Farfalla vegan Deo Fluid Dusch-Shampoo
Kommentare 11

Farfalla Beauty Galore for Men – Deo Roll-On, Feuchtigkeitsfluid & Dusch-Shampoo

Aloha liebe Jungs und Mädels, die Firma Farfalla hat uns vor einer Weile einige Produkte kostenfrei und bedingungslos zukommen lassen und ich habe sie eine Zeit lang getestet. Zur Verfügung gestellt wurden mir das 2 in 1 Dusch-Shampoo, ein Roll-On Deo und eine Feuchtigkeitscreme. Wir wurde übrigens nicht von Farfalla bezahlt, oder mit süßen Kätzchen bestochen, damit ich diesen Test schreibe.

Farfalla vegan Deo Fluid Dusch-Shampoo

Doch kommen wir erstmal auf die Firma Farfalla an sich zu sprechen. Die Homepage begrüßt euch mit einem „Sanft wie ein Schmetterlingskuss“ (Ihr versteht den Witz mit Farfalla und Schmetterling ja?). Einerseits möchte ich wirklich ungerne von einem Schmetterlingskäfer geküsst werden, andererseits merkt man das die Firma sich wohl nicht auf „harte Titankerle“ wie mich eingestellt hat. Das sagt aber nun nichts über die Qualität der Firma aus. Farfalla ist ein fast 30 jähriges Unternehmen mit Schweizer Ursprüngen. Alle Produkte sind BDIH-zertifiziert und somit frei von Tierversuchen. Außerdem natürlich vegan! Im Preissegment liegen die Produkte schon etwas höher, ich denke aber mal das Farfalla auch eher von Kennern konsumiert und gekauft wird. Zumindest hatte ich bis vor kurzem noch nichts von der Marke gehört. ;)

Kommen wir aber langsam zu den Testsamples. Euch ist sicher ja aufgefallen, dass ich keine Haare mehr habe. (zum Artikel „Schnipp Schnapp Haare ab„) Also bin somit auch nur in der Lage euch zu erzählen, ob meine Fantasiehaare jetzt weniger Fantasiespliss haben. Verrückt wie ich nun einmal bin habe ich mir trotzdem mal die Glatze und den Körper damit eingerieben. Der Geruch von Macadamianuss, Orange und Minze verbreitete sich im Bad. Die Konsistenz  ist wie bei einem Duschgel üblich, der durchsichtige Schlabber lässt sich einfach verteilen und schäumt ganz gut. Um den Schmutz des Tages vom Körper zu spülen also kein Problem. Allerdings schuppte mein Kopf recht krass den ganzen Tag über. An welchem Inhaltsstoff das lag kann ich euch nicht genau sagen, aber es muss wohl leider am 2:1 Dusch-Shampoo gelegen haben. Also Top für den Körper, eher uncool für den Kopf. Falls ihr andere Erfahrungen gemacht habt und falls ihr eure Haare damit pflegen konntet, lasst es mich bitte wissen. Kostenpunkt für 150ml sind ca. 11 Euro, ein stolzer Preis für ein alltägliches Produkt.

Der Deo Roll-On Stick bietet das übliche „Ich rolle mir unter den Armen rum und stinke nicht mehr“ Erlebnis wie viele andere Deos. Und doch finde ich einige Aspekte um einiges besser als beim Durchschnittsprodukt. Der Geruch erinnert sofort an „Nimm 2“ Bonbons und Stinkewolken werden unterdrückt. Gut zu wissen, im Deo steckt kein Aluminium, Alkohol konnte ich auch keinen entdecken. Blöd finde ich das zuviel Deo abgegeben wird, die Paste sammelt sich am Rand. Kenne das Problem aber von vielen anderen Roll-Ons, daher ist das jetzt nicht sooo der Kritikpunkt. Von der Leistung ist alles okay und nach Vitaminbonbons zu riechen ist gar nicht so schlecht. Meine bisherigen Favoriten wird er aber nicht ersetzen können! Ihr bekommt den Roll-On für ca 12 Euro, eine Flasche hat ca. 50ml intus.

Das letzte Produkt im Bunde ist die Feuchtigkeitscreme. Männer und Cremes, was soll ich sagen? Mir jeden Morgen das Gesicht einzureiben, dafür bin ich viel zu faul und zu nachlässig. Versprochen wird Straffung, Feuchtigkeit und Energie, bemerken tu ich davon generell nichts. Klar wenn ich mir jeden Morgen aus der Pumpflasche das weiße Zeug ins Freßbrett klatsche hab ich irgendwo sicher einen Effekt auf der Haut. Aber mir wirds als Typ ohne Plan kaum ersichtlich was dieser Effekt sein soll. Schnell zieht das Fluid ein, der Duft huscht schnell wieder davon. Alles kein Problem, ich werde aber einfach nicht schlau aus Cremes…oder ich Banause weiß es einfach nicht zu würdigen?! Die Flasche kostet 27 Euro und schmale 30ml fasst sie an Inhalt.

pr-sample raccoonFazit? Nun also ich fand keines der Produkte total doof oder total knorke. Klar ist Farfalla eher im höheren Preissegment anzusiedeln und da vermutet man irgendwie auch, dass sich das in der Qualität niederschlägt. Doch irgendwie fehlte mir der „WOW“ Effekt. Der Deo Stick riecht und wirkt ganz nett, die Feuchtigkeitscreme leistet bestimmt seinen Dienst, dass ich nicht als Mumie ende und das Dusch-Shampoo tut was es kann (wobei mich diese Schuppen Attacke echt stört). Die Produkte heben sich aber kaum ab. Die weiß/silberne Verpackung geht im Regal vermutlich schnell unter. Würde ich die Produkte so im Laden sehen, sie würden mich allein schon optisch kein Stück ansprechen. Die Verpackung der Feuchtigkeitscreme ist da ja noch ein dezentes Highlight mit seinem Pappeschuber. Aber wie gesagt…es wirkt alles so „bleh„. Farfalla, du würdest mich einfangen mit nerdigen Design und einer klare Sprache. „Macht dich sauber, riecht gut, bitte nicht essen!“ So müsste das vorne dran stehen.  Farbwahl und Design lassen mich aber derzeit einschlafen. Das kann man besser machen! Qualität habt ihr zu bieten, das „FEEL GREAT“ Erlebnis was ihr versprecht kommt bei mir aber nicht durch.

Was haltet ihr von den Farfalla Produkten? Findet ihr auch das Produkte einen optischen Aufhänger brauchen um aus der Masse zu scheinen? Und was sagt ihr eigentlich zu Kosmetik die doch eine Dinomark mehr kostet? Kommentieren popieren…

trennlinie

Farfalla Men-Produkte einkaufen und unser Webprojekt unterstützen:

In Kategorie: Für Männer, Produkte

Über den Autor

Veröffentlicht von

Ich bin der Henrik, 28 Jahre alt, wohne in der schönen Stadt Kassel und bin hier für die "männlichen Männer" unter euch zuständig. Ich schreibe über Produkte die der Mann haben sollte, Dinge die einen Mann bewegen und versuche euch Pflegekram näher zu bringen. Dabei lerne ich ständig dazu und wachse mit euch zum Pflegeexperten heran. Auch ich habe bei 0 angefangen und schreibe aus der Perspektive in der sich wohl die meisten Männer wiederfinden. Bei mir gibt es nicht nur langweilige Produktvorstellungen, sondern echten, ehrlichen Content. Ansonsten drehe ich gerne ab und an ein Youtube Video, spiele fürchterlich viel am PC und twittere den Rest des Tages.

11 Kommentare

  1. Lunasusi

    Hallo Henrik,
    also ich mag die Farfalla Produkte sehr, sehr gerne. Über die von Dir getesteten kann ich zwar nix sagen weil ich kein Mann bin, aber ich benutze schon länger das Sensitive-Deo und auch die Creme für sensible Haut sowie ein paar Düfte und ätherische Öle. Klar ist es teurer als im Drogeriemarkt aber ich finde die Qualität auch viel hochwertiger. Neulich hab ich z. B. das neue Deo für sensible Haut von Alverde gekauft, und das wirkt gar nicht bei mir. Da hab ich lieber eines was zwar mehr kostet, aber es wirkt.
    Außerdem liebe ich Parfüm und es ist gar nicht so leicht schöne Düfte auf Naturbasis und ohne Tierversuche zu finden. Da hat Farfalla wirklich einiges im Programm.
    Ich meine dass so eine Massenproduktion wie für DM oder Rossmann gar nicht in der Lage ist die Rohstoffe so sorgfältig auszuwählen und zu kontrollieren wie es kleinere Firmen können. Natürlich schlägt sich das auf die Preise nieder, auch wenn ein Hersteller noch so engagiert ist in Sachen Bio, Tierversuche etc., am Ende will jeder Gewinn machen… So ist es doch?
    Die Verpackung find ich zwar jetzt auch nicht sooo Super, aber das ist mir ehrlich gesagt schnurz, hauptsache die Produkte wirken und ich vertrage sie trotz meiner superempfindlichen Haut gut. Das Problem dass es einen im Regal nicht anspricht stellt sich bei Farfalla auch nicht, soweit ich weiß kann man die Produkte nur online oder bei Kosmetikläden kaufen.

    Danke für den tollen Bericht und liebe Grüße!

    • Aloha Lunasusi,
      das alles sind irgendwie auch Negativpunkte die nicht schlimm sind. Design kann man fast drauf verzichten solang die Qualität stimmt. Ich habe das Review aus der Sicht eines Kerls geschrieben und mir als Noob in Kosmetiksektor ist eine andere Sicht vergönnt. Eine Frau die 5 Jahre sich schon damit auseinandersetzt achtet einfach auf andere Aspekte. Mir ist es nicht ersichtlich geworden warum Farfalla jetzt der Knüller ist, aber ich will es nicht der Firma auch nicht Qualität absprechen. Mixed Feelings ;)

  2. Da es sich ja überwiegend um Produkte, die online oder in speziellen Biogeschäften gekauft werden, handelt, damit eher von Kennenrn gekauft wird, finde ich das Design völlig in Ordnung. Es sieht ordentlich und schick aus, aber muss auch kein Blickfänger sein.
    Bei einem Produkt, das Duschbad und Shampoo in einem sein soll, wäre ich aber auch vorsichtig, da die Kopfhaut nunmal andere Ansprüche hat als die übrige Haut und es somit sinnvoll ist, zwei verschiedene Produkte zu verwenden ;)
    So lange die Preise bezahlbar und begründet sind und ich es mir leisten kann, kaufe ich auch gerne mal teurere Naturkosmetik. (Meistens lande ich dann aber doch wieder im dm oO)

    • Aloha Schäfchen,
      das Design würde ich eher als mau oder fad bezeichnen. Mich spricht es kaum an, natürlich ist es aber besser als AXE „Busen Busen gut riechen mit Deo Busen Busen“ Design. :D Komboprodukte für Kopf und Haut werde ich wohl auch in Zukunft nur für Reviews testen. Die Quali kann ja auch gar nicht so gut sein wie bei spezialisierten Produkten. Qualität kaufen macht immer Sinn, Farfalla hat den Anspruch also…vermute ich einfach mal weiter das ich ein Banause bin. ;)

  3. Danke für den ausführlichen und ehrlichen Review!

    Ich persönlich kenne Farfalla noch gar nicht, habe aber schon viel über die Produkte gelesen, speziell über die Feel Great Men- Reihe.

    Zwar bin ich ein Frau, trotzdem würde ich das Deo und das Feuchtigkeitsfluid gerne mal testen. Das Deo scheint ja mal wirklich zu den zuverlässigeren im NK- Bereich zu gehören. Das Fluid spricht mich einfach von den Inhaltsstoffen her an ;-)

    Liebe Grüße

    • Aloha KleinesGehopse,
      natürlich habe ich mich im Vorfeld auch erstmal informiert über die Feel Great Men Reihe und Farfalla im allgemeinen. Vorher war mir die Marke auch nicht bekannt, kein Wunder wenn Sie ja nur unter Kennern gehandelt wird. Das Deo kann man ruhig mal probieren, es erscheint mir zumindest besser als viiiiiele andere Deos auf dem Markt.

  4. Erbse

    Och, wenn ein Produkt mal ne Dinomark mehr kostet, stört mich das nicht. :) Kommt bei mir ganz auf den Inhalt an. An sich finde ich die Produkte optisch schon recht ansprechend. Schlicht, schaut nicht billig aus. Aber leider eben auch etwas fad. Was ich jetzt aber nicht schlimm finde.
    Das Deo habe ich zwischendurch auch mal probiert und finde es gar nicht schlecht. Besser als die meisten NK-Deos die ich so testete. Trotzdem bevorzuge ich die Wolkenseifen-Deos. Komme mit denen einfach am Besten zurecht.

    Aber wie Schäfchen schon schrieb… die Kombination aus Shampoo und Duschbad finde ich zum Beispiel auch nicht so gelungen. Sieht man ja leider oft in so Pflegeserien für Männer. :/

    Beste Grüße und danke für die unterhaltsame Review <3

  5. Eiswürfel

    Danke für diesen wie gewohnt humorvollen, ehrlichen Beitrag :D!
    Es bestätigt allerdings bisher meinen Eindruck zu Farfalla: Irgendwie süß und naja, fast würde ich nett sagen. Aber da nett ja bekanntlich die kleine Schwester eines Schimpfwortes ist, lass ich das.
    Ich mag ja nicht gemein sein.
    Bisher haben mich die Produkte nie so angesprochen, dass ich sie hätte kaufen wollen bis auf ein paar Proben und dein Beitrag bestätigt mich ein wenig darin. Offenbar grundsolide Produkte, aber nix was einem von der Beschreibung her vom Hocker haut und preislich…naja. Es heißt ja, wir können es uns nicht leisten billig einzukaufen und das sehe ich so. Aber vielleicht gibt es auch noch andere Produkte, die ich lieber mag ^^…

  6. Auf der Suche nach Deos ohne Aluminium für eine Liste auf meinem Blog über Klinische Aromatherapie (seit 2008) bin ich auf eurer humorvollen Seite gelandet. Da ich die Gründer (3 Männer & eine Frau) von Farfalla recht gut und seit über 10 Jahren kenne, musste ich schmunzeln. Ich verwende das Farfalla-Deospray Daily Pleasure, es ist bei meinen Dutzenden von Bio-Deoversuchen das Allerbeste. Es duftet zitrus-frisch vielleicht mit einem Hauch von Vanille, mein Mann benutzt es auch.

  7. Witzig, so unterschiedlich ist die Wahrnehmung.
    Ich war lange auf der Suche nach echter veganer Naturkosmetik. Ist gar nicht so einfach. Vor allem, weil ich es im Kosmetikstudio nicht nur verkaufen, sondern auch in der Kabine anwenden wollte.
    Auf einer Messe bin ich dann auf Farfalla aufmerksam geworden. Neben Qualität, Preis – Leistung, Haptik, Geruch, Glasbehältnissen, … fand und finde ich das zurückhaltende Design sehr ansprechend. Das Verkaufsregal wirkt ästhetisch, klar und entspannend für Auge und Geist. Die Gesichtspflegeprodukte bieten eine angenehme Bandbreite, also für jeden Hauttyp was dabei und doch noch überschaubar.Ihr seht, ich bin begeistert :D

Schreibe eine Antwort