungesunde Ernährung und Politik auch irgendwie zusammenhängen – wer gibt denn z.B. grünes Licht für genmanipuliertes Essen?
    An politische Meinungsmache gibt es für Erwachsene anscheinend die Mainstream-Nachrichten, für Jugendliche bestimmte YT-Kanäle und für Kinder z.B. zdf logo (fand ich sehr erschreckend – warum kann man Kinder nicht Kinder sein lassen? Ok, und weil ich mich bekanntlich selbst nicht so ernstnehme, muss das hier natürlich sein: https://www.youtube.com/watch?v=Qh2sWSVRrmo ).
    Ääh, naja, jetzt bin ich gar nicht wirklich auf die Schleichwerbung eingegangen, aber das sind meine Gründe, weshalb ich viele Kanäle meide und mich das mit der Schleichwerbung überhaupt nicht gewundert hat und versuche, mit Hilfe von anderen, langsam eine Gegenbewegung zu starten :) .

Schreibe eine Antwort