PETA Kampagne mit Christiane Paul
Kommentare 12

Waschbärenreport #9 – Neues, Limitiertes, Tierversuche und Linkliebe

waschbärenreport zeitung ben veganNachdem ich mir kürzlich ein paar Tage „blogfrei“ nahm und es deshalb auch länger keinen Waschbärenreport mehr gab, sammelte sich eine ganze Menge an Neuigkeiten und Informationen an, die ich nun endlich mit euch teilen möchte. Ich habe mir außerdem ein paar Gedanken zum Waschbärenreport gemacht und möchte ihn ab sofort jeden Freitag veröffentlichen. Meistens war es sonntags in der Früh zwar ganz schön, die Woche nochmal Revue passieren zu lassen, allerdings fiel es mir manchmal doch sehr schwer mich wirklich jeden Sonntag dafür bereit zu halten, anstatt einfach mal entspannt zu frühstücken und einfach nur ein bisschen Ruhe zu tanken. Ich bin die ganze Woche über online, deshalb habe ich beschlossen mir zumindest den Sonntag ein bisschen freier zu gestalten. Und nun wünsche ich euch viel Spass beim Stöbern!

neuheiten neuigkeiten deals

  • Am Sonntag den 04.05.2014 zeigt der TV-Sender SWR die Reportage „Schöner Baden – Vom Waschzuber zur Wellnessoase.“, indem die Naturkosmetikmarke Speick eine der Hauptrollen spielt.
  • Wie auf der Vivaness Anfang diesen Jahres angekündigt, hat die Naturkosmetikmarke Benecos nun sein Sortiment um einige Produkte erweitert. Darunter viele bunte vegane Nagellacke und einen veganen Nagellackentferner.
  • Am 11. Mai ist Muttertag! Deswegen gibt es bei Lush mit dem Aktionscode „Ich liebe Mama“ auf die nächste Bestellung geringere Portokosten von 2 Euro. Das Portoangebot gilt bis zum 10.05.2014 und nur innerhalb Deutschlands. Ich gebe zu… das ist kein herausragender Deal. Aber wer vielleicht sowieso vor hatte zu bestellen, freut sich vielleicht die 2,50€ zu sparen.
  • Von Farfalla gibt es zwei neue Produkte innerhalb der Aloe Vera-Serie. Beide Produkte, aloe vera gel deluxe face und aloe vera gel energizing, sind vegan und von Natrue zertifiziert.
  • Balea Med bekommt im Mai Produktzuwachs in Form von einer veganen Totes Meer Hautpflegecreme und einer veganen Körperlotion. Noch mehr Neuigkeiten von Balea gibt es für alle Erdbeer-Liebhaber/innen. Die Erdbeere Cremeseife, die Erdbeere Handlotion, das Trend it up Lovely Berries Trockenshampoo und das Trend it up Lovely Berries Volumen Puder sind vegan.
  • Neu ist auch die alverde Sensitiv-Serie Hamamelis Kamille, die komplett vegan und für sensible Haut geeignet ist.

polywood sante vegan kosmetik

  • Polywood: Sante präsentiert sein neues nachhaltiges Verpackungskonzept. Bisher sind drei Produkte aus der Polywood-Serie erhältlich. Die Handcreme und die Duschgels sind außerdem vegan. Weitere Produkte sollen folgen. Sante setzt bei seinen Polywood-Produkten auf Holzfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft (Holzabfälle), die somit ein Verpackungsmaterial bieten, welches den Rohölanteil um 30% verringert. Ein großes Dankeschön an Kathrin von ein bisschen vegan für das Bereitstellen des Fotos. Auf ihrem Blog könnt ihr noch mehr über Polywood und über die neue vegane Handcreme von Sante lesen.

animals in beauty business

PETA Kampagne mit Christiane Paul

  • Die Schauspielerin Christiane Paul, die auch Markenbotschafterin für Annemarie Börlind ist, engagiert sich in einer PETA-Kampagne gegen den Einsatz von Karmin in Kosmetikprodukten.
  • Wie auch letztens schon mehrfach, wurde wiedermal ein als vegan bezeichnetes Produkt von der dm Drogerie als nicht vegan entlarvt. Betroffen war das neue Reinigungsmousse von Balea, was allerdings Kashmirextrakt enthält und demnach nicht als vegan ausgeschrieben werden kann. Es wäre schön, wenn dieses Malheur das letzte dieser Art war.
  • Könnt ihr euch noch an die Artikel von 2012 erinnern, als ich entdeckte, dass die Butter London Nagellacke das Leaping Bunny-Siegel tragen, obwohl sie auf deren Webseite nicht registriert sind? Butter London klaut Leaping Bunny Siegel?! und Butter London und das Leaping Bunny Siegel: Klärung
    Ich schrieb die Leute von Leaping Bunny deswegen kürzlich nochmal an, da sich das Siegel ja nach wie vor auf den Fläschchen befindet. Sie antworteten mir auch umgehend mit: „They applied awhile back but haven’t completed their application so we don’t have any news.“  Ja, was soll man davon halten?
  • Kunal nayyar tierversuche animal testing cruelty free international vegan kosmetikTierversuche in Deutschland steigen stetig an. Besonders in unserer Hauptstadt Berlin. Von früheren rund 280 Anträgen in Berlin pro Jahr, sind es mittlerweile 380. Für den Tod von vielen hundertausend Tieren jährlich ist zum größten Teil die biomedizinische und genetische Forschung verantwortlich.
  • Nachdem sich Mayim Bialik kürzlich öffentlich für die Go Cruelty Free-Kampagne von Cruelty Free International einsetzte, zog ihr Big Bang Theory-Kollege Kunal Nayyar jetzt nach: „I am delighted to join the Cruelty Free International campaign to end the use of animals for cosmetics tests around the world. I am proud that in England, where I was born, and in India, where I grew up and have lived for many years, animal testing for cosmetics has already been banned. The U.S now has the opportunity to follow suit and I urge everyone to get behind the Humane Cosmetics Act.Bildquelle

vegan limitiert

Drei neue limitierte Editionen aus der Drogerie, die vegane Produkte enthalten, kann ich heute ebenfalls verkünden.
rival de loop young 2014 april kosmetik vegan colour breeze le limitiertRival de Loop Young (Rossmann) startet mit ihrer LE „Colour Breeze“ in der letzten Aprilwoche. Vegan ist der Neon Brush für 2,99 €, der zumindest auf dem Pressebild einen netten Eindruck macht, und das Nail Decoration Kit für 1,99 €, sowie die vier Nagellacke für gerade mal 99 Cent.

p2 le limitiert mai 2014 vegan kosmetik dresscode happy
Neu ist auch die LE „Dresscode: Happy“ von P2, die im Mai und Juni im dm erhältlich sein wird. Vegan sind hier die vier bunten Nagellacke mit Pearl-Effekt, als auch alle drei Lippenstifte, die Lidschattenstifte in 020 orange glow und 030 silver streak, und die sonnengelben und grünen Nagelperlen, der 010 silver crystals Eyeliner, die Concealer Duos, sowie das Rouge 010 sweetheart. Das ist eine ganze Menge. Das Rouge, die Nagellacke und die Lippenstifte werde ich mir im Laden mal genauer ansehen.

Außerdem von P2 ist die LE „Keep cool and wear Color„, die bisher weder in Pressemitteilungen noch auf der dm-Webseite angekündigt wurde. Im Handel gibt es sie allerdings schon. Leider habe ich keine genauen Informationen dazu gefunden, gehe aber davon aus, dass es Produkte aus dem Standard-Sortiment sind. Als Goodie oben drauf, gibt es aber eine limitierte Lidschattenpalette im Aufsteller, diese ist allerdings nicht vegan.

linkliebe vegan beauty

  • Bei Kai Thrun habe ich einen Artikel über das Kürzen von RSS Feeds gefunden. Ich kann mich seiner Meinung nur anschließen. Als Nutzerin eines RSS-Readers ist es für mich sogar ein Grund zu „deabonnieren“, wenn ein Blog plötzlich nur noch seinen gekürzten Feed rausgibt. Wie seht ihr das und wie haltet ihr das eventuell bei eurem eigenen Blog?
  • Besonders gerne habe ich im April das mehrteilige Tokyo-Tagebuch von Julie auf Beautyjagd gelesen.
  • Einen niedlichen animierten Kurzfilm zum Thema Veganismus fand ich bei Fernanda Frick auf Vimeo.
  • Auf NetzFaktorei gibt es schon seit 2011 eine lesenswerte Artikelserie zum Thema „Blogger Relations“ von Dörte Giebel. Besonders interessant dürfte das für Leute sein, die im Marketingbereich mit Bloggern zusammen arbeiten oder zusammen arbeiten wollen.
  • Mo vom Blog Test to find the Best fragte sich: „Was ist eigentlich so in Zahncreme?
  • Hanna Herbst schrieb ein Plädoyer für mehr Schamhaare.
  • Und was mich diese Woche besonders bewegte, war definitiv die Dokumentation „Die Arier“ von der Kasseler Regisseurin Mo Asumang. Die Wiederholung läuft am Donnerstag den 15.05. um 9:00 Uhr auf arte.

Geschafft. Das war ganz schön viel, hm? :) Und jetzt seid ihr dran. Teilt mir gerne mit, was euch die letzten Wochen im Internet beschäftigt hat und auf welchen Seiten ihr hängen geblieben seid.

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon

12 Kommentare

  1. Jule

    Ich kann gekürzte Feeds auch nicht leiden. Die jage ich dann durch fulltextrssfeed und dann geht’s, aber es nervt bei neuen Abonnements…da ich nur lese und nicht schreibe, kann ich es mir leicht machen. Aber ich verstehe die Problematik. Bin trotzdem froh, dass es noch so ein altmodisches Medium gibt :)

  2. Miss K.

    Einen fröhlichen Freitag zusammen,

    zuerst: vielen lieben Dank für den Beitrag, Erbse. Ich in gerade auf der Suche nach neuen Produkten aus der Naturkosmetik, die im Juni auf den Markt kommen. Da nutze ich deinen Report immer gerne als Anhaltspunkt ;)

    Ich bloge selbst nicht, ich bin zwar sehr mitteilungsbedüftig, aber mir fehlt das Durchhaltevermögen. Daher fange ich lieber nur einige Projekte an, auf die ich mich dann konzentriere :)

    Gekürzte Feeds nerven mich wirklich, ich abonniere schließlich, damit ich morgens zwischen meinen ganzen geschäftlichen E-mails auch etwas Erholung habe – ups, das sollte mein Chef nicht lesen :D

    Aber ich habe ja immer die sehr praktische Ausrede, dass es mit meiner Arbeit zu tun hat (und dass es dazu noch Spaß macht ist ja schließlich nicht verwerflich!)

    So, ich werde mich nun weiter durch das Netz wühlen um die neuesten und tollsten Produkte zu finden, wer weiß, was mir da alles über den Weg läuft.

    Grüßle,
    Miss K.

  3. Rea

    Boah, also gerade das von Butter London enttäuscht mich wirklich – was läuft denn dort bitte in den Führungsetagen ab? Das ist bewusste Kundentäuschung und Missbrauch des Siegels. Unfassbar…. ich habe mir vor einiger Zeit Lacke gekauft, auf dem Blog werde ich sie aber (unter anderem) deswegen nicht zeigen – ich blogge zwar so ziemlich alles, ungeachtet von Siegeln und vegan/nichtvegan, aber sowas geht gar nicht. Das möchte ich nicht unterstützen. Pfff.

    Das Konzept der Sante-Handcreme gefällt mir, die muss ich mir genauer angucken!

    Dass dm mal wieder etwas als vegan ausgeschrieben hat, was vegan gar nicht ist, zeigt, dass Kashmir und Perlen in der Wahrnehmung vieler Leute noch gar nicht als Tier(produkte) gesehen werde – sehr bedauerlich…

  4. Oh, mein Tokyo-Tagebuch in Deinen Waschbären-News, das ist wunderbar und freut mich sehr, denn ich schreibe es so gern :) :) Dein Wschbärenreport ist für mich Pflichtlektüre, darauf warte ich schon immer!

  5. Liv

    Ein Tolle Report der sich sehr schön liest. Die Doku Arie hatte ich zufällig reingeschaltet und gleich aufgenommen da ich halbweg der Doku ins Bett gehen musste … den 2. teil werde ich mir noch anschauen. Während des schauens hat sie mich schon sehr nachdenklich gemacht aber das ist (mir) nun zu kompliziert hier in Worte zu fassen.

    Die Sante verpackungen gefallen mir auch sehr gut und auf die neuen Benecos produkte freue ich mich auch schon sehr.

    Liefs, liv

  6. monkey

    Ich gehöre auch zu denen, die auf’s rss-Abbonieren verzichten, wenn die Beiträge gekürzt sind. Es ist so gesehen mein Pech, wenn ich dadurch etwas verpasse. Allerdings ist es nicht nur unpraktisch, auch ziemlich nervig, daran erinnert zu werden, dass der Autor nur daran interessiert ist, dass man zu den erfassbaren Zahlen beiträgt. Zum Austausch klicke ich gerne auf die Seite via Browser. Aber gelesen wird jeder Blogbeitrag, der mich interessiert, nunmal über den rss-Reader.

  7. Schöne und interessante Mischung in der Linkliebe :)

    Ich hatte mich auf die Dresscode Happy LE echt gefreut, weil ich dachte, dass da ein paar hübsche Sachen bei sein könnten. Aber der Glitzeranteil in den Sachen ist so hoch… Das sieht eher nach Weihnachtsbaumschmuck aus. Sehr schade. Und die falsche Labelung bei Balea ist mal wieder sehr ärgerlich!

  8. Eiswürfel

    Ich muss ja gestehen, dass ich den Waschbärenreport vermisst habe…ich dachte mir aber schon sowas und bin der Meinung, dass es bestimmt einen guten Grund für die Blogpause gab und immer gibt :).

    Diese ganze Butter London Leaping Bunny Siegel Sache wird mich wohl demnächst immer abhalten, dort etwas zu kaufen. Einfach nur daneben.

    Die Polywood-Geschichte finde ich super und würde mir demnächst wünschen, dass auch andere Firmen dies nutzen. Die Santé-Prdukte sprechen mich nämlich meist nicht so an- warum muss in der Nk Schiene auch immer alles nach Orange schnuppern?

    Die p2 LE finde ich leider wie Dani zu glitzerig. Einzig den crystal Eyeliner habe ich Tatsache mitgenommen, da ich sowas bei den letzten Weihnachtsfesten immer gesucht habe.

    Ich bin aber irgendwie auch immer froh, dass mich solche LEs und Co nicht mehr ansprechen, denn wenn man ehrlich ist, hat man eh genug Krams ^^“.

    Viele liebe Grüße!

Schreibe eine Antwort