animals-beauty-business-waschbärenreport-kosmetik-vegan-Tierversuche-cruelty-free-the-ordinary-hourglass-schmidts-naturals
Kommentare 10

#WBR31 Animals‘ Beauty Business | Mit The Ordinary, Hourglass, Schmidts uvm.

Wie versprochen melde ich mich schon heute zurück und habe die Tierversuchsliste auf den neuesten Stand gebracht. Diese Sonderausgabe des Waschbärenreports beschäftigt sich mit der derzeitigen Tierversuchspolitik weltweit und der Tierversuchsliste. Was hat sich also die letzten Monaten getan? Hier erfahrt ihr es.

animals-beauty-business-waschbärenreport-kosmetik-vegan-Tierversuche-cruelty-free-the-ordinary-hourglass-schmidts-naturals

Die Großen schlucken die Kleinen

2017 wurden wieder viele kleinere Marken von großen Konzernen aufgekauft. Ein paar Käufe, die bereits 2016 angekündigt waren, habe ich ebenfalls ergänzt. Oft handelt es sich hierbei um Marken, die in Deutschland gar nicht erhältlich sind. Der Vollständigkeit halber, finden sie ihren Weg aber dennoch in die Tierversuchsliste. Interessant, da in der Beauty-Community gut vertreten, sind wahrscheinlich am Ehesten Brands wie The Ordinary, Schmidt’s Naturals und Hourglass. Schade.

  • L’Occitane verkaufte ihre Marke Le Couvent Des Minimes an HLD Group und Didier Tabary, President of Filorga. Der Status der Marke ist daher erstmal ausgegraut, da ich diesbezüglich erst recherchieren muss.
  • Coty kaufte Younique. 40% des Unternehmens bleiben bei den Gründern Derek Maxfield und Melanie Huscroft.
  • Yves Rocher kaufte Sabon (Pflege und Parfum), Arbonne (Pflege und Makeup) und Nature’s Gate (Pflege)..
  • L’Oréal kaufte die drei Hautpflegemarken CeraVe, AcneFree und AMBI des kanadischen Unternehmens Valeant Pharmaceuticals International.
  • L’Oréal kaufte außerdem IT Cosmetics (Pflege und Makeup). Und die Parfummarke Atelier Cologne.
  • Schon 2016 übernahm Shiseido die Marken Laura Mercier (Makeup, Pflege, Parfum) und RéVive (Pflege).
  • Johnson & Johnson kaufte Shampoohersteller Vogue International. Und die japanische Pflege- und Makeupmarke Dr.Ci:Labo. Ist euch auch kurz das Herz gehüpft, weil ihr “Labo” gelesen habt und sofort an Nintendo Labo denken musstest? <3 Hat natürlich nichts miteinander zutun.
  • Johnson & Johnson kaufte außerdem die Pflegemarken NeoStrata, Exuviance, CoverBlend und Psorent.
  • Estée Lauder investierte 2017 in Deciem, eine sehr angesagte und eigentlich tierversuchsfreie Marke. Zu Deciem gehören Brands wie The Ordinary, NIOD, Hylamide, The Chemistry Brand, Stemm, Fountain, hif, AB Crew und Esho.
  • Unilever kaufte mit Quala reichlich Marken aus dem Bereich Haushalt und Kosmetik auf. Quala ist hauptsächlich in Südamerika verbreitet. Marken die unter Anderem zu Quala gehören sind Savital/Savilé (Haar- und Gesichtsreinigung), eGo (Haarpflege und Haarstyling für Männer), Bio-Expert (Haarpflege), Fortident (Zahnpflege) und Nutribela (Haarpflege).
  • Unilever kaufte außerdem die vormals tierversuchsfreie Marke Schmidt’s Naturals, die in Deutschland als eigentlich vegane und natürliche Deocreme-Marke bekannt wurde.
  • Noch ein Kauf durch Unilever. Sundial und seine Brands wie SheaMoisture, Nubian Heritage, Madam C.J. Walker und nyakio gehören nun ebenfalls zum Konzern Unilever.
  • Unilever again. Unilever kaufte Carver Korea, eine Marke mit Pflegeprodukten und Makeup.
  • Schon im August 2017 kaufte Unilever die bekannte Kosmetikmarke Hourglass (Makeup und Pinsel).
  • Unilever kaufte außerdem die Haarpflegemarke Living Proof.
  • Und auch die Männerpflegemarke Dollar Shave Club ging an… na, wer errät es? (Unilever)

Neu in der grünen Tierversuchliste

  • Die Friseurmarke Kevin Murphy ist neu in der grünen Tierversuchsliste. Eine Liste mit veganen Produkten hängt an.

Mein Fokus wird in den nächsten Wochen verstärkt darauf liegen, besonders die grüne Tierversuchsliste mit Marken zu ergänzen. Die Updates dazu sind dann natürlich in der Liste ersichtlich und werden zeitgleich nochmal über Facebook, Twitter und Google Plus geteilt.

Und wie ist die Lage?

  • In China sind Tierversuche für Kosmetikprodukte leider immer noch gesetzlich vorgeschrieben. Kürzlich gab es allerdings einen wegweisenden Schritt. China unterschrieb eine Absichtserklärung, deren Ziel es ist, innovative und tierversuchsfreie Testmethoden für Kosmetik umzusetzen. Unterstützt werden sie bei der Suche nach Alternativmethoden vom Institute for In Vitro Sciences, kurz IIVS.
  • Der Ärzte gegen Tierversuche e.V. veröffentlichte kürzlich die jährliche Förderübersicht von Tierversuchen und tierversuchsfreier Forschung durch Bund und Länder. Der Unterschied könnte kaum größer sein. Alleine die zwei größten deutschen Forschungsgesellschaften erhalten 4,79 Milliarden Euro für ihre Versuche am Tier. Eine Gesamtfördersumme von 11,34 Millionen Euro pro Jahr fließt hingegen in die sogenannte 3R-Forschung. Diese haben laut Dr. med. vet. Corina Gericke, 2. Vorsitzende des Ärztevereins, allerdings nicht etwa zum Ziel Tierversuche zu ersetzen. 3R steht für Reduce (Reduzieren), Refine (Verfeinern), Replace (Ersetzen) von Tierversuchen. Quelle
  • Ebenfalls beim Ärzte gegen Tierversuche e.V. habe ich eine Liste im PDF-Format gefunden, wo Vereine und Stiftungen aufgezählt sind, die Tierversuche unterstützen oder nicht. Positivbeispiele sind etwa die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG), die Grimminger-Stiftung für Zoonosenforschung oder die Robert-Enke-Stiftung. Als Negativbeispiele werden unter Anderen die VolkswagenStiftung (wer hätte das gedacht *shruggie*), die Max-Planck-Förderstiftung, die GlaxoSmithKline Stiftung oder auch die B.Braun Stiftung aufgeführt. Die komplette Liste findet ihr hier: Werden mit Ihren Spendengeldern Tierversuche finanziert? Recherche zu Medizin-Stiftungen/-Vereinen und Tierversuchen
  • I+m, die vegane Naturkosmetikmarke aus Berlin, brachte ein limitiertes Duschgel heraus, welches in Kooperation mit der Tierrechtsorganisation PETA entstand. “Fighting for Animal Right is beautiful!” – Indeed. Das vegane Duschgel mit Calendula und Ginseng, kostet knapp zehn Euro. Pro Kauf gelangt ein Euro zu PETA.

Im Zuge all der Neuigkeiten und Änderungen, habe ich natürlich nicht nur die Tierversuchsliste, sondern auch die dazugehörige App “Kosmetik ohne Tierversuche” aktualisiert.

Besonders Unilever war ganz schön “fleißig” in den letzten Monaten. Zwar handelt es sich nicht um Kosmetik, aber ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass Unilever im letzten Jahr mit Pukka eine beliebte Bio-Teemarke aufkaufte.

Wir lesen uns. :) Bis ganz bald!

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

10 Kommentare

  1. Schokokatze

    Ach man, ich finde das so schade…
    Ben&Jerry’s gehört ja auch zu Unilever und wird seitdem es vegane Sorten gibt, immer mehr gehypt. :/
    Schmidt’s wollte ich eigentlich mal testen, jetzt hat sich das erledigt. Deciem wäre für viele sehr interessant, mal sehen wie sich das alles entwickelt. Immerhin gibt es auch gute Neuigkeiten! :)

    Liebe Grüße ♥

  2. Lucida

    Stichwort PUKKA Tee:
    Der Pukka Tee „Drei Kamille Bio“ hat 2016/17 bei Stiftung Warentest die Note 4,4 erhalten, weil er wohl Schadstoffbelastet ist. Wollte das nur kurz erwähnen, auch wenns vllt. nicht ganz zum Thema passt >.<

    Danke für den Artikel. Total spannend mit dem "Aufkaufen" von kleinen Firmen und auch ein wenig schade…alles hat gerade die Tendez sich zu den großen Knotenpunkten auf dem Markt zu bewegen.

    Liebe Grüße ♥

  3. prinzessin_paprika

    L’Oreal hat übrigens The Body Shop verkauft. An den brasilianischen Hersteller Natura – diesen gehört auch Aesop.
    Wie die TV-Politik ist, kann ich leider nicht beurteilen.

  4. Resa

    Hi Erbse :)
    Hast du eine Meinung zu Kryolan? Ich überlege nämlich, mir einen Lippenstift von dort zu kaufen. Auf deren Seite steht, dass sie nie an Tieren getestet haben und ihnen das wichtig ist – muss aber natürlich gar nichts heißen.
    Kompliment für die tolle Arbeit,die du in die Liste steckts!!

  5. Luna

    WOW, danke für die neuesten Recherchearbeiten. Meine Mädels und ich ackern uns gerade auch fleißig durch verschiedene Marken…

    und schön, dass ein neuer Post da ist! :)

    Alles Liebe und viel Kraft dir.

  6. L.

    Aww… I just recently finished a Nubian Heritage product and was beyond sad that it is no longer available on the site I used to purchase it from, because it was a personal favourite. As other sites added a ridiculous postage I purchased a similar product from another brand, wishing for the NH one to become avaiable again – until now. Knowing this I would no longer buy it. Schade…

Schreibe eine Antwort