Kommentare 32

Abschminken: Natürlich und schnell (+Video)

Heute habe ich einen ganz einfachen Tipp für euch.
Was wir alle nicht vergessen dürfen, wenn wir uns schminken: Das gründliche Abschminken bevor wir ins Bett gehen. Ich lasse das nach ausschweifenden Partys gerne mal schleifen – das muss ich mal so frei gestehen. Gelobe aber regelmäßig Besserung. Viel eher klappt es, seit dem ich keine Lotionen oder Ähnliches mehr zum Abschminken nutze. Das ewige Rumgerubbel und Gereibe tat besonders meiner Augenpartie nicht gerade gut. Auf einige Abschmink-Cremes reagierte meine Haut gereizt und wirklich runter ging damit auch nie alles.
Für die Gesichtshaut an sich hat sich ein feuchtes Mikrofasertuch für mich als absolut essentiell erwiesen. Doch schweres Augen-Make Up mache ich seit langer Zeit nur noch mit einem runter. Mit Distelöl!

In Distelöl findet sich nicht nur reichlich Vitamin E, sondern auch Linolsäure, die Hautreizungen entgegenwirkt und zudem die Größe von Mitessern reduziert.

Distelöl hat einen mattierenden Effekt und ist demnach – anders als etwa Olivenöl – nicht stark fettend. Besonders Menschen mit Mischhaut oder sehr fettiger Haut, die zu Entzündungen neigt oder gar bei Akne, dürften ihre Freude an Distelöl haben. Und es brennt vor Allem auch nicht in den Augen, wie ich es von vielen anderen Ölen und eben besonders von Cremes und Co kenne (und fürchte). Das Abschminken von hartnäckigen Make up dauert nicht mal eine Minute.
Beim Kauf von Distelöl oder generell Ölen und anderen Produkten aus der Lebensmittelabteilung, die ich für meine Haut verwenden möchte, achte ich auf Bio-Qualität. Anstatt Wattepads aus Baumwolle zu verwenden, die danach weggeworfen werden und unnötig Müll produzieren, gibt es auch kleine Schwämme oder Pads aus Stoff zum Abschminken und Reinigen zu kaufen. Diese sind wiederverwendbar und können zwischendurch einfach mit der normalen Wäsche in die Waschmaschine.

Das Video entstand kurz nach dem Dreh von „LOL Cosmetics Schminkschule mit Make Up Artist Jason Dick„, der mich ja zauberhaft herrichtete. Nur irgendwann musste dieses wunderschöne Make-Up ja wieder runter, weshalb wir das spontan auch noch als kurzes Video festhielten.

Abschminken: Natürlich und schnell

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Datenschutzhinweis: Ich benutze WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Die Thumbnails werden lokal gecached. Sie werden nicht von YouTube getrackt, es werden keine Cookies gesetzt. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

Womit schminkt ihr euch ab? Seid ihr manchmal auch so abschminkfaul wie ich?

 

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

32 Kommentare

  1. scharlatan

    ich schminke mich immer ab, aber bisher auch nur mit wattepad und (zumindest) naturkosmetik. aber das find ich eine tolle idee, da ich tatsächlich auch der beschriebene hauttyp bin, als mischhaut die zu entzündungen neigt. danke für den tipp also.
    und ich wollte mal sagen, dass ich es richtig toll finde, dass du neben der tierversuchsproblematik auch immer das thema umweltschutz einbeziehst, das ist so wichtig aber wird oft vergessen.

  2. Meli

    Ich nehme Baby Feuchttücher ohne Parfum etc. die sehr gut bei Ökotest gekriegt haben. Normale Abschminktücher ohne Parfum etc. gibt’s ja leider nicht.
    Ist aber natürlich wieder Müll :/. Da ist die Überwindung aber am allerkleinsten.

    Danach wasche ich generell nochmal mit Waschgel.
    Wäre sonst auch zuviel für meine fettige Haut.
    Evtl probiere ich mal einfach Babyöl von Lavera, das mein Freund wegen Neurodermitis hat.
    Da ich mich nur selten schminke, möchte ich mir da auch nichts Teures kaufen.

Schreibe eine Antwort