Aluminium in Deos: Schädlich oder nicht?!

*UPDATE* Arte brachte im März 2013 eine Dokumentation zu diesem Artikelthema. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, findet ihr es unter  (Video) Die Akte Alu

Stellt euch vor, ihr habt heute Mittag einen wichtigen Termin, aber seid schon total aufgeregt und schwitzt kleine Bäche. Erster Griff geht natürlich zum Deo eurer Wahl. Ihr schmiert es euch unter die Arme, schwitzt nicht mehr und riecht nach Blumenwiese unter den Armen. Aber wisst ihr was daran das Problem ist? Schwitzen ist wichtig und manche Deodorants sind von Ihren Inhaltsstoffen eher bedenklich.

Grundsätzlich wird eigentlich erstmal unterschieden zwischen Deodorant und Anti-Transpirant. Deos sorgen dafür das der Geruch neutralisiert wird und Anti-Transpirant sorgt primär dafür das Schwitzwasser nicht aus euren Poren strömt. Doch der Körper hat sich ja was dabei gedacht, dass ihr schwitzt. Giftstoffe werden durch die Schweißdrüsen nach außen getragen, die Körpertemperatur wird geregelt und dann gibt es noch die Sache mit den Sexualduftstoffen die man unbewusst wahrnimmt. Auch ist Schweiß an sich gar nicht schlimm, ja er ist sogar geruchlos solange er frisch ist. Ich breche hiermit eine Lanze für das gesunde Schwitzen (und so habe ich die Lobby der Saunagänger auch für mich gewonnen). Reine Anti-Transparente sind demnach eigentlich nur sinnig wenn ihr krankhaft viel ausdünstet. Achtet auch dort genau drauf was hinten steht. Vielleicht wäre ein Gang zum Arzt keine schlechte Idee wenn ihr übermäßig riecht oder schwitzt.

Ein Deodorant arbeitet auf 3 Ebenen. Unangenehmer Geruch soll überdeckt werden, die Bakterien die dafür sorgen, dass es an der Achsel riecht werden hart wegbrutalisiert und ein gewisses Maß wird wie auch beim Anti-Transpirant auf die Menge des Schweißwassers Einfluss genommen. Wir haben vor einiger Zeit schon auf die Deocreme von Wolkenseifen hingewiesen. Nach wie vor sind die Produkte ein sehr positives Beispiel in Hinsicht auf Wirkung und Inhaltsstoffe. Nur selten hatte ich die Probleme „brennender“ Art, ich vermute aber das es mit meiner eigenen Blödheit zu tun hatte (zuviel Creme genommen und auf die rasierte Achsel geschmiert…aua!).



Ich hörte schon seit einiger Zeit durch meinen Bekanntenkreis das Aluminium schlecht sei in Produkten die man auf die Haut aufträgt. Erhöhtes Brustkrebsrisiko, Ablagerungen der Giftstoffe und aufgebaute Allergien wären die Folgen von regelmäßigem Gebrauch. Diverse Studien nach 2000 belegten das es keine Hinweise gäbe, dass Aluminium in solchen Produkten zu einem vergrößerten Brustkrebsrisiko führen würde. Dies wird auch durch die offiziellen Stellen (National Cancer Institute oder die U.S. Food and Drug Administration (FDA)) soweit erstmal vermittelt. 2012 jedoch gab es Versuche unter Laborbedingungen die dann „Veränderungen“ der Zellkultur feststellten. Im Jahre 2000 wurde eine 8 jährige Studie in Südwestfrankreich mit 3777 Teilnehmern abgeschlossen. In dieser wurde ein Zusammenhang zwischen einer überhöhten Aluminiumaufnahme und Alzheimer nahegelegt. In dieser Region wurde Alu per Flugzeug in die Luft gesprüht und sowas bleibt natürlich im Trinkwasser und in der Luft. Die Lage bleibt also nicht ganz geklärt. Auch sollte man dabei bedenken, dass Studien gerne mal von „bösen“ Firmen in Auftrag gegeben werden damit man weiterhin seine Produkte verkaufen kann. Betrachtet also alle Ergebnisse mit einer gesunden Portion Misstrauen.

Solange also nach wie vor nicht klar ist ob Alu in Kosmetik schädlich ist, werde ich auch um das olle Metall einen Bogen machen. Vor allem solltet ihr Alu und eventuell verwendeten Alkohol nicht auf frisch rasierte Haut auftragen da die Schutzschicht der Haut fehlt. Datt brennt fies!

Nun würde mich aber auch mal interessieren was ihr so für Deos nutzt? Hattet ihr mal Beschwerden, oder seid ihr sogar mal krank geworden wegen eines Deodorants?

 

Quellenangaben:

 

Waschbär Ben

Kaffeekasse

Stöberst du gerne auf kosmetik-vegan.de? Ich freue mich über ein kleines Trinkgeld. Danke für deine Unterstützung!

♥ Ko-fi / Paypal ♥ Patreon
In Kategorie: Sonstiges

Über den Autor

Avatar
Veröffentlicht von

Ich bin der Henrik, 28 Jahre alt, wohne in der schönen Stadt Kassel und bin hier für die "männlichen Männer" unter euch zuständig. Ich schreibe über Produkte die der Mann haben sollte, Dinge die einen Mann bewegen und versuche euch Pflegekram näher zu bringen. Dabei lerne ich ständig dazu und wachse mit euch zum Pflegeexperten heran. Auch ich habe bei 0 angefangen und schreibe aus der Perspektive in der sich wohl die meisten Männer wiederfinden. Bei mir gibt es nicht nur langweilige Produktvorstellungen, sondern echten, ehrlichen Content. Ansonsten drehe ich gerne ab und an ein Youtube Video, spiele fürchterlich viel am PC und twittere den Rest des Tages.

74 Kommentare

  1. Avatar

    Ich hatte öfter mal leichte Schmerzen wegen verstopften Poren, nach dem Duschen war es meist besser und ich wusste nicht voher das kam. Dann las ich vom Aluminium in Deos und schaute sofort auf meinem Deo nach. Und da war wirklich Aluminium drin. Seither habe ich mein Deo gewechselt und nie wieder Beschwerden gehabt. Ich denke da ist was dran bin aber kein Chemiker. Kann nur von meinen Erfahrungen ausgehen.

    sweettemptation.overblog.com

  2. Avatar
    ka

    ich würd die wolkenseifendeos ja kaufen-aber mich nervt dieses arsch-präsentierende pin-up auf der sorte die ich will zu sehr an. werd im Rl schon die ganze zeit unfreiwillig mit halbnackten frauen zugeschüttet, da muss ich nicht noch mehr haben.

    ich nutze gerade das salbei-pumpdeospray von alverde. riecht super, schön frisch und angenehm. Im sommer nutze ich aber antitranspirant da ich durch ein medikamnt dass ich täglich nehmen muss recht stark schwitze. Das nervt zu sehr als dass mir nur ein Deo reichen würde.

  3. Avatar
    Julie

    Ich finde Aluminiumsalze in Deos auch sehr bedenklich. Ich bin von Weleda – Citrus sehr angetan. Mein Freund kommt ganz ohne Deo aus und riecht wirklich nie nach Schweiß, außer nach dem Sport, was ja auch erlaubt sein soll ;)

  4. Avatar
    Nicky

    Ich hatte mir vor einigen Wochen ein Wolkenseifen Deo zugelegt und fand das auch super klasse, der Duft war wirklich himmlisch. Leider habe ich mich einmal in der Menge vergriffen, was zu einer massiven Hautreizung geführt hat.
    Seither wirkt das Deo leider nicht mehr :( Da es bei mir aber sehr geweißelt hat, fand ich es für den Sommer ohnehin nicht so ideal.
    Jetzt benutze ich übergangsweise wieder das Balea Clear&Safe und schau mich dann mal bei Alverde etc. um, ob ich da was schönes finde.

  5. Avatar
    Doppelschoki

    Hab gestern den arte-Bericht gesehen.

    Ich hatte vorher keine Ahnung, niemand hatte mich in den vergangenen 11 Jahren auf die wenn auch nur mögliche Gefahr hingewiesen. Vor 11 Jahren bekam ich Brustkrebs, habe nur noch eine Brust. Habe immer gern Kristalldeos verwendet. Ich hielt sie, da sie auf Parfumstoffe verzichten, sogar für besonders gut… habe ich eine Brust geopfert, irrsinnige Schmerzen durchgestanden, Chemotherapie und Todesangst, weil ich nicht auffällig schwitzen wollte?? Das fehlen einer Brust oder eine Chemo-Glatze zu kaschieren ist schwerer, als ein paar Schweißflecken unterm Arm.

    Es mag nicht vollständig bewiesen sein, und man kann mir natürlich entgegen halten, ich hätte ja noch eine Brust, also könne wohl kein Zusammenhang bestehen, denn natürlich hab ich die Deos nicht einseitig verwendet. In diesem Fall aber gilt für mich – no risk, more fun. Meine Deos flogen heute morgen in den Müll (vllt. hätte ich sie zum Altmetall geben sollen?)

  6. Avatar
    stereophon

    Falls jemand noch auf der Suche ist:
    Die Sebamed-Deos sind auch ohne Aluminium und der Senstive Roll-On riecht gut und dezent (die anderen sehr herb & maskulin).

  7. Avatar
    Knödel

    Gibt es denn überhaupt irgend etwas, dass das Schwitzen verhindert und nicht mit Alu ist? Seit einigen Monaten schwitze ich unter den Achseln mehr als sonst und kann nur noch schwarze oder weite Klamotten tragen und muss mich alle paar Stunden abtupfen. Ich denke das ist psychisch bedingt, aber was soll iclh machen, vielleicht bleibt das für immer so.
    Ich habe auch die Wolkenseife Deos. Man riecht zwar noch gut, aber die Schweißflecken sind ja trotzdem noch da. :( Bin schon total verzweifelt und kurz davor mir ein hammer Antitranspirant zu kaufen

    • Avatar
      Eiswürfel

      Ich finde Körperpuder z.Bsp. Reispuder oder die von Wolkenseifen helfen ganz gut. Das nutze ich im Sommer immer zusätzlich, um bei einem langem Schichtdienst ein wenig frisch zu bleiben.
      Ansonsten sollen ja auch Teebaumölprodukte helfen und das Schwitzen ein wenig mindern und von Speick gibt es auch so ein Deoduschgel- keine Ahnung ob das denn hilft?

  8. Pingback: (Video) Die Akte Alu « Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  9. Avatar
    kiki

    bei mir hat das extreme schwitzen in der Pubertät angefangen und mit 25 leider noch nicht aufgehört. seit ca. 7 jahren nutze ich nun ein deo-roll-on aus der apotheke mit aluminiumchloride. muss alle 3 tage abends aufgetragen werden. ich versuche regelmäßig es abzusetzen, aber sofort kehren der wirklich unangenehme Geruch und die riesen Schweißflecken zurück. das macht mich wahnsinnig. zum glück sind keine tierischen Stoffe enthalten, denn ohne das Deo geht es leider nicht. das war echt heftig wenn sich schon beim entspannten frühstück die flecken bilden und man sich danach schon wieder umziehen müsste und 15 min später wieder und wieder

  10. Pingback: In dubio pro Deo | Text-Know-how

  11. Avatar
    Lunasusi

    Es gibt von der Schweizer Naturkosmetikfirma Farfalla einen Deo Roller aus der Pure Sensitive Reihe, der ist ohne Alkohol und Aluminiumsalze und er ist vegan (laut Hersteller). Außerdem ist Farfalla gegen Tierversuche, was mir persönlich extrem wichtig ist. Ich hab in der Beziehung schon eine Odyssee hinter mir, ich will nicht auf Deo verzichten weil ich sehr nah an meinen Kunden arbeite (hab einen kleinen Friseursalon), aber da ich eine extrem empfindliche Haut habe vertrage ich das meiste nicht, und Firmen die Tierversuche machen boykottiere ich komplett. Hab auch schon so einen Deo-Kristall ausprobiert, aber zum einen ist der Wirkstoff auch Aluminiumsalz und außerdem juckt meine Haut mit dem Teil genauso, nach dem Rasieren brennts sogar. Ich verkaufe in meinem Laden auch ein bischen Naturkosmetik und war daher ganz begeistert als ich gesehen hab dass Farfalla ein Sensitive Deo rausgebracht hat. Ich benutze es jetzt seit ca. 2 Monaten und vertrage es super, null Juckreiz, Rötungen etc. Der Nachteil: Es ist recht teuer (ca. 9,50 EUR) aber das finde ich nicht so schlimm, ich nehms einmal am Tag und jetzt nach 2 Monaten ist höchstens ein Viertel verbraucht. Außerdem kann man Farfalla Produkte leider nur in ausgewählten Läden, meist Kosmetikstudios, kaufen oder in Online Shops. Aber ich finde dass ist es wert wenn man dann ein Produkt hat dem man vertraut und das man gut verträgt!

  12. Avatar
    Kirschgarten

    Ich habe aufgrund unterschiedlicher Berichte ebenfalls aufgehört aluminiumhaltige Deos, genauer Rexona Sticks, zu verwenden. Ich schwitze schnell und stark und die waren mein Wundermittel. Nachdem ich lange und viel herumprobiert habe, ist das URDEO mein absoluter Favorit. Es braucht zwar länger zum trocknen, ich schwitze „mehr“ – also normal – als früher mit Rexona, es kommt jedoch zu keiner unangenehmen Geruchsbildung. Der Preis ist etwas happig, aber im Vergleich zu Weleda, dm-Produkten, Meersalz, Kristall & Co. für mich DAS BESTE :-)

    Alle die in Wien wohnen findens bei Staudigl in der Wollzeile!
    http://www.laetitia-naturprodukte.de/urdeo.html

  13. Avatar
    Viola

    Ich habe auch umgestellt.Natürlich auf Spike;-)
    Aber ist schon ne Riesenumgewöhnung.Hätte ich nicht gedacht.Vor allem das Schwitzen nervt soll sich laut einiger Fachleute nach dem umstellen wieder regulieren.

  14. Avatar
    AD

    Hallo Leute,
    hier ein kleines persönliches Update meinerseits:

    Nachdem ich 1 jahr super mit Wolkenseifen-Deo gefahren bin, wirkte es plötzlich nicht mehr. Danach kam CD Meeresmineralien, hat mich nicht überzeugt. Und dann musste ich nach einigen Wochen noch feststellen, dass auch in diesem Deoroller Alusalze enthalten sind. Naja, da es auch wieder wärmer wurde, hab ich mir wieder ein Rexona Sprydeo gekauft, für bestimmte Anlässe, Partys, etc.. Habe das im Wechsel mit CD benutzt, beide leer gemacht.

    Mittlerweile hatte ich mir wieder eine kleine Dose von Wolkenseifen bestellt, wollte es nochmal versuchen. Hat leider nicht gewirkt (ich hab gemüffelt), also holte ich mir einen Deoroller von Rexona Fresh. Alusalze an 2. Stelle der Inci – aber es war jetzt teilweise heiß geworden und ich wollte nicht stinken. Dann hatte ich in der Biobos einen Roller von Speick. Den hab ich auch ab und zu benutzt. Ich habe also einen Deomarathon hinter mir und viel gewechselt.

    Seit ca. 3 Wochen habe ich plötzlich Probleme mit den Achseln. Ich habe kleine, schmerzhafte Hubbel unter der Haut, bei Bewegung und Druck tun die echt total weh.
    Ich werde nächste Woche einen Termin beim Arzt machen, habe Angst, dass es Schweißdrüsenabzesse sind.

    Es kann gut sein, dass das die folgen von Aluminiumsalzen, die die Poren verstopfen, sind. Das ist zumindest mein Verdacht. Auch wenn es noch so gut wirkt und ich mich damit sicher und duftend fühle – ich werde das Zeug nicht mehr benutzen. Okay, vor Wolkenseifen habe ich über 10 Jahre die typischen Deos (Rexona, Dove, Nivea..etc) benutzt und hatte nie Probleme. Aber vielleicht war es meinen Poren nach dem Jahr mit natürlicher Deocreme einfach zuviel, wer weiß.

    Wollte nur meine Erfahrungen mit euch teilen, vll schreckt das den ein oder anderen ja ab, sich pures Aluzeugs unter die Achseln zu schmieren ;-)

  15. Pingback: Wolkenseifen. Deocreme | Mrs. Mohntag

  16. Pingback: (Video) Die Akte Alu | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  17. Avatar

    Hallo!
    Ich bin eine Person, die viel und schnell schwitzt, zwar nicht krankhaft aber für mich doch sehr unangenehm. Der SChweiß riecht kaum, aber wie gesagt, fühle ich mich sehr unwohl bei den großen dunklen Flecken.
    Gerne würde ich aber auf die schädlichen Inhaltsstoffe verzichten. Gibt es denn ein Deo, dass keine schädlichen Aluminiumsalze enthält und trotzdem das Schwitzen mindert?

  18. Avatar
    Jürgen

    Sehr gute Informationen in diesem Blog und auch einige gute Kommentare hier!
    Zu diesem Thema kann ich auch jeden interessierten das Buch von M.Müller empfehlen: Zwischen Wahrheit und Lüge unserer Konsumgüter.
    Stehen viele interessante informationen drinne, wie wir taeglich verarscht werden.
    weiter kann ich empfehlen einfach mal auf youtube nach deo und aluminium zu googeln. da hat arte vor einiger zeit eine doku gesendet. die akte aluminium. auch sehr sehenswert!

  19. Pingback: Waschbärenreport #2 – Neues, Limitiertes, Tierversuche und Linkliebe | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  20. Pingback: Experiment #2: Nie wieder Aluminium-Deos! | prettylittlelari

  21. Pingback: neu im shop: vegane bio-cremedeodorants |

  22. Avatar
    Bonnie

    Ich wollte nur mal sagen, dass ich auch ganz klar auf meine Gesundheit achte, aber wohl mehr auf meine Mitmenschen, denn lieber benutze ich ein Deo mit Aluminium & rieche gut, als „gesund zu leben“ und täglich meine Mitschüler in den stinkenden Wahnsinn mitzureißen. Echt widerlich manche Leute, riechen die selber diesen Gestank nicht ?!?

    • Erbse

      Hallo Bonnie,

      es ist natürlich deine Entscheidung was du benutzen möchtest, allerdings gibt es viele Deos ohne Aluminium und damit muss niemand stinken. :) Ich benutze zum Beispiel die Deos von Wolkenseifen.

      LG

  23. Avatar

    Schöner Artikel, wie immer :)
    Ich benutze zum Glück schon seit jeher alufreie Deos, habe ich hier überprüft. http://www.aluminium-in-deo.de

    Allerdings werde ich ab jetzt auch so weit wie mäglich auf in Alufolie verpackte nahrung verzichten

    Liebe Grüße

    Lisa

  24. Avatar

    Ich verstehe immer noch nicht das dieses Thema von vielen immer noch verharmlost wird, sind es alle Lobbyisten.

  25. Pingback: Top of the Week #6 – I need sunshine Test

  26. Pingback: Aluminiumfreie Deos bei dm | Blanc et Noir – Vegan Beauty Blog

  27. Avatar
    Pia

    Was du geschrieben hattest (solange die Sache mit den Aluminium nicht geklärt worden ist gehst du einen großen Bogen um antitranspirante herum) finde ich,dass das Gegenteil bei mir der Fall ist. Ich leide unter sehr starkem geruchlosem schwitzen und es ist unerträglich im Sommer keine 5min zu LAUFEN und dann zu schwitzen wie ein Wasserfall. Im sport Unterricht leide ich auch sehr da ich nie zu meiner vollen Leistung (und zu meiner guten note) arbeite und da fühlt man sich schon schlecht. Aber besser eine durchschnittliche Note als die Pein andere Schüler sehen zu lassen wie ich konstant in der pause und währenddessen damit kämpfe buchstäblich Wasser aus meinem Gesicht zu wischen. Ich habe dieses antitranspirant erst kürzlich gekauft und werde es demnächst benutzen. Falls ich beim Frauenarzt Veränderungen bemerke oder wie er das auch herausfindet, werde ich es natürlich sofort absetzen.
    Ich benutze jetzt triple dry leistungsstarkes antitranspirant spray. Mal sehen wie das auf mich wirkt. Ich hoffe sehr gut. LG

  28. Avatar

    You actually make it seem so easy with your presentation but I find this matter to be really something that I think I would never understand. It seems too complicated and very broad for me. I am looking forward for your next post, I’ll try to get the hang of it!

Kommentare sind geschlossen.