Hilla Naturkosmetik Event 2015 vegan erbse Blaubeerkuchen Rezept finnland
Kommentare 13

Kurzwort: Finnischer Blaubeerkuchen bei Hilla, Skandal um Lime Crime, Patreon und RTL

Das waren vielleicht aufregende Tage! Heute will ich eine Runde mit euch plaudern und erzählen, was mich die letzte Zeit so beschäftigt hat.

Hilla Naturkosmetik Event 2015 vegan erbse Blaubeerkuchen Rezept finnland

Ich bin ja nun nicht gerader häufig auf PR- oder Bloggerevents unterwegs. Meistens passt das Thema oder das Unternehmen einfach nicht zu mir, weshalb ich mich wahnsinnig freute, als Henrik und ich eine Einladung nach Dorfen erhielten. Hilla Naturkosmetik hat dort nämlich ihren Sitz, und Gründerin Sirkku bescherte uns ein angenehmes Wochenende in kleiner Runde. Vom veganen Sortiment bei Hilla kannte ich bis dahin noch nicht sonderlich viel, war aber überrascht, als sich das ein oder andere speziellere Produkte als vegan entpuppte. Komplett vegane Marken bei Hilla sind übrigens Dabba und Kivvi.
Da Sirkku uns mit einem selbstgebackenen, und für Finnland typischen, Blaubeerkuchen verwöhnte, und ich nur wenige Tage später Geburtstag feierte, hab ich ihren Blaubeerkuchen kurzerhand nachgebacken. Das Rezept teilte sie auf Instagram mit uns. Selbstverständlich vegan!

Patreon Briefe kosmetik vegan erbse

Mein Patreon-Projekt ging im Mai in den vierten Monat und bis jetzt sind 106 Dollar zusammen gekommen. Ich freue mich wahnsinnig über eure Unterstützung und finde es auch davon ab einfach überwältigend, wie oft ihr meine Seite teilt und Feedback da lasst.
Jede*r Unterstützer*in auf Patreon erhält ja einen Brief von mir nach Hause. Die nächsten sind gerade an euch raus gegangen! :)

Bevor wir zu was nicht ganz so Erfreulichem kommen, will ich euch kurz mitteilen, dass kosmetik-vegan.de am sechsten Juni um 09:15 Uhr auf RTL zu sehen sein wird. Das klingt seltsam? Ja, ich bin auch noch ein wenig überrascht deswegen. Bestimmt kennt ihr Bloggerin und Poetry Slammerin Ninia La Grande, die unter Anderem für ihren Sinn für Mode bekannt ist. Sie bekommt Ende Mai ihre erste eigene Fernsehsendung, die sich “Ninias Fashion Mag” nennt. Wer Ninia kennt, weiss, dass das kein typisches RTL-Format sein wird. Produziert wird das Ganze übrigens von der Crew hinter der Sendung mit der Maus. Regelmäßig werden Blogs der Woche vorgestellt und meiner ist einer davon. Juchu! Ich bin deshalb wahnsinnig aufgeregt, aber das könnt ihr euch sicherlich denken.

lime-crime-venus-palette-red-eyeshadow-vegan-kosmetik-erbse

Wisst ihr noch damals? Als ich mir voller Freude die Vegan Palette von Urban Decay kaufte, sie euch völlig überzeugt vorstellte, und Urban Decay kurz danach von L’Oréal aufgekauft wurde? Sowas Ähnliches ist mir nun mit der Venus Grunge Palette von Lime Crime passiert. Meine Vorfreude auf die überwiegend roten Farben war so groß und ich liebe diese Palette wirklich sehr, weshalb ich sie euch natürlich letztens zeigte. Zudem versprach ich euch, auch mal ein Augen-Make Up mit den Rottönen zu schminken. Das habe ich bis heute nicht getan.
Lime Crime steht schon seit einigen Jahren in heftiger Kritik. Die Gerüchteküche brodelt also bereits eine ganze Weile. Aber da es keinerlei handfesten Beweise für mein Empfinden gab und die Produkte als vegan und tierversuchsfrei ausgezeichnet sind, sah ich über die Ego-Trips und Attitüden der Lime Crime-Gründern Doe Deere hinweg. Kurz nachdem die Venus Palette bei mir eintrudelte, kamen aber neue Gerüchte auf, die teilweise auch bestätigt wurden. Unter Anderem gab es einen großen Skandal, da von zahlreichen Lime Crime-Kunden die Kreditkarteninformationen geklaut wurden und eine Menge finanzieller Schaden entstand. Anstatt die Kunden zu warnen, schwieg Lime Crime aber monatelang darüber.
Das teilweise sehr asoziale Verhalten gegenüber den eigenen Kunden, ist öffentlich auf den Social Media-Seiten von Lime Crime nachzuverfolgen. Angeblich seien die Lime Crime-Produkte billig in China produziert und umverpackt worden um unterm eigenen Label verkauft werden zu können. Inhaltsstoffangaben seien außerdem nicht nachvollziehbar. Auf älteren Chargen finde man die Angaben “Beeswax” oder “Carmine” (also unvegane Inhaltsstoffe), obwohl Doe Deere schon zu dieser Zeit mit “vegan” warb. Auf neuen Produkten seien die Inhaltsstoffe einfach abgeändert wurden.
Zum Weiterlesen: Lime Crime’s Website Is Hacked, Customer Information Stolen und Doe Deere & Lime Crime: A Sordid History
Das ist nur eine kleine Auswahl zur Problem-Marke Lime Crime, die mich dazu veranlasst diese sicherheitshalber nicht mehr auf meinem Blog zu besprechen. Ob die Produkte nun wirklich vegan und tierversuchsfrei sind, bleibt ungeklärt.

Mich interessiert auf jeden Fall eure Meinung zu Lime Crime und bin gespannt was ihr zu erzählen habt.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

13 Kommentare

  1. Arcia

    Wie schön es wäre, wenn man den begriff endlich schützen würde!

    Und wenn Lizenzen und Siegel eben nur mit einem Test aus einem Unabhängigen Labor verteilt würden.

    Wenn es wenigstens ein so verlässliches Sigeel gäbe, bei dem man sicher sein kann, dass das nur auf Produkte vergeben wird, die mal im Labor auf tatsächliche Inhaltsstoffe getestet wurden…

    So ganz allgemein…

    Ich hätte auch gerne eine verlässliche Datenbank mit verpflichtend zurückverfolgbaren Nummern für Eier, Fleisch und Milch, sowie für tierische Inhaltsstoffe wie Rahm oder Milchpulver, dass man sich die Höfe mal ansehen kann.

    Aber wenn ich mir ansehe, was ganz allgemein auf er Welt mit Fertigprodukten so los ist, ist das in der kleinen Nische vegan erst recht Utopie…

    Dann lieber mal ein schönes „DIY rote Kosmetik aus Pflanzen“ und Versuche, sich aus Beete bis Zwiebel Rouge, Lippenfarbe und Lidschatten selber herzustellen, allmählich verliert man irgendwie auch die Hoffnung und der Wille, unabhängig zu werden wächst.

  2. Klingt nach einer schönen Zeit.
    Wirst Du über das Blogger-Event noch ein bisschen berichten? Ich bin großer Hilla-Fan und liebe vor allem die Kivvi-Produkte. Und auch sonst hat Sirkku mich mehr als überzeugt :D Ich großer, oller Skandinavien-Liebhaber :)
    Den Kuchen werde ich gleich nachbacken, der sieht fantastisch aus.

    Herzlichen Glückwunsch für Dein Patreon-Projekt!

    Grünste Grüße

  3. Ich fand es auch sehr schade, dass sich LC nun als solch unsympathische Marke entpuppt hat! Alternativen gibt es zum Glück genug – auch wenn man hier teils wirklich stark suchen muss, ob es wirklich tierversuchsfrei & vegan ist :-/

    Auf einen genaueren Bericht über den Besuch bei HILLA würde ich mich auch freuen!

    LG Valandriel

  4. Ich finde schön, dass Sirkku das Blogger-Event so gestaltet hat, dass man nicht nur Produkte kennen lernt, sondern auch schöne Dinge wie Muskelentspannung, Massage usw. erleben kann.
    Es gibt sicher genug Events, wo man irgenwelche A2 Collagen bastelt, mit denen man hinterher nix anfangen kann. :)

    Ich bin gespannt auf den TV Bericht, hab’s mir schon im Kalender notiert und schalte definitiv ein.

  5. kvetina

    hi, hast du das rezept vom finnischen heidelbeerkuchen? wäre super – der schaut so lecker aus!

    tut mir echt leid um lime crime, dass es so undurchsichtig ist. ich hab die sachen voll cool gefunden. schade :s

    Wow, super, ich finde es voll schön, dass jede/r patreon unterstützerIn von dir post bekommt!

  6. Sandra

    Dorfen ist bei mir daheim ganz um die Ecke. Dachte erst, ich hätt‘ mich verlesen! Fliege entweder nach Erding zum Münchner Flughafen oder fahre eben über Dorfens Bahnhof nach Hause, wenn ich von Köln aus nach Bayern will ;-)

    Bezüglich Lime Crime: Mein guilty pleasure ist die LJ-Community ediotz. Dort wird schon seit Jahren entsprechendes über Doe Deere und Lime Crime gepostet. Leider glauben viele Fans der Marke den Beweisen nicht, selbst, wenn sie bis zum Umfallen deutlich sind. Und mit jedem tumblr-Bilderpost der hübschen Fotos kommen fünf neue Fans hinzu, die Doe doch wieder alles glauben, was sie so von sich gibt. Da aber nun auch Jeffrey Star (von dem ich auch nicht allzu viel halte, aber Einfluss hat er doch) und andere „E-Promis“ sich gegen LC ausgesprochen haben, bin ich hoffnungsvoll, dass LC langsam aber sicher vom Markt verschwindet.

    Leider haben auch schon andere E-Promis bewiesen, dass man trotz grottenschlechtem Ruf in Nullkommanichts neue Shops und Marken etablieren und kurzerhand – meistens junge – Käufer / Fans abzocken kann.

  7. sorry fürs zuspammen heut aber so viele tolle neuigkeiten auf einmal! gratuliere zu deinem erscheinen in rtl – wenn ich auch wenig von fernsehen und allem drumrum halte – aber ist natürlich eine super werbung für deinen blog und bringt dir hoffentlich viele neue leser und interessenten in jeglicher hinsicht!

  8. kvetina

    Hab den Kuchen schon 3x nachgebacken (mit Himbeeren allerdings). so lecker :)
    Kann ich nur jeden empfehlen. Geht auch total schnell! Danke fürs Teilen, Erbse!

  9. Pingback: Hyvää syntymäpäivää! Hilla wird Zwei. | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  10. Melody

    Ich weiß, dass viele der älteren Anschuldigungen in Richtung Lime Crime für Leute jetzt, gut zehn Jahre später, unfundiert erscheinen mögen, aber ich war damals auf LJ unterwegs und habe allen Schabernack, den Doe Deere schon so getrieben hat, mitverfolgt (bevor sie ihre Vergangenheit aus dem Internet ausradiert hat, gab es für alles Beweise). 2011 oder 2012, ich weiß es nicht mehr genau, kollaborierte sie außerdem mit der selbst ernannten Meerjungfrau Traci Hines. Diese verkaufte am Lime Crime Stand bei IMATS LA selber gemachten Schmuck (oder sowas) – damals behauptete Lime Crime schon, vegan zu sein – der aus eingefangenen, bei lebendigem Leib getrockneten Seesternen bestand, die anschließend bunt bemalt worden waren. Das ist einfach nur widerwärtig (und nicht vegan). Kein Veganer sollte LC unterstützen und sie haben kein Produkt, das so einzigartig ist, wie Xenia es gerne behauptet, dass man diese Firma unterstützen muss.

  11. Pingback: Halloween – A Love Story | Annika Moon

Schreibe eine Antwort