Abschminken: Natürlich und schnell (+Video)

Heute habe ich einen ganz einfachen Tipp für euch.
Was wir alle nicht vergessen dürfen, wenn wir uns schminken: Das gründliche Abschminken bevor wir ins Bett gehen. Ich lasse das nach ausschweifenden Partys gerne mal schleifen – das muss ich mal so frei gestehen. Gelobe aber regelmäßig Besserung. Viel eher klappt es, seit dem ich keine Lotionen oder Ähnliches mehr zum Abschminken nutze. Das ewige Rumgerubbel und Gereibe tat besonders meiner Augenpartie nicht gerade gut. Auf einige Abschmink-Cremes reagierte meine Haut gereizt und wirklich runter ging damit auch nie alles.
Für die Gesichtshaut an sich hat sich ein feuchtes Mikrofasertuch für mich als absolut essentiell erwiesen. Doch schweres Augen-Make Up mache ich seit langer Zeit nur noch mit einem runter. Mit Distelöl!

In Distelöl findet sich nicht nur reichlich Vitamin E, sondern auch Linolsäure, die Hautreizungen entgegenwirkt und zudem die Größe von Mitessern reduziert.

Distelöl hat einen mattierenden Effekt und ist demnach – anders als etwa Olivenöl – nicht stark fettend. Besonders Menschen mit Mischhaut oder sehr fettiger Haut, die zu Entzündungen neigt oder gar bei Akne, dürften ihre Freude an Distelöl haben. Und es brennt vor Allem auch nicht in den Augen, wie ich es von vielen anderen Ölen und eben besonders von Cremes und Co kenne (und fürchte). Das Abschminken von hartnäckigen Make up dauert nicht mal eine Minute.
Beim Kauf von Distelöl oder generell Ölen und anderen Produkten aus der Lebensmittelabteilung, die ich für meine Haut verwenden möchte, achte ich auf Bio-Qualität. Anstatt Wattepads aus Baumwolle zu verwenden, die danach weggeworfen werden und unnötig Müll produzieren, gibt es auch kleine Schwämme oder Pads aus Stoff zum Abschminken und Reinigen zu kaufen. Diese sind wiederverwendbar und können zwischendurch einfach mit der normalen Wäsche in die Waschmaschine.

Das Video entstand kurz nach dem Dreh von „LOL Cosmetics Schminkschule mit Make Up Artist Jason Dick„, der mich ja zauberhaft herrichtete. Nur irgendwann musste dieses wunderschöne Make-Up ja wieder runter, weshalb wir das spontan auch noch als kurzes Video festhielten.

Abschminken: Natürlich und schnell
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

Womit schminkt ihr euch ab? Seid ihr manchmal auch so abschminkfaul wie ich?

 

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

33 Kommentare

  1. Avatar

    Ich nutze Distelöl ab und an auch sehr gerne :)
    Das ölige Gefühl bei der Nutzung mag ich nur nicht täglich haben, weshalb ich meistens zu „normalen“ Mittelchen aus Drogerie und co. zurück greife.
    Distelöl ist aber auch super geeignet, um nach Erkältung und co. die Haut wieder zum strahlen zu bringen :)

  2. Avatar

    Danke für die Inspiration. Überlege schon eine Weile, wie ich Wattepad-Müll vermeiden und natürlich abschminken kann. Werde ich testen!

  3. Avatar

    Jaaa, ich bin sehr abschminkfaul. :D Da ich aber kein Make Up benutze und oft nur die Augen schminke, sehe ich auch nicht das große Problem darin. Meiner Haut tut es bisher nicht merkbar schlecht.
    Distelöl werd ich mir auf jeden Fall mal merken und irgendwann mal ausprobieren. Da ich keine wasserfeste Wimperntusche benutze, reicht bei mir aber meist „normales Gesichtwaschen“ für das gröbste. Und für ne richtige Tiefenreininung bin ich wie gesagt meist zu faul :D

    Liebe Grüße!

  4. Avatar

    Von Distelöl habe ich noch nie gehört. Klingt aber interessant. Wenn ich mit meiner Waschlotion von Balea nicht bereits seit Jahren sehr gut fahren würde und mir nicht hierfür noch irgendein Wattepad-Öko-Ersatz kaufen müsste, wäre das definitiv eine Überlegung wert. ;)
    Mit Abschminken habe ich übrigens gar kein Problem. Ich kann die Vorstellung einfach nicht ertragen, die Schminke auf dem Bettbezug zu verteilen und mich danach wieder da hineinzulegen, deshalb bin ich noch NIE ungeschminkt ins Bett gegangen. :D

  5. Avatar
    Angelsdevil

    Interessant das es mit Öl funktioniert, ich Schminke das gesicht mit einem extra Microfasertuch zum abschminken ab, weil mir das aber wegen des leichten Peelingeffektes zu hart am Auge ist nehme ich meine Alverde Körperbutter und Wattepad dafür ist für mich besser als Augen Make-up Entferner.

    Aber ich haaasse abschminken :D.

  6. Avatar

    Es gibt da einen Tweet, der mir hilft mich abzuschminken: „Wenn ich nicht weiß, ob ich mich nochmal abschminken soll, denke ich an Uschi Glas unddann gehe ich ins Bad“ :-)

    Das mit dem Distelöl, werde ich aber bald ausprobieren

    • Avatar

      Uschi Glas *lol*

      Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht. Muss ich mir merken :D

  7. Avatar

    Ebenfalls mit Öl – allerdings Cleansing Oils, welche beim Kontakt mit Wasser emulgieren, sodass keine Fettschicht auf der Haut zurück bleibt :)

  8. Avatar
    DemLangseinAlice

    :-) Ja, find ich gut, dass du das ansprichst. Man muss echt nicht die ganzen teuren Abschminksachen kaufen, das meiste und Beste hat man eh zuhause. Ich nutze dafür auch anderes Öl, aktuell grad Babyöl. Klappt wunderbar. LG

  9. Avatar

    Ich nehm auch Cleansing Oil, das massiere ich einfach auf die trockene Haut, auch sanft in den Wimpernkranz, dann mit Wasser ein bisschen „aufschäumen“ und abspülen. Keine Wattepads, kein Stress, und total entspannt Haut. Ich find’s super.

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Cleansing Oil und normalem Distelöl?

    • Avatar
      Anja

      der unterschied ist ist das distelöl reines pflanzenöl ist und cleansing oils noch diverse andere zusatzstoffe beinhalten :)

  10. Avatar
    Anja

    bei mir reicht ein microfaserwaschlappen und wasser :) ich find den auch für die augen perfekt. und öl benutze ich statt creme. allerdings dann nur 2 tropfen, das reicht fürs ganze gesicht. im moment hab ich hagebuttenöl, aber distelöl klingt spannend. ich bin öl-fan :D

  11. Avatar
    Kleine Chemikerin

    Danke, das klau ich mir mal testweise.
    Olivenöl und Sonnenblumenöl mochte ich nicht, aktuell bin ich bei Amu-entferner + Wasser + Seife.
    Mal gucken, obs gewinnt.

  12. Avatar

    Ganz ehrlich? Ich schminke mich fast immer mit Wasser ab :D Entweder beim abendlichen Duschen oder mit nem Waschlappen. Ich bin einfach extrem abschminkfaul.
    Aber Distelöl werd ich vielleicht mal ausprobieren, wenn ich mehr Make up drauf habe.
    Wie kann man denn bitte mit einem Make up von Jason Dick unzufrieden sein ? :-S Ich meine, es ist JASON DICK, der absolute Profi!

  13. Avatar

    Distelöl! Was für eine tolle Idee, zumal ich das Zeug auch gerne zum kochen verwende. Werd ich bei nächster Gelegenheit direkt mal ausprobieren, von Pflege mit Öl halte ich ziemlich viel. Mandelöl für die Haare, Olivenöl mit Salz als Scrub für’s Gesicht.
    Danke für den Tipp! :)

  14. Avatar

    Also ich bin total Abschminkfaul… Ich weiß ja das es sehr schlecht für die Haut ist, aber der Schweinehund siegt dann immer wieder doch… ^_^‘
    Ansonsten verwende ich von Alva Rhassoul Reinigungsmilch & Aktiv Gesichtswasser, die sehr gut zu meiner Haut sind. Da ich eine sehr doofe Mischung aus trockener und Fettiger Haut habe, musste ich lange suchen.
    Ich werde das Distelöl auch mal ausprobieren und vor allem werde ich mir demnächst Abschminkpads selber nähen :)

    Hast du bei dem Abschmink- Video nur einen Pad für das gröbste verwendet? Denn es schaut so aus und das wäre ja mal echt toll ;)

    • Erbse

      Hallo Pollie :)
      Ich habe dafür wirklich nur ein einziges Pad verwendet. Wenn man genug Öl aufs Pad macht, dann reicht eines vollkommen aus.

      Selbernähen… hach, da erinnerst du mich daran, dass ich das auch schon seit Ewigkeiten machen wollte, aber es immer vor mir her schiebe. Der Schweinehund. :) Ist wohl auch oft bei mir zu Besuch.

      LG

  15. Avatar

    ich hab die perfekte Abschminke für mich noch nicht gefunden…früher war ich sehr abschmink-faul, aber ich habe mich gebessert und trau mir sagen zu 97% gehe ich schön abgeschminkt und pflegend eingecremt ins Bettchen…

    liebe vegane Grüße,
    miss viwi

  16. Avatar
    BelledeJour

    Ich nehme Kokosöl! Meine Haut ist so wunderbar weich geworden, seit dem ich es verwende.
    Von vielen MU-Entfernern habe ich rote, geschwollene Augen bekommen.

  17. Avatar

    Microfasertücher sind auch meine liebsten Tücher für’s Gesicht. :) Bisher nutze ich so ganz normale Tücher von Balea, um mich abzuschminken. Aber das mit dem Distelöl klingt auch ganz gut. Werde ich mal ausprobieren. Danke, für den Tipp! :)

  18. Avatar
    Reklamedame

    Ich schminke mich IMMER ab! Muss ja sowieso zum Zähne putzen ins Bad! Ich benutze ein Öl, das ich mit den Händen ins Gesicht einmassier und beim Abwaschen wird es milchig und alles ist ab. Ganz ohne Wattepads oder ähnlichem. Seitdem liebe ich es, mich abzuschminken! Aber Distelöl will ich jetzt auch mal ausprobieren!

  19. Avatar
    Lara

    fürs Gesicht benutze ich die Fresh Farmacy Seife von Lush mit einem Gesichtsbürstchen. AMU entferne ich mit Oliven- oder Babyöl auf einem Wattepad. aber ich nehme mir vor, das durch wiederverwendbare Tücher/ Schwämme zu ersetzen;)

  20. Avatar
    Krizzy

    Hallo Preusdoerbse,
    leider hast du nicht erläutert ob du kaltgepresstes oder reines Öl verwendest, oder ob man sogar das zum kochen verwenden kann.
    Für eine schnelle Antwort bin ich dankbar, mein Makeupentferner wird grade leer :D

    LG

    • Erbse

      Hallo Krizzy :)

      Ich nutze kaltgepresstes, was man auch für Salate etc. nimmt.

      Liebe Grüße und viel Spass beim Ausprobieren. :D

  21. Pingback: Cleansing Oil und Balm | ♥ MAGIMANIA Beauty Blog ♥

  22. Pingback: Meine veganen Naturkosmetik-Highlights bei Najoba | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  23. Avatar
    jennifer

    Ich nehme naturreines Kokosöl, geht alles wunderbar ab und die Haut fühlt sich weich an und riecht auch noch lecker. :)

    Danke für den Tipp, LG!

  24. Avatar
    Ego

    Hm, erstaunlich, dass du sagst, dass du keine Lotionen etc. mehr verwendest wegen dem Rumgerubbel, stattdessen Öl. Mir geht’s nämlich (leider) genau andersherum – wenn ich (i.d.R. nur die Augen, weil ich fast nur die schminke) mit Öl zugange bin, muss ich immer schrubbeln wie blöde. Dabei ist mir, gerade in der Augenpartie, nicht so wohl.
    Das find ich sehr schade, denn ich bin auch sehr abschminkfaul (in letzter Zeit wirklich schlimm, muss ich zugeben), und dieser ganze Wasserkontakt beim Abschminken mit Reinigungslotion ist doch nochmal ’ne größere Hürde als einfach ein Wattepad mit Öl (oder Körperbutter, was ich lieber nehme, weil _etwas_ weniger Gerubbel nötig).

  25. Avatar
    Kati

    Ich benutze seit einiger Zeit Distelöl als Augen-Make-Up-Entferner und habe leider große Probleme damit. Zum Einen muss ich (wie bereits oben erwähnt) ganz schön doll rubbeln, was ich an der Augenpartie ungerne mache.
    Zum Zweiten sind meine Augen nach der Benutzung stark gerötet und brennen! (Nein, ich schließe die Augen natürlich beim Abschminken und da kommt eigentlich kein Distelöl direkt rein). Ähnlich ging es mir schon vorher, wenn ich mit Kokosöl (alles Bio natürlich) zu nah um die Augen herum eingecremt habe.

    Geht das noch jemandem hier so?

  26. Avatar
    scharlatan

    ich schminke mich immer ab, aber bisher auch nur mit wattepad und (zumindest) naturkosmetik. aber das find ich eine tolle idee, da ich tatsächlich auch der beschriebene hauttyp bin, als mischhaut die zu entzündungen neigt. danke für den tipp also.
    und ich wollte mal sagen, dass ich es richtig toll finde, dass du neben der tierversuchsproblematik auch immer das thema umweltschutz einbeziehst, das ist so wichtig aber wird oft vergessen.

  27. Avatar
    Tine

    Kann man das wirklich so auf der Haut lassen?

  28. Avatar
    Meli

    Ich nehme Baby Feuchttücher ohne Parfum etc. die sehr gut bei Ökotest gekriegt haben. Normale Abschminktücher ohne Parfum etc. gibt’s ja leider nicht.
    Ist aber natürlich wieder Müll :/. Da ist die Überwindung aber am allerkleinsten.

    Danach wasche ich generell nochmal mit Waschgel.
    Wäre sonst auch zuviel für meine fettige Haut.
    Evtl probiere ich mal einfach Babyöl von Lavera, das mein Freund wegen Neurodermitis hat.
    Da ich mich nur selten schminke, möchte ich mir da auch nichts Teures kaufen.

  29. Avatar
    katharsia

    Oh cool! Ich bin gerade auf der Suche nach einer tierversuchsfreien Abschminkmethode, nachdem ich Balea nicht mehr verwenden möchte (uA wegen dem Müll … ) und mit den wiederverwendbaren Pads ist da ja eine super Idee! Vielen vielen Dank :)

Kommentare sind geschlossen.